Kundenzufriedenheit mit der eigenen Werkstatt / Händler ! ? ! ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Bayern-Bernie, 13.10.2010.

  1. #1 Bayern-Bernie, 13.10.2010
    Bayern-Bernie

    Bayern-Bernie

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54424 Lückenburg (Gugugscity) Rheinland
    Fahrzeug:
    Seit 20. August 2010 fahre ich einen Skoda Superb Combi 2.0 TDI DPF CR, MJ 2011, 6-Gang-Schaltgetriebe,125 kW 170PS, SunSet, Parklenkassistent, Sitzheizung auf allen Plätzen, in Amethyst Violett Metallic.
    Werkstatt/Händler:
    im Trierer Moseltal
    Kilometerstand:
    155000
    Habe mein Superb nun schon seit dem 20.08.2010 und nach 5.500 km möchte ich mal was über meine Werkstatt / Händler sagen:

    Bei der Bestellung am 28.05.2010 war mein Entschluß, ich bekomme einen Skoda Superb, bin mit den Ausführungen meines :) sehr zufrieden und er hielt auch bis zur Zulassung jegliche Termine, die er mir vorher mir genannt hatte, vollends ein, nein, der Superb war sogar 6 Wochen früher bei mir als geplant. Bei der Übergabe fing es aber schon an, sie war meiner Meinung her nicht so, wie ich es bei anderen Fahrzeugübernahmen gewohnt bin, beim Ford Galaxy gab es einen riesigen Blumenstrauß für die Frau und der Wagen war vollgetankt, beim Mazda 5 war es sogar noch besser, die Blumen für die Frau, vollgetankt war er auch und ich bekam noch ein Fahrsicherheitstraining für eine ADAC-Teststrecke, letztes Jahr ging es schon langsam bergab, wir bekamen im Oktober 2009 unseren neuen VW Polo in hotorange, leider nicht mehr vollgetankt, wir kamen noch gerade zur Tanke nach Luxemburg mit dem Inhalt, meine Frau bekam aber noch einen kleinen Strauß und es wurde ein Übergabefotos gemacht und uns sofort danach übergeben. Jetzt am 20.08.2010 bei der Übergabe des Superbs waren wohl alle Mittel beim VW-Konzern weg, eine unvollständige Übergabe, nichts für die Frau und der Tank war ein bißchen mehr voll als beim Polo, aber er war trotz allem fast leer. Der Superb wurde mit einem falschen Getriebe ausgeliefert, davon wußte man beim Händler schon vorher was und als ich dann eine Woche später reklamierte, da stellte man mich als Trottel hin, ich würde auf gut Deutsch spinnen, daß hätte es bei Skoda ja noch nie gegeben um dann anschließend mir zu verkaufen, sie würden das Getriebe nun als qualitätsverbesserende Maßnahme austauschen und so im Unterton mir mitzuteilen, damit ich dann Ruhe geben sollte. Weitere Mängel werden jetzt am 22.10.2010 behoben: Gummidichtung an der Heckklappe wird ausgetauscht, da diese aufgeschlitzt ist, die elektrische Sitzverstellung am Fahrersitz wird ausgetauscht, weil sie sich nicht programmieren lässt, der Bordcomputer wird richtig eingestellt, da die Verbrauchswerte ca. 10 % unter dem tatsächlichen Verbrauch liegen.

    Für ein Angebot für Winterreifen mußte ich 40 Tage drauf warten, bis ich es hatte und dann wollten Sie schon die Reifen in den nächsten 2 Tagen wechseln, ohne daß ich wußte, wie hoch dann die Rechnung würde.

    ich habe denen aber schon angekündigt, daß ich dies nicht länger dulde und mir jetzt kräftig übelege, ob ich diese Werkstatt als meine Werkstatt weiterhin besuchen werde.

    Sonst bin ich aber mit meinem Superb sehr zufrieden, das Fahren mit diesem Gefährt macht schon sehr viel Spaß, aber die Kundenzufriedenheit bei Skoda wird wohl nicht sehr groß geschrieben, der Kunde ist dort nicht König sondern Bettler.

    Habt Ihr ähnliches bei Euren Werkstätten erlebt? :thumbsup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 stoertebeker, 13.10.2010
    stoertebeker

    stoertebeker

    Dabei seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi , 1.8 TSI DSG, Elegance, seit 01.10.2010
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, RDG
    Also ich bin bis jetzt mit meinem Autohaus sehr zufrieden!

    Probefahrt, Bestelllung und einen für mich akzeptablen Rabatt zum Anfang!
    Lieferzeit wie abgesprochen und regelmäßige Information über den Stand der Produktion.
    Da ich mein altes Auto schneller vekauft habe als wir allgemein angenommen hatten,
    wurde kurzerhand ein Gebrauchtwagen vom Hof zugelassen und mir als Ersatzfahrzeug für einen sehr kulanten Preis übergeben!
    Den Wagen hatte ich dann 7 Wochen in voller Benutzung!
    Bei der Übergabe gab es ein ca. 2 Stündiges Gespräch und Erklärung einiger wichtiger Funktionen.
    Da ich ja 4 Monate Zeit hatte zum studieren der Bedienungsanleitungen, ging auch einges schneller zu erklären.
    Für die Frau gab es einen recht ordentlichen Blumenstrauß und eine Flasche Sekt für uns gemeinsam.
    Vollgetankt war er nicht, aber das sind ja schon sehr große Ausnahmen, bei den Spritpreisen!

    Zur Zeit habe ich 2400km auf der Uhr und bin bis jetzt sehr zufrieden.
     
  4. #3 2fast4u, 13.10.2010
    2fast4u

    2fast4u

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nähe Rostock
    Fahrzeug:
    A6 4G Avant
    klickt mal oben auf "regeln" und sucht die römische 2 und dort dann punkt 4 ;)
     
  5. #4 joker1007, 13.10.2010
    joker1007

    joker1007

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI Ambition Brillant Silber
    Werkstatt/Händler:
    Koch Automobile AG
    Hallo Bayern-Bernie!

    Die unhaltbaren Zustände bei V.A.G. (ob nun SKODA, VW, SEAT oder auch AUDI) sind leider Gottes traurige Realität. Das Klagelied fängt leider schon bei der Fertigung bzw. der Montage der Fahrzeuge an. Stark schwankende Qualität der zu montierenden Teile, stellenweise wurden Teile überarbeitet, wodurch sich nun auch andere Verfahrensweisen beim Einbau ergeben, Problem hierbei verspätete oder auch verzögerte Einweisung zur Montage dieser neuen Teile, und da gibt es leider noch sehr viele andere Sorgen...auch mit diversen Zuliefererfirmen. Da ist es nicht verwunderlich, dass V.A.G. ganz schön hart an der Grenze eigner Qualitätsmaßstäbe balanciert, mal mit mehr mal mit weniger Erfolg. Da kann und ist es nun halt auch einmal so, dass einige Fahrzeuglieferungen in extremen Härtefällen erst gar nicht abgeladen wurden, sondern direkt Retour zurück zum Werk.

    Das nächste Thema, der Vertrieb bzw. Verkauf der Fahrzeuge. Das ein Händler vom Handel mit dem jeweils beworbene Produkten lebt, sollte sich ja nun schon aus dem Namen her ableiten, dem Zufolge also auch der Job eines Verkäufers. Leider ist es jedoch so, dass Kunden, die sich vor dem Erwerb des Wunschfahrzeuges schon tiefgreifend mit diesem Fahrzeug befasst haben, dem Verkäufer über das Produkt was dieser versucht zu verkaufen schon bald mehr erzählen und berichten können, als dieser selbst. Spätestens wenn jedoch das Thema Finanzierung zur Sprache kommt, wird der Verkäufer richtig wach, endlich ergibt sich die Chance dem Kunden eine Finanzierung über die eigene Hausbank aufzudrücken, endlich richtig schöne fette Kohle verdienen, und beim Chef wieder glänzen.
    Wie ich halt oben schon versuchte anzumerken, ein Händler lebt vom Handel, Waren (z.B. Kraftfahrzeuge) günstig einkaufen und mit fetten Gewinnen halt wieder verkaufen, und natürlich die Hausbank des jeweiligen Händlers (bei der mit Sicherheit einige Händler richtig fett in der Kreide stehen) auch gleich mit *mässten*.

    Hat man doch ein Fahrzeug erworben, kann ich nur sagen, wohl Dem der keine Sorgen hat, gerade bei SKODA. Ist das Fahrzeug jedoch von einigen Zipperlein betroffen, lernt der Kunde ganz schnell SKODA´s Art von Problemlösung kennen, aussitzen des Problems, oder man ignoriert es eben ganz einfach. Oder, auch sehr kreativ, man unterstellt bei Problemen mit dem Fahrzeug dem Kunden einfach mal schnell eine fehlerhafte Nutzung. Gibt da solch ein nett(anscheinend) vorgefertigtes Schriftstück von SKODA (Weiterstadt, Generalvertretung )was man den Kunden dann an die Backe nagelt:

    "Fahrzeug entspricht dem Serienzustand, und somit liegen keine Mängel im Sinne einer Sachmangelhaftung vor."

    Den Satz bekommt man auch zu hören (oder auch in schriftlicher Form) wenn man z. B. einen vorliegenden Mangel am Fahrzeug mit Fotos dokumentiert, wird eben einfach ignoriert.
    Das mit steigender Nachfrage eines Produktes, und der damit erhöhten Produktion hier und dort auch Fehler bei der Produktion einschleichen können, dass sich der Konstrukteur einige Funktionen der Baugruppen anders vorgestellt hat, als wie sich in der Praxis bei der Nutzung des Produktes ergeben, oder auch die Qualität der Baugruppen welche ja von zahlreichen Zuliefererfirmen nicht immer ohne Fehl und Tadel ist...ich denke mal, jeder wird das wohl aus einem einfach und auch nachvollziehbaren Grund verstehen können.
    "Menschen sind eben nicht frei von Fehlern, auch nicht bei der Ausübung Ihrer jeweiligen Tätigkeiten, selbst wenn dieses mit sehr großer Sorgfalt von statten geht. Die einfache als auch logische Konsequenz, wo Menschen arbeiten, machen Menschen eben leider auch hin und wieder einmal Fehler. Da hilft auch die zunehmende Automatisierung verschiedenster Fertigungsprozesse nicht viel weiter, da diese eben von Menschen konstruiert, installiert, programmiert und auch gewartet werden muss."

    Was man leider bei der Kundenbetreuung nicht finden wird, konstruktive Kritikfähigkeit. Es geht nicht darum, dass hier und dort auch mal Fehler passieren können, sondern viel eher darum, wie man dort mit dieser Information umgeht, bzw. sich um eine dauerhafte Lösung des Problems bemüht. Leider hat gerade SKODA alles unternommen um auch die letzten Zweifel einer doch recht fragwürdigen und mit Sicherheit nicht zukunftsweisenden Unternehmenspolitik deutlich zu machen. Kundenbetreuung und Service sind für V.A.G. leider nur Begriffe die man ja frei zu Werbezwecken verwenden darf, jedoch scheint man dort nicht den geringsten Schimmer davon zu haben, was sich hinter diesen Begriffen wohl verbergen mag, erst recht nicht, wie man diese angemessen und zeitnah am Kunden auch umsetzt.
    Man möchte dort einfach nicht in der Lage dazu sein, Kritik auch als Mittel zur Verbesserung der angebotenen Produkte zu nutzen. Das konstruktive Kritik auch ein unverzichtbarer Antrieb von technologischem Fortschritt ist, hat sich einigen Herrschaften in diversen Chefetagen trotz jahrelangen Wirtschaft als auch diverser Fachhochschulstudien anscheinend noch nicht erschlossen. Herzlichen Glückwunsch, denn an dieser Stelle wird dem aufmerksamen Kunden doch mal sehr deutlich der scheinbare Mangel an geistigem Potenzial von Mitarbeitern mit leitenden Funktionen auf dem Silbertablett serviert.

    Wie wird es wohl weiterlaufen mit SKODA...???
    Wie man der öffentlichen Presse an sehr vielen Stellen entnehmen kann, hat sich SKODA im V.A.G.- Konzern eine Produktpalette von einem der Art hohem Qualität als auch Preis Leistungsverhältnis erarbeitet der in dieser Form von der Konzernleitung anscheinend nie gewollt wurde. Produkte von Volkswagen und Audi bleiben nun stehen, da viele Kunde ein zu Recht reges Interesse an Fahrzeugen von SKODA offenbarten, das diese ja auf Grundlage eines sehr hohem Anteil auf der gleichen Technologie gebaut wurden. Man kann auch sagen, SKODA wilderte mit seine Produkten nun in einer Art Revier, das ja eigentlich für ganz andere Marken des V.A.G.-Konzern vorgesehen war. Zu viel Konkurrenz im eigenen Haus, und dass soll sich nun schleunigst wieder ändern.

    Wie soll das denn funktionieren...???
    Böse Zungen behaupten ja, SKODA wurde von V.A.G. nur zum Zwecke der Geldwäsche eingekauft. Zielgruppe von SKODA im V.A.G.-Konzern sollten die Kunden mit dem etwas schmalerem Geldbeutel sein, die aber doch gerne Technologien von diesem Konzern zu einem kleineren Preis erwerben wollten. Das hat sehr lange Zeit auch immer besser funktioniert, SKODA brachte neue Modelle auf den Markt, immer schön brav mit Technologien aus großen Mutterkonzern, und die Produkte wurden besser und besser(auch wenn die Preise auch mit der Zeit etwas anzogen). Diese Entwicklung muss nun leider gestoppt werden, da die Qualität, Verarbeitung als auch das Preis Leistungsverhältnis von SKODA so gut geworden sind, dass die Stammmarken Volkswagen und Audi immer mehr Schwierigkeiten mit dem Vertrieb dieser Produkte haben. Da hilft also anscheinend nur, schlechtere Qualität und Verarbeitung, kein Service bzw. Kundenbetreuung, bei natürlich gleichbleibenden Preisen, um mit Hilfe dieser Maßnahmen nun auch die Nachfrage nach diesen Fahrzeugen zu zügeln, und nun entsprechende Kunden wieder auf die teureren Modelle von Volkswagen und Audi verweisen zu können. Das gute Image was sich SKODA im Laufe der Jahre erarbeite wird von der eigenen Konzernmutter aus Gründen der Wirtschaftlichkeit zwangsweise demoliert, demontiert, oder wie auch immer, damit man eben seine Stammmarken wieder besser absetzen kann. In diesem Zusammenhang würde es mich mit Sicherheit nicht wundern, dass die leider herrschenden miserablen Zustände bei der Kundenbetreuung, beim Service als auch der Mängelbeseitigung eine Art Befehl von ganz weit oben sind.
    Die Talfahrtmit SKODA wird in Zukunft also erst noch richtig Fahrt aufnehmen, und ich bin mir nicht wirklich sicher, ob ich wissen möchte, wann man diese Seitens der Geschäftsleitung denn zu bremsen gewollt ist.

    Gruß
    Joker1007
     
  6. mabri

    mabri

    Dabei seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia 2 RS DSG, MJ 2011
    Kilometerstand:
    60100
    Das ist aber nicht nur dort, sondern auch bei anderen Herstellern so, Bsp Mercedes, Probleme mit Rost, der meines Vaters hatte dieses Problem nach 8 Jahren, Mercedes zahlt nur 50 %, weil mein Vater die Inspektionen nicht bei denen gemacht hatte, sondern nach Ablauf der Garantie selbst gemacht hatte, das ist eindeutig ein Herstellerfehler und war schon länger bekannt!

    Jetzt fährt er einen Renault Scenic mit 150 PS, als er jetzt Winterreifen für dieses Auto haben wollte, sagten die, er könne im Winter nur Winterreifen fahren, wie die Sommerreifen, 225 auf 17 Zoll, leider aber gäbe es für dieses Auto keine 17 Stahl, sodass man ihm Winter Alus aufschwätzen wollte zu einem stolzen Preis von 1400 Euro inkl Bereifung, das betrifft wohl alle Kunden von diesem Modell und werden Renault bald die Bude einrennen und sich beschweren!

    Auch die VW eigenen Modelle sind nicht von Fehlern befreit, leider sind es die gleichen wie beim Skoda, da es sich um die gleiche Technik handelt und auch dann wird man nicht so behandelt, wie man sich das eigentlich vorstellt, du hast es ja selbst geschrieben:

    Fazit: Egal was du dir und egal wo du es dir kaufst, überall wirst du beschissen und überall ist der Service nicht mehr das was er mal war, alle müssen sparen und die Kunden müssen es ausbaden!
     
  7. #6 SteventheRaider, 13.10.2010
    SteventheRaider

    SteventheRaider

    Dabei seit:
    09.10.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Da sich bei euch anscheinend sehr viel Negatives zugetragen hat, was auch wirklich ärgerlich ist möchte ich über Skoda Händler auch mal was Positives loswerden so wie ich den Kontakt bis jetzt erlebt habe. Als ich mir das erste Mal im Skoda Autohaus, Skoda Model angeschaut habe hat es keine 2 Minuten gedauert bis ein freundlicher Händler auf mich zukam und mich frage ob er mir helfen könne und fragte mich ob ich was trinken möchte (Kaffee, Wasser, Tee). Habe mich ziemlich lange mit dem Mann unterhalten und habe mich keine Sekunde bedrängt oder sonst wie genötigt gefühlt. Nach ausführlichen Recherchen habe ich mich für den Superb (Bestellung tätige ich diesen Samstag) entschied. Habe ein sehr gutes Angebot erhalten und mir hat der Händler sogar nahe gelegt das Auto Bar zu kaufen gegebenen falls wenn nötig das Auto über meine Bank zu finanzieren da mich das am Günstiges käme. Zu den Skoda Autohaus in Hildesheim gehört dort direkt eine Werkstatt, weiß jetzt nicht ob das überall so ist. Als ich den Händler am Dienstag auf den sehr guten Preis ansprach erklärte er mir das sie den hauptsächlich deswegen anbieten können, weil ihre Werkstadt durch die sehr hohe Kunden Zufriedenheit immer gut ausgelastet ist und grade auch ihre Bonus Programme (Auto Reinigung/Aufbereitung Autoreifen Versicherung) sehr gefragt sind.
     
  8. #7 joker1007, 13.10.2010
    joker1007

    joker1007

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI Ambition Brillant Silber
    Werkstatt/Händler:
    Koch Automobile AG
    Hallo!
    @mabri:
    Das V.A.G. nicht der einzige Konzern ist der mit solchen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, sondern diese sich nun nach und nach zu einer Art Flächenbrand zu entwickeln scheint, ist mir durchaus bewusst. Die ganze Branche scheint nur noch durch Verbrecher und schicken Anzügen bedient zu werden, sieht wahrscheinlich nur seriöser aus....

    " Fazit: Egal was du dir und egal wo du es dir kaufst, überall wirst du beschissen und überall ist der Service nicht mehr das was er mal war, alle müssen sparen und die Kunden müssen es ausbaden!"

    Wenn Multimilliardenschwere Monopole wie V.A.G, Daimler-Benz, REANULT usw. sich erst einmal eine strategisch gesehen sehr gute als auch einflussreiche Marktposition geschaffen, immer fester als auch einflussreicher im Sattel sitzen, dann ist der Weg eben diese Art der Monopolstellung zu missbrauchen leider eben auch nicht sehr weit weg. Maßgeblichen Einfluss haben natürlich auch die erwähnten Zuliefererfirmen (SIEMENS, BOSCH, etc.), immerhin möchte man auch eine beachtlichen Anteil vom "großen Kuchen" bekommen des Gewinnes.
    Das diese Form von Monopolmissbrauch dann leider auf dem Rücken der Kunden ausgetragen wird, und Dieser dann an Stelle von Unterstützung oder Service nur noch Tritte serviert bekommt...pfui Teufel.
    Viele weltweite Fahrzeughersteller, waren ganz laut am jammern zu Zeit Zeiten der Wirtschaftskrise OPEL, V.A.G., RENAULT, BMW, SIEMENS. BOSCH, als auch diverse Zuliefererfiirmen waren aber glaub ich die Ersten, die am lautesten am heulen waren zu Zeiten der Wirtschaftskrise, trotz Gewinne in astronomischen Zahlen. Wäre evtl. eine Möglichkeit gewesen, einige Märkte wieder neu zu ordnen. Was soll´s...die nächste Wirtschaftskrise kommt bestimmt....hoffentlich werden dann solche Unternehmen dann gleich mit entsorgt.

    Gruß

    Joker1007
     
  9. #8 joker1007, 13.10.2010
    joker1007

    joker1007

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI Ambition Brillant Silber
    Werkstatt/Händler:
    Koch Automobile AG
    Hallo!

    @SteventheRaider:
    Das ist gut so, doch wie lange wird das auch noch so bleiben....???
    Zwischen all den schwarzen Schafen auf den Markt (Händler, SKODA-Service) findet man mit mehr oder weniger Mühe bestimmt auch Ansprechpartner, die sich sehr wohl darum bemühen, den Anspruch des Kunden in Form von Service auch gerecht zu werden, doch die sucht man eben wirklich wie die Nadel im Heuhaufen...aber es gibt sie.
    Fraglich ist leider nur, wie lange solche Firmen auch noch dauerhaften Bestand haben können, da ja Serviceleistung z. B. in der Garantiezeit ja über den Hersteller abgewickelt ,also auch bezahlt werden müssen.
    Eigentlich, sind es die Firmen die auf dem Markt auch Bestand haben sollten, jedoch wird leider auch solchen Firmen von ganz hoch oben (Konzernleitung) das Wasser abgegraben. Serviceleistungen (egal in welcher Form)kosten Geld, was der Hersteller nun halt einmal nicht bereit ist auch dafür auszugeben, und damit schließt sich nun der Kreis der sich an dieser Stelle ergibt.
    Gruß
    Joker1007
     
  10. #9 Muskelkatermann, 13.10.2010
    Muskelkatermann

    Muskelkatermann

    Dabei seit:
    06.03.2010
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel 34121 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    AH Ostmann
    Kilometerstand:
    14700
    Ich habe mein Auto 15 Minuten Probe gefahren und weitere 15 Minuten für die Kaufabwicklung benötigt. Die Übergabe hat 5 Minuten gedauert.
    Wenn mein Wagen in die Werkstatt geht bekomme ich i.d.R. einen Superb als Ersatz, nur beim Soundsystem tun die sich schwer.
    Insofern habe ich mit denen auch nicht viel zu tun und kann nicht so recht verstehen wie sehr die Leute so auf Ihre Händler abgehen.

    Ein voller Tank bei Übergabe ist eine Frage des Verhandlungsgeschickes.
    Und der Blumenstrauß, naja. Wenn ich mir unbedingt den Arsch pudern lassen will gehe ich doch nicht ins Autohaus.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Bayern-Bernie, 14.10.2010
    Bayern-Bernie

    Bayern-Bernie

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54424 Lückenburg (Gugugscity) Rheinland
    Fahrzeug:
    Seit 20. August 2010 fahre ich einen Skoda Superb Combi 2.0 TDI DPF CR, MJ 2011, 6-Gang-Schaltgetriebe,125 kW 170PS, SunSet, Parklenkassistent, Sitzheizung auf allen Plätzen, in Amethyst Violett Metallic.
    Werkstatt/Händler:
    im Trierer Moseltal
    Kilometerstand:
    155000
    Es mir auch weniger um den Blumenstrauß oder eben den anderen Mist, ich wollte damit nur ausdrücken, daß der Service bei Skoda teilweise miserabel ist. Bin bei anderen Herstellern oftmals viel besser bedient worden. Nach dem Verkauf der Autos schalten viele Werkstätten dann auf ihr Normaloprogramm um und das heißt dann schlechter Service gegenüber dem Kunden. Werde mir das aber so nicht bieten lassen und suche mir gegebenfalls eine andere und bessere Werkstatt. Ich will auch nicht alles schlecht reden, ich ja auch sonst sehr zufrieden mit meinem Superb und freue mich immer wieder auf´s Neue, mit ihm durch die Gegend zu fahren! :thumbsup:
     
  13. #11 tschack, 14.10.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.800
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Und was genau hat das mit Skoda selbst zu tun?
    Wenn du mit deinem Händler nicht zufrieden bist, dann ist dein Händler schuld - und da hat man immerhin freie Auswahl.
     
Thema:

Kundenzufriedenheit mit der eigenen Werkstatt / Händler ! ? ! ?

Die Seite wird geladen...

Kundenzufriedenheit mit der eigenen Werkstatt / Händler ! ? ! ? - Ähnliche Themen

  1. MFA Eigenheiten

    MFA Eigenheiten: Habedieehre freundliche Gemeinde :) ich hätte ein paar Fragen zur Multifunktionsanzeige meines Superb 3t Combis. - man hat ja die...
  2. Händler kann Neuwagen nicht bezahlen

    Händler kann Neuwagen nicht bezahlen: Hallo zusammen, ich habe bei der Firma Name entfernt Mitte April einen Superb bestellt (Leasing), welcher vor ca. 6 Wochen beim Händler...
  3. Versicherung: Haftpflicht und Vollkasko bei Probefahrt durch Werkstatt

    Versicherung: Haftpflicht und Vollkasko bei Probefahrt durch Werkstatt: hallo Gemeinde, ich habe bei der Versicherung meines Fahrzeugs an vielen sinnvollen Stellen geknausert. So bringt die Einschränkung der möglichen...
  4. kennt jemand diesen EU-Import Händler, zu gute Preise ?

    kennt jemand diesen EU-Import Händler, zu gute Preise ?: Hallo, ich bin bei der Suche nach einem CitiGo auf folgenden Händler gestoßen: Auto Agentur Rosenheim Leider darf ich den Link nich hier direkt...
  5. Werbung vom Händler unterbinden

    Werbung vom Händler unterbinden: Hallo, Ich habe seit einigen Tagen ein Problem, mit dem S. Händler wo wir unseren Skoda gekauft haben. Da wir kein gutes Verhältnis zum Händler...