L oder LS Motor

Diskutiere L oder LS Motor im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Eigentlich gibts ja einen Marktplatz hier im Forum, aber ich frag trotzdem lieber mal hier - hat vielleicht jemand einen L oder sogar LS Motor...

  1. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Eigentlich gibts ja einen Marktplatz hier im Forum, aber ich frag trotzdem lieber mal hier - hat vielleicht jemand
    einen L oder sogar LS Motor abzugeben?

    Sobald es etwas > 0°C ist will ich meine Kupplung wechseln. Wenn der Motor dann einmal draußen ist, könnte
    man ja gleich ein paar PS mehr einpflanzen. =)

    Gruß,
    Jan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mirx

    Mirx Guest

    Ich habe zwar nichts für dich zu liegen, aber wenn Du hier nicht erfolgreich bist kannst Du dein Glück ja auch mal bei: www.Omoma.de versuchen....so als Tipp
     
  4. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Ahh danke für den Hinweis ... da hab ich schon lange nicht mehr geguggt ... da stöbere ich gleich mal :)
     
  5. Mirx

    Mirx Guest

    Dafür ist das Forum doch da..... ;)
     
  6. NoWi

    NoWi

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    08289 Schneeberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S100 Bj 71, Skoda Octavia Scout 1Z
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Falkenstein
    Kilometerstand:
    92000
    frag mal in "skodaloge" hier im Forum
     
  7. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    hab ich ... morgen hol ich meinen LS Motor in Ottendorf ab :)
     
  8. NoWi

    NoWi

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    08289 Schneeberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S100 Bj 71, Skoda Octavia Scout 1Z
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Falkenstein
    Kilometerstand:
    92000
    übern skodalogen?????
     
  9. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Hallo Jan,
    na dann meinen Glückwunsch zum schnellen Fund. Ein paar Anregungen von mir noch:

    Thema Kühler: Für eine LS-Maschine würde ich unbedingt einen besseren Kühler einsetzen. Ich habe mir vor mehreren Jahren beim Kühlerbau in Karsdorf einen alten restaurieren lassen. Bei der Gelegenheit gleich mit dem 3-Röhren-Netz aus Kupfer. Hat zwar einiges gekostet, aber ist jeden Euro wert. Achtgeben auf das Thema Kühlerdeckel. Bei mir war ein Deckel mit 0,8bar drauf und der originale mit 0,4bar war einen halben Zentimeter zu hoch. Direkt mal beim Kühlermenschen ansprechen.

    Thema Wasserpumpe: Ich hab bei meinem LS im Š100 die 120er Wapu mit der kleineren Riemenscheibe und den etwas größeren Schaufeln drin gelassen. Es wird diskutiert, dass die originale Š100-Wapu besser wäre, weil die 120er für das Frontkühlersystem ausgelegt ist. Frank (skopart) oder Henne mal dazu befragen.

    Thema Getriebe: Wenn Du schon die LS-Maschine einsetzt, dann sieh zu, dass Du ein 105/120er Getriebe drin hast mit der etwas längeren 4,22-Übersetzung (statt original 4,44). Fährt sich einfach besser, sparender, leiser. Und auch schneller, wenns sein muss ;).

    Thema Kupplung: Es gibt aus den späten Favoriten und Felicias leichtere Schwungscheiben mit 190mm Kupplungsscheibendurchmesser. Wenn Du da unkompliziert und günstig rankommst wäre das auch noch ne Empfehlung.

    Viel Erfolg und Grüße, Ralph
     
  10. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Der Kupferkühler für vorn ist eine feine Sache, gabs auch mal original fürn Skoda (105-136), aber der ist kaum noch zu bekommen. Fürn Wartburg 353 gabs auch mal einen, der soll auch halbwegs passen.
    Falls Du eine 190er Kupplung einbauen willst, Druckplatte und Scheibe habe ich noch.
     
  11. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Das Forum hier ist Klasse!

    Danke für die Tipps Ralph - Planungen für den Kühlerumbau nach vorn laufen schon.

    Habt ihr den Frontkühler als einen zweiten Kreis mit Thermostat laufen oder wird der Motor komplett über den Frontkühler gekühlt?
     
  12. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    mit Thermostat, Kreislauf wie 120 - sonst wird die Kiste nicht warm ..... ;)
     
  13. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Ähm... ich meinte keinen zusätzlichen Frontkühler. Sicher kühlt das noch besser, aber der Kofferraum ist kaum noch nutzbar. Ich meinte einen optimierten Kühler im Heck.
     
  14. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Ja schon klar, hatten das ja schon mal bequatscht - mich hatte die Lösung mit dem Fontkühler
    nur als Zusatzlösung interessiert.
     
  15. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Mal noch eine Frage: wenn man einen zusätzlichen Kreislauf per Thermostat anbindet, brauch man dann eine
    stärkere Pumpe? Eigentlich nicht, oder?
     
  16. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Also, zum Thema zusätzlicher Kühlkreislauf habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht. Aber noch nichts praktisch erprobt.
    Auf alle Fälle sollte mindestens die 120er Wapu verwendet werden, da das Wasser den langen Weg nach vorn und wieder zurück gepumpt werden will. Es gibt wartungsfreie Wapus von irgendnem englischen Hersteller glaube ich, die würde ich denen mit Stauferbuchse vorziehen.
    Ich hatte mir auch mal überlegt, einen zusätzlichen Thermostaten in den vorderen Kreislauf einzusetzen, der sozusagen nur im Bedarfsfall ( >90 °C) genutzt wird. Sonst käme mir im Winter zu viel kaltes Wasser aus den Kühlern zurück und dann wirds vielleicht nicht warm mit der "Heizung".
     
  17. #16 dirk w., 15.03.2010
    dirk w.

    dirk w.

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4X4 "Alldrive", S100 Bj. 76, S125L Bj. 88
    da hab ich auch schonmal von gehört. Prima Sache, dann saut das Wapu-Fett nicht so den Motorraum voll.
    Gibt's die nur für den 105/120? Oder auch für 100/110? Wenn ja, würde ich auch gerne eine haben. Weiß jemand eine Bezugsquelle? Skopart.....?

    Gruß, Dirk
     
  18. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Ja genau, das war auch meine Befürchtung ... allerdings habe ich ja noch kaum Erfahrungen mit Skoda Motoren.

    Derzeit ist meine Garage ohnehin durch einen Mini belegt - der bekommt gerade eine geänderte Getriebeabstufung und ein
    Motorsportdifferential verpasst. In der Zeit werde ich nebenbei den LS Motor erstmal reinigen und zum Laufen bringen.

    Ich glaube ich werde demnächst mal einen Testlauf machen. Erstmal mit
    einem Provisorium. Kalt genug dafür ist

    es ja draußen derzeit noch, um die Heizleistung im Skoda testen zu
    können. =)
     
  19. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Die DDR-Wasserpumpen für den Skoda (gab es damals im Ersatzteilhandel) hatten auch keine Fettbuchse. Ich würde aber trotzdem (wegen der Originalität) eine originale Wasserpumpe verwenden. Wenn man gekapselte Lager und die verbesserte Abdichtung einsetzt, ist sie auch wartungsfrei (Fettbuchse ist dann nur noch Attrappe).
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 skodasüd, 15.03.2010
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    hallo T2-603

    Ich fahre einen S110R mit Originalkühler und 1,3l Rapidmotor. Nimm die Wapu vom S120 und montiere darauf das große Riemenrad vom S100.Warum? Weil sonst der Druck im System zu groß wird und der Schlauch vom Thermostat platzen kann, eigene Erfahrung auf der Autobahn. Mit dieser Kombination stimmt der Druck wieder einigermassen und Du hast eine ausreichende Kühlung. Ich habe auch im Sommer keine Probleme und verliere dadurch auch kein Wasser mehr. Wapu ohne Stauferbüchse bekommst Du bei Frank Skoparts oder in CZ in jedem laden. Das mit dem 4,22 Getriebe ist gut. er fährt schneller und hat im 2 und 3.Gang mehr Durchzug, habe ich auch drinne.viel Spass mit dem schnellen S100 :)
     
  22. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Cool, cool, cool ... vielen Dank für Eure Tipps - bin nu echt total heiß drauf den S100 mit dem LS Motor
    um Laufen zu bringen. Ab Donnerstag solls ja schrauberfrundlicheres Wetter geben.

    Danke auch für die Empfehlungen in Hinblick auf das Getriebe ... da werd ich mir wohl mal eins vom
    105/120er besorgen müssen :=)
     
Thema:

L oder LS Motor

Die Seite wird geladen...

L oder LS Motor - Ähnliche Themen

  1. Fabia III Motor Umbau auf 1.4 TSI (CHPA)

    Motor Umbau auf 1.4 TSI (CHPA): Wie der Titel schon sagt möchte ich meinen Fabia auf einen 1.4er (CHPA) vom Octavia 3 Umbauen. Die Rumpfmotoren vom 1.2er und 1.4er sind ja fast...
  2. Motor springt des öfteren schwer an

    Motor springt des öfteren schwer an: Ich habe uns vor wenigen Wochen einen Fabia Combi 1.4 16V 75PS Automatik, Baujahr 3/2004 mit 140.000km gekauft. Nach 500km fängt er jetzt an...
  3. Octavia III 19 Zoll Bereifung i. V. m. Tieferlegugsfeder Eibach S p o r t l i n e / P r o K i t - H&R in

    19 Zoll Bereifung i. V. m. Tieferlegugsfeder Eibach S p o r t l i n e / P r o K i t - H&R in: Moin moin aus der Hauptstadt, nach einigen Suchen in den Foren bin ich merkwürdigerweise nicht fündig geworden. Vielelicht auch einfach zu...
  4. Kaufberatung: Octavia 1z Combi Benziner Baujahr / Motor?

    Kaufberatung: Octavia 1z Combi Benziner Baujahr / Motor?: Hi, will mein 2004 Octavia I Combi (aktuell 133.000 KM) upgraden auf Octavia II Combi 1Z Benziner Budget 10.000. Damals war das Forum hier sehr...
  5. Gelbe Öllampe - 1.6 77kw (BTS-Motor)

    Gelbe Öllampe - 1.6 77kw (BTS-Motor): Hallo zusammen! Meine Freundin sagte mir eben, dass auf der Autobahn die gelbe Öllampe angegangen ist. Sie war dann beim Freundlichen und der hat...