Kühlwasserverlust, Kraftstoffgemisch zu fett, Benzingeruch, was tun?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Slawa_1991, 03.09.2013.

  1. #1 Slawa_1991, 03.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    ich habe mich hier angemeldet, um einen Freund zu helfen und ihm eventuell einige Tipps zu geben, damit er sein Problem besser im Griff hat.
    Er hat einen Skoda Oktavia, älteres Baujahr. Dürfte um die 2000-2002 sein. So viel ich weiß ist das Modell 1U.

    Er hat einen Benzinmotor verbaut, welcher das ist, kann ich noch nicht sagen, da ich mit ihm noch nicht telefoniert habe.

    Er war in der Werkstatt zum Fehlerspeicher auslesen. Analyse brachte heraus, dass das Kraftstoff Luftgemisch zu fett ist. Außerdem riecht man, wenn man neben dem Auto steht ziemlich stark Benzin.

    Zusätzlich hat das Auto einen Kühlwasserverlust. Also auf dem Boden ist nichts zu sehen, aber das Kühlwasser verschwindet schnell.

    Ich habe VCDS zum Fehlerspeicher auslesen.

    Er meinte, es wären Marder an seinem Auto dran, könnte sein, aber das erklärt nicht den Kühlwasserverlust, da nix zu sehen ist.

    Was muss ich genau prüfen mit VCDS? Was könnte das sein? Lambda? Luftmengenmesser?
    Wie sollte man am besten vorgehen?

    Danke

    Gruß

    Slawa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Oktavius_86, 03.09.2013
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Dr LLM ist beim O1 eine echte Schwachstelle, könnte aber auch eine Lambdasonde sein.
    Wenn Kühlwasser abhaut kann das auch die Zylinderkopfdichtung sein.
    Dreh mal den Öldeckel ab und schau nach ob so gelber Schlamm dran ist.
    Ein weiteres Indiz ist auch die Farbe des Külwassers.
    Guck mal in den Aisgleichbehälter ob schwarze Ablagerungen drin sind.

    Gesendet von meinem Handtelefon mit Tapatalk-Äpp
     
  4. #3 Slawa_1991, 03.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.

    Kann man das konkret mit VCDS prüfen? Passt das VCDS überhaupt beim Oktavia und kann man das auslesen?
    Welche Messwertblöcke sollte man anschauen? Wir müssne den fehler konkret lokalisieren.

    Danke
     
  5. #4 Oktavius_86, 03.09.2013
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Mit VCDS kenne ich mich leider gar nicht aus. :(

    Gesendet von meinem Handtelefon mit Tapatalk-Äpp
     
  6. #5 Slawa_1991, 03.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Vielen Dank. Werde mir morgen das Auto unter die Lupe nehmen und alles anschauen.
     
  7. #6 spar-dose, 03.09.2013
    spar-dose

    spar-dose

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 Combi bj. 2000
    Habe auch ein Octavia Kombi bj 2000Wenn die Kopfdichtung in Ordnung ist dürfte das Wasser sich auch nicht verflüchtgen, oder doch?
    Bin im August 8600km gefahren im Urlaub. Jeden Tag 35 Grad. Habe bemerkt dass das Kühlwasser nach paar Tausend Km etwas über Min ist.
    Dachte immer im Geschlossenen System weicht nix aus.
     
  8. #7 Slawa_1991, 03.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    normalerweise darf nichts entweichen. ich fahre einen audi a6 2.5 tdi. das auto ist nun 10 jahre alt und auch im urlaub bei +50 grad ist nix passiert, nicht mal bisschen weniger.

    mein 2. auto, c220 cdi hat 320 tkm runter. hat noch die kühlwasser aufgefüllt bekommen. ist noch das originale drinn.
     
  9. #8 spar-dose, 03.09.2013
    spar-dose

    spar-dose

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 Combi bj. 2000
    Das denke ich auch, die erzählen mir hier dass das normal wäre. Das Wasser würde über das ausgleichsbehälter entweichen.
    Kann es sein das nicht mehr viel Frostschutz drin ist und das das Wasser Verdunstet?
    Habe nähmlich immer nur Wasser nachgefüllt.
     
  10. #9 Slawa_1991, 03.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    spar-dose: Nie wasser nachfüllen, das ist fatal. es gibt bestimmte kühlflüssigkeit bzw. flüssigkeit, mit der man das wasser mischen kann. das ist eine art frostschutz. die kann man direkt bei skoda autohaus kaufen, hat ne rote farbe. da muss man danach kein rostschutz dazu geben.

    Aber selbst, das darf nicht entweichen, wie gesagt, meine fahrzeuge haben alle über 300 tkm auf dem tacho und die flüssigkeit wurde noch nie gewechselt oder nachgefüllt. das mit dem nachfüllen sehe ich eher oft als kritisch an.

    ich würde an deiner stelle die komplette flüssigkeit wechseln und kühlerdichtmittel dazu geben. der wechsel ist sehr einfach und schnell gemacht

    Wasser bringt außerdem die Innenteile zur korossion, weil es kein korossionsschutz hat. deshalb nie machen, aber auch wirklich nie!
     
  11. #10 spar-dose, 03.09.2013
    spar-dose

    spar-dose

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 Combi bj. 2000
    Werde ich am Wochenende machen. Hatte halt im Urlaub kein Frostschutz zu Hand. Musste Wasser nachfüllen.
    denke nicht das Korrosion angefallen ist. aber kenn das von meinem Renault R19, da war die Brühe immer Braun.
    Hab den AKL 1.6sr motor, denkst du ich komme mit 3L Frostschutz aus?
     
  12. #11 Slawa_1991, 03.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die originale Kühlflüssigkeit ist nicht sehr teuer. Auch das neu-Befüllen ist nicht teuer. Ich habe das selber mal gemacht bei anderen Autos. Aber das kommt nicht alles raus, nicht mal die hälfte ist rausgekommen. die werkstätte haben aber spezielle geräte, die saugen alles raus und spülen alles durch und dann würde ich das dichtschutzzmittel von liqui moly reinmachen.

    ich denke, du rbauchst mehr als 3 liter. am besten im handbuch des autos schauen, da stehen die angaben drinn. mein audi 2.5 tdi hat rund 6 liter. du hast en 4 zylinder motor, da würde ich eher so 4 bis 4.5 liter sagen. aber genau weiß ich das nicht.

    an deiner stelle würde ich das schon machen, wenn du wirklich noch lange fahren willst. dort darf sich natürlich keine brühe befinden. selbst bei meinem alten audi, der mehr als 300 tkm hat, ist überhaupt keine brühe, alles sauber.
     
  13. #12 spar-dose, 03.09.2013
    spar-dose

    spar-dose

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 Combi bj. 2000
    bei mir ist auch keine Brühe, alles scön sauber (rot)
    Mit Brühe meinte ich mein Alten R19
     
  14. #13 Slawa_1991, 03.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    dann issser aber noch top in ordnung.
     
  15. #14 Slawa_1991, 04.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hab grad auch mein stand kontrolliert und der ist noch bei dem strich. da bleibt er auch für immer :)
     
  16. #15 spar-dose, 04.09.2013
    spar-dose

    spar-dose

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 Combi bj. 2000
    Hab mal auf undichtigkeit überprüfen lassen. Alles i.O
    Die meinten wenn man 2 Tage lang durchgehend Klima Laufen lässt wäre es normal das Kühlmittel weniger wird.
     
  17. #16 Slawa_1991, 04.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    das ist vielleicht beim benziner so, aber da kenn ich mich nicht aus. hab klima immer an, noch nie ausgehabt, ist ja automatisch bei mir
    aber werkstätte, die keine ahnung haben wiedermal...

    klimaanlage ist ein komplett anderes system und vom wasser komplett getrennt
     
  18. #17 Tanktourist, 04.09.2013
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    Kein Wasser im Öl? Kein weißer Rauch? Morgends bei kaltem Motor mal den Deckel vom Ausgleichsbehälter öffnen, Motor starten, Gas geben. Steigt der Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter geringfügig ist das normal, nur wenn immer wieder viele feine Bläschen kommen ist die ZKD defekt. Sonst nicht. Weitere Ursachen sind undichte Kühlwasserstutzen und Schläuche oder die Wasserpumpe. Manche Motoren brauchen über 100Tkm regelmäßig geringe Mengen Wasser. Das ist halt so und kein Grund zur Sorge.
    Kurzzeitig kann man auch Wasser nachfüllen, am besten ist natürlich destilliertes Wasser. Man sollte aber baldmöglichst Kühlerfrostschutz nachfüllen, nicht nur wegen dem Frostschutz, sondern in erster Linie wegen dem Korrossionsschutz. Immer 50/50! Sonst braucht man sich nicht wundern, wenn bald Teile des Kühlkreislaufs korrodieren. 3L Frostschutz und 3L dest. Wasser sollten reichen.
    Das alte, rote G12 darf mit keinem anderen Frostschutz gemischt werden, alle anderen - egal obb grün, blau, gelb oder violett sind mischbar. Trotzdem ist es besser, nur eine Sorte Frostschutz zu verwenden um alle Probleme sicher auszuschließen. Wenn ein schleimiges oder flockiges Etwas im Behälter ist gut mit Wasser spülen und neu Befüllen.
     
  19. #18 Slawa_1991, 05.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wow, danke für die guten Ratschläge. Habe ich ganz vergessen. er kommt morgen vorbei und wir machen alles durch und schauen das an. der wasserverbrauch ist bei den ganz schön in die höhe gestiegen. muss jede woche nachfüllen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Slawa_1991, 06.09.2013
    Slawa_1991

    Slawa_1991

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe alles geprüft bei dem Wagen. Er ist Baujahr 2005 und hat 137.000 km drauf und ist ein 1.6er Liter Motor.
    Zylinderkopfdichtung ist OK und kein Wasser im Öl oder umgekehrt.

    Da wo g62 sensor drinn ist, kommtwasser raus bei dem großen plastikanbau (wie das heisst, weis ich nicht).
    außerdem ist ein schlauch von der kurbelgehäusenetlüftung gerissen, sodass es nach benzin riecht und abgasen. sonst läuft alles OK, gemisch ist auch gut.
     
  22. #20 Tanktourist, 06.09.2013
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    Da mußt Du den Kunststoff- Kühlwasserstutzen erneuern und den alten Sensor wieder einsetzen, so daß er dicht ist.
     
Thema: Kühlwasserverlust, Kraftstoffgemisch zu fett, Benzingeruch, was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kommt für fett in die wasserpumpe skoda 125 l

    ,
  2. skoda yeti 1.4 tsi benzingeruch

    ,
  3. skoda vrs gemisch zu fett

    ,
  4. verliert kühlwasser riecht nach benzin,
  5. gemisch zu fett was tun,
  6. defekte lambdasonde beim audi a6 stinkt beim anlassen stark nach benzin,
  7. kühlwasserverlust und benzingeruch,
  8. was tun bei kraftstoffgemisch zu fett,
  9. kühlwasserverlust ursachen skoda oktavia,
  10. 1 6sr gemisch zu fett,
  11. gemisch zu fett skoda,
  12. octavia 1u 1.6 sr zylinderkopfschaden,
  13. skoda roomster gemisch zu fett,
  14. Kraftstoffgemisch zu fett,
  15. benzingeruch beim öffnen vom öldeckel bei audi 1 8 tfsi,
  16. kraftatoff zu fettig
Die Seite wird geladen...

Kühlwasserverlust, Kraftstoffgemisch zu fett, Benzingeruch, was tun? - Ähnliche Themen

  1. Playlisten aus I-Tunes exportieren ins Amundsen

    Playlisten aus I-Tunes exportieren ins Amundsen: Ich wollte die Playlisten die ich aus meinen Lieder aus den iTunes-Einkäufen erstellt habe auch auf meinem Amundsen im Auto nutzen. iTunes macht...
  2. Plötzlicher Kühlwasserverlust beim 1.8 TSI

    Plötzlicher Kühlwasserverlust beim 1.8 TSI: Hallo zusammen, ich hab einen 3T BJ 2011 (1.8 TSI mit 160 PS) mit ca 65000 km (gekauft mit etwa 12tkm). Seit etwa 1000 km musste ich drei mal...
  3. Rasseln der Injektoren, was tun - Tauschen - Reinigen oder so lassen?

    Rasseln der Injektoren, was tun - Tauschen - Reinigen oder so lassen?: So es gibt Neuigkeiten, nachdem das Rasseln / Klackern nicht vom ZMS (alter Thrad) kam War ich heute beim :Dwegen dem Klackern - bei offener...
  4. Modellübergreifend Dvb-t (2) Tuner

    Dvb-t (2) Tuner: Hallo ich habe einen Skoda Superb Combi 2.0 TDI (KBA 8004 AIO) Elegance. Mein erster skoda. Jetzt würde ich gerne nachträglich ein DVb-t Tuner...
  5. Benzingeruch beim Kaltstart

    Benzingeruch beim Kaltstart: Hi, mir fällt auf das beim Kaltstart außen ein Benzingeruch Auftritt, ist das normal oder sollte das nicht sein? Im Innenraum ist es jetzt nicht...