Langzeitparken

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Aepi, 01.10.2007.

  1. Aepi

    Aepi

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhafen
    Fahrzeug:
    Octavia I
    Kilometerstand:
    197000
    Hallo zusammen,

    ich werde mein Auto jetzt einen Monat lang in einem Parkhaus abstellen müssen, da beruflich im Ausland tätig bin.

    Muss ich irgendetwas beachten wenn der Wagen so lange steht ohne einmal bewegt zu werden?

    Sollte ich lieber die Batterie abklemmen oder hält die bei den aktuellen Temperaturen durch und ich krieg den Wagen im November ohne Probleme gestartet?

    Schöne Grüße

    Aepi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aepi

    Aepi

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhafen
    Fahrzeug:
    Octavia I
    Kilometerstand:
    197000
    Hat denn keiner ne Idee oder irgendwelche Erfahrungen mit diesem Thema gemacht?
     
  4. #3 Symbiose, 02.10.2007
    Symbiose

    Symbiose Guest

    Hallo, Grüße nach NB - Stadt der Vier Tore - ,

    wie hoch sollen den die Parkgebühren für das Parkhaus sein? Lohnt sich da nicht die Fahrt mit dem Zug oder kann dich da nicht ein Bekannter von NB zu dem Flugplatz etc. hinbringen?
    Dem Auto oder der Batterie schadet das Stehen nicht, zumal es im geschlossenen Parkhaus kaum minus Grade gibt. Und auch bei 15 Grad minus hält eine geladene Batterie ohne Weiteres einen Monat Pause aus. Vergesse nicht, wenn du doch mit dem Auto fährst, jetzt schon Frostschutzmittel in den Scheibenwaschbehälter zu tun.
    Das Thema mit den auseinander gerutschten Kupplungen des Wasserschlauches zu der hinteren Düse kenn ich auch. Und wenn du die Batterie abklemmst, dann bringt dir das noch die Arbeit, dein Autoradio neu zu programmieren inclusive den Radiocode (richtig) einzugeben. Je nach Radiotyp hast du ein paar Versuche, bis es gesperrt wird.....

    Das größte Problem wird die Sicherheit sein. Ohne Reifen etc. fährt es sich nun mal schlecht und wenn der Sicherheitsdienst ein aufgebrochenes Auto bemerkt, wird es auf deine Kosten in die "Sicherheitsverwahrung" genommen. Selten ist die Rechnung unter 150 €. (Abschleppkosten, Verwaltungsgebühren, Standgebühr...)
    Prozentual ist so was zwar selten, den es aber trift, der ärgert sich um so mehr.

    Grüße

    Torsten
     
  5. Aepi

    Aepi

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhafen
    Fahrzeug:
    Octavia I
    Kilometerstand:
    197000
    Danke für die Antwort!

    Der Wagen steht nicht in einem öffentlichen Parkhaus sondern in einem bewachten das meinem Arbeitgeber gehört. Es kostet mich also nicht einen cent das Auto dort abzustellen und einigermaßen gut bewacht ist es dort auch.

    Es ging mir halt nur um das lange stehen des Autos.



    PS: In Neubrandenburg steht der Wagen gar nicht. Ich werde hier doch nicht verraten wo der Wagen steht (man weiß ja nie wer alles hier mitliest) :-D
     
  6. #5 Octi RS, 02.10.2007
    Octi RS

    Octi RS

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TFSI race blue
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus an der B 13 Brautlach
    Kilometerstand:
    22000
    Ich würd den Luftdruck in den Reifen erhöhen. Mindestens auf max. wie angegeben ist bei Vollbeladung, oder 0,2 bar mehr, um Standplatten zu vermeiden. Wenn's geht einen ebenen Parkplatz aufsuchen, und keine Handbremse anziehen. Nur den ersten Gang einlegen. Batteriesäuerestand prüfen ggf. mit destiliertem Wasser auffüllen. So müsste der Wagen die etwas längere Standzeit gut verkraften. ;-)
     
  7. #6 fabia12, 02.10.2007
    fabia12

    fabia12

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.730
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 elegance ; Skoda Superb 2.5 TDI elegance
    es geht doch nur um 1 monat. Wenn deine Batterie nicht gerade schon 10 Jahre alt ist dann brauchst du da nichts weiter beachten, dass hält die schon aus


    Mfg Fabia12
     
  8. #7 turbo-bastl, 02.10.2007
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich würde auch keine Panik machen - hinstellen und in 1 Monat abholen. Bei meinem Kollegen ist es üblich, dass sein Wagen mehrere Wochen unbewegt in der Garage steht, und viele lassen ja auch ihre Cabrios ohne weitere Vorkehrungen den Winter über in der Garage.
     
  9. #8 THEFREAK87, 02.10.2007
    THEFREAK87

    THEFREAK87

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Polch
    Kilometerstand:
    11300
    Seh ich auch so, ein modernes Auto sollte einen Monat unbewegt überstehen können. Bei uns auf dem Betriebsgelände stehen auch hin und wieder Fahrzeuge rum die teilweise ein halbes Jahr nicht bewegt werden ohne das später irgendwas groß passiert.

    Also würd ich mir deshalb eigentlich keine Gedanken machen.
     
  10. #9 Octi RS, 03.10.2007
    Octi RS

    Octi RS

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TFSI race blue
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus an der B 13 Brautlach
    Kilometerstand:
    22000
    Ich hab mich von der Überschrift Langzeitparken irritieren lassen, und nicht richtig registriert, daß es sich nur um einen Monat handelt. :-S

    Daher meine gut gemeinten Tipps. Wegen der paar Tage würde ich mir dann auch keine Sorgen machen. ;-)
     
  11. #10 unicorn2000, 03.10.2007
    unicorn2000

    unicorn2000

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Polch
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS, VW Käfer 1600i, VW Käfer 1200, Subaru Forester 2,5X Comfort
    Werkstatt/Händler:
    Autoklinik Maifeld
    Servus,
    ich durfte gerade einen Monat verletzungsbedingt kein Auto fahren.
    Da ich grundsätzlich mit einem höheren Reifendruck fahre, war das also schonmal erledigt.
    Alles andere ist bei einem Monat meiner Meinung nach übertrieben.
    Vielleicht kann ja ein Kollege dein Auto nach 14 Tagen mal bewegen. Mehr fällt mir aber auch nicht ein
    Und meiner fährt immer noch...

    greez
    uni
     
  12. #11 shorty2006, 03.10.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    nicht die hanbremse anziehn sondern nur mit gang gegen wegrollen sichrn
     
  13. #12 Slaigrin, 22.01.2011
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Ich muss den Thread mal hochholen. :)
    Hab jetzt auch öfter mal mit Langzeitparken zu tun, da ich beruflich fast nur noch öffentliche Verkehrsmittel benutze. Mein Auto steht allerdings meistens im Freien, also ohne jeglichen Schutz vor Witterung.
    Nachdem mein Fabia jetzt knapp 3 Wochen stand, war ich schon froh, dass er ohne weiteres angesprungen ist. Hatte schon anderes befürchtet, weil zB die LED in der Fahrertür die die Verriegelung anzeigt nicht mehr blinkte, aber ich denke mal die geht auch irgendwann aus um die Batterie zu schonen.
    Jedenfalls hatte ich dann das Problem, dass die Handbremse fest war (Trommelbremsen hinten), obwohl in Leipzig dauerhaft Plusgrade herrschten, also denke ich nicht dass sie wirklich festgefroren war. Schwierig war nur, dass an der Straße vor mir und hinter mir weitere Autos parkten, sodass ich etwas gehemmt versuchen musste die Bremse loszubekommen. Habs dann mit "rausschaukeln" versucht, ähnlich wenn man im Schnee feststeckt. Hat allerdings ziemlich lang gedauert bis es endlich geknackt hat und ich frei war. Werde wohl in Zukunft auf die Handbremse verzichten in solchen Fällen.
    (Meine Handbremse (bzw viel mehr die Trommeln) wurde nebenbei bemerkt bereits bei den letzten beiden Inspektionen innerhalb weniger Monate gereinigt weil sie immer wieder die hinteren Räder gebremst haben, allerdings wurde das Auto zu der Zeit noch fast täglich bewegt und auf Langstrecken gefahren (40.000 km im Jahr).)
    Außerdem waren die vorderen Bremsscheiben (wohl durch Flugrost o.ä.) ziemlich laut und erstmal nur bedingt bremsfähig.

    Was kann man tun, um sein Auto nach längerer Standzeit wieder "einzufahren"? Sollte man erstmal kräftiger bremsen um die Bremsscheiben "abzuschleifen", oder schadet das vielmehr den Belägen? Wenn die Handbremse mal fest war, muss man auf irgendwas achten? Habe ich anderen Threads gelesen, dass man sie mal ne kurze Strecke während der Fahrt "schleifen" also leicht angezogen lassen soll?

    Und vielleicht allgemeine Tipps zum Schutz des Fahrzeugs, Pflegetipps oder Fehler die man machen kann? Also Ölstand und Reifendruck prüfen ist relativ klar, aber vielleicht gibts ja noch andere Dinge die mir gerade nicht einleuchten. :)
     
  14. #13 Slaigrin, 24.01.2011
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Mag sich keiner mehr in diesem alten Thread äußern? :)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 pietsprock, 24.01.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Also das rote Lämpchen schaltet sich NIE aus! Wenn es aus ist, dann war der Wagen nicht richtig verschlossen. Er ist dann zwar zu, aber die Wegfahrsperre nicht richtig aktiviert. Kann vorkommen, wenn man nicht ganz richtig abschließt.

    Insgesamt - mit Blick auf das Bremsenthema - kann ich nur sagen, dass der alte Grundsatz gilt: "Wer rastet, der rostet"


    Langes Stehen ist für ein Auto nie gut und man spricht auch von sogenannten "Standschäden"... Die Handbremse war nicht festgefroren (was sich bei Plusgraden ausschließt) sondern festgerostet... da hilft in der Tat nur Rucklen um es wieder los zu bekommen... für das Festrosten reichen schon 2 Tage - bei längerem Stehen sollte man von daher auf die Handbremse verzichten und auf ebener Fläche wo der Wagen nicht wegrollen kann parken...

    Den Tip, dass man dann eine Weile mit leicht angezogener Handbremse fahren soll, hab ich noch nie gehört und davon würde ich für mich absolut absehen.


    Wenn man den Wagen tatsächlich über mehrere Wochen nicht benötigt, sollte man zumindest einen Stellplatz in einem Parkhaus ansteuern... ist auf lange Sicht immer noch günstiger als die Standschäden zu beseitigen...


    Gruß
    Peter
     
  17. #15 EinfachIch7, 24.01.2011
    EinfachIch7

    EinfachIch7

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Husum (Nordsee)
    Fahrzeug:
    O² RS TDi Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Hans Carstens GmbH Husum
    Kilometerstand:
    160000
    mach dir keine sorgen wegen standschäden und bei einem monat schon garnicht.
    meiner stand von juli bis november letzten jahres an einem ort und sprang ohne mucken an...
    das du die bremsen erst wieder frei bremsen musst weil die scheiben rosten is logisch und auch der obligatorische standplatten bleibt nich aus aber n paar kilometer ruhig warm- bzw. einfahren und alles is wieder wie vorher also glaub das bedarf bei ein oder zwei monaten echt keiner diskussion... :D
     
Thema: Langzeitparken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. langzeitparken heiligenhafen