Lackkonservierung

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb III Forum" wurde erstellt von hag, 08.09.2015.

  1. #1 hag, 08.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2015
    hag

    hag

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    324
    So, da nun hoffentlich bald mein bestellter SC3 kommt, tun sich mir erste Fragen des Unterhalts auf.

    Da ich dummerweise den Wagen wohl im Februar übergeben bekomme, kann ich meinen ursprünglichen Plan, den Wagen das erste halbe Jahr von Hand zu waschen, wohl ad acta legen. Da er ja nun trotzdem gewaschen werden muss, bleibt nur die Waschanlage oder -straße. Deshalb möchte ich dem Lack anderweitig was Gutes tun und kam drauf, eine Lackonservierung durchzuführen.

    Da ich nahezu ausschließlich die Waschanlage nutze, würde ich gern versuchen die Schlierenbildung durch die Bürsten dort so gut es eben geht zu unterbinden.

    Lackkonservierung gibt es ja schon längere Zeit. Mich würden eure Erfahrungen aus der jüngeren Zeit interessieren. Lohnt sich das Ganze oder ist das nur Augenwischerei? Und was kostet der Spaß? Bzw. wir oft muss man das durchführen?

    Mir ist klar, dass es im Forum schon Beiträge dazu gibt. Aber unter dem Kontext Superb III würde ich das Ganze trotzdem gern nochmal bündeln (zumal der Kontext nicht unwichtig ist, etwa was die Investitionsbereitschaft in derartige Pflege angeht, ob des hochpreisigen Modells und auch ob der großen Flächen, etc.)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Klopfer79, 08.09.2015
    Klopfer79

    Klopfer79

    Dabei seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi L&K 2.0 TDI 170PS
    Kilometerstand:
    90000
    Ich bin mir nicht ganz sicher, wo der Kontextbezug zur Lackpflege und dem S3 liegt, aber Lackpflege und Skoda macht Sinn. ;) Warum?

    Bei meinem SII (Neuwagen von 2012) habe ich von Anfang an alle 6 Monate das Auto zum Aufbereiter gegeben, um möglichst lange viel Spaß am Auto zu haben. Da ging es immer um das volle Programm, d.h. auch mit der Intensivaufbereitung des Lacks. Nach 4 Aufbereitern - jeder von ihnen hatte immer was über die Arbeit des Vorgängers zu meckern und wusste es (angeblich) besser - bin ich bei Nummer 5 hängen geblieben.

    Und zwar hatte ich mich immer geärgert, dass der SII - insbesondere an der Front und Motorhaube - so kratz- und Steinschlag empfindlich ist. Trotz aller Pflege und Versiegelung von Anfang an. Er war der Erste, der ein Lackmessgerät genommen hat und mir die Unterschiede zwischen Skoda, VW, Benz und BMW gezeigt hat. Skoda lackiert schön, spart nur am Lacklack. Und das stellenweise nicht zu knapp. VW lag im Mittelfeld und ganz vorne lagen der Benz und der BMW. Ach ja, einen SIII hatte er auch schon bei sich in der Aufbereitung, da war die Klarlackschicht leider auch nicht so dolle.

    Seine einfache Empfehlung für Neuwagen - durchsichtig folieren lassen. Das mindert Kratzer und Steinschläge erheblich und kann, bei guter Folierung, auch mit aufpoliert werden. Nachträgliches Aufbringen von Klarlack zum Schutz ist leider nicht möglich.

    Beim vielleicht nächsten Neuwagen von Skoda bin ich schlauer. :thumbsup:
     
  4. hag

    hag

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    324
    Ja, leider sind die Wasserbasislacke von Skoda nicht so der Hit. Mein SII black magic war nach ein paar Monate garnicht mehr magic, sondern schon fast grau. Gut, das konvergiert und man landet schlussendlich bei einem Zustand, wo das Auto einigermaßen ordentlich aussieht, nachdem es aus der Waschanlage kommt (am Besten mit irgendwelchem Schnörkelglanzblafasel aus dem teursten Programm). Aber so direkt starten wollte ich mit dem neuen nicht.

    (Transparent) Folieren kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Dann glänzt ja der Lack nicht mehr, oder? Das ist dann wie bei Leuten, die ihre Handys folieren. Da hat das Handy zwar keinen Kratzer, sieht aber die ganze Zeit und von Anfang an dämlich aus. Aber mir fehlt beim Auto, im Gegensatz zum Handy, hier völlig die Erfahrung.
     
  5. #4 Slaigrin, 08.09.2015
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Warum sollte man im Februar sein Auto nicht per Hand waschen können? Habe letzten Winter das Auto auch per Hand gewaschen, alles ab 0 Grad ist gar kein Problem, gefrieren tut da nichts da man sein Auto ja unmittelbar trocknet, man kann auch problemlos lauwarmes Wasser nehmen. Ganz knackig kalt sein darf es halt nicht, kommt auch drauf an in welcher Region man wohnt.

    Lackkonservierungen kann man vom Aufbereiter für 50-200 Euro bekommen, mit Haltbarkeiten zwischen 3 Monaten und 2 oder noch mehr Jahren, wobei das immer auf die Fahrleistung, die Anzahl der Fahrzeugwäschen pro Monat und die Parkbedingungen ankommt. Man kann das natürlich auch selbst machen.

    Und Lackkonservierung kann man immer machen, da gibts aber 100 Unterschiede, das fängt ja schon beim Thema Wachs oder Versiegelung an und dazu gibt es hier auch einen eigenen Thread. Letztendlich geht der Lack aber auch nicht kaputt wenn man ihn nicht konserviert und mit einer Aufbereitung kann man fast alles wieder retten. Man muss dann nur bedenken, dass jede Politur Lack abträgt und irgendwann wäre auch mal Schluss... das wird aber kaum ein Auto erleben, weil öfter als 1 mal im Jahr poliert kaum jemand.
     
  6. #5 Egonson, 08.09.2015
    Egonson

    Egonson

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Regnitzlosau
    Fahrzeug:
    Superb Combi TDI (190) . . Roomster 1.2 . . . . . . . . . . . Octavia 2,0 TDI Best Of . . . Yamaha XTZ 750 ST . . . . . . Yamaha XT 600Z Tenere . .
    Die Politur dienst ja nur dazu um Lackdefekte wie Kratzer etc. zu entfernen. Danach kommt das wesentliche, die Versiegelung. Man muß nicht unbedingt vor jeder Versiegelung polieren. Schau doch mal hier http://www.fahrzeugpflegeforum.de/.
    Da kannst du dich schlaumachen.
    Gruß Egon
     
  7. #6 Sprit(vernichter)², 08.09.2015
    Sprit(vernichter)²

    Sprit(vernichter)²

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    160
    Es gibt sehr harte Konservierungen auf Silizium-Oxid-Basis, welche eine extra Schutzschicht auf das Auto legen. Diese sind nachweislich deutlich härter als die Klarlack-Schicht und verhindern zu einem gewissen Anteil die Microkratzer-Bildung (Grauschleier) welcher typischerweise in Waschstrassen entsteht. Der Nachteil ist, dass so eine Lackversiegelung relativ aufwändig aufzutragen ist, und man schon wissen sollte was man tut. Der nächste Nachteil ist, dass wenn diese Schicht aufgebraucht ist (0,5-2 Jahre), man erstmal zu ner Poliermaschine greifen sollte um die Reste abzunehmen bevor man eine neue Schutzschicht aufträgt.
    Der elementare Vorteil ist, dass man ein nahezu perverses Wasser und Dreck-Abperlverhalten bekommt, und einen ziemlich fiesen Glanz.

    Da ich keine Poliermaschine habe und mir der Gesamt-Aufwand bei meiner Fahrleistung von ~30Tkm etwas hoch ist, habe ich die reativ einfach zu handhabende Alternative von Cairbon in Nutzung (alle 6 Monate CB33 von Hand aufgetragen + alle 1-2 Monate CB66). Bin damit voll zufrieden. Perlt gut ab, glänzt schön knackig.
    Man braucht allerdings ne Garage, da der Wagen furztrocken sein muss vor der Anwendung.

    Genau dort gibt es jede Menge Infos, mit der du deine Zeit prima bis zur Auslieferung überbrücken kannst ;)

    Auf jeden Fall sollte man die Waschstraßen meiden, sofern das möglich ist.
     
  8. #7 Egonson, 08.09.2015
    Egonson

    Egonson

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Regnitzlosau
    Fahrzeug:
    Superb Combi TDI (190) . . Roomster 1.2 . . . . . . . . . . . Octavia 2,0 TDI Best Of . . . Yamaha XTZ 750 ST . . . . . . Yamaha XT 600Z Tenere . .
    Leider schützen auch diese nicht vor Waschstraßenkratzer, obwohl sie sehr hart sind. Kannst du in den einschlägigen Foren nachlesen siehe zum Beispiel hier
    https://glossboss.de/allgemein/kratzertest-coatings-gtechniq-exo-gyeon-mohs-cquartz-uk/.
    Dieses Abperlverhalten kannst du auch mit dem NetSHield oder dem Protect & Shine von Sonax erzielen. Dies ist in der Anwendung superleicht zu handhaben.
    Gruß Egon

    @hag
    hast du auch den neuen Superb Combi bestellt? Meiner soll Ende des Monats kommen.
     
  9. #8 Sprit(vernichter)², 08.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2015
    Sprit(vernichter)²

    Sprit(vernichter)²

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    160
    Habe ich auch nicht geschrieben.

    Hier sieht man ganz gut was möglich ist:
    http://www.autopflegeforum.eu/forum...ter-TRIM-VIEW-RIM-Waschstrassentest/?pageNo=1

    Edit: Ich finde den Test im glossboss-link mit dem 500g beschwerten, trockenen Spülschwamm (rauhe Seite) auf trockenem Lack etwas arg übertrieben. Wenn ich das Test-Setup nehme kann ich selbst Edelstahl verkratzen. Unsere Spüle zu Hause ist das beste Beispiel. :D

    Der beste Schutz ist schlussendlich doch die Vermeidung von Waschstraßen.
     
  10. #9 Egonson, 08.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2015
    Egonson

    Egonson

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Regnitzlosau
    Fahrzeug:
    Superb Combi TDI (190) . . Roomster 1.2 . . . . . . . . . . . Octavia 2,0 TDI Best Of . . . Yamaha XTZ 750 ST . . . . . . Yamaha XT 600Z Tenere . .
    Leg halt nicht gleich jedes Wörtchen auf die Goldwaage;). Wollte ihm nur mitteilen, dass diese Versiegelung auch keine Waschstraßenkratzer verhindert.
    Ja du hast ja recht, ein gewisser Schutz ist ja da. Ich denke aber "hag" meint einen totalen Schutz.
    Zudem ist halt das Gyeon für nen ungeübten vielleicht nicht die richtige Wahl.
    Warte auch auf meinen neuen Superb Combi, soll Ende des Monats da sein. Dann hab ich auch volles Programm mit dem Langzeitschutz. Radhäuser, Unterboden und Hohlraum alles mit Innotec Hi-Temp Wax Pro, Lack vsl. Gyeon MOHS und Kunststoff mit Gyeon Trm, Flegen mit Gyeon Rim aber ohne Scheibenversiegelung.
     
  11. #10 gde2011, 08.09.2015
    gde2011

    gde2011

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Nähe Krems
    Fahrzeug:
    Superb3, 140KW, 4x4, DSG
    Kilometerstand:
    <1000
    Sooo bald ist Februar nun wieder auch nicht. Wer weiß wie das Wetter sein wird zur Autowäsche....... ;)
     
  12. #11 goetzuwe, 09.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2015
    goetzuwe

    goetzuwe

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    W
    Fahrzeug:
    Superb III Limo 140KW TDI DSG L&K ab 07/15
    Kilometerstand:
    >58.000
    Wenn man das Thema zuende denkt und feststellt das Waschstraßen den Lack zerkratzen und die Vermeidung von Wäschen sinnvoll ist, kommt dan zu dem Schluss, dass die Wagenfarbe entscheidend ist!

    Bei sinnvoller Wagenfarbe braucht man deutlich weniger oft den Wagen waschen / waschen lassen.

    Aus diesem Grund fahre ich ein nicht ganz dunkles Auto( aktuell dschungelgrün da ich x mal silbermetallic hatte) und komme im Schnitt auf weniger als 10 Autowäschen /a.
    .... Bei einer Fahrleistung von >>40.000km/a.

    Ich denke das es schon ein Unterschied macht ob man in 3 Jahren 30 oder 150 Autowäschen ( 1 die Woche) durchführt.
     
  13. #12 Egonson, 09.09.2015
    Egonson

    Egonson

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Regnitzlosau
    Fahrzeug:
    Superb Combi TDI (190) . . Roomster 1.2 . . . . . . . . . . . Octavia 2,0 TDI Best Of . . . Yamaha XTZ 750 ST . . . . . . Yamaha XT 600Z Tenere . .
    Das vermeiden von Wäschen ist durchaus nicht sinnvoll. Überleg mal was sich da alles auf deinem Auto ablagert, vom Bremsstaub, Eisenpartikel (Flugrost), Baumharze, Vogelkot und vieles mehr. All dies schädigt deinen Lack, wenn du es nicht frühzeitig entfernst. Ein geschädigter Lack ist weder schön anzusehen noch ist dies wertsteigenrnd bzw. werterhaltend. Man kann ja auch mit der Hand waschen und somit dem Lack bzw. dem ganzen Auto etwas Pflege zukommen lassen. Die Wagenfarbe ist deshalb nicht entscheidend.
    Gruß Egon
     
    ar101 gefällt das.
  14. sutcha

    sutcha

    Dabei seit:
    22.06.2015
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    118
    Die Wagenfarbe ist meiner Meinung nach für die Optik schon entscheidend. Bei Uni-Farben sieht man Spuren der Waschanlage deutlicher als auf metallic, ebenso auf dunklen Farben.
    Wäre Orange die optimale Farbe, würde ich trotzdem nicht Orange nehmen 8|
    Es ist immer noch ein Gebrauchsgegenstand, der altert. Viel mehr würden mich Kratzer und Dellen ärgern, die durch irgendwelche Idioten, Besoffenen o.ä. verursacht wurden. Dann würde ich aber trotzdem keinen Cactus kaufen...
     
  15. #14 Scanner, 09.09.2015
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    nach 30 Jahren Autopflege weiß ich:
    am wenigsten Lackbelastung hast du, wenn du das komplette Auto in einen Plexiglasblock eingießt ***achtung Ironie ***
    ansonsten sind am besten die Versiegelungen mit diesem glasharten Belag,
    gut ist auch noch, alle 6 Monate zu polieren (aufbereiten)
    und prinzipiell zum waschen selbst Hand anzulegen.
    Waschstraßen sind nur gut, wenn du (doppelt gesehen) zu viel Geld über hast....
     
  16. #15 Oweron, 09.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2015
    Oweron

    Oweron

    Dabei seit:
    28.07.2015
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Fahrzeug:
    8.10. 2015Fahrzeugübergabe --- Rapid SB Edition 1.2 TSI 66KW DSG---
    Werkstatt/Händler:
    Kläsener Gelsenkirchen
    DariusO2 gefällt das.
  17. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    das Vorurteil dass etwa Vogelkot zu hässlöichen Stellen führt ist so nicht korrekt:

    nach nur weniger Monaten ist jeder Vogelkot ausgetrocknet und fällt von selber ab und es bleibt wirklich nichts sichtbar - selbst wenn ich weiss wo zu schauen ist wenn die stelle bekannt ist.
     
  18. sutcha

    sutcha

    Dabei seit:
    22.06.2015
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    118
    Ich würde sagen, dass es auf den Vogel ankommt... und auf den Lack. Pauschal ist diese Aussage so nicht richtig.
     
  19. #18 MajorTom123, 09.09.2015
    MajorTom123

    MajorTom123

    Dabei seit:
    07.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TSI (220 PS)
    Vor allem darauf, was er vorher gefressen hat. ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hag

    hag

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    324
    Also danke schonmal an dieser Stelle für die vielen Beiträge (und auch für die Verlinkungen)!!! :thumbsup:

    Ich habe ja den Combi in rot bestellt. Schlimmer als mit dem metallic schwarz vom derzeitigen S2 kann es in der Waschanlage eigentlich nicht mehr werden, hoffe ich. Ich fahre eigentlich mit jeder zweiten Tankfüllung in die Waschanlage. Nagut, das wird mit dem 2.0 TSI nichts mehr werden ;) Aber so alle zwei Wochen ...

    Bisher gefällt mir die Idee mit einer harten Versiegelung am Besten.
     
  22. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    so sieht ein Künstlerschiss aus:
    (ist nicht von mir) vogelschiss.jpg
     
    Windelbomber gefällt das.
Thema: Lackkonservierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Welchen Nachteil hat die Lackkonservierung

Die Seite wird geladen...

Lackkonservierung - Ähnliche Themen

  1. Lackkonservierung

    Lackkonservierung: Hab in der Suche nicht wirklich was gefunden was mir hilft. Ich bräuchte mal rat über Lackversiegelung. Mit welchem Produkt macht man eine...