Leistung TDI Temperaturabhängig??

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Maxe, 26.05.2005.

  1. Maxe

    Maxe

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg D-1723.
    Fahrzeug:
    Octavia Combi Ambiente 2002(3) ASV 1,9 TDI / 81 KW
    Werkstatt/Händler:
    Behm in NB
    Kilometerstand:
    143000
    Hallo!
    Heute ist mir folgendes aufgefallen, wo ich mich Frage, ob dies so in Ordnung geht oder ob dies ein Fall für die Werkstatt ist(noch Garantiezeit)?
    Heut nun ward es Sommerlich und beim Nachhauseweg waren es schon 29 Grad Celsius während es heut morgen ca 12 Grad und in der letzten Zeit einfach kühler war.
    Ich nutze einen Tempomat und habe und ihn bei bestimmten Stellen immer entsprechend gleich eingestellt.
    Da ich somit an der gleichen bestimmten Stellen die voreingestellte Geschwindigkeit antippe, woraufhin ich auch gewohnheitsmäßig an einer bestimmten Stelle dann die eingestellte Geschwindigkeit erreiche. So war es in der letzten Zeit immer der gleiche Ort wo die Geschwindigkeit erreicht wurde, nur ebend heute nicht!!
    Mir kam die Beschleunigung einfach lahmer vor und auch die eingestellte Endgeschwindigkeit habe ich später erreicht!! Wenn ich selber Gasgebe kommt es mir auch lahmer vor, ansonsten ist alles normal wie immer.
    Kann es sein das dieser Temperaturunterschied sich so bemerkbar macht
    oder sollte die Elektronik dies nicht so steuern das es mir eigentlich nicht auffallen dürfte? War vor 3 Wochen zur Inspektion wo keine Fehler festgestellt wurden. Allerdings ist mir dies schon des öfteren aufgefallen, nur ebend heute so das ich jetzt hier schreibe!
    gruss maxe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 felicianer, 26.05.2005
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Mein Vater hat mir mal erzählt, dass es bei ihm auch so ist. Er fährt dienstlich einen MB Vito... und wenn es warm ist, dann ist das Auto viel träger und langsamer... Liegt wahrscheinlich am geringeren Sauerstoffgehalt in der Luft. Nach nem Regen ist das immer wieder weg
     
  4. Tommez

    Tommez Guest

    Hallo Maxe

    Wie felicianer schon geschrieben hat, liegt es wirklich an der Sauerstoffzufur.
    Heiße Luft hat nicht soviel davon gebunden, kalte feuchte Nebelluft dagegen schon. Deshalb haben ja die Turbos meistens Ladeluftkühler.


    Gruß
    Tommez
    aus München
     
  5. Maxe

    Maxe

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg D-1723.
    Fahrzeug:
    Octavia Combi Ambiente 2002(3) ASV 1,9 TDI / 81 KW
    Werkstatt/Händler:
    Behm in NB
    Kilometerstand:
    143000
    Hallo!
    Schon klar und sicherlich auch logisch nur hätte ich gedacht das die Elektronik dies kompensiert so das ich den Leistungsverlust nicht spüre. Sind ja immerhin 110PS die da arbeiten sollen und das war bei einer eingestellten Endgeschwindigkeit von 105 Km/h, also nicht im oberen Grenz- bzw. Leistungsbereich.
    gruss maxe aus M/V
     
  6. #5 Rudi Carrera, 26.05.2005
    Rudi Carrera

    Rudi Carrera Guest

    Nun, das hat folgende Gründe:
    -kalte Luft und Waldumgebung ist sauerstoffreicher
    -bei kalter Witterung ist zwangsläufig die Ladeluft lühler, was natürlich auch einen Leistungschub gibt.
    -wenn der Klimakompressor läuft, benötigt er natürlich proportional zu steigenden Temperatur auch mehr Leistung, die beim Antrieb verloren geht. das können schon 8-10 KW sein.

    Bei meinem früherem Golf GT TDI ColourConcept habe ich das in der Beschleunigung auch gemerkt, die Endgeschwindigkeit bergab, lag bei eingeschaltetem Klimakompressor immer höher, als ohne Klima, wahrscheinlich hat das Steuergerät dort nachgesteuert, beim Skoda ist das nicht mehr so.

    Gruß, Rudi
     
  7. #6 TDI-Schrauber, 26.05.2005
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wie schon angesprochen hat warme Luft eine geringere Masse als kalte Luft. Dadurch ist auch der Sauerstoffanteil pro Volumeneinheit geringer.

    Da der maximale Ladedruck auf einen bestimmten Wert (0,9bar im ASV) begrenzt ist sinkt die vom Motor verarbeitete Luftmasse mit steigender Lufttemperatur. Dadurch muss auch die eingespritzte Kraftstoffmenge reduziert werden.

    Darüber hinaus kommen thermodynamische Effekte zum tragen die den Wirkungsgrad herabsetzen.

    Ausregeln könnte man das bei Turbomotoren, allerdings müsste man dazu den Ladedruck erhöhen. Dadurch würde die Ladelufttemperatur ansteigen, der Nutzen ist also fraglich. Ausserdem würden die maximalen Motorparameter dadurch entweder überschritten oder man müsste sie konstruktiv nach oben legen. Kostet Geld!

    Bei der Klimaanlage muss man mehr betrachten!
    Alte Kompressoren hatten keine Regelung. Entweder 100% Ein oder Aus.
    Die Kompressoren in Golf-4 und Octavia-I haben eine interne Regelung. Sie passen ihre Leistung der tatsächlich geforderten Kühlleistung im Bereich von 40-100% an. Darüber hinaus kann der Kompressor vom Motorsteuergerät kurzzeitig abgeschaltet werden, etwa bei einer Vollastbeschleunigung.
    Aktuelle Kompressoren haben eine externe Regelung im Bereich 2-100%, Rest wie oben.

    Einige Applikationen gleichen den Einsatz des Klimakompressors aus. Allerdings geht das nur in gewissen Grenzen, sowohl mechanisch als auch rechtlich.

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  8. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Genau das ist mir heute aufgefallen, ein sanfter Ruck (kaum merkbar)beim Überholen !

    Danke für die Erklärung !

    Michal
     
  9. #8 24-96 Mastering, 27.05.2005
    24-96 Mastering

    24-96 Mastering Guest

    Genau dasselbe ist mir gestern Abend auch aufgefallen... der TDI war bei der Hitze träger als sonst. Das kann ich also nur bestätigen...
     
  10. #9 anti-neuwagen, 27.05.2005
    anti-neuwagen

    anti-neuwagen

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    octavia combi TDI 4x4, 74kW
    Kilometerstand:
    140000
    Würde eine Zwangskühlung des Ladeluftkühlers (elektrisches Gebläse ) ein Verbesserung herbeiführen. Ist schon klar, daß die elektrische Leistung für das Gebläse vom Motor via Lichtmaschine abgezwackt wird. Aber wäre dann im Endeffekt dennoch ne Verbesserung zu spüren?

    Noch ne Zusatzfrage: Können die Luftkanäle zwischen den Lamellen sich im Lauf der Zeit durch Insekten Split und Staub zusetzten?

    Die vorderen Kanten der Lamellen sehen bei mir durch Steinschlag schon ein wenig in Mitleidenschaft gezogen aus.
     
  11. #10 TheDixi, 27.05.2005
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Am besten sieht man das an nem Feuerzeug. Die Flamme ist bei der Hitze viel höher. Weil, die Luft ist dünner, weniger Sauerstoff, weniger Gas verbrennt, Gas kommt weiter aus dem Feuerzeug raus, Flamme höher.

    Hoffe das ist korekt :gruenwink: ist mir nur so aufgefallen.

    Werde demnächst mal meinen Luftansaugstutzen versetzen, damit er mehr kühleren Fahrtwind saugen kann...
     
  12. Maxe

    Maxe

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg D-1723.
    Fahrzeug:
    Octavia Combi Ambiente 2002(3) ASV 1,9 TDI / 81 KW
    Werkstatt/Händler:
    Behm in NB
    Kilometerstand:
    143000
    Hallo!
    Soweit alles klar, dan bleiben wir mal beim Thema der Klimaanlage!
    Ich hoffe nicht den Rahmen der ursprünlichen Frage zu sprengen oder soll ich noch einen zusätzlichen KLIMAANLAGENBEITRAG eröffnen?------
    Ich habe einen Kombi wo die hinteren Scheiben schon die dunkelste reflektierende Folie darauf haben(Nachrüstung) und er hat Climatronik.
    Vorweg in den mittleren Düsen ca 6-7 Grad Celsius mit Thermometer gemessen.
    Wieviel Sinn macht es eine Aussage zu treffen mit einem Thermometer mittig des Fzgs über die tatsächliche Innentemperatur??
    Hintergrund es dauert ewig bis es kühler wird. Wenn ich 20 Grad einstelle, erreiche ich diese mit Climatronikeinstellung zumindest laut den Diagnosekanal 1 nicht (25-27 Grad bei momentanen 30 Aussengraden)!! Fahrzeit 80 min, eingestellte 20 Grad, Climatronik Auto ein, Fzg vorher gelüftet, nach ca 20 min lt. Diagnosekanal1 - 25 Grad geht bis zum Schluss auch nicht weiter unten.
    Wo genau liegt eigentlich der Temperaturinnensensor - links in der Climatronikbedienung das kleine Gitter( wenn ja wie kann man diesen reinigen)??
    Ich war schon der Meinung das es nicht richtig funktioniert nur, siehe Messwerte der Werkstatt.
    Könnt ihr dies in ähnlicher Weise bestätigen oder sind meine Erwartungen da zu hoch, denn den Hochsommer haben wir ja nicht erreicht oder??
    Unterdimensioniert oder ist elektronisch noch was Einstellbar durch die Werkstatt( interne Regelung)?

    freundlichst Maxe aus M/V
     
  13. #12 TDI-Schrauber, 28.05.2005
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Nein, denn da müsstest du SEHR viel Luft einblasen. Entsprechende Gebläse haben 2-5kW !
    Und das würde auch nur im Stand oder bei sehr langsamer Fahrt helfen, denn die Luft wird ja nicht kühler nur weil Du sie mittels Gebläse bewegst.


    @Maxe

    Lass die Luft mal aus allen Düsen strömen (drücke Defrost, Mitteldüsen und Fussdüsen). Die Climatronic ist bezüglich der Luftverteilung leider überaus schlecht programmiert.

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  14. Volvik

    Volvik Guest

    Gleiches Problem.

    Könnte man überhaupt was dagegen tun? Oder sollte man lieber bei der Hitze mit dem Fahrrad fahren?
     
  15. Maxe

    Maxe

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg D-1723.
    Fahrzeug:
    Octavia Combi Ambiente 2002(3) ASV 1,9 TDI / 81 KW
    Werkstatt/Händler:
    Behm in NB
    Kilometerstand:
    143000
    @TDI-Schrauber
    Welche ist die Defrost, mit den Mitteldüsen und Fussdüsen habe ich auch festgestellt das es besser ist.
    Wenn ich erst Automatik anschalte ,danach auf Mitteldüsen und Fussdüsen umstelle ist dann noch irgendeine Automatik im Hintergrund aktiv oder bläst er so lange auf kältester Stufe bis ich ihn Einstellungmäßig ändere?
    Die Beschreibung der Climatronik ist auch nicht gerade sehr aufschlussreich.

    gruss Maxe
     
  16. #15 TheDixi, 29.05.2005
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Hmm... Ist ja eigeintlich nix schlimmes. Geht ja (fast) allen Autos so :-))

    Du könntest höchstens mal deinen Luftkrieslauf etwas verändern, dass evtl. mehr kühler Fahrtwind reinkommt bzw. die Luft nicht zu Dicht am Motor eingesaugt wird...
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 TDI-Schrauber, 02.06.2005
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Die Taste ganz links oben. Mit dem seit über 30 Jahren verwendeten Defrost Symbol.

    Wenn Du die Luftverteilung manuell änderst bleibt die Temperaturregelung selbstverständlich aktiv. Lediglich die Luftverteilung bleibt so wie Du sie vorgegeben hast.

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  19. Maxe

    Maxe

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg D-1723.
    Fahrzeug:
    Octavia Combi Ambiente 2002(3) ASV 1,9 TDI / 81 KW
    Werkstatt/Händler:
    Behm in NB
    Kilometerstand:
    143000
    @TDI-Schrauber
    DANKE
     
Thema: Leistung TDI Temperaturabhängig??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lichtmaschine wirkungsgrad temperaturabhängig

Die Seite wird geladen...

Leistung TDI Temperaturabhängig?? - Ähnliche Themen

  1. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  2. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  3. Octavia RS TDI VFL 2007 BMN

    Octavia RS TDI VFL 2007 BMN: Guten Morgen Kann ich bei meinem BMN auch Teile ´von anderen Hersteller des Konzerns nehmen? Bei mir das Saugrohr wohl Defekt. MfG Sascha
  4. Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI

    Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI: Hallo mein Name ist Sascha Wohne in Timmenrode / Harz. Seit 13.2.15 bin ich Besitzer eines Skoda Octavia RS TDI Kombi. Bj.2/07 Ich Musste mich...
  5. Motorlager Tausch 2.5 TDI

    Motorlager Tausch 2.5 TDI: Moin, Hat das schon mal jemand tauschen lassen , bzw wie kann ich herausfinden welches Motorlager dran Schuld ist , dass der Wagen im Leerlauf...