Lautes Abrollgeräusche der Reifen hinten

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von schwisel, 18.04.2013.

  1. #1 schwisel, 18.04.2013
    schwisel

    schwisel

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    fabia 2,1.4tdi
    Werkstatt/Händler:
    havenit in Düren(gibs aber nicht mehr)
    Kilometerstand:
    137000
    Ich habe mal ne Frage vor ein paar tagen habe ich meine Winterreifen der Größe 165-65-14 Zoll abgenommen und habe mein 195-65-15 Zoll Dunlop`s aufgezogen und die laufen richtig laut ab. war mir letztes Jahr gar nicht so aufgefallen. ?(
    Mein fabia 2 hat jetzt 75Tkm drauf und ist 3.5 J. alt und bis auf die Sache mit der Kupplung keine Probleme(Anschlussgarantie)
    Kann das sein das die Reifen aus gewuchtet werden müssen schreibt mir mal eure Meinung :thumbup:
    Schönen Abend noch.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MatzeFFM, 18.04.2013
    MatzeFFM

    MatzeFFM

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.0l TDI Elegance schwarz, AHK
    Werkstatt/Händler:
    Meistens freie Werkstätten
    Kilometerstand:
    190000
    Hast du Dunlop Sportmaxx drauf? Das Problem hatte ich ab dem zweiten Jahr bei meinen Dunlops auch! Wuchten half da leider nix...
     
  4. #3 dathobi, 18.04.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.257
    Zustimmungen:
    718
    Kilometerstand:
    114500
    .
     
  5. #4 mycell24, 18.04.2013
    mycell24

    mycell24

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Fahrzeug:
    F² Limo 1.4l 16V Ambiente ║ ♥ O³ Combi 2.0l TSI RS ♥
    Wie hast du sie gelagert? Liegend/hängend oder stehend?
     
  6. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS 219 PS / Audi S1 318 PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    Kilometerstand:
    34000

    ....Reifen mit einem hohen Anteil an Querprofilierung werden auf der Hinterachse nach einer gewissen Laufzeit immer lauter. Der Grund ist die einseitigen Belastung durch das Bremsen. Es entsteht eine Art Schuppenbildung an den Profilblöcken. Fährt man mit der Hand in beide Richtungen über das Profil merkt man den Unterschied sehr deutlich. Auf der Vorderachse tritt dieser Effekt nicht auf, weil hier Abtriebs-und Bremskraft gleichmäßig auf den Reifen wirken.

    Als Abhilfe sollte man die Räder auf die anderen Achsseite montieren. Wenn eine Laufrichtungsbindung vorliegt dann die hinteren Räder auf die Vorderachse montieren. Nach einer gewissen Einlaufzeit wird das Abrollgeräusch leiser.

    Gruss vom Adel
     
  7. #6 schwisel, 19.04.2013
    schwisel

    schwisel

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    fabia 2,1.4tdi
    Werkstatt/Händler:
    havenit in Düren(gibs aber nicht mehr)
    Kilometerstand:
    137000
    Habe sie hängend gelagert auf keinen fall stehend gibt ja einen Standplatten. :!:
    Und danke für die Zuschriften mit den Dunlops das mit den negativ Profil gibt Sinn.
     
  8. #7 mycell24, 19.04.2013
    mycell24

    mycell24

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Fahrzeug:
    F² Limo 1.4l 16V Ambiente ║ ♥ O³ Combi 2.0l TSI RS ♥
    Na dann hoffen wir mal dass du die so weg bekommst... :rolleyes:
     
  9. #8 Scanner, 19.04.2013
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    die Zeiten mit der Standplatte ist schon längst vorbei.
    Selbst wenn ich meine 1,6 to Benz über Winter stehen lasse
    bildet das keine merkbaren Standplatten mehr aus.
    Dann halten das nicht belastete Reifen schon lange aus!
    Das Thema hatte ich schon mal mit einem guten KFZ-Meister besprochen.
    auch der gab Entwarnung.
     
  10. #9 mycell24, 19.04.2013
    mycell24

    mycell24

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Fahrzeug:
    F² Limo 1.4l 16V Ambiente ║ ♥ O³ Combi 2.0l TSI RS ♥
    Ich würde sie trotzdem nicht stehend lagern.
     
  11. #10 TubaOPF, 19.04.2013
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    2.693
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Du beschreibst den klassischen Sägezahn, der Reifen sieht von der Seite etwa aus wie das Messer einer Brotmaschine oder eben wie ein Kreissägeblatt. Einmal drin, bekommt man ihn nicht wieder raus, auch nicht, wenn man ihn auf einer anderen Achse oder gegen die ursprüngliche Laufrichung montiert. Okay, keine Regel ohne Ausnahme: der eine oder andere sagt, er hätte das geschafft. Persönlich habe ich jedenfalls noch keinen getroffen. Mein Superb hatte den o.a. Dunlop SportMaxx auch drauf und an der Hinterachse einen Sägezahn entwickelt, dass jenseits der 80 kein normales Gespräch mehr im Auto möglich war. Wechseln vorn/hinten hat nur dazu geführt, dass der bisher ruhige (weil vorn montierte) Reifen sofort anfing, den Sägezahn auszubilden. Ich habe den Dunlop notgedrungen weggeschmissen und den Hankook S1 Evo montiert. Der hat an der Außenkante einen umlaufenden Steg, keine einzelnen Profilblöcke. Jetzt ist Ruhe.

    Gruß - Kay
     
  12. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS 219 PS / Audi S1 318 PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    Kilometerstand:
    34000
    .....die beste Methode dem Ganzen vorzubeugen ist immer noch die Räder regelmäßig von hinten nach vorne zu tauschen und zwar bevor der Aufschuppung der Blöcke beginnt.

    Übrigens: ein Grund warum ich den Conti Sportcontact fahre, hier gibts keine Laufrichtungsbindung und auch sehr wenig Profilblöcke. Somit kann man diesen Reifen beliebig am Auto montieren.

    Gruss vom Adel
     
  13. #12 TubaOPF, 20.04.2013
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    2.693
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Nein. Der Wechsel von hinten nach vorn (und umgekehrt) führt dazu, dass irgendwann der Moment kommt, an dem die Reifen vorn runter und hinten schlecht sind. Üblicherweise stellt man das dann in einem Gewitterschauer fest... Bei einem Fronttriebler sollte man die Reifen da lassen, wo sie sind. Vorn werden die runtergefahren, hinten bleiben sie lange im Neuzustand. Sind die vorderen fertig, kommen die hinteren nach vorn und hinten gibt es neue. So hast Du immer gute bis sehr gute Reifen am Auto und niemals 4 schlechte! Dazu kommt, dass die Physik nicht zu überlisten ist: Wenn der Reifen vorn die Haftung verliert, schiebt das Auto einfach über die Räder geradeaus. Du kannst auf die Vorderachse aber viel Einfluss nehmen (lenken, bremsen, Gas geben) und siehst, wo die Fuhre hingeht. So ein untersteuerndes Auto kannst Du meist wieder einfangen. Verliert aber die Hinterachse die Haftung, hast Du in der selben Sekunde ein Karussell, weil das Auto sofort und ohne jede Vorwarnung hinten ausbricht und sich dreht. Das ist nicht zu verhindern, und niemand beherrscht das, wenn es unvermittelt geschieht, auch ein Renn- oder Rallyefahrer nicht.

    Schlussfolgerung: Beim Fronttriebler gehören die besten Reifen nach hinten. Immer. Wenn es einen Sägezahn gibt, ist das eine Inkompatibilität zwischen Reifentyp und Fahrzeug (das meine ich ernst!). Da hilft nur: Reifentyp und/oder -Hersteller wechseln.

    Gruß - Kay
     
  14. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS 219 PS / Audi S1 318 PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    Kilometerstand:
    34000


    ....sorry, das kann ich so nicht als richtig stehen lassen, dagegen sprechen 40 Jahre Erfahrung und 1.000.000 Kilometer mit frontgetriebenen Fahrzeugen......

    Das was du hier schreibst ist wohl eher Deine persönliche Meinung.


    Alleine die Tatsache dass bei Nässe der Hinterreifen immer in der wasserarmen Spur des Vorderrades läuft, sagt ganz klar aus dass vorne mehr Profil benötigt wird als hinten. Einen Reifentyp/Hersteller zu wechseln nur weil er nach einer gewissen Laufleistung einen Sägezahn aufbaut ist keine Lösung. Rechtzeitig mit dem durchwechseln beginnen und das Problem ist gelöst. Meine jahrzehntelangen praktischen Erfahrungen haben das ganz klar bestätigt.

    Übrigens: auch in der Bedienungsanleitung des Fabia steht ganz klar dass alle 10.000 km die Räder getauscht werden sollen um eine gleichmäßige Abnutzung sicherzustellen.

    Gruss vom Adel
     
  15. #14 master-d, 20.04.2013
    master-d

    master-d

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Merseburg
    Fahrzeug:
    Octavia Combi Elegance 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Reinhard Wölkau
    Kilometerstand:
    90000
    Die fahrt-richtungsgebende Achse ist und bleibt die Hinterachse. Die Aussage, die besten Reifen gehören nach hinten ist DEFINITIV RICHTIG!!!!!
     
  16. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
    Wenn man aber nun wirklich regelmäßig wechseln würde, wäre das Ergebnis dass beide Achsen gleich gut/schlecht "bereift" sind...
     
  17. #16 MatzeFFM, 21.04.2013
    MatzeFFM

    MatzeFFM

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.0l TDI Elegance schwarz, AHK
    Werkstatt/Händler:
    Meistens freie Werkstätten
    Kilometerstand:
    190000
    Der Wechsel hat bei mir nix gebracht! Ich sehe es auch so das die besten Reifen nach hinten müssen.
    Ich hab bei meinen Dunlops auch keinen Sägezahn. Wenn man das Auto auf der Bühne hat und das Rad dreht, sieht es aus als ob der Reifen Erhöhungen hat. Hab das auf kaputte Stoßdämpfer geschoben , aber die hatten laut Gutachten Topwerte. Der Tüv Prüfer meinte er hätte so einen Fehler noch nicht gesehen , aber von Kunden auch schon sowass gehört das die dieses Problem hatten.

    Ein Freund von mir hatte das Problem bei dem Firmenwagen auch . Da half auch nur den Reifenhersteller zu wechseln und seit dem ist der Fehler weg.
     
  18. #17 schwisel, 21.04.2013
    schwisel

    schwisel

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    fabia 2,1.4tdi
    Werkstatt/Händler:
    havenit in Düren(gibs aber nicht mehr)
    Kilometerstand:
    137000
    nabend
    habe jetzt heute Mittag die reifen getauscht von hinten nach vorne und umgekehrt.
    und jetzt kommt das Geräusch eindeutig von vorne.
    ich werde jetzt erst mal 500 bis 600km fahren und dann werde ich weiter sehen.
    Danke für eure Tipps. :thumbsup:
     
  19. #18 TubaOPF, 21.04.2013
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    2.693
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Denkfehler Deinerseits. Das geschieht nur bei sturer Geradeausfahrt. Sobald Du auch nur ein bisschen einlenkst, verlassen die Hinterräder die Spur der Vorderräder und laufen voll durchs Wasser.

    Die Haftung der Reifen an der Hinterachse ist entscheidend für spurtreues Fahren oder Abflug. Sobald die hinteren Reifen keine Querkräfte mehr übertragen können, dreht sich das Auto sofort und ohne jede Vorwarnung weg. Schau Motorsport im TV: Raucht es an der Vorderachse (Räder stehen, weil zu stark gebremst), fährt der Pilot geradeaus ins Grüne und kann mit etwas Glück weiterfahren. Raucht es hinten, weil die Hinterräder blockieren, dreht sich die Fuhre sofort und der Bolide schlägt irgendwo ein, ohne dass der Fahrer (der ja ohne Frage ein Profi ist) auch nur den Hauch einer Chance hat. Oder nimm Dir ein Spielzeugauto und kleb quer über die Hinterräder einen Klebestreifen, sodass die sich nicht mehr drehen können. Schubst Du das Auto jetzt so über den Tisch, dass die blockierte Achse vorn ist, passiert nichts, das Auto rutscht dorthin, wo Du es hinschubst. Schickst Du es aber mit blockierter hinterer Achse über den Tisch, schaffst Du es nicht, die Drehung um die Hochachse ("Schleudern") zu verhindern. Versuch es 100 mal, es wird sich 100 mal drehen. Das ist Physik, sie gilt für Spielzeugautos genauso wie für einen PKW.

    Vordere Reifen runterfahren -> hintere nach vorn -> neue Reifen auf die Hinterachse -> vordere runterfahren -> hintere nach vor ...

    Gruß - Kay
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS 219 PS / Audi S1 318 PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    Kilometerstand:
    34000
    ...bei schnellen Kurven ist der Lenkeinschlag so gering dass das Hinterrad immer noch in der wasserarmen Spur des Vorderrades läuft, also eher Denkfehler Deinerseits, denk mal darüber nach ;)

    ...ich frag mich eigentlich was VW denn da für Quatsch mit Reifentausch in Ihren Betriebsanleitungen schreibt, wenn es eigentlich ganz anders ist wie Du meinst und komischerweise halten sich auch noch eine Unmenge von Autofahrern daran und das ohne aus der Kurve zu fliegen. ?( Vielleicht solltest du mal überlegen dass 99,999 % der User hier nicht im Rennsport unterwegs sind, sondern im normalen Strassenverkehr und ihre Bereifung möglichst lange und komfortabel nutzen wollen. Und dazu gehört halt mal das Durchwechseln der Räder. :thumbsup:

    Gruss vom Adel
     
  22. #20 christian-s2, 22.04.2013
    christian-s2

    christian-s2

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance 1.9 TDI Amazonas-grün
    Werkstatt/Händler:
    ich selbst
    Kilometerstand:
    151000
    Mit dunlops haben viele Leute Probleme. Bei mir leider genau das selbe auf der Hinterachse. Abhilfe schafft nur ein Reifen der keine Laufrichtung hat. Werde auch demnächst wechseln und hoffen das es nicht mehr vorkommt :)

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
Thema: Lautes Abrollgeräusche der Reifen hinten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifen abrollgeräusche

    ,
  2. fabia abrollgeräusche reifen

    ,
  3. Lautes drehen reifen

    ,
  4. superb lautes fahrgeräusch,
  5. skoda superb 3t lautes abrollgeräusch,
  6. lautes abrollgeräusch hinten,
  7. skods fabia 2002 rollgeräsche an der achse,
  8. abrollgeräusche vorne oder hinten,
  9. lautes Abrollgrräusch skoda
Die Seite wird geladen...

Lautes Abrollgeräusche der Reifen hinten - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  2. Türdichtung hinten rechts wechseln

    Türdichtung hinten rechts wechseln: Hallo Community, mal so ne kleine Frage weil ich das bisher noch nicht gemacht habe. Meine Türdichtung der hinteren rechten Türe hat irgendwo ein...
  3. Lautsprecher vorn und hinten klingen unterschiedlich.

    Lautsprecher vorn und hinten klingen unterschiedlich.: Moin , Hat mal jemand ausprobiert , vorn und hinten im Superb zu sitzen und die Klangqualität zu vergleichen? Wenn ich hinten sitze, ist es...
  4. Radhausschalen hinten

    Radhausschalen hinten: Hallo, hat schon jemand beim Feli (II) Limo hinten Radhausschalen eingebaut? Gibt es hier Befestigungspunkte / Löcher, die man nutzen kann, so...
  5. Klackern Türe Hinten

    Klackern Türe Hinten: Hallo zusammen, ich habe seit kurzem einen fabrikneuen Rapid Spaceback und mir ist folgendes aufgefallen. Die Türen hinten muss man mit etwas...