Leck im Kühlkreislauf?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Earny, 29.06.2011.

  1. Earny

    Earny

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit ca. 2 Wochen habe ich einen Fabia2 (1,4 l, 16V, 86 PS), Baujahr
    Ende 2009. Das Fahrzeug ist ein Re-Import und fuhr vorher in
    Budapest bei rent a car (laut Brief).

    Ich bin mit dem Fahrzeug insgesamt zufrieden, aber es gibt unter
    anderem folgendes Problem:
    1. Der Fabia scheint pro 100 km ungefähr 0,1 bis 0, 2 l Kühlflüssigkeit
    zu verbrauchen. Habe jetzt schon zweimal die rote Flüssigkeit
    nachgefüllt. Ein Austritt ist nicht zu sehen. Unter dem Fahrzeug
    ist auch nichts zu sehen. Der freundliche Meister aus der Skoda-Werkstatt
    meinte, das könnte ein Marderbiss sein. Damit wäre die Garantie hinfällig.
    Gibt es eine bekannte Schwachstelle?

    Gruß
    Earny
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaIIdriver, 29.06.2011
    FabiaIIdriver

    FabiaIIdriver

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Bei einem Maderbiss wäre ja irgendwo eine Undichtigkeit, es müsste also irgenwo nass sein.
    Am besten mal den Motor warm fahren und dann mal schauen ob irgendwo Wasser austritt.
    Es könnte auch ein defekter Wärmetauscher der Heizung sein. ( Feuchtigkeit im Innenraum ? )
    Die Zylinderkopfdichtung kann auch der Übeltäter sein, einfach mal den Öleinfülldeckel öffnen und schauen ob da schaumiger Schlamm drann hängt. ( Wasser im Verbrennungsraum, Kopfdichtung defekt oder Kopf verzogen )
     
  4. Earny

    Earny

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für deine Antwort. Wie ich schon sagte, es ist kein Austritt
    von Flüssigkeit festzustellen, auch nicht, wenn das Fahrzeug
    warmgefahren ist. Das war gestern bei 35 °C Außentemperatur
    kein Problem.
    Unter dem Öleinfülldeckel sieht es blitzblank aus. Das ist aber auch
    nicht verwunderlich, weil ich vor ca. 1 Woche einen Ölwechsel gemacht
    habe. Das Altöl sah wie Altöl aus - ohne Wasser. Ich habe da aber nicht
    so genau hingesehen.
    Ich werde das erstmal nur beobachten. Vielleicht hört der Verbrauch
    von Kühlflüssigkeit wieder auf.

    Was ich bei meinem Fabia am meisten vermisse, ist eine Kühlwasser-
    temperaturanzeige. Wie soll man erkennen, dass der Thermostat
    defekt ist. Irgendwann gehen die Dinger kaputt und man merkt das dann
    wohl nur an der nachlassenden Heizleistung im Winter. Oder leuchtet dann
    irgendwas auf?


    Gruß
    Earny
     
  5. 1987er

    1987er

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Facelift, MJ 2011, 51kW HTP, candyweiss, Cool Edition, EZ 01/2011
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz GmbH Neumarkt
    Kilometerstand:
    59000
  6. Earny

    Earny

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo 1987er,

    besten Dank für den Tip. Ich konnte das bisher nicht nachlesen, weil
    ich nur eine ungarische Betriebsanleitung hatte. Das Fahrzeug ist
    ein RE-Import. Ich bin gerade dabei, die Nachteile von Re-importierter
    Fahrzeugen herauszufinden.
    Gibt es auch irgendwo eine Service-Heft auf Deutsch? Das ungarische
    ist leider nicht zu entziffern.
    In der heruntergeladenen deutschen Betriebsanleitung steht auf S. 25
    unter dem roten Thermometersymbol die Bemerkung:


    "Kühlmittelstand zu niedrig / Kühlmitteltemperatur zu hoch"
    Als technisch versierter Laie mit gesundem Halbwissen frage ich mich jetzt, was
    das für eine Sensor ist, der diese kombinierte Meldung liefern soll.
    Um den Kühlmittelstand abzufragen müsste ein Füllstandssensor verbaut werden,
    um Temperaturgrenzwerte zu überwachen, braucht es einen Temperatursensor.
    Hat der Fabia diese beiden Sensoren im Kühlsystem?


    Zu dem Zeitpunkt, wo das rote Termometer blinkte und auch die drei Warntöne
    kamen, war jedesmal der Kühlmittelstand im Einfüll-/Ausgleichsbehälter zu niedrig,
    und zwar ungefähr 3-4 cm unter der Min-Marke.
    Ich würde deshalb eher auf ein Füllstandsproblem tippen.


    Als ich Kühlflüssigkeit nachkippte, ging die Fehlermeldung weg.
    Ca. 100 km später war die Fehlermeldung wieder da. Der Füllstand war wieder
    ca. 3 cm unter dem Min-Stand.


    Was ich an meinem Fabia von Anfang an am meisten vermisst habe,
    ist eine Analog-Temperaturanzeige. Die würde jetzt Klarheit liefern.

    Gruß
    Earny
     
  7. #6 MiRo1971, 30.06.2011
    MiRo1971

    MiRo1971

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    4.209
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Peine
    Fahrzeug:
    Octavia² Combi RS 2.0 CR TDI DPF in Candy-Weiß
    Werkstatt/Händler:
    AH Gebr. Schmidt in Peine
    Kilometerstand:
    142000
    Wenn du eine analoge Temperaturanzeige haben möchtest, dann musst du ein Maxi-Dot nachrüsten. Das geht aber nur, wenn du bereits den kleinen Bordcomputer hast.
     
  8. Earny

    Earny

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miro,

    Danke auch für Deinen Tip. Er kommt zur richtigen Zeit.
    Ich muss morgen in die Werkstatt. Da kann ich mal danach fragen,
    ob eine Nachrüstung geht und was das kosten würde.

    Es ist jetzt definitiv klar, der Fabia verliert Kühlerflüssigkeit. Ein Nicht-
    Skoda-Experte meinte, dass dürfte die Wasserpumpe sein.
    Mit etwas Zahnriemen dürfte das dann bei über 500 Euro liegen.

    Ich hoffe, dass es nur ein undichter Schlauch ist.

    Gruß
    Earny
     
  9. Earny

    Earny

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das mit dem Wasserverlust hat sich heute in der Skoda-Werkstatt
    geklärt. Es ist nur die Wasserpumpe, die gewechselt werden muss.
    Ist aber halb so schlimm, es ist noch Garantie drauf.

    Ich hatte auch gefragt, ob eine Temeraturanzeige nachrüstbar wäre.
    Leider Nein.

    Gruß
    Earny
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fabia_Fan_, 03.07.2011
    Fabia_Fan_

    Fabia_Fan_

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi II 1,2 HTP 70 PS blau
    Hatte ab KM-Stand 5000 wohl etwa das gleiche Problem mit der Wasserpumpe. Nach dem Abstellen des Dreizylinders konnte man (aber seltsamerweise nicht regelmäßig) rote Kühlflüssigkeit, die übrigens ganz süß schmeckt (danach ausspucken!), in der Nähe des rechten Vorderrades auf dem Boden entdecken. Da nur tropfenweiser Austritt dauerte es etwa 2000 KM bis der Stand von Maximum auf Minimum abgesunken war. Gott sei Dank wurde das Tropfen im Garantiezeitraum dann am Ende so schlimm, dass man in der Werkstatt eine feine Tropfspur "eingetrocknetes Kühlmittel" entdecken konnte. War nämlich beim ersten Mal weggeschickt worden, weil man trotz Taschenlampe (ich hab auch ganz genau geguckt) einfach noch nichts erkennen konnte. Ging auf Garantie...
     
  12. Lothi5

    Lothi5

    Dabei seit:
    17.09.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberger Umgebung
    Fahrzeug:
    Fabia2 1,2 HTP 44kW
    Wenn Kühlflüssigkeit austritt dann kenne ich 2 Möglichkeiten:
    • Dickes fettes "Loch" irgendwo, dann tropfts auch rum.
    • Meistens aber geht das Zeug erst raus wenn alles warm wird und der Druck gestiegen ist. Dann tropfts aber eher nicht da es gleich wieder auf den warmen Schläuchen verdunstet ! Also alles augenscheinlich trocken bleibt.
    2 Möglichkeiten kenne ich das doch irgendwie zu entdecken:
    • entweder man findet irgendwo eine rötliche "Salzkristallspur" eingetrocknet (Taschenlampe)
    • oder kalten Motor starten und eine Weile "warmlaufen" lassen, dabei alle Schläuche ständig beobachten ob irgendwo eine Art verfärbung auftritt: Das passiert dann wenn der Druck im Kühler steigt, aber die Schläuche noch so kalt sind daß es nicht sofort daran verdunstet.
    Kühlflüssigkeit schmekct süßlich, da der Hauptbestandteil Glykol ist eine Zuckerart, Verwandt mit dem Alkohol.
    Hatten ja auch mal findige Bauern in ihren sauren Wein gemischt um den dann als "lieblich und süß" zu verkaufen ;) Bekommt nur nicht so gut, da das Zeugs nicht gerade gesunde "Nebenwirkungen" hat.
     
Thema: Leck im Kühlkreislauf?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fabia skoda külkreislauf undicht pfütze unter motor

    ,
  2. leck im kühlkreislauf finden

Die Seite wird geladen...

Leck im Kühlkreislauf? - Ähnliche Themen

  1. Motor überhitzt, Luft im Kühlkreislauf?

    Motor überhitzt, Luft im Kühlkreislauf?: Servus, ich bin neu im Forum und hab gleich mal ne Frage: Habe mir einen octavia 1 bj 99 2.0 Benziner gekauft. Irendwann viel mir auf dass der...
  2. Lecker Essen

    Lecker Essen: Hi evtl treffe ich damit den ein, oder anderen Geschmack. Wir möchten euch einfach mal unseren Kochblog vorstellen. Denn wenn der kleine AUDI...
  3. Klimaanlage Leck zwischen Kondensator (nach Trockner) und Klimaleitung, Dichtung (O-Ring) defekt?

    Klimaanlage Leck zwischen Kondensator (nach Trockner) und Klimaleitung, Dichtung (O-Ring) defekt?: Hallo zusammen, ich habe kürzlich meine Klimaanlage mit einer UV-Lampe untersucht und dabei festgestellt, dass an der Verbindungsstelle zwischen...
  4. Selbst für Marder ist er (zu) lecker!

    Selbst für Marder ist er (zu) lecker!: Hallo zusammen. Ich dachte zwar ich muss hier nichts posten seit ich mein Auto (2.0TDI) habe. Falsch gedacht. Ein Marder hat sich bei mir im...
  5. Frage zum Kühlkreislauf

    Frage zum Kühlkreislauf: Hallo, Habe heute eine Beobachtung gemacht die mich interessiert. Bei kaltem Motor lief Kühlwasser durch den Zulauf zum Ausgleichbehälter. Ist...