Leichter weißer Rauch aus geschlossenem Ölnachfüllstutzen

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von MarcoRCBlog, 22.05.2016.

  1. #1 MarcoRCBlog, 22.05.2016
    MarcoRCBlog

    MarcoRCBlog

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz Umgebung
    Hallo Community,

    ich bin gerade dabei mir ein neues Auto zu kaufen und habe mich für einen Skoda Octavia 2012 TDI 105 PS entschieden.

    Bei der letzen Testfahrt (30min) habe ich den Motorraumdeckel geöffnet und da ist mir aufgefallen, dass es ganz leicht aus dem geschlossenen Öldeckel/Olnachfüllstutzen raucht.

    Nach Aussage des Gewerblichen Verkäufers ist dies normal.... stimmt das??

    Hab ein Video gemacht .. seht mal..

    Danke für eure Hilfe!
    LG Marco
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2.0 TDI 4X4, 22.05.2016
    2.0 TDI 4X4

    2.0 TDI 4X4

    Dabei seit:
    08.12.2013
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    90
    Normal ist das nur, wenn der Deckel offen ist. Bei geschlossenem Deckel darf da garnichts qualmen.
     
  4. #3 0²ctavist, 22.05.2016
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    150000
    Weisser Rauch ist zuerst einmal Kondenswasser.
    Das wäre normal, durch die Temperaturunterschiede hat sich Kondenswasser gebildet, was durch die Motorerwärmung verdampfte.

    Hast du den Deckel denn mal abgehabt und genauer geschaut, wo es herkommt? Dampfte die Deckel-Innerei noch oder kam es nur aus dem Motor und hörte nach kurzer Zeit auf? Beiger Schmand = Emulsion an der Deckel-Innerei?
     
  5. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    9000
    Klar kann Wasserdampf am Ventildeckel aufsteigen, aber nicht mehr nach 30Min Probefahrt - dann kommt der Qualm definitiv von Innen raus; würde daher dem Verkäufer auch keinen Glauben schenken und mindestens eine defekte Dichtung, möglicherweise aber noch mehr vermuten.
     
  6. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    9000
    jein - das Kondenswasser, das dabei entsteht, wird über die Kurbelgehäuseentlüftung in den Luftfilter geleitet - der Öleinfülldeckel muss dicht sein
     
  7. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.405
    Zustimmungen:
    496
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    ich würde auch erstmal ne defekte dichtung am drehverschluss vermuten, bereite dich drauf vor, das wenn du bei laufendem motor den deckel abschraubst, es dazu führen kann, das der motor anfängt sich zu schütteln, da er falschluft zieht. zumindest war das bei meinem benziner der fall
     
  8. #7 MarcoRCBlog, 22.05.2016
    MarcoRCBlog

    MarcoRCBlog

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz Umgebung
    Ich habe den Deckel nicht entfernt weil ich wirklich nicht wusste was passiert.
    Hab auch grad mit einem KFZ Techniker gesprochen und der meint auch dass das absolut nicht normal ist und er eine defekte oder bald defekte Dichtung vermutet.

    Die Aussage des Verkäufers is somit eine absolute Frechheit das der Rauch ein Druck- bez. Hitzeausgleich ist. Unfassbar, bin echt total sauer!

    Werde den gewerblichen Verkäufer morgen auf jeden Fall kontaktieren und Ihn darauf ansprechen.

    Was ich mich noch erinnern kann ist, das um den Deckel herum schwarze Ablagerungen waren, die schon leicht bröselig waren.

    LG Marco
     
  9. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.405
    Zustimmungen:
    496
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    der verkäufer will nur verkaufen, sind doch überall scharlatane unterwegs...wenns nur die deckeldichtung is, isses ja ned weiter tragisch, soller ersetzen
     
  10. #9 MarcoRCBlog, 23.05.2016
    MarcoRCBlog

    MarcoRCBlog

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz Umgebung
    UPDATE:

    Hab jetzt mit zwei Skoda Technikleiter von zwei verschiedenen Standorten gesprochen und dies ist normal.

    Ich hab den Deckel jetzt trotzdem tauschen lassen da dieser bei der Dichtung auch ganz leicht korodiert war.

    Was der Motor nicht verbrennen kann wird über den Öldeckel abgeleitet dies ist aber minimal und war bei mir wie auf dem Video zu sehen nur mehr da die Dichtung nicht mehr 100%ig ganz war.

    Ich werde heute noch eine längere Porbefahrt machen und ihn dann auch noch von einem Techniker überprüfen lassen.

    Halte euch auf dem Laufenden :thumbsup:
     
  11. #10 dünnbrettbohrer, 23.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2016
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Für ein Auto mit schwarzen bröseligen Ablagerungen am Öleinfülldeckel würd ich nicht mehr als € 500.- bezahlen. Auch wenns ein Diesel ist, deutet das auf Wartungsrückstau oder regelmäßige Verwendung billigsten Schmierstoffs hin.

    Und der Deckel sollte dicht sein. Zur Abfuhr der Blow-by-Gase gibt es eine Kurbelgehäuseentlüftung. Selbst wenn der Deckel nicht ganz dicht ist, sollte es dort nicht herausdampfen, weil die Kurbelgehäuseentlüftung unter allen Bedingungen einen Unterdruck herstellen sollte. Das kann sie aber nicht mehr, wenn sie durch mindere Ölqualität oder Wartungsrückstau verstopft ist. Wenn sie verstopft ist, ist das bisschen Dampf am Deckel das kleinere Problem. Der Unterdruck mi Kurbelgehäuse ist enorm wichtig für den korrekten Rücklauf des Öls aus dem Turbolader. Wenn dieser Rücklauf gehemmt ist, geht das Öl über den Lader in den Ansaug- oder Abgasweg. Das merkt man dann am Ölverbrauch.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 MarcoRCBlog, 23.05.2016
    MarcoRCBlog

    MarcoRCBlog

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz Umgebung
    Ich weiß echt ned ... ?? ?(?(
    Das Service wurde regelmäßig in einer VW Vertragswerkstätte gemacht.
    Ich schau mir das Ganze heute nochmal genauer an.
     
  14. #12 MarcoRCBlog, 23.05.2016
    MarcoRCBlog

    MarcoRCBlog

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz Umgebung
    ******************
    Lt. zwei unabhängigen Skoda Technikleitern ist ein leichtes abrauchen durch den Öldeckel normal (was bei dieser Serie auch bestätigt ist). Es haben sofort beide das gleiche gesagt .. Dadurch das die Dichtung halt angeschlagen ist/war ist ein bisschen mehr raus gekommen.

    Der Deckel wurde jetzt getauscht und es kommt nix mehr raus.

    Werde das Auto heute von meinem Opa (welcher KFZ Techniker ist) mal checken lassen ... Es wurde immer Qualitätsöl verwendet (Castrol Picker im Servicebuch) und dieser wurde auch immer regelmäßig gemacht.

    Ich hab bei der ersten Testfahrt kein Problem des Autos gemerkt und werde heute bei der zweiten Testfahrt mal ins Gas steigen :)

    Hab nochmal auf meinem Video nachgesehen und ich hab mich da vl. a bissl getäuscht .. es war leicht schmierig herum aber ned extrem ... vl. hat mich da der erste Eindruck a bissl geschockt ... ?(:S

    Werd das heute genau verfolgen und auch Fotos machen.
     
Thema:

Leichter weißer Rauch aus geschlossenem Ölnachfüllstutzen

Die Seite wird geladen...

Leichter weißer Rauch aus geschlossenem Ölnachfüllstutzen - Ähnliche Themen

  1. Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg

    Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg: Hallo zusammen, Habe netzt einen "neuen" Superb Bj 2012. Beim Abholen auf dem Heimweg ist mir das erst garnicht aufgefallen, da ich dachte ich...
  2. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...
  3. Lenkrad steht leicht schief...

    Lenkrad steht leicht schief...: An meinem neuen gebrauchten Jahreswagen stand / steht das Lenkrad schief. Vor dem Kauf stand es auf ca, 5 nach 12. Drauf hin wurde eine...
  4. Verkauft Verkauft, kann geschlossen werden: 4 x Winterreifen Vredestein Wintrac Xtreme 245/40 R18 97W XL

    Verkauft, kann geschlossen werden: 4 x Winterreifen Vredestein Wintrac Xtreme 245/40 R18 97W XL: Hallo Biete hier 4 x Winterreifen von der Marke Vredestein Wintrac Xtreme 245/40 R18 97W XL DOT 2011 mit ca. 6mm Restprofil. Fotos folgen noch....
  5. Rauch unter der Motorhaube

    Rauch unter der Motorhaube: Liebe Freunde, ich besitze einen Skoda Superb, Baujahr 2004, Motor 2,7 l, V6. (32.000 km) Das Problem: Auf der rechten Seite des Motors, genau...