Leasen, Ratenkaufe oder Cash Bezahlen !!!!

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von Chr1s5RS, 28.06.2013.

  1. #1 Chr1s5RS, 28.06.2013
    Chr1s5RS

    Chr1s5RS

    Dabei seit:
    26.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin / Wedding
    Hallo User,

    ich möchte Hier mal wissen was Ihr so für Erfahrungen mit beim Autokauf habt.

    Der O³ Rs soll mein 2tes Auto werden und der erste Neuwagen und ich weiß nicht was man da beachten soll!

    Würde auch noch gern Wissen was Ihr für eine Wahl bei eurer Bestellung gwählt habt (Voller Preiß und denn was Ihr wenn als Leasing Rate habt oder Normale rate) weil ich denke Barbezahlen ist zu dieser zeit echt selten geworden!

    MfG Chris
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Clemens1, 28.06.2013
    Clemens1

    Clemens1

    Dabei seit:
    05.10.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 3, Elegance weiß, 140 PS mit Panoramadach
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Vögler, Bad König
    Kilometerstand:
    10500
    wenn möglich Cash bezahlen und ordendlich % verlangen. Geht ein gebrauchtes Fahrzeug zurück
     
  4. #3 ibksturm, 28.06.2013
    ibksturm

    ibksturm

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    hab bis jetzt alle drei autos in meiner karriere bar bezahlt
     
  5. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ich denke die Rechnung ist relativ einfach aber eben höchst individuell (u.a. Angebot des Händlers usw.) ...

    Es geht doch lediglich darum die Kosten bei Barkauf, Leasing oder Ratenzahlung auf den Gesamtzeitraum bezogen zu ermitteln. Dabei sind dann eben auch noch Guthaben- sowie Kredizinsen und ggf. steuerliche Vorteile zu berücksichtigen und abzuzinsen. Hat man diese Zahlen auf dem Tisch reichen die Grundrechenarten aus der Grundstufe: Addition und Multiplikation.

    Ich selbst kaufe nur was ich mir leisten kann, sprich: Ich habe das Geld. Dennoch kann Leasing/Ratenzahlung ggf. die bessere Variante sein... bei mir war dies jedoch bisher nie der Fall, so dass stets "bar" (bzw. sofortige Zahlung der Gesamtsumme) gezahlt wurde.

    Das dies leider nicht mehr die Regel ist liegt am verbreiteten Wunsch in der Gesellschaft alles (auch mehr als man eigentlich kann) sofort haben zu wollen. ;)
     
  6. #5 Suerlänner, 28.06.2013
    Suerlänner

    Suerlänner

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 3.6 L&K und Citigo Monte Carlo 44kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heider Hagen
    Kilometerstand:
    41000
    Geld gegen Ware hat mein Opa mir beigebracht und unterm Strich meist billiger.
     
  7. #6 Little Turbo, 28.06.2013
    Little Turbo

    Little Turbo

    Dabei seit:
    02.12.2003
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur CH
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y RS Blackedition
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    160000
    Leasing ist nie der beste weg, unflexibler geht's nicht...
     
  8. #7 Phiolin, 29.06.2013
    Phiolin

    Phiolin

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    O3 1.8 TSI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Autopark Köster, Oberhausen
    Kilometerstand:
    565
    Habe meine Autos bisher immer Bar bezahlt, wird sich auch nicht ändern. Die Händler schenken einem nichts, d.h. auch bei einer 0% Finanzierung zahlst du in der Regel drauf, weil du nicht die gleichen Nachlässe bekommst wie der Barzahler.
     
  9. #8 locutus, 29.06.2013
    locutus

    locutus

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rosenheim
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2FL 1.4TSI, Kawasaki ER6-N
    Werkstatt/Händler:
    AC Weber Delitzsch
    Kilometerstand:
    80000
    bei Firmenwagen kann sichs unter umständen lohnen zu leasen,
    Privat niemals. Da ist die rechnung leicht. Vorrangig Bar, wenn das nicht möglich ist Kreditzeitraum so kurz wie möglich.
    Sonst weitersparen

    Gruß Locutus
     
  10. #9 Bluewing, 29.06.2013
    Bluewing

    Bluewing

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31135 Hildesheim
    Fahrzeug:
    Fabia MC 77kW TDI
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    60000
    Bei Leasing oder Raten sitzt eine Bank im Hintergrund, die einen nicht aus reiner Menschenfreundlichkeit das Geld überlässst, sondern daran verdienen will. Deswegen kann man bei Barzahlung immer die größten Nachlässe bekommen. Wenn man das Geld also hat, würde ich immer Bar zahlen.
     
  11. #10 S(ch)kodafahrer, 29.06.2013
    S(ch)kodafahrer

    S(ch)kodafahrer

    Dabei seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Das kann man überhaupt nicht pauschalisieren!
    Jeder muss sich das für seine persönlichen Bedürfnisse ausrechnen.

    Aber mich stört auch keine Bank im Nacken wenn ich eine 0,9% Finanzierung bei denen habe. Da lasse ich das "Vermögen" lieber liegen, nehme Zinsen mit und bleibe flexibel.
     
  12. #11 Stefan_IN, 29.06.2013
    Stefan_IN

    Stefan_IN

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi Elegance, 1.4 TSI
    Wenn man so die Statistiken liest, werden heutzutage 85% aller NEUFAHRZEUGE finanziert oder geleast! Leute die behaupten "Ich habe bisher alle meine Fahrzeuge bar bezahlt" fallen hier natürlich schon auf! :-) In meinen Augen ist bei einem Neufahrzeug noch immer die Finanzierung oder Leasing die vernünftigste Lösung wenn man den Wertverlust des Fahrzeugs bedenkt. Wenn man z.B. eine 0%-Finanzierung abschließt, z.B. drei Jahre lang Raten in das Fahrzeug zahlt und am Ende ablöst, kann man mit dem Verkauf durchaus noch ein Geschäft machen (Geschäft im Sinne... "Günstiges Fzg. für eine gewisse Zeit und dann verkauft").
    Muss aber natürlich ein jeder selbst wissen!
     
  13. Funtax

    Funtax

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Wo das Geld herkommt ist dem Autohandel total egal. Der Nachlass an sich bleibt gleich - egal ob Barkauf, Finanzierung oder Leasing.
    Die Häuser sehen es sogar lieber, dass Fahrzeuge geleast oder finanziert werden... damit steigt automatisch die Chance auf ein Folgegeschäft und der Zeitraum bis zu diesem Punkt fällt in der Regel auch kleiner aus als beim Barkäufer. Dieser fährt die Autos in der Regel acht Jahre...

    AutoCredit auf 36 oder 48 Monate.. was passiert oft am Ende der Vertragslaufzeit? Richtig, es wird ein neues Auto geholt...
     
  14. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Halt die klassische Autokredit-Falle. Zumeist fahren diese Leute (meiner Ansicht nach) gemessen an ihrem Einkommen viel zu große Fahrzeuge. Man hat nicht mal 50% des Fahrzeugpreises in liquiden Mitteln verfügbar. Ein paar Hunderter im Monat kann man abzahlen und ein paar Tausender alle 3-4 Jahre kriegt man auch noch hin. Nur rauskommen wird man aus dieser Tretmühle nicht mehr (oder nur schwer): Nach 3-4 Jahren muss das Geld auf den Tisch... das haben diese Leute dann in der Regel aber nicht. Klar, dieser Betrag entspricht grob dem Restwert des Fahrzeugs (mal vorausgesetzt die Zeiten sind gut... denken wir mal an 2008/2009). Aber man braucht ja in der Regel auch wieder ein neues Auto. Und eine Größe kleiner würde ja dem Nachbarn und dem Bekanntenkreis auffallen bzw. ist unter der eigenen Würde usw.. Also flugs wieder ein wenig Geld zusammengekratzt und ab in die nächste (Finanzierungs-)runde.

    Es gibt sicher Situationen in denen sich die niedrigen Zinsen für einen Autokredit im Vergleich "lohnen"... z.B. wenn man nebenher noch nen Immokredit mit deutlich höherem Zinssatz (ist ja auch heute noch deutlich höher) zu bedienen hat. Insofern der Barzahlerpreis da nicht signifikant drunter liegt (kommt vor), kann es schon lohnen das Geld eher in Sonderzahlungen für diesen teureren Kredit zu legen und dafür einen Ratenkredit für's Auto zu nehmen. Da reden wir aber schon über einen gewaltigen Kredithebel, der da am Wirken ist. Wehe da geht auch nur geringfügig etwas schief.

    Und noch eine Anmerkung: Da die Hersteller inzwischen beinahe alle eigene Banken betreiben und damit das Kreditgeld praktisch aus dem nichts schöpfen können, kommt es schon vor, dass die Kredite derartig günstig sind dass es mehr Zinsen auf Sparguthaben gibt (auch heute noch, wenn man über den gleichen Zeitraum eine Staffel, also 12, 24, 36 und 48 Monate, aus Festzinsverträgen abschließt). Und das machen die natürlich auch, denn der Hersteller will ja gute (Absatz)Zahlen vorlegen bzw. seine Produktionsstätten (die Kosten auch beim rumstehen Geld) auslasten. Unter Umständen ist auch der Barzahlerpreis identisch oder nur minimal unter dem des Preises bei Finanzierung. Das kann sich rechnen, verdeutlicht aber auch (wenn man es zu Ende denkt) gewisse Probleme die mich davon abhalten würden zu finanzieren.
     
  15. #14 Corrado, 29.06.2013
    Corrado

    Corrado

    Dabei seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Fabia 3 1.2 2017 Monte Carlo,Superb Sportline 2017
    Ich habe schon 3 Fahrzeuge bei meinem Händler gekauft und für 0,9% finanziert und trotzdem 15% Rabatt bekommen. Ich bezweifele, dass es in diesen Fällen wirtschaftlicher wäre die Summe sofort auf den Tisch zu legen.

    Wo soll eigentlich der Vorteil beim Barzahler gegenüber dem Finanzierer sein? Im 1. Fall bekommt der Händler das Geld vom Kunden, im 2. Fall von der Bank oder nicht? Ich kenn nämlich keinen einzigen Fall bei mir, wo der Barzahler bessere Konditionen als der Finanzierer bekommen hat (15% sind ja nicht schlecht für ein Autohaus).
     
  16. juli29

    juli29

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Fahrzeug:
    Volkswagen Golf 7 Variant HL 103kw
    Kilometerstand:
    200
    Da die allermeisten Neufahrzeuge auch auf Selbstständige oder Firmen zugelassen werden. Die meisten der Fahrzeuge oberhalb Polo/Golf gehören ja durch Leasing oder Kredit einer Firma (=Firmenwagen) oder der Bank (=Kredit abstottern). Im zweiten Fall ist das mMn oftmals deswegen der Fall, weil die Käufer sich das Auto eigentlich nicht leisten können.
    Wirtschaftlich ist ein Neuwagen nie, der Wertverlust ist immer exhorbitant hoch. Je nach Marke bis afair ein Drittel in den ersten beiden Jahren. Aus der Sicht des Wertverlusts sollte man ausschließlich 1-2 Jahre alte Autos kaufen, dann hat jemand anders dafür zahlen müssen.
    Bei egal welchem Modell macht nur einer das Geschäft, der Autokonzern. Der verkauft ein Auto, egal wie. Beim Leasing kann eine Firma/Selbstständige direkte Ausgaben geltend machen, bei einer Finanzierung wird etwas verkauft, was sich der Käufer auf einmal nicht leisten kann und oftmals auch den Kredit nur grade so eben noch schafft. Nicht umsonst fahren in Deutschland deutlich größere Autos umher als in anderen EU-Ländern (wo es diese Firmenleasingmodelle nicht gibt).
     
  17. #16 Robert78, 29.06.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.492
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Habe auch die Erfahrung gemacht das es egal ist ob der Wagen Bar bezahlt oder finanziert wird.
    Die Finanzierungsangebote kommen ja auch nicht vom Händler sondern vom Konzern selbst damit sie mehr Autos verkaufen. Kein Händler zahlt drauf, egal wie der Wagen bezahlt wird.

    Gute Erfahrungen habe ich eigentlich immer mit der 3 Wege Finanzierung gemacht.
    1. Anzahlung
    2. Raten
    3. Schlussrate (entweder Schlussrate weiter finanzieren - auch bei anderre Bank, Schlussrate komplett zahlen, Auto zurückgeben)

    Alles drei Punkte kann man sicher vorher auf seine Bedürfnisse zuschneiden. Man muss halt immer die komplette Summe am Ende rechnen. Eine gewisse Flexibilität bleibt auch immer. Denn ich kann ohne Probleme das Auto z.B. nach 3 Jahren wechseln.
    Wobei man nie vergessen darf das die Weiterfinanzierung der Schlussrate eigentlich immer zu höheren Zinsätzen erfolgt. Perfekt ist es diese eben komplett mit eigenen Mitteln zu begleichen.

    Was man bei keiner Finanzierung (auch nicht der 0,0% von Mediamarkt und Co, Baumärkten oder Möbelhäusern) machen sollte sind Werbeangebote annehmen die dann während der Laufzeit ins Haus flattern.
    Egal ob das die an den Einzehandel angeschlossenen oder im Fall Skoda die VW Bank ist. Da kommen alle paar Wochen Angebote "schnell und unkompliziert xxxx Euro" usw.
    Und genau da ist der Haken, denn diese sind in der Regel immer überteuert mit Zinssätzen von 8% und mehr. Denn damit wollen die Konzerne ihre Gewinne machen. Die 0,0% Finanzierungen sind dazu nur die "Eintrittskarte" damit die Banken erstmal einen Kunden und deren Daten hat um ihm eben solche "verlockenden Angebote" unterbreiten zu können.
     
  18. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Das kommt darauf an wie die "wahren" Bedingungen der Bank aussehen und wie der Händler diese weitergibt (gibt es Unterschiede in der Marge, bei der Provision etc. wenn eine Finanzierungsform statt "Barzahlung" durch den Kunden genutzt wird). Ich habe (allerdings schon vor einigen Jahren) schon Verkaufsgespräche erlebt, da wurde nicht über den Verkaufspreis sondern über den Zinssatz verhandelt.

    Meines Erachtens nach wird es bei den Internet-Vermittlern deutlich. Hier wird dann eben nicht eine Finanzierung über das Autohaus bzw. die Hersteller-eigene Bank sondern nur über einen anderen Anbieter angeboten. Und deren Konditionen sind deutlich schlechter für den Kunden. Es käme also auf den Versuch an, ob man bei 20+% dann auch noch über die Hersteller-Bank finanzieren kann...

    Du hast aber Recht: Wenn der Kaufpreis in beiden Fällen identisch ist, könnte man sich das Zahlen der Gesamtsumme schenken, zu 0,9% Finanzieren und diese dafür für einen deutlich höheren Zinssatz z.B. in einer Festzinstreppe oder einem Sparplan für grob 0,5-1% mehr anlegen. Das meinte ich ja weiter oben mit simpler Addition und Multiplikation. Man lässt sich einfach beide/alle Angebote geben und rechnet sich das durch (inkl. Anlage und Abzinsung des Guthabens im Fall der Ratenzahlung). Dazu reichen wirklich die Grundrechenarten bis Klasse 4 bzw. bei der Verzinsung dann Mathematik (Prozentrechnung) aus Klasse 6/7.

    Nachteile hätte dies "nur" noch beim Kreditscore (wenn man also z.B. für einen Hauskauf noch einen Kredit in naher Zukunft aufnehmen will bzw. muss). Das vergessen dabei viele... Und aus meiner Sicht sollte man diese Spielchen nur dann treiben, wenn das Geld auch wirklich da ist. Ansonsten geht man eben Risiken ein... und leider rechnen sich diese dann auch die wenigsten wirklich sauber durch.
     
  19. #18 Chr1s5RS, 29.06.2013
    Chr1s5RS

    Chr1s5RS

    Dabei seit:
    26.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin / Wedding
    Vielen Dank für die Vielen Antworten bis jetzt schon !

    Bei Mir Privat ist es so das Ich 300€ Monatlich habe die ich für den neuen O³ Rs ausgeben möchte aber in diesem Preis sollte die VollKasko mit drin sein

    meint Ihr das könnte machbar sein kaufpreis mit meiner konfi wären knapp 36.00,-€ laut konfigurator!
    Bestellt soll ungefähr am ende des jahres Dezember - bis Spätestens mitte Februar

    und wenn ich auf der HP die sachen mit leasen oder Raten Kauf durch klicke
    sind die weit über mein limit !

    kann man da Später noch verhandeln über die Leasing/Finzanzierung

    Cheer´s Chr1s5
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DocSomma, 29.06.2013
    DocSomma

    DocSomma

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also vielleicht das Geld von der Bank holen und ein ReImport RS für knapp 23K in die Augen schauen ?!
    Extras kann man da ja auch wählen...Preislich sollte da doch was gehen unter 30K
    z.B. http://home.mobile.de/AUTOAGENTURROSENHEIM#ses



    MfG
     
  22. #20 Robert78, 29.06.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.492
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Solltest bei deinen Berechnungen schon auch die Rabatte berücksichtigen.
    Kannst du z.B. von etwa 14% ausgehen solltest du dir einen Octavia Konfigurieren der dann als Endpreis in dem Bereich liegt wo der RS Minus dem Rabatt liegt. Dann hast du im Finanzierungsrechner des Konfigurators schon mal einen groben Anhaltspunkt.
    Dann schauen die Zahlen schon ganz anders aus.

    Aber ganz ehrlich:
    300 Euro pro Monat inklusive Versicherung für eine Kreditsumme von etwa 31000 Euro.....da muss entweder die Schlussrate oder die Anzahlung recht hoch sein oder eben die Laufzeit extrem lang. Bei 100% Finanzierung kommst du selbst bei 1% auf über 9 Jahre - ohne Versicherung!!!
     
Thema: Leasen, Ratenkaufe oder Cash Bezahlen !!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia abbezahlen

    ,
  2. skoda octavia leasing oder kredit

    ,
  3. statt schlussrate bezahlen auto zurückgeben erfahrungen

    ,
  4. autohaus wichert norderstedt bahrzahlung,
  5. porsche bank 1000 euro billiger als barkauf
Die Seite wird geladen...

Leasen, Ratenkaufe oder Cash Bezahlen !!!! - Ähnliche Themen

  1. Händler kann Neuwagen nicht bezahlen

    Händler kann Neuwagen nicht bezahlen: Hallo zusammen, ich habe bei der Firma Name entfernt Mitte April einen Superb bestellt (Leasing), welcher vor ca. 6 Wochen beim Händler...
  2. Gewährleistung oder selbst bezahlen?

    Gewährleistung oder selbst bezahlen?: Hab im Februar mein s2 gekauft beim Händler und nun gestern Reifen gewechselt und festegestellt das es hinter den Reifen arg schlecht aussieht,...
  3. Bezahlen mit Paypal in Casinos?

    Bezahlen mit Paypal in Casinos?: Hallo Community, Weis hier jemand zufällig wie das mit dem Bezahlen über Paypal in online Casinos aussieht? Läuft das genauso ab wie bei jeder...
  4. Wie Neuwagen bezahlen?

    Wie Neuwagen bezahlen?: Wie habt Ihr Euren Skoda bezahlt? Mein möchte, dass ich den Betrag vorab überweise. Wenn das Geld da ist, bekomme ich den Brief, kann...
  5. [Beratung] Fabia Leasen als Pendlerfahrzeug

    [Beratung] Fabia Leasen als Pendlerfahrzeug: Hallo Fabia-Fans, ich bin zufriedener Roomster-Fahrer und brauche bald einen Zweitwagen zum Pendeln zur Arbeit. Ich muss wahrscheinlich eine...