Kühlwasserverlust, wenn das Auto (bei laufendem, warmem Motor) steht

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von lattengustel, 16.11.2012.

  1. #1 lattengustel, 16.11.2012
    lattengustel

    lattengustel

    Dabei seit:
    27.09.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe einen TDI RS, 150.000 TKM

    Wenn der Motor warm ist, und ich an einer Ampel stehe verliert das Kühlsystem sehr schnell Wasser am Ausgleichsbehälter. Das Kühlwasser ist außerdem rötlich (Rost? Korrosion?).

    Ich habe (denke ich) kein Öl im Kühlwasser. Ich habe auch keinerlei weissen "Rauch" im Abgas. Ich denke, das müsste deutlich auffallen, da ich bei entsprechnder Fahrweise (warmer Motor, lange Rotphase) innerhalb weniger Minuten bis zu einem Liter Wasser verliere.

    Ich würde gerne




    1. Das Kühlsystem mal komplett spülen, und dann mit irgendwelchem Korrosionsschutz befüllen.
    2. Deckel und Gewinde richtig sauber machen.

    Dazu benötige ich mal grundsätzliche Tipps.

    Ich habe quasi keine detailierteren Kenntnisse von Motoren, bin aber handwerklich grundsätzlich wohl fähig :-)

    Gibt es im Kühlsystem möglicherweise zwei Kreisläufe? Und einer der beiden geht dann auf, wenn wegen fehlendem Fahrtwind der Kühler nicht mehr genug Wärme abtransportiert?

    Ich würde mich auch freuen, wenn mir jemand mal rudimentär das Kühlsystem beim Fabia erläutern könnte. Nicht damit ich alles selber machen kann, sondern damit ich einfach verstehe, worum es beim Kühlsystem und bei einer möglichen späteren Reparatur in der Werkstatt überhaupt geht.



    Danke schonmal für jeglichen Hinweis und Tipp.

    Christof

    Nachtrag:

    1. Das Öl sieht sowohl am Deckel wie auch am Messstab normal (keine Emulsion, kein Schaum) aus.
    2. Das Kühlwasser ist nicht schaumig
    3. Ich habe (nachdem die Kühlwasserwarnung kommt) noch hohen Druck im Kühlsystem. Auch wenn ich das Fahrzeug abstelle , und erst nach ein paar Stunden nachfülle spürt und hört man, dass beim Öffnen des Deckels Überdruck entweicht.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Little Turbo, 16.11.2012
    Little Turbo

    Little Turbo

    Dabei seit:
    02.12.2003
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur CH
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y RS Blackedition
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    160000
    Tipp, du lagst mit den 2 Kreisläufen schon ganz gut, dein Problem dürfte dazwischen liegen ;)
    Fängt übrigens mit Thermo an und hört mit stat auf.

    Zur Farbe: Keine Sorge, der Kühlerfrostschutz ist rot eingefärbt. Irgendwelchen Korrosionsschutz würd ich tunlichst vermeiden, einfach nur den richtigen Frostschutz im richtigen Verhältnis einfüllen. ;)
     
  4. #3 lattengustel, 16.11.2012
    lattengustel

    lattengustel

    Dabei seit:
    27.09.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Bezuegl. Thermostat: also sollte der wohl bei einer bestimmte temperatur ansprechen, und den groesseren kreislauf oeffnen, oder? Und wenn er das nicht macht, dann wird es im kleinen wohl zu warm? Kann ich als laie das irgendwie pruefen? Laesst sich das bei geoeffneter haube ggf. beobachten?

    Zur farbe: ganz sicher nicht die normale kuehlerfarbe. Ich habe das wasserverlust-phaenomen schon seit nem halben jahr und schuette immer wasser und blauen frostschutz nach. Auch setzt sich am deckel rotbrauner dreck fest. Vielleicht konzentriert sich der rost (?) Im laufe der monate auf, weil der wasserverlust vielleicht nur durch verdampfen passiert?
     
  5. #4 skodabauer, 16.11.2012
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Hast du den Kühlmittelverlust nur im Stand/Leerlauf oder auch bei normalem Fahrbetrieb?

    Das mit der Braunfärbung ist eine normale Reaktion auf Grund der Mischung von rotem/rosafarbenen G 12(++) und blauem Kühlmittel. Kannst du leicht selber testen: rote und blaue Farbe mischen und vergleichen...
    Normal ist es dabei leider auch das es bei der Braunfärbung zu beschriebener Bildung von Dreck/festen Rückständen kommt. Ebenfalls eine Folge einer chemischen Reaktion.

    Abhilfe: nach der Diagnose zum Kühlmittelverlust Kühlsystem gründlich mehrmals spülen( Spülmittel im Fachhhandel erhältlich) und das passende Kühlmittel G 12++ im passenden Mischungsverhältnis mit Wasser nachfüllen.
     
  6. stekky

    stekky

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Edertal
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi '11, CAYB
    Kilometerstand:
    88888
    Brings auf den Punkt... blau oder gelb (G11 oder universal) gehört da nicht rein!!!
     
  7. #6 skodabauer, 18.11.2012
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    @ stekky: im Prinzip hast du Recht, aber:
    als Fragesteller wäre mir diese Feststellung zu wenig, denn:
    a) ich weiss nicht warum wie so weshalb und
    b) was ich dagegen machen kann.
     
  8. #7 lattengustel, 19.11.2012
    lattengustel

    lattengustel

    Dabei seit:
    27.09.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    So, Hallo zusammen,

    ich habe mir das am Wochenende alles mal etwas genauer angesehen, und kann jetzt auch präziser beschreiben, wie das bei mir mit dem Kühlwasser ist, und welche Probleme ich habe.

    Noch was zum Kühlwasser. Es ist rotbraun und hat Partikelchen drin. Da bin ich mir 100% sicher, da am Ausgleichsbehälter-"Überlauf" ne schöne rote Schicht ist. Auch auf meiner Motorblockabdeckung ist mittlerweile ne schöne Schicht gewachsen (da lege ich immer den Deckel vom Ausgleichsbehälter ab, wenn ich nachfülle). Noch was zur Farbe: bestimmt habt ihr recht, dass sich verschiedene Kühlmittel möglicherweise nicht vertragen, bzw. miteinander reagieren. Aber ich glaube nicht, dass das bei mir der Fall ist. Ich habe den Sommer über einfach immer Wasser aus der Leitung nachgeschüttet. Erst letztens wieder Frostschutz. Und die Farbe und gefühlte Partikeldichte ist den Sommer über intensiver geworden.

    Nun zu meinen laienhaften Wochenendarbeiten. Ich wollte das Kühlwasser tauschen, und habe dazu auf der Einfahrt bei laufendem Motor etliche Male den Ausgleichsbehälter leer gepumpt und mit Wasser aus der Leitung nachgefüllt. Gegen Ende wurde das Wasser ziiiiiemlich klar (nicht 100%, aber gut genug). Habe etwas Frostschutz reingeschüttet (irgendwas blaues 0815-mäßiges, auf dem "Frostschutz" oder "Kühlerzusatz" oder so stand).

    Mir ist auf der Einfahrt aufgefallen, dass der Kühlmittelwärmetauscher (heißt das so? Das Dingen vorne halt) niemals warm geworden ist. Auch wenn die Wassertemperatur längere Zeit bei 90° Stand. Ich glaube aber, dass die Zuleitung durchaus warm war. Keine Ahnung, ob das irgendwie relevant ist. Vielleicht habe ich auch einfach nur zu den falschen Zeitpunkten gefühlt.

    Komisch war aber, dass bei meiner dauerhaften Wasser-Abpumperei das Kühlwasser kontinuierlich klarer geworden ist. Ich hätte vermutet, dass beim Öffnen des größeren Kreislaufs eine Menge an verfärbtem Wasser in den Kreislauf gespült werden würde. Also möglicherweise auch ein Indiz dafür, dass (aus welchen Gründen auch immer) der größere Kreislauf nicht aktiviert wird?

    Die Temperaturanzeige steigt aber trotz allem NIEMALS über 92° oder 93°...

    Es tropfte auch Kühlwasser auf den Boden. Ich kann aber leider nicht sagen, ob ich bei meiner Pumperei nicht geckleckert habe. Das werde ich die Tage nochmals testen. Ich passe leider auch nicht so ohne weitere unter das Auto (ist halt irgendwie von Werk aus etwas tiefer gelegt).



    Hoppla, langer Text geworden. Zusammenfassung:


    • Den Sommer über nur Leitungswasser nachgefüllt. Trotzdem starke Verfärbung und Partikelbildung (Korrossion?).
    • Wasser zu 90% getauscht, dabei ging der große Kreislauf möglicherweise nicht auf.
    • Kühler (Front) fühlte sich NICHT warm an.
    • Möglicherweise Leck im System (schaue ich nochmal genauer an).
    Könnte der Kühler vorne möglicherweise durch die Partikel verstopft sein? Wie sind denn da die kleinsten Innendurchmesser? Also die Partikel im Kühlwasser sind echt winzig. Vergleichbar aufgelöster Farbe aus dem Wasserfarbkasten.



    Ohje... Danke schonmal fürs Lesen des langen Textes.

    Ach ja: welcher Zusatz wäre denn nun der aller richtigste? Gibt es auch unverträgliche/schädliche Zusätze?
     
  9. #8 fabinski, 19.11.2012
    fabinski

    fabinski Guest

    So hättest Du das machen müssen. Hast ja nun doch blaues drauf.Wenn Du das vorher auch so gemischt hattest brauchst Du Dich nicht wundern das da so ein Dreck entsteht. :!:
     
  10. #9 thomas64, 19.11.2012
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    hallo,
    erstmal sollte sichergestelt sein, das das system dicht ist.
    mögliche ursachen warum der kühler nicht warm wird:

    -noch luft im system
    -thermostat defekt
    -jemand hat kühlmittelverlust und deswegen kühlerdichtmittel reingekippt (weil du von "partikelchen" sprichst)

    ggf wärmetauscher der heizung und kühler schläuche abmachen und auf einwandfreien durchfluss prüfen (sind dann auch gut gespült)
    thermostat ersetzen
    kühlmittel auffüllen und entlüften
     
  11. #10 alimustafatuning, 19.11.2012
    alimustafatuning

    alimustafatuning Guest

    wenn was Blaues nachgefüllt wurde, sofort alles rauslassen. Es ist für deinen Motorblock mehr als schädlich.
    Wenn Überdruck im System ist, dann ist wohl die Zylinderkopfdichtung defekt oder sonst ne Stelle.
    Von dem Hohen Druck im Zylinder entweicht wohl Luft in den Kühlkreislauf...
    Warum das nur beim Stand ist, echt ein großes ?
     
  12. #11 thomas64, 19.11.2012
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    möglich wäre schon ein defekt der zkd. aber bevor man den kopf runtermacht sollte diese diagnose schon sicher sein!
    ein hoher druck im kühlsystem wird auch durch andere umstände verursacht (wurden genannt), nicht nur durch einblasen von verbrennungsgasen in das kühlmittel!
     
  13. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Zylinderkopfdichtung würde ich gar nicht tippen. Denn da wäre Öl im Kühlwasser und Wasser (grauer Schleim) im Öl. Denn sobald der Motor ausgemacht wird, ist der Kühlwasserdruck höher und würde so das Wasser ins Öl drücken. Wärend der Motor läuft, ist der Öldruck höher, so würde Öl ins Kühlwasser kommen.
    Ich würde in erster Linie mal das Temostat und den Temperaturgeber prüfen. Auch mal nach dem Ventilator vorn schauen, ob der irgendwann anspringt, so wie es sein sollte (Sicherung defekt?). Wenn da alles schick ist, Kühlwasserschläuche begutachten, Ob es da nicht irgendwo eine Verstopfung gibt.
     
  14. stekky

    stekky

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Edertal
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi '11, CAYB
    Kilometerstand:
    88888
    Also die Zylinderkopfdichtung schließe ich eigentlich aus. Es sei denn, daß das was Du als Partikel beschreibst ölig auf der Oberfläche des Kühlwassers schwimmen. Ich denke eher, da Du mit Leitungswasser nachgefüllt hast handelt es sich um Kalk.
    Deine Methode das Kühlwasser zu tauschen ist leider auch nicht sehr professionell... Ich weiß jetzt nicht, ob dein Motor entlüftet werden muß, wenn man das Kühlmittel tauscht, da ich es beim Fabia noch nicht gemacht habe, aber daß wird dir schon noch wer sagen können...
    Ich würde dir tatsächlich wärmstens ans Herz legen mal eine Werkstatt aufzusuchen, wo man dein Kühlsystem reinigt und neu befüllt.
    Am besten eine, wo Du dabei sein kannst, und dir der Mechaniker erklärt, was er tut. Ich weiß, diese Werkstätten sind rar geworden, aber es gibt sie noch.
    Ansonsten gibt es hier im Forum bestimmt auch eine gute Anleitung, wie man das tut...
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Entlüften muss man ja eigentlich nichts mehr, da der Ausgleichsbehälter ja an der obersten Stelle sitzt und die Kuhlflüssigkeitsleitungen keine großen Runden um den Motor machen. Das sollte also von allein gehen.


    Sent from my iPhone 4S using Tapatalk
     
  17. #15 lattengustel, 20.11.2012
    lattengustel

    lattengustel

    Dabei seit:
    27.09.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    okay, Danke für alle Infos. Zumindest verstehe ich das Kühlsystem jetzt schon etwas besser.

    • Kleiner Kreislauf: Motor, Heizung, Ausgleichsbehälter, Pumpe
    • Großer Kreislauf (ab ca. 90°C?): Motor, Heizung, Ausgleichsbehälter, Pumpe, Kühlmittelkühler
    • Großer Kreislauf (ab ca. 100°C?): Motor, Heizung, Ausgleichsbehälter, Pumpe, Kühlmittelkühler, Ventilator
    • Bei Überdruck (z.B. wegen Temperatur, zu viel Kühlmittel) öffnet am Ausgleichsbehälter ein Überdruckventil (also passiv)
    Gibt es in dem ganzen System nur zwei Sensoren? Wo sitzen die? Gibt es weitere?

    1. Temperatur
    2. Füllstand
    Nehmt mir nicht übel, wenn ich nach wie vor ein paar Fragen zum Kühlsystem habe. Ich will es einfach nur verstehen, damit ich die gleiche Sprache wie der Werkstattmensch sprechen kann, bzw. letztendlich verstehe, was repariert werden musste.



    Werde die Woche auf jeden Fall mal in ne Werkstatt gehen.
     
Thema: Kühlwasserverlust, wenn das Auto (bei laufendem, warmem Motor) steht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühlmittelverlust auto

    ,
  2. kühlwasserverlust bei laufendem motor

    ,
  3. auto zu heiß und wasserverlust

    ,
  4. kühlwasserverlust bei warmen motor,
  5. wasserverlust skoda fabia,
  6. skoda roomster kühlwasserverlust,
  7. wasser verlieren beim laufenden motor,
  8. kühlmittelverlust beim laufenden motor,
  9. kühlwasser rostig octavia,
  10. wenn auto warm ist ist mittel im kühler weniger,
  11. auto verliert wasser im warmen zustand,
  12. brb 1.9tdi überdruck im kühlsystem,
  13. kühlerreparaturfluessigkeit bei heissem motor reingekippt,
  14. skoda fabia auto warm verliert kühlwasser,
  15. roomster wasserverlust,
  16. kühlwasser tropft bei laufendem motor,
  17. warum kühlwasserverlust wenn thermostat defekt?,
  18. kühler überlauf wasser verlieren,
  19. skoda roomster kühlsystem,
  20. kühlwasser läuft aus wenn warm audi a4,
  21. verliere mit auto kühlflßsdogkeit nur wenn Motor warm,
  22. auto verliert kühlwasser wenn warm,
  23. alle ursachen weshalb der kühlwasserbehälter leer ist,
  24. roomster kühlwasserverlust normal,
  25. wasserverlust auto bei hitze
Die Seite wird geladen...

Kühlwasserverlust, wenn das Auto (bei laufendem, warmem Motor) steht - Ähnliche Themen

  1. 'laufende' Blinklichter

    'laufende' Blinklichter: In der letzten Zeit sehe ich immer öfter beim AUDI A 4 - 8 laufende Blinklichter, vermutlich bei neueren Modellen. Ich finde diese Blinkart viel...
  2. 1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe

    1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe: Hallo zusammen, wir benötigen Hilfe um ein Reparaturdrama zu beenden. InIn der Familie läuft ein O2 1,6 Cr Bj 2009 120000km. Angefangen hat das...
  3. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...
  4. Motor startet nicht

    Motor startet nicht: Hallo Zusammen, Ich hab seit ca 6 Monaten den Superb ( 2.0 TDI, 190 PS). Bisher lief auch alles super. Nur gestern hat er das erstem Mal Probleme...
  5. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...