Kurzschluss im Kombiinstrument möglich? Octavia II 2.0 TDI DPF ; Bj. 2009

Diskutiere Kurzschluss im Kombiinstrument möglich? Octavia II 2.0 TDI DPF ; Bj. 2009 im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo , bin neu hier. Ich bekommen gerade massiven Haarausfall wegen meinen Octavia II (Facelift) (Aktuell 101TKm (Zweitwagen), nur Langstrecke.)...

  1. #1 GRIFFIN, 14.01.2019
    GRIFFIN

    GRIFFIN

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BAYERN
    Fahrzeug:
    OCTAVIA 1Z, 2.0 TDI,PD,DPF, 103kW
    Kilometerstand:
    101.000
    Hallo , bin neu hier.
    Ich bekommen gerade massiven Haarausfall wegen meinen Octavia II (Facelift)
    (Aktuell 101TKm (Zweitwagen), nur Langstrecke.)

    Bin vor kurzem mit dem Wagen liegengeblieben.
    Symptome oder besser gesagt nur ein einziges:
    Während der Fahrt fällt auf einmal das Kombiinstrument aus. Nahezu alle Warnlampen an, Drehzahl und Geschwindigkeitsanzeige auf Null. Ausrollen lassen...Motor war danach aus.
    Nach kurzer Pause versucht zu starten, jedoch ohne Erfolg jedoch scheint er für 1-2 Sekunden anzulaufen schaltet aber sofort wieder ab. Ein seltsames Warnsignal ertönte und wieder alle Warnlampen an.

    Skoda Service Hotline angerufen, Wagen wurde abgeschleppt. Angeblich sei ein Kurzschluss nach Masse diagnostiziert worden sein. Fehlerdiagnoseprotokoll mit über 120 Seiten zum Ergebnis :-(
    Die Werkstatt (Vertragshändler; leider nicht der eigene) hat seitdem versucht irgendwelche CanBus relevanten Baugruppen zu tauschen um den Fehler einzugrenzen.

    Meine Frage hierzu:
    - hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und kennt eine Lösung?

    - hängt das Kombiinstrument auch am CanBus? Eigentlich (m.E.) ja, da auch hier alle (?) Rückmeldungen eingehen sollten.
    Wenn ja, kann es sein das ein Hardware defekt dieses Chaos ausgelöst hat?

    - gibt es bekannte Schwachstellen in der CanBus Verkabelung die aufgrund von "Scheuern" einen Kurzschluss produzieren können?

    Die Wegfahrsperre wurde angeblich als Fehlerquelle ausgeschlossen.
    Verwunderlich ist nur dass der Ausfall sich in keinster Form angekündigt hatte, erst nach ca 60km Fahrt schlagartig auftrat.
    Als gelernter Kfz-Eli (25 Jahre her) hatten wir zwar damals genug Fälle die i.d.R. jedoch nur Sicherungen auslösten. Gab halt noch keine BUS Systeme damals, dafür aber fingerdicke Kabel.

    Aufgrund der plötzlichen Störung tippe ich eher auf einen Ausfall (in Form von Kurzschluß) an irgendeiner Platine.
    Vielleicht hat jemand einen sachdienlichen Hinweis.
     
  2. #2 fireball, 14.01.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.907
    Zustimmungen:
    3.792
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Defektes KI (Spannungsregler, kalte Lötstellen) ist beim 1Z nicht grade selten - allerdings kann das Problem auch sonst wo am CAN sein. Man müsste mal das gesamte Protokoll sehen...
     
  3. #3 GRIFFIN, 14.01.2019
    GRIFFIN

    GRIFFIN

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BAYERN
    Fahrzeug:
    OCTAVIA 1Z, 2.0 TDI,PD,DPF, 103kW
    Kilometerstand:
    101.000
    Hallo Marcus!
    Protokoll liegt als pdf vor.
    Nach soeben erfolgter Rücksprache mit einer Fa. die sich auf Kfz-Elektronik spezialisiert hat, soll mein KI kein internes Gateway(GWY) besitzen. Sein Tip lag auf GWY-Steuerteil oder / und Comfort Steuerteil.
    Zum davonlaufen!
    Gruß aus Bayern
     
  4. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    3.371
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    104000
    Das KI ist selbst ein Steuergerät. Dann gibt es das Gateway/Diagnoseinterface wo im Prinzip alles angemeldet wird was verbaut ist.

    Wenn aber ein Christbaum angeht, muss was im Fehlerspeicher normal stehen...
     
  5. #5 obdelix, 01.02.2019
    obdelix

    obdelix

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich hab genau dasselbe Problem.
    Plötzlich gehen alle leuchten an und der Wagen startet nicht mehr.

    Vermutlich liegt das Problem an dem Wetter, nur wo kann ich prüfen ob Feuchtigkeit eingedrungen ist?
     
  6. mika85

    mika85

    Dabei seit:
    21.09.2012
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    505
    Ort:
    bei Nordhausen
    Fahrzeug:
    hab ich auch
    Werkstatt/Händler:
    VCDS / VCP PN me!
    der fehlerspeicher würde da aufschluss geben.
     
  7. #7 obdelix, 02.02.2019
    obdelix

    obdelix

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Anbei ein VCDS-Auszug.
     

    Anhänge:

  8. mika85

    mika85

    Dabei seit:
    21.09.2012
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    505
    Ort:
    bei Nordhausen
    Fahrzeug:
    hab ich auch
    Werkstatt/Händler:
    VCDS / VCP PN me!
    Vcds Clone?
     
  9. #9 obdelix, 02.02.2019
    obdelix

    obdelix

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Nein.
     
  10. #10 mika85, 02.02.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.02.2019
    mika85

    mika85

    Dabei seit:
    21.09.2012
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    505
    Ort:
    bei Nordhausen
    Fahrzeug:
    hab ich auch
    Werkstatt/Händler:
    VCDS / VCP PN me!
    Komisch das für die alten stgs kein Label hat

    Welche Fehler bleiben nach dem löschen über?
     
  11. #11 obdelix, 02.02.2019
    obdelix

    obdelix

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Im Moment bekomme ich keine Daten von Steuergerät.
     
  12. #12 obdelix, 02.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2019
    obdelix

    obdelix

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Eben wollte ich das Motorsteuergerät ausbauen bzw. schauen ob da Feuchtigkeit eingedrungen ist. Jedoch kann ich die Scheibenwischer nicht in die Wartungsstelle bringen, da gibts keine Reaktion.
    Der hintere Scheibenwischer funktioniert einwandfrei.
    Die Blinker funktionieren außen sauber; innen wird nichts angezeigt und auch akustisch nicht signalisiert.
     
  13. #13 GRIFFIN, 02.02.2019
    GRIFFIN

    GRIFFIN

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BAYERN
    Fahrzeug:
    OCTAVIA 1Z, 2.0 TDI,PD,DPF, 103kW
    Kilometerstand:
    101.000
    Sachstand bei mir:
    Kein Kurzschluß gegen Masse sondern CAN HIGH gegen CAN LOW, im CAN ANTRIEB.
    Auto steht mittlerweile in meiner Garage. Vor lauter operationeller Hektik haben die im fremden Autohaus den Fehler im CANBUS Komfort gesucht :-(
    Beratungsresistent waren die auch noch.
    Suche den Fehler mittlerweile mit Oszilloskop und durch Ausmessen der CANBUS Antrieb relevanten Steuergeräte nach alter Art mit dem Multimeter.


    Tip von einem Bekannten.
    Prüf mal ob du einen Wassereinbruch im Innenraum, unterhalb der Konsole / Armaturenbrett feststellen kannst. Scheint kein Einzelfall zu sein das da (wie auch immer) Wasser eingedrungen ist und deine Kabel vom Diagnose-Interface für Datenbus (J533) korrodiert sind! Am J533 läuft alles zusammen.Antrieb,Media,Komfort und die Bordinterne Kommunikation.
    Einbaulage...rechts oberhalb des Gaspedals

    Nachtrag: Spezifisch wie in meinem Falle kann nach schneller Auswertung des VCDS Protokoll es nicht allein an einem CANBUS liegen. Dazu sind m.E. die Fehler zu breit gestreut.
     
  14. #14 obdelix, 03.02.2019
    obdelix

    obdelix

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Das Problem ist behoben und der Wagen fährt wieder :D

    Hab gestern auch nach einem Masseproblem gesucht und dafür die Batterie samt Halterung abmontiert.
    vom Sicherungskasten geht ein Kabelstrang entlang der Batteriehalterung zum Innenraum. Am Isolierband des Kabelstrangs war ein kleiner weißer/grüner Fleck, es war wahrscheinlich die blanke oxidierte Leitung. Zumindest hab ich da etwas rumgespielt und anschließend konnte man einen Kabelbruch sehen.

    Die dünne rot/blaue Ader war gebrochen, nachdem diese geflickt ist, läuft alles sauber.
    Hätte ich die Stelle vorher gesehen, dann hätte ich das Motorsteuergerät und Kombiinstrument nicht unnötig ausgebaut. Aber egal, er läuft.

    Weiß jemand wofür die rot/blaue Ader gut ist?
     
  15. #15 GRIFFIN, 03.02.2019
    GRIFFIN

    GRIFFIN

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BAYERN
    Fahrzeug:
    OCTAVIA 1Z, 2.0 TDI,PD,DPF, 103kW
    Kilometerstand:
    101.000
    Was ist das denn für ein Konstruktionspfusch? Scheuerstellen im Motorraum...Kabelbruch :-(

    Soviel ich weis wird der BUS des Kfz direkt aus dem Sicherungskasten im Motorraum mit Spannung versorgt. Der gesamte BUS funktioniert ohnehin nur im Bereich bis max 5V um bei Startvorgängen mit schwachen Batterie sich nicht selbst "ausser Gefecht" zu setzen.
    Ohne jetzt genauer in meine Pläne geschaut zu haben werden dieses Kabel (so nehme ich mal an) vmtl. den BUS des Fzg mit Strom oder irgendeinem Signal versorgt haben.
    Egal...er funktioniert wieder !
     
  16. #16 fireball, 03.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.907
    Zustimmungen:
    3.792
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Der Bus hat überhaupt keine Stromversorung, das sind Datenleitungen, die nicht am Sicherungskasten aufschlagen.


    Das ist Zündungsplus, da hängt einiges hinten dran an verschiedenen Stellen. Reichlich Steuergeräte und Kraftstoffpumpenrelais etc. pp.
     
  17. #17 obdelix, 03.02.2019
    obdelix

    obdelix

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Das würde die ganzen Fehlermeldungen auch erklären. Danke für die Info.
     
  18. #18 GRIFFIN, 06.02.2019
    GRIFFIN

    GRIFFIN

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BAYERN
    Fahrzeug:
    OCTAVIA 1Z, 2.0 TDI,PD,DPF, 103kW
    Kilometerstand:
    101.000
    Ähm, Richtig! Mein Fehler...besser sollte es lauten das der Transceiver des Datenbus über das Steuergerät mit entsprechender Spannung versorgt wird.
     
Thema:

Kurzschluss im Kombiinstrument möglich? Octavia II 2.0 TDI DPF ; Bj. 2009

Die Seite wird geladen...

Kurzschluss im Kombiinstrument möglich? Octavia II 2.0 TDI DPF ; Bj. 2009 - Ähnliche Themen

  1. Octavia 2016 Infotainment Amundsen, Senderlogos stimmen mit Sender nicht mehr überein

    Octavia 2016 Infotainment Amundsen, Senderlogos stimmen mit Sender nicht mehr überein: Hallo, kennt vielleicht jemand und hatte dieses Problem schon, dass beim Octavia 2016 Infotainment Amundsen die Senderlogos auf einmal nicht mehr...
  2. Octavia II Bj. 2012 - Türlautsprecher defekt

    Octavia II Bj. 2012 - Türlautsprecher defekt: Hallo liebe Community! Ich würde eure Hilfe benötigen. Ich habe bei meinem Octavia II folgendes Problem: Wenn ich das Fahrzeug starte und den...
  3. Octavia 2 blende

    Octavia 2 blende: Hallo weis vielleicht jemand was für eine Blende ich für die Lücken verwenden könnte, oder wie ich sonst die Lücken füllen könnte? [ATTACH]
  4. TDI und LMM

    TDI und LMM: Kennt sich hier jemand mit Luftmassenmessern aus? Mein wagen ruckelt und zuckelt sehr oft, ich hab irgendwie das gefühl das käme nicht vom knapp...
  5. I'm planning to buy Skoda Octavia, which engine?

    I'm planning to buy Skoda Octavia, which engine?: Hi! I'm planning to buy Skoda Octavia after 2009 (face lift) combi, but i really do not know which engine? I heard about 1.8 160km I want to...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden