Kühlwasserproblem 2.0 TDI / Motorcode CBBB

Diskutiere Kühlwasserproblem 2.0 TDI / Motorcode CBBB im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, an meinem Skoda Superb 2.0 TDI, BJ 2010, 170 PS wurde vor einer Woche das Thermostat gewechselt. Danach bin ich in den Urlaub...

sewi176

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
5
Fahrzeug
Skoda Superb 2.0 TDI, BJ2010, MC CBBB
Kilometerstand
260000
Hallo zusammen,
an meinem Skoda Superb 2.0 TDI, BJ 2010, 170 PS wurde vor einer Woche das Thermostat gewechselt. Danach bin ich in den Urlaub gefahren, zuerst über die Autobahn und dann über Passtraßen. Auf der Autbahn bei ca 140km/h Durchschnittsgeschwindigkeit ist mir aufgefallen, dass die Öltemperatur auf fast 130 Grad angestiegen ist, Außentemperatur ca. 14 Grad.
Auf der Fahrt auf der Passtraße ging dann plötzlich die Motorkontrolleuchte an und der Motor ging in den Notlauf. Kühlwassertemperatur lt. Anzeige normal. Hab den Motor ausgemacht und die Motorhaube geöffnet und zu meiner Verwunderung feststellen können, dass derAusgleichsbehälter kalt war, obwohl genug Flüssigkeit vorhanden war. Ich habe den Motor bei einer Außentemperatur von ca 10 Grad abkühlen lassen und nach mehrmaligem Anlassen uns wieder abschalten ging die Motorkontrolleuchte auch wieder aus. Somit konnte ich meine Fahrt auch fortsetzen.
Meine Frage ist, ob das bei unseren Fahrzeugen normal ist, dass die Kühlflüssigkeit im Ausgleichsbehälter trotz längerer Fahrt kalt / lauwarm bleibt. Wie geschrieben, wurde das Thermostat vor ca. 1 Woche gewechselt, da es ständig Temperaturschwankungen lt. Anzeige gab.
Wäre super, wenn jemand aus dem Forum etwas dazu sagen kann
 

sewi176

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
5
Fahrzeug
Skoda Superb 2.0 TDI, BJ2010, MC CBBB
Kilometerstand
260000
Die Flüssigkeit zirkuliert auch im Ausgleichsbehälter und sollte da die gleiche Temperatur haben
Davon bin ich auch ausgegangen, ich habe aber auch schon gelesen,dass dies nicht bei jedem Fahrzeug so sein muss. Woran kann es liegen, wenn das Wssser im Ausgleichsbehälter kalt bleibt?
 

erwins

Dabei seit
01.06.2013
Beiträge
895
Zustimmungen
172
Ort
Reutte/Tirol/Österreich
Fahrzeug
BMW 316i, Octavia 3
Es könnte was verstopft sein, dazu müsste man wissen woher das Wasser kommt

Hab eben bei meinem geschaut, es kommt ein Schlauch der sich noch verzweigt

Ob es zirkuliert kannst ja ganz easy prüfen
 
Zuletzt bearbeitet:
Duffy

Duffy

Dabei seit
29.09.2016
Beiträge
1.749
Zustimmungen
809
Ort
Schwielowsee
Moin.
Seit deinem Zwischenstopp ist alles wieder ok?
Dann hat vielleicht nur das Thermostat gehangen und hat den großen Kreislauf nicht geöffnet. Und/oder nach dem Thermostat-Wechsel den Kühlkreislauf nicht richtig entlüftet.
 

erwins

Dabei seit
01.06.2013
Beiträge
895
Zustimmungen
172
Ort
Reutte/Tirol/Österreich
Fahrzeug
BMW 316i, Octavia 3
Moin.
Seit deinem Zwischenstopp ist alles wieder ok?
Dann hat vielleicht nur das Thermostat gehangen und hat den großen Kreislauf nicht geöffnet. Und/oder nach dem Thermostat-Wechsel den Kühlkreislauf nicht richtig entlüftet.

Das kann nicht sein, wäre ja Wahnsinn wenn man da einige hundert km fahren muss damit es sich entlüftet

Das geht normal recht fix
 
Duffy

Duffy

Dabei seit
29.09.2016
Beiträge
1.749
Zustimmungen
809
Ort
Schwielowsee
wäre ja Wahnsinn wenn man da einige hundert km fahren muss damit es sich entlüftet
hhhmmmm, von ein paar hundert km gefahren hatte ich nichts gelesen und ich kann jetzt nicht sagen wie das beim S2 ist, da ich solange ich einen S2 hatte, nie in diese Situation kam aber mal eine Frage. Das Kühlsystem steht während der Fahrt unter Druck, wie soll da eine Entlüftung stattfinden. Ich weiß aber das beim BMW meines Kumpels definitiv eine händische Entlüftung stattfinden musste. Die Prozedur stand sogar im Handbuch. Automatisch, nur durch fahren, hat sich da nichts entlüftet.
 

erwins

Dabei seit
01.06.2013
Beiträge
895
Zustimmungen
172
Ort
Reutte/Tirol/Österreich
Fahrzeug
BMW 316i, Octavia 3
hhhmmmm, von ein paar hundert km gefahren hatte ich nichts gelesen und ich kann jetzt nicht sagen wie das beim S2 ist, da ich solange ich einen S2 hatte, nie in diese Situation kam aber mal eine Frage. Das Kühlsystem steht während der Fahrt unter Druck, wie soll da eine Entlüftung stattfinden. Ich weiß aber das beim BMW meines Kumpels definitiv eine händische Entlüftung stattfinden musste. Die Prozedur stand sogar im Handbuch. Automatisch, nur durch fahren, hat sich da nichts entlüftet.
Es steht da, Urlaub gefahren und Paßstrassen

Bei BMW ist das aber deffinitv anders, ich fahre neben dem Skoda auch einen e46 und den muss man anders entlüften indem man da die Schrauben öffnet, weil im Kühlkreislauf der Zylinderkopf der höchste Punkt ist

Die VAG sind da anders, da ist der Ausgleichsbehälter der höchste Punkt und die TDI entlüften sich von selbst, da geht die Luft dann nach oben zum Ausgleichsbehälter und das sieht man ja auch.
 

sewi176

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
5
Fahrzeug
Skoda Superb 2.0 TDI, BJ2010, MC CBBB
Kilometerstand
260000
Hier handelt es sich um ein ällteres Modell
Genau, es handelt sich um ein 2010er Modell. Es ist auch kein Thermostat zum DSG-Kühler verbaut.

Moin.
Seit deinem Zwischenstopp ist alles wieder ok?
Dann hat vielleicht nur das Thermostat gehangen und hat den großen Kreislauf nicht geöffnet. Und/oder nach dem Thermostat-Wechsel den Kühlkreislauf nicht richtig entlüftet.
Schwer zu sagen, die Motorkontrolleuchte ist wieder aus und das Notlaufprogramm auch. Kann aber sein, dass es bei der Heimfahrt wieder losgeht
 
Zuletzt bearbeitet:

Cuddles

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
1.335
Zustimmungen
489
Hier handelt es sich um ein ällteres Modell

Ach wirklich ? Hätte ich nach der Angabe "BJ 2010" und im Superb II Forum nicht gedacht :D
Aber die Aussage "und die TDI entlüften sich von selbst" kann man sehr verallgemeinern ;)
Genau, es handelt sich um ein 2010er Modell. Es ist auch kein Thermostat zum DSG-Kühler verbaut.

Sehr interessant. Mein 2010er, ist allerdings ein CFFB hat ein Thermostat beim DSG verbaut.
 

sewi176

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
5
Fahrzeug
Skoda Superb 2.0 TDI, BJ2010, MC CBBB
Kilometerstand
260000
Ach wirklich ? Hätte ich nach der Angabe "BJ 2010" und im Superb II Forum nicht gedacht :D
Aber die Aussage "und die TDI entlüften sich von selbst" kann man sehr verallgemeinern ;)


Sehr interessant. Mein 2010er, ist allerdings ein CFFB hat ein Thermostat beim DSG verbaut.
Genau, in 2010 gab es da wohl eine Modifikation. Wäre es möglich, dass Du bei dir mal nachschaust, ob das Wasser im Ausgleichsbehälter warm/heiß wird, wenn der Motor Betriebstemperatur hat.

achso du bist noch unterwegs. Na dann drücke ich die Daumen, dass du wieder heil nach Hause kommst
Yep, bin noch am Gardasee
 
Zuletzt bearbeitet:

sewi176

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
5
Fahrzeug
Skoda Superb 2.0 TDI, BJ2010, MC CBBB
Kilometerstand
260000
Hallo zusammen,

ich wollte a)ein kurzes update geben und b) mich für alle Beiträge und die Hilfestellung bedanken.

Zum update: Der Fehler mit der MKL ist während des Urlaubes nicht mehr aufgetaucht, allerdings bin ich da auch nur wenig gefahren und auch selten schneller als 100 km/h. Am Freitag Abend ging es dann Richtung Heimat, also rauf auf die Autobahn und Tempomat auf 130km/h eingestellt. Nach20 min Fahrt leuchtet mir wieder die MKL entgegen, Motorstörung, bitte Werkstatt aufsuchen......... Das war natürlich ein ganz toller Roller mitten in Italien, Freitag Abends 21 Uhr. Ich habe mich dann entschieden, das Risiko einzugehen und bin damit dann nach Hause gefahren (rund 600km), natürlich mit gefühlt 100 mal den Motor auszumachen und neu zu starten. Richtig klasse waren dann die Autobahnsteigungen mit max 70km/h und Vollgas. Auf der Geraden und Bergab ging dann einigermaßen.

Aber egal, am Montag bin ich dann zu meinen Schrauber des Vertrauens und habe mal den Fehler auslesen lassen. Das Ergebnis habe ich mal als Datei eingefügt. Am Ende war es ein Verbindungsstück im Ansaugtrakt, welches porös und deshalb undicht geworden ist. Deshalb hat der Motor Falschluft gezogen und ist in den Notlauf gegangen. Beim Auslesen der Messdaten hat sich gezeigt, dass Luftdruckanzeige schwankt und bei der Messfahrt hat sich gezeigt, dass der Ist- Ladedruck vom Turbolader teilweise um 600 mbar vom Soll-Druck unterschieden hat. Nach der Reparatur ist die Differenz nur noch 0,01mbar. Zudem wurde noch eine Zwangsregenerierung durchgeführt.

Viellicht hilft es ja dem einen oder anderen, wenn das Fehlerbild mal wieder auftaucht
 

Anhänge

  • Protokoll.jpg
    Protokoll.jpg
    50,5 KB · Aufrufe: 25

sewi176

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
5
Fahrzeug
Skoda Superb 2.0 TDI, BJ2010, MC CBBB
Kilometerstand
260000
Letztes update zu dem Thema. Der Fehler ist leider 2 Tage nach dem Wechsel des Ansaugstutzens wieder aufgetreten, werde dazu eine separate Anfrage stellen. Vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem auch schon gehabt
 

sewi176

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
5
Fahrzeug
Skoda Superb 2.0 TDI, BJ2010, MC CBBB
Kilometerstand
260000
Hallo zusammen,

ich hole meinen Beitrag nochmals vor, da sich mittlerweile leider ein weiteres Problem eingestellt hat und ich gerne dazu eure fachliche Meinung einholen möchte.
Wie ja schon gesagt, es handelt sich um einen2.0 TDI mit MKB: CBBB.
Neues Problem: Kühlwasserverlust, wahrscheinlich die eigentliche Ursache für die anderen bereits beschriebenen Probleme, wie geringe Heizleistung insbesondere auf der BF Seite, kaum Temperatur bzw. Druck im Ausgleichsbehälter trotz warm gefahrenem Motor etc.
Ich habe heute mal einen CO2 Test gemacht und siehe da, die Flüssigkeit hat sich doch tatsächlich verfärbt. Allerdings erst, als die Motordrehzahl erhöht wurde, Im Standgas nach 10 min und warmen Motor keine Veränderung erkennbar. Temperatur des Wassers im Ausgleichsbehälter bei über VCDS gemessenen 89°, KW Temperatur im Ausglleichsbehälter etwas mehr als handwarm. Allerdings sehe ich auch keine weißen Abgaswolken am Auspuff, irgendwie seltsam. Starten ist auch kein Problem, aber die Öltemperatur steigt selbst bei moderater Fahrweise auf der Landstraße auf über 110° bei einer Außtentemperatur von 24°. Vermute dass da Wasser mit im Öl ist, sehe aber keine Ablagerungen am Einfüllstutzen.
Soweit so gut, es hat sich aber auch gezeigt, dass es zur Blasenbildung im Ausgleichsbehälter kommt, auch im Standgas. Meine Vermutung ist jetzt, dass entweder die ZKD oder der ZK ist, wobei, soweit ich das bisher recherchieren konnte, dieser Motor eigentlich kein Problem mehr mit dem ZK haben sollte. Aber man weiß ja nie.
Ich habe aber mehrfach gelesen, dass die AGR Kühler gerne mal Probleme machen, weil sie undicht werden und dadurch Abgase in den Kühlwasserkreislauf kommen und damit der von mir gemachte Test auch anschlagen kann.
Soweit zur Problembeschreibung, Fotos und Video habe ich beigefügt
Meine Frage(n)
Kann / darf / soll ich noch versuchen, das System mittels Abdrücken weiter zu untersuchen, oder fange ich mir dadurch bestenfalls einen noch höheren Schaden ein, weil durch das Abdrücken eventuell Wasser in die Zylinder läuft und beim nächsten Motorstart dann der Motor völlig hinüber ist, Wasser lässt sich ja bekanntermaßen nicht komprimieren
Gibt es eine Möglichkeit, den AGR Kühler im eingebauten Zustand einzeln zu prüfen....bevor der Kopf runter kommt
Gibt es vielleicht andere Ursachen, die man in Betracht ziehen kann, bevor der Kopf runter kommt

Freue mich über jeden Beitrag der hier weiterhelfen könnte.
 

Anhänge

  • Test Start.jpg
    Test Start.jpg
    336,5 KB · Aufrufe: 16
  • VCDS.jpg
    VCDS.jpg
    276,7 KB · Aufrufe: 16
  • Ergebnis.mp4
    39,1 MB
  • Blasenbildung.mp4
    79 MB
Thema:

Kühlwasserproblem 2.0 TDI / Motorcode CBBB

Kühlwasserproblem 2.0 TDI / Motorcode CBBB - Ähnliche Themen

Skoda Octavia Kombi 4x4 2.0 TDI - CO2 & Überdruck Kühlwasser: Hi Zusammen, Hier meine Leidensgeschichte, SKODA OCTAVIA 4x4 2.0 TDI 150PS; 95kkm; Baujahr 11/2017 8004/ANQ gemütliche Landstrassenfahrt und auf...
3 Sec. Motorüberhitz dann wieder Normal ? Octavia 2.0 TDI RS Baujahr 2015.: Hallo habe Octavia 2.0 TDI RS Baujahr 23.03.2015. War auf Autobahn bin 120 gefahren auf einmal zeigt er an das der Motor überhitzt ist ca 3...
Gebrochene Kipphebel Ventile 2.0 TDI (Mkb: CUNA): Hallo zusammen Seit bald 3 Wochen steht mein Octavia (Firmenwagen) beim Händler mit einem anfänglich eher kleinen hörbaren Problem welches in der...
S2 2.0 TDI CR (2012) - AGR & DPF Probleme: Ich hab seit 2012/05 meinen Skoda Superb II Combi 2.0 CR TDI (140PS) mit derzeit 107000km drauf. Bin seit 2016/12 in einem anderen Job und fahr...
Kühlschemata des CFGB Motors mit DSG: Hallo liebe Mitforisten! Bei meinem Superb wurde die Kühlwasserpumpe gewechselt wegen einer langsamen Leakage. Danach pendelte die...
Oben