Lackkonservierung

Diskutiere Lackkonservierung im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo ihr lieben. Ich überlege, ob ich mein Neufahrzeug direkt(wenn es denn mal da ist) eine Keramikversiegelung gönne. Was haltet ihr davon? Hat...

  1. JerryP

    JerryP

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Hallo ihr lieben. Ich überlege, ob ich mein Neufahrzeug direkt(wenn es denn mal da ist) eine Keramikversiegelung gönne. Was haltet ihr davon? Hat jemand Empfehlungen für den Kreis WAF und näherer Umgebung? ich hatte die "Autoputzer" in Lippstadt in Auge. Vielleicht kennt die ja schon jemand, oder hat ne andere Idee?!
     
  2. O2005

    O2005

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    298
    Im Kreis WAF ist Pür in Ahlen eine sehr gute Empfehlung. Der Inhaber ist sehr umgänglich und die Leute machen nen guten Job.
     
    JerryP gefällt das.
  3. #3 SuperBee_LE, 20.09.2020
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.985
    Zustimmungen:
    2.119
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Also ein Konservierung klappt wohl nur mit Folie. ;)
     
  4. #4 MikeIV, 20.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2020
    MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    641
    Preis/Leistungs-Verhältnis ist m. E. zu teuer.
    Dann lieber ein gutes Wachs kaufen (kleine Dose für ca. 3 Anwendungen) kostst etwa 50 EUR, mit ein wenig Zubehör bist du bei 150-200 EUR.
    Wenn du das vor dem Winter machst, dann perlt es selbst nach dem Winter noch besser ab, als beim Neuzustand des Lacks.

    Ich verwende das Zeugs hier (einfach mal das Video ansehen, das Wachs wird mit den warmen Händen in den Lack einmasiert):


    Und den Hersteller kennt auch fast jeder Besitzer von Oldtimern, weil man da wirklich nen super Glanz bekommt, lange Haltbarkeit und guten Schutz, selbst bei älteren Lacken.

    Der Lack an meinem Toyota Prius hat nach 7,5 Jahren praktisch wie neu ausgesehen.
     
  5. #5 Skoda der Erste, 20.09.2020
    Skoda der Erste

    Skoda der Erste

    Dabei seit:
    09.08.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    25
  6. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    641
    (sorry, kann beim editieren kein Bild mehr hinzufügen, daher der neue Post)

    Ich weiß nicht, wie gut man das auf dem Bild sieht, aber der Käufer wir wirklich erstaunt, als er den Wagen live gesehen hatte. Der hat nach 7,5 Jahren und Rund 100.000 km extrem gut ausgesehen, keine sichtbaren Verschleißerscheinungen, außer natürlich ein paar Steinschläge vorne. Und die Lackqualität von Toyota war vor der Behandlung mit dem Wachs nicht unbedingt überragend.

    upload_2020-9-20_16-41-3.png
     
  7. #7 AMenge, 20.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2020
    AMenge

    AMenge

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    530
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
    Die Frage ist, was du dir davon versprichst. Eine Keramikversiegelung ist momentan im Bereich der Versiegelungen die Variante mit der längsten Standzeit. Wobei es natürlich auch Unterschiede bei den verschiedenen Produkten gibt, die in diese Kategorie fallen. Eine solche Versiegelung sorgt vor allem dafür, dass Schmutz nicht so stark anhaftet und das Fahrzeug sich leichter reinigen lässt. Einen wirklichen Schutz vor Kratzern oder Steinschlägen kann eine solche Versiegelung nicht bieten.

    Das geht auch deutlich günstiger. Nützt aber nichts, wenn der TE gar nicht selbst Hand anlegen will.

    Einmassiert wird da nichts sondern aufgetragen. Und der Auftrag mit der bloßen Hand sorgt in erster Linie für einen hohen Produktverbrauch.

    Der Hersteller ist mal in erster Linie für hohe Preise bekannt.

    Das kommt drauf an, wie gut man hinschaut. Das von dir gepostete Bild sagt diesbezüglich exakt nichts aus. Da bräuchte man schon Detailaufnahmen unter guter Beleuchtung.

    Doch, gibt es. Reichlich sogar. Das Fusso Coat ist kein schlechtes Produkt, aber es gibt deutlich bessere Alternativen.

    @JerryP Ich habe gerade erst gesehen, dass du deine Frage auch in einem Forum zur Fahrzeugpflege gepostet hast. In dem DE-Forum bist du allerbestens aufgehoben.
     
    chris193 gefällt das.
  8. JerryP

    JerryP

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe mir einen Schutz vor Hologrammen in der waschanlage erhofft. Natürlich wäre ein Steinschlag Schutz optimal, aber so wie ich es rauslese, ist das wohl nur mit ner lackschutzfolie möglich?!
     
  9. AMenge

    AMenge

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    530
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
    Ja, das kann eine hauchzarte Schicht Chemie nicht leisten.
     
    SupB gefällt das.
  10. JerryP

    JerryP

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Dann folgt die nächste Frage... Wenn ich eine Lackschutzfolie montieren lasse, entsteht mit der Zeit eine Farbdifferenz? Also macht es mehr Sinn den Wagen voll zu folieren? Kennt jemand denn aus dem Kreis Warendorf ein gutes Unternehmen dafur?
     
  11. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    641
    Genau, und weil die Produkte so schlecht sind und die Preise nur hoch und sonst nichts weiter, schafft es der Hersteller, schon so lange zu überleben, obwohl er nur sehr spezielle Pflegeprodukte im Angebot hat und meines Wissens nur Direktvertrieb.
    Und teuer? Ich habe mir vor etwa 14 Jahren für umara 150 EUR eine 200 ml Wachsdose gekauft. Die ist noch etwa 1/3 voll. Dann nochmal eta 100 EUR an Zubehör. Also Gesamtkosten irgendwas unter 20 EUR pro Jahr. Mit den Preisen kann ich ganz gut leben.

    Keine Sorge, da hat man extrem genau hinschauen können, nicht mal die üblichen Mikrokratzer von den Waschanlagen hat man bei Sonnenlicht gesehen.

    Die Sache ist die - ich habe mit der Firma nichts am Hut. Ich verdiene nichts für irgendeine Empfehlung. Und an mir verdienen sie auch nicht viel, weil ich seit meinem damaligen Kauf vom Wachs und Zubehör kein weiteres Geld mehr dort ausgegeben habe, weil ich noch immer Restbestände habe.
    Ob du es nun glaubst oder nicht, dass der Lack in einem super Zustand war, spielt für mich ehrlich gesagt keine Rolle, weil ich werde mein Auto weiter damit pflegen. Und obwohl es immer neue Trends gibt mit Nano, Keramik, whatever, bleiben die Produkte weiterhin gleich und werden weiterhin gekauft.

    Also, gerne als Tipp verwenden, von einem Fahrer mit Langzeiterfahrung, oder halt zu den ganzen modernen Mitteln greifen.
     
    SupB gefällt das.
  12. AMenge

    AMenge

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    530
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
    Du darfst gern verwenden, was du möchtest. Du darfst auch gern damit sehr zufrieden sein. Aber wenn du Produkte empfiehlst, dann solltest du auch damit leben können, wenn diese Empfehlungen ein wenig relativiert werden.
     
  13. Ummel

    Ummel

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    81
    Fahrzeug:
    Skoda Superb IV
    Hologramme sind bei Waschanlagennutzung, aus meiner Sicht heraus betrachtet unvermeidbar.
    Daher wasche ich mein Auto nur mit der Hand.:)
    Der Zeitaufwand hält sich in Grenzen und beim Waschen erkennt man gut Schwerpunkte, um die es sich zu kümmern gilt.
    Dazu gibt es gute Mittel, die mit wenig Aufwand verarbeitet werden können und ein relativ wirksames Lackschutzergebnis erzielen.
    Da müssen es gar nicht die bereits genannten, ziemllich hochpreisigen Produkte von SWISS sein.
    Ich sellbst nutze für das schnelle Finish das SONAX 287400. Damit behandle ich das ganze Auto und der Dreck der nächsten Zeit lässt sich bei der nächsten Wäsche extrem leicht entfernen.
    Die Lackkglätte ist mit diesem Mittel nicht so hervorragend, aber ich reibe auch selten mit den Händen auf meinem Lack rum. :rolleyes:
    Das hydrophobe Verhalten, kann sich allerdings sehen lassen...ich habe noch nie ein Produkt verwendet, was im direkten Verhältnis zur Anwendung, so viel Effekt erzielt hat.

    Bei den Keramik-Versiegelungen habe ich immer das Problem, dass die stark beanspruchten Fahrzeugteille wie Grill, Motorhaube, Kotflügel hinter den Reifen und auch die Felgen zu schnell ihre Wirkung verlieren.
    Dann lieber öfters und immer gleichmäßig "versiegelt".

    Beim Erwerb habe ich kurz über Teilfolierungen nachgedacht aber iirgendwie konnte ich mich nicht dazu durchringen :whistling:

    Gruß


    Ummel
     
    SupB gefällt das.
  14. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    641
    Aus deiner eigenen Erfahrung, oder? Dann schreibe doch mal Details dazu, was bei dir nicht gut lief, mit diesen Produkten. Damit würdest du wirklich helfen, anstatt nur irgendwelche Behauptungen in den Raum zu stellen. Das kann jeder.
    Wir wollen ja nicht, dass die Vermutung aufkommt, dass deine Relativierungen durch Hörensagen und nicht durch eigene Erfahrungen bestimmt werden... ;)

    Hologramme waren bei mir nie ein Problem. Ich habe alle 2-3 Jahre maschinell (ohne Schleifkorn) poliert und da treten meines Erachtens die meisten Fehler auf. Mit einem Rotationspolierer kann man als Profi was gut machen, aber ohne Routine (so wie bei mir) hat man sehr schnell Hologramme im Lack. Ich habe daher immer meine Schleifmaschine fürs Holz (Festool Rotex) verwendet, aber es geht auch jeder andere hochwertige Excenterschleifer. Angeblich bekommt man damit (selbst als nicht Profi) Hologramme aus dem Lack. Ich kann das aber nicht beurteilen, weil es bei mir nie so weit kam.
    Wäsche war ungefär Hälfte Hand / Hälfte Waschanlage. Aber nur sehr selten, ca. alle zwei bis drei Monate, weil der Regen dazwischen meist das Auto gereinigt hatte und der Schmutz auf dem Wachs nicht sonderlich stark anhaftet.
     
    SupB gefällt das.
  15. AMenge

    AMenge

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    530
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
    Noch einmal: Ich schrieb nicht, dass die Produkte von Swisswax schlecht sein. Es gibt aber Produkte mit einem deutlich besseren Preis-Leistungsverhältnis. Ist hier im Thread aber überhaupt nicht relevant, da der TE ohnehin nicht selbst Hand anlegen möchte.

    Und ja, ich habe praktische Erfahrung mit verschiedenen Lackversiegelungen, vom Wachs bis zur Keramikversiegelung. Zudem bin ich regelmäßig in einem Fahrzeugpflegeforum unterwegs und nehme dort einiges an Informationen mit. Dadurch muss ich auch nicht jedes Produkt selbst ausprobieren.
     
Thema:

Lackkonservierung

Die Seite wird geladen...

Lackkonservierung - Ähnliche Themen

  1. Lackkonservierung

    Lackkonservierung: So, da nun hoffentlich bald mein bestellter SC3 kommt, tun sich mir erste Fragen des Unterhalts auf. Da ich dummerweise den Wagen wohl im Februar...
  2. Lackkonservierung

    Lackkonservierung: Hab in der Suche nicht wirklich was gefunden was mir hilft. Ich bräuchte mal rat über Lackversiegelung. Mit welchem Produkt macht man eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden