lederreinigung

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von fifachris, 04.10.2006.

  1. #1 fifachris, 04.10.2006
    fifachris

    fifachris Guest

    sagt mal womit bekomme ich die beigen ledersitze am besten gereinigt?
    wollte mir nicht die finger wund schruppen und schon gar nicht das leder beschädigen. kennt jemand das optimale pflegemittel???

    thanks
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mausi878, 05.10.2006
    mausi878

    mausi878

    Dabei seit:
    20.03.2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Fahrzeug:
    Fabia1 Combi 1,9tdi & Fabia² Combi 1,4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Händler
    servus...

    ganz einfach du nimmst lauwarmes seifenwasser her, eine weiche bürste, somit reinigst du das leder vor, und anschliessend machst du es schön trocken, dann lederpflege, das ganze machst du je nachdem wie der zustand deines leders schon ist 2-3 mal im jahr und du hast sehr lange freude an deinem leder... :sonne:


    greez mausi878
     
  4. Tatze1

    Tatze1

    Dabei seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, 42... NRW,
    Kilometerstand:
    72000
    @mausi878,
    haber gerade in einem anderen Forum über das gleiche Thema gelesen.
    Da empfehlen einige User das Quick und Brighte (richtig geschrieben??).
    Soll sehr gut sein. Gibts wohl z.B. in manchen Schleckerläden, bei real und anderen Supermärkten. Preis so um die 8 Euronen.
    Viel Erfolg beim reinigen.
     
  5. #4 mausi878, 05.10.2006
    mausi878

    mausi878

    Dabei seit:
    20.03.2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Fahrzeug:
    Fabia1 Combi 1,9tdi & Fabia² Combi 1,4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Händler
    mit de zeug weiss ich nicht, hab das damit noch nicht ausprobiert, nur mit seifenwasser kann man nix falsch machen, und kost keine 8euro... :bluemchen:
     
  6. #5 Sgt.Paula, 05.10.2006
    Sgt.Paula

    Sgt.Paula

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    T5 FL Edition 25; Fabia 1.2HTP; Touareg R5
    Werkstatt/Händler:
    Eggert in Bergen a. Rügen; VW in Stralsund; Pump bei Oldesloe
    Kilometerstand:
    25000
    HI,

    ich nehme das von Sonax die Lederplege (schwarze Flasche) so einmal im Monat
    so wenn sich das Leder durch die Jeans dunkel wird. Dann einfach einreiben
    und dann wieder polieren und das leder ist wie neu und schon ruschig.

    mfg
     
  7. #6 Fredlabosch, 05.10.2006
    Fredlabosch

    Fredlabosch

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Fahrzeug:
    Superb 2.8 mit Prins Autogasanlage
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Reisert in Grosskrotzenburg
    Kilometerstand:
    208000
    Servus fifachris,

    jedesmal zur Oktoberfestzeit habe ich auf meinem Leder Verfärbungen meiner Lederhose, in der ich "stielecht" auf die Wiesen fahre.

    Beim ersten Mal habe ich sämtliche teuren Reiniger versucht, aber hatte nicht den geringsten Erfolg. Also habe ich es mal mit einem sogenanten "Zauberschwamm" versucht. Vielleicht kennst du die kleinen weissen Dinger, mit denen man ganz ohne Reiniger und Chemie auskommt. In fast jedem Supermarkt bekommst du sie für relativ wenig Geld. Einfach mit warmen Wasser vollsaugen, gut auswringen und dann mit ganz leichtem Druck das Leder abwischen. Die Teile haben echt Wunder gewirkt und sämtliche Abfärbungen sin verschwunden. Das beige Leder hat keinen Schaden genommen. Man muss es danach allerdings mit Lederpflegemittel versorgen.

    Übrigens waren meine Verfärbungen so stark, dass ich Bilder machte und diese an die Spezialisten vom Lederzentrum (www.lederzentrum.de) schickte.
    Die rieten mir spezielles Lederbenzin zum Reinigen zu nehmen, mit der Warnung, dass ich evtl. das Leder nachtönen müsste, da das Benzin die Farbe aufnehmen könne.

    Bei "dm" oder "Schlecker" kosten die Schwämmchen so um die 2,00€ und wie schon gesagt...sie haben echt Wunder bewirkt.

    Übrigens solltest du bei dem beigen Leder regelmässig mit Lederpflege vorgehen. Da sparst du dir ne Menge Arbeit, denn das Leder bleibt immer gut konserviert und sauber. Musst nix teures nehmen, selbst die billigen Pflegemittel sind ok.

    Lieben Gruss

    Sebastian
     
  8. #7 MH-Magic, 06.10.2006
    MH-Magic

    MH-Magic

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schöneck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.8T
    Kilometerstand:
    175500
    Und was haltet ihr von dem Tip mit der Bodylotion?
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Fredlabosch, 06.10.2006
    Fredlabosch

    Fredlabosch

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Fahrzeug:
    Superb 2.8 mit Prins Autogasanlage
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Reisert in Grosskrotzenburg
    Kilometerstand:
    208000
    Sevus,

    meine gelesen zu haben, dass Autoleder nicht mit Bodylotion gepflegt werden sollte. Schau mal auf "www.lederzentrum.de", dort findet man meiner Meinung nach sehr gute Tips zur Lederpflege.
    Übrigens machen viele gute Erfahrungen mit Nivea usw., ich würde es nicht benutzen.

    Ich persönlich benutze die Lexol-Lederpflege von Petzolds (www.petzolds.de) und bin sehr zufrieden damit. Einmal/Jahr Grundreinigung und zwischendurch immer mal mit Lederplegetüchern. Mein Leder sieht trotz meiner Oktoberfestpannen der letzten Jahre aus wie neu (dank der "Zauberschwämmchen").

    Gruss

    Sebastain
     
  11. Napi

    Napi Guest

    Ich nehme immer Pril-Wasser(Tip vom Sattler, so ein PH-Hautschutz-Pril nehmen, was die Haut schont, schont auch euer Leder!), handwarm, und eine sehr weiche Bürste(Im Haushaltswarenladen, Naturborste mit abgerundeten Borstenenden, kratzt nicht so ins Leder). Danach kommt dann die Lederpflege vom Lederzentrum sparsam drauf, danach sieht das Leder aus wie neu und riecht und quietscht soar wieder wie im Neuwagen!

    Bei meinem Lederlenkrad gehe ich einmal im Jehr noch weiter, mit Lederbenzin säubern, mit Lederfärbung nachtönen, mit Lederpflege konservieren und dann mit Lederfett behandeln. So sah mein 15Jahre altes Audi-S-Lenkrad noch aus wie nagelneu!
     
Thema:

lederreinigung