Ladedruckanzeige eingebaut

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von Octi_Tuner, 04.03.2006.

  1. #1 Octi_Tuner, 04.03.2006
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    So. Hallo zusammen.

    Nach einigen dummen Fragen und Nervereien hab ich mich heut dazu durchgerungen, meine Ladedruckanzeige in meinen Superb TDi einzubauen.

    Also als allererstes such ihr euch nen trocknen Paltz zum Schrauben und plant schon mal ein paar Stunden eurer wahrscheinlich auch so kostbaren Freizeit ein.
    Eine zweite Person wäre absolut von Vorteil gerade beim Schlauchverlegen.
    (ich weiß tolle Wortwahl)

    Als nächstes die ganze Apparatur schon mal probeweise zusammenschrauben.

    So nun zum Einbau:

    Werkzeug

    Inbusschlüssel 5er und 6er evtl. noch als kurze Version.
    kleine Ratsche mit kurzer und langer Verlängerung sowie Knickgelenk
    große Ratsche mit langer Verlängerung und Knickgelenk
    5er und 6er Inbusnuss für die kleine Ratsche
    10er Nuss für die kleine Ratsche
    11er oder(und) 12er Nuss für die große Ratsche
    Wasserpumpenzange
    Akkuschrauber mit 3,5mm Bohrer (evtl. Ersatzakku man weiß ja nie)
    Torxnuß TX25 und 20(weiß ich auch nicht mehr genau ich war ja soooooo aufgeregt.
    kleinen Schraubenzieher
    Taschenlampe


    Weiterhin:
    Schraubensicherungslack
    Universal(oder Bremsen)- Reiniger
    Evtl. Druckluft.
    gute Stablampe
    ein Gefäß für die Schrauben
    Pneumatiknippel M5 mit ca. 2-2,5m passendem Schlauch
    (Drehmomentschlüssel)


    So nu aber losgelegt:

    Zuerst öffnen man die Motorhaube und entfernt mit dem kleinen Schraubenzieher die Kappen von den Schrauben der Motorabdeckung.
    Nun 10er Nuss auf die kleine Ratsche stecken und die 3 Schrauben der Motorabdeckung abschrauben.
    Die Schrauben und alle anderen Kleinteile immer in das Gefäß tun da kommt nix weg und die Schrauben passen eh immer nur einmal bei der ganzen Sache.
    Ölstab rausziehen, sauberwischen und kurz beiseite legen.
    Motorabdeckung abziehen etwas vorsichtig beim Schnörpel für den Ölmessstab. So nun gleich den Ölstab wieder rein das da nix reinfällt.
    Motorabdeckung gut bei Seite legen das man nicht drauftritt.
    Als nächstes die Batterieabdeckung entfernen.
    Ratsche mit der 10er Nuss nehmen und die Kontakte lösen (WICHTIG! Immer zuerst MINUS dann PLUS abbauen. Keine Ahnung warum aber hab das mal so gelernt)

    Jetzt sollte der ganze Spaß eigentlich schon vor Euch liegen.
    Auf der linken Seite des Motors ist in Schaumstoff eingebettet eine silberne Dose an die ein Gummischlauch geht. Dort drunter ist eine silberne Box die das Ventil für die Abgasrückführung (künftig AGR genannt) enthält.
    Die wollen Wir anzapfen.
    Kontrolliert vorher, ob auf der Motorseite zwei Sacklöcher mit M5 Gewinde.
    Die sind gut zu benutzen.
    Zuerst muß man den Unterdruckschlauch von der kleinen schwarzen Dose ziehen die dort noch seitlich mit nem Gestänge dran ist.

    Jetzt die große Ratsche mit Verlängerung und Knickgelenk und 11er oder 12er Nuss nehmen und das Edelstahlrohr das von der AGR zum Krümmer geht unten abschrauben. Dort sind zwei Kupfermuttern drauf also bitte mit etwas Gefühl an die Sache herangehen.
    Gut wäre wenn der Auspuff noch etwas warm ist, dann gehen die Schrauben und Muttern etwas leichter ab.
    Muttern gut weglegen.
    Als nächstes den 6er Imbusschlüssel oder die kleine Ratsche mit der entsprechenden Nuss nehmen und das Rohr oben an der AGR abschrauben.
    Vorsicht ich Glaub das sind Dehnschrauben und außerdem haben die bei der Montage im Werk nen Klecks Schraubensicherungslack bekommen.
    Ich hab die ganz vorsichtig erst nen kleinen Ruck richtung fest und dann losegeschraubt.
    Denkt immer dran wenn ihr da Gewalt anwendet und irgendwas ab ist oder ein Gewinde im A...h ist da ist alles Alu oder Guß also nix mit Reparieren da kommen immer teure neue Teile hin wenn Ihr was vermurxt.
    Die zwei Schrauben gehen im warmen Zustand aber eigentlich ganz gut lose. (aber mein Wagen ist ja auch noch fast ganz neu)
    Dann hebt ihr das Rohr von den unteren zwei Gewindebolzen und passt auf zwischen AGR und dem Rohr liegt ne dünne Dichtung nicht das die abhanden kommt. Bei mir hat sie im Übrigen festgeklebt.(Glück für mich)
    So nun kommen die 3 Schrauben von der AGR zum EInlasskrümmer dran.
    Ist ein bischen fummelig aber mit kleiner Ratsche oder dem kurzen Inbusschlüssel (Größe 5) gehen die ganz prima ab.
    Dort ist ein Nullring eingebaut also vorsichtig beim abziehen nicht den Ring zerreißen.
    Nun nehmt Ihr die Wasserpumpenzange und drückt die Schelle am anderen Ende des Schwarzen Schlauches zusammen. Dann vorsichtig aber bestimmt am Schlauch ziehen evtl. vorsichtig mit nem kleinen Schraubenzieher drunterhebeln das macht die ganze Sache etwas einfacher.

    Wenn das geschafft ist hängt der ganze Spaß nur noch an dem Schlauch der oberen Silbernen Dose die aussieht wie ein UFO.
    Wenn ihr etwas zieht kommt der von unten hoch und Ihr könnt ihn bequem von dem Plastikrohr ziehen.
    Oben vom Ufo geht der bestimmt auch ab aber ich habs nicht hinbekommen aber das ist auch egal.
    So nun habt ihr das gute Stück komplett in der Hand.
    Ich hab dann noch die Klammer von der Verbindung zu dem großen Schlauch nach oben abgezogen da war die ganze Sache etwas handlicher.
    Als nächstes kommt der kniffligere Teil des Ganzen.
    dreht die AGR etwas um sie ganz vorsichtig (z.B. im Schraubstock) fixieren zu können.
    Falls ihr ne total ruhige Hand habt könnt ihr das Spielchen auch gern Feihand machen aber ich hab da Angst das Gewinde zu verknaddeln.
    Hab mich dann für das Sackloch näher am UFO entschieden.
    Flugs den 3,5er Bohrer in den Akkuschrauber und mit etwas Fingerspitzengefühl das Loch fertig reingebohrt.

    So nun auf absolute SAUBERKEIT achten.
    Zuerst mit Universalreiniger die ganze Sache grob ausspülen und dann wenn möglich mit Druckluft ausblasen.
    Dann trocknen lassen und bei guter Beleuchtung nachschauen ob wirklich keine Späne in der AGR verblieben sind.
    Falls doch den ganzen Spaß nochmal reinigen bis auch der kleinste Span weg ist. Sieht man wirklich gut auf dem ganzen Ruß.
    Nun den Pneumatiknippel mit etwas Schraubensicherungslack beträufeln. Nur zur Sicherheit normal müßte der auch so dicht werden.
    Dann vorsichtig einschrauben und mit Gefühl festziehen.(Wirklich mit Gefühl!!!!!!)
    Ich sprech da aus Erfahrung (Hab den ersten abgedreht) Falls das passiert.
    einfach versuchen den nach unten zu drehen falls er sich nicht so packen lässt oder Ihr Spezialisten im ausbohren seid. Das ist auch der Grund warum ich 3,5mm gebohrt hab. Normal wäre 4,2. Aber da der Schlauch innen eh nur 2mm ist macht das nix. so kann der Rest nach unten nicht weg und ich konnte drüber einfach den Neuen schrauben.

    Alles noch mal gründlich sauber machen!!!!

    So nun das ganze rückwärts wieder eingebaut.
    Zuerst den Schlach wieder an die AGR und die Klemme dran.
    Als nächstes den kleinen Schlauch vom UFO wieder an das Palstikrohr aufpassen das es dann unter dem Druckschlauch zur AGR liegt.
    Dann den Schlauch wieder anstecken und die Schelle wieder drüber.
    Die drei Schrauben zur Einlassseite wieder festschrauben (mit GEFÜHL)
    Dann das Edelstahlrohr wieder einstecken mit den Muttern unten und den Schrauben oben (hier den Schraubensicherungslack nicht vergessen) fixieren und dann das ganze wieder Stück für Stück festziehen.

    So jetzt könntet Ihr nachdem Ihr ein paar Minuten gewartet hab( der Schraubensicherungslack braucht so 30 min zum anziehen) die Ladedruckanzeige kurz mal anschließen und die BAtterie auch und dann mal nen kleinen Probelauf machen.
    Sollte schon so weit funktionieren.

    So! Nun wie bekommt man den Schlauch in den Innenraum?

    Also ich hab einfach das Gummi der Abdeckung über dem Motorraum abgezogen. Die Kunststoffblende abgehobenund den Schlauch schon mal nach rechts gelegt.

    Vorsicht meine Variante ist nicht die beste so was zu verlegen.
    Ich hab die platte zu den Steuergeräten abgeschraubt. Jedenfalls so weit bis ich den Deckel anheben konnte. Die hintere Schraube hab ich einfach dringelassen weil sonst Scheibenwischer und noch so ein paar Teile abgemußt hätten.
    Dann habich mit den Torx die Innenverkleidung unter dem Lenkrad abgebaut Dazu muß zuerst die Seitenplatte ab (mit nem Schraubenzieher abhebeln aber wieder mit Gefühl) Dann sitzen 2 Schrauben an der Seite und jeweils eine in den Ablagefächern.
    Dann müß ihr die Verkleidung nach unten und ewtas zu Euch hinziehen.
    Da sind aber ein paar Klammern dran die darür sorgen das der ganze Spaß nicht klappert. Die sollten dran bleiben evtl vorher mal seitlich reinleuchten um zu sehen wie die sitzen falls es doch passiert.
    Wenn ihr das dann ab hab einfach nach unten legen. last die Kabel einfach dran die sind lang genug.
    So nun auf der linken seite des Steuergerätes den Schlauch nach unten fädeln (am besten zu zweit einer der unten nach dem Schlauch fingert und der andere der oben schiebt und ab und zu mal wackelt zum lokalisieren.
    P.S. Mit der Taschenlampe leuchten um zu wissen wo die Hand hin muß
    Wenn ihr den Schlauch unten durch habt zieht erst mal so nen guten Meter durch das braucht ihr auf jeden Fall egal od zur Mittelkonsole oder zur A-Säule.
    So. Nun pikt ihr mit so ner Ahle oder ner dicken Stopfnadel ein Loch in den Gummipfropfen oberhalb des Kabelbaums der aus dem Steuergerätekasten kommt. Auf jeden Fall muß das Loch kleiner als der Schlauch sein das ganze soll ja hinterher auch noch dicht sein.
    Dann presst ihr den Schlauch durch das kleine Loch und seid schon in dem Raum in dem die Batterie sitz.
    In der Mitte etwa sind 2 Gummipfropfen von denen ihr Euch einen aussuchen könnt zum durchpiken.
    Dann noch den Schlauch wieder zum Pneumatiknippel an der AGR ziehen und anschließen.
    Jetzt könnt ihr den Schlauch noch etwas verstecken. Ich hab das zum Beispiel hinter dem Schaum gemacht. der den Motorblock von dem Plastikdruckschlauch nach hinten trennt.
    Ihr könnt jetzt auch die Motorabdeckung wieder draufbauen.
    Wenn ihr den Peilstab abgezogen habt legt die Abdeckung drauf drück den Schnörpel des Ölstabs etwas zur Mitte und fädelt das Ganze wieder auf die drei Schrauben. Die dann einfach wieder mit den Muttern mit den großen Unterlegscheiben festschrauben die Plastikdeckel richtigrum draufklipsen und fertig.
    Den überschüssigen Schlauch vor dem Steuergerät einfach erst mal in den Innenraum ziehen.
    Dann den Schlauch passend im Steuergerätekasten rumlegen und den Deckel wieder richtig aufsetzen.
    Wenn ihr den wieder anschraubt macht das ja vorsichtig wegen der Dichtung. Falls ihr nen Drehmomentschlüssel habt holt den jetzt.
    Die schrauben andrehen und dann mit 4 Nm +-0,5 anziehen.
    Ich hab das nach Gefühl gemacht. Einfach grad so weit angezogen bis ich mit dem Finger gemerkt hab das sich der Deckel auf die Dichtung drückt.
    Wenn das geschafft ist könnt ihr den Schlauch sonst wo im Auto hinverlegen. Ich hab mich für die Mittelkonsole entschieden.
    Also den Schlauch oberhalb der Pedale nach rechts gefädelt hinter die Verkleidung geschoben und dann ( bei mir erstmal provisorisch )durch den rausgezogenen Aschenbecher gefummelt. Da sind hinten 2 Löcher drin.
    Eigentlich sollte der Spaß in den DIN Schacht unter dem Radio aber den hab ich grad net abbekommen.
    Gut
    Das wärs so weit.
    Jetzt nur noch die Innenverkleidung samt Klammern wieder eingeklickt und festgeschraubt.
    Seitendeckel wieder drauf und dann siehts wieder aus wie ein Auto.
    Ich hab dann wie gesagt provisorisch die Ladedruckanzeige angeschlossen und im Aschenbecher liegen lassen.
    Jetzt könnt ihr auch gefahrlos die Batterie wieder anklemmen und die Abdeckung komlett wieder montieren.

    Das wärs!
    So einfach war das.

    Nur der Ordnung halber!!!
    Das ist keine offizielle Einbauanleitung.
    Was ihr an Eurem Auto tut oder nicht ist Eure Sache und ich übernehme keinerlei Haftung für irgendwelche Schäden die bei Euren Basteleien auftreten.
    Das sollte nur ein Erfahrungsbericht sein um Euch zu beschreiben wie man es machen !!!!KÖNNTE!!!!

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GastraG, 02.04.2006
    GastraG

    GastraG Guest

    nette und gut beschriebene anleitung, wäre aber noch ganz cool wenn du ein paar bilder dazu machen würdest!

    MFG GastraG
     
  4. #3 Octi_Tuner, 04.04.2006
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Mach ich mal bei Gelegenheit.
    Im Moment ists mir einfach wieder zu kalt um draußen meine Motorabdeckung und des ganze doofe Gedöns abzubauen.
    Aber ich mach noch welche. Versprochen!
    Das letzte mal beim Umbau hats angefangen zu schneien.
    War das ein Mist.

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  5. Düff

    Düff Guest

    mach ma n foto davon, und stells in die galerie
     
  6. #5 Octi_Tuner, 08.04.2006
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    So! Die Fotos hab ich reingestellt.
    Findet Ihr unter Basteleien und optionales Zubehör.
    Bei den wichtigen Sachen hab ich mal ein bissel rumgemalt.

    Wenn Euch noch was fehlt dann sagt das ruhig da mach ich noch ein paar Fotos.

    BTW
    @Düff Du hast das aber auch ganz nett gelöst. Ich hätte nur nicht die ganze Mittelkonsole auseinandergerissen. :]
    Aber sieht schick aus.
    Wie hast du das mit der Blende gemacht?????

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. marc

    marc

    Dabei seit:
    29.10.2002
    Beiträge:
    2.677
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hildesheim, Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi
    Werkstatt/Händler:
    Kühl in Hildesheim
    Kilometerstand:
    506354
    hier ist eine Anleitung für den Passat, passt dann ja auch beim Superb

    http://passat3b.de/phpBB2/viewtopic.php?t=11394

    wenn man kein Schiebedach hat ist im Himmel Platz für die Anzeige
     
  9. #7 Octi_Tuner, 08.04.2006
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Das ist ja auch mal ne Idee.
    Wird sich bei mir aber leider nicht mehr machen lassen da ist mein Schlauch glaub ich zu kurz für.
    Aber mit der Idee der A-Säule hab ich auch schon mal gespielt.
    Wenn nicht dann bastel ich mir doch noch ne Nette Platte und setze das gute Stück dann da rein.
     
Thema:

Ladedruckanzeige eingebaut

Die Seite wird geladen...

Ladedruckanzeige eingebaut - Ähnliche Themen

  1. Umfrage DCC eingebaut/bestellt

    Umfrage DCC eingebaut/bestellt: "Der Neue Superb und der Neue Superb Combi sind die ersten ŠKODA Modelle mit adaptiver Fahrwerksregelung (DCC). Damit lässt sich das Fahrwerk ganz...
  2. Tempomat/GRA eingebaut aber funktioniert nicht

    Tempomat/GRA eingebaut aber funktioniert nicht: Hallo Leute.. meine Werkstatt hat mir mein Tempomat eingebaut, nun stand er 2 Tage da weil sie ihn nicht freigeschalten/codieren bekommen haben....
  3. Amaturenbrett schief eingebaut

    Amaturenbrett schief eingebaut: Moin, mein Amaturenbrett ist schief, links ist es 1 cm höher als die obere Abschlusskante der Türverkleidung und rechts ist es bpündig, könnt ihr...
  4. wurden die Stoßdämpfer falsch eingebaut?

    wurden die Stoßdämpfer falsch eingebaut?: Hallo ans Forum, habe Probleme mit der ABS-Kontrollleuchte bei meinem Skodi seit ich die beiden vorderen Stoßdämpfer habe in einer Werkstatt...
  5. RNS 510 in Skoda Octavia eingebaut und am MFL geht die Lautstärkeregler nicht

    RNS 510 in Skoda Octavia eingebaut und am MFL geht die Lautstärkeregler nicht: Habe mir jetzt statt meinem defekten Columbus ein gebrauchtes RNS 510 gekauft .Ist ein 1T0 035 680P eingebaut und Codiert neue Firmware 5238 drauf...