Kühlwasser überhitzt / Ventilator fällt aus ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von BertTram, 26.11.2007.

  1. #1 BertTram, 26.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest

    Hallo zusammen,

    habe heut morgen auf der Stadtautobahn bemerkt, dass die Temperatur von
    meinem Kühlwasser ungewöhnlich hoch stieg. Normalerweise steht bei mir
    die Nadel immer so knapp unter der Mitte (was glaub ich 90° sein sollten).
    Besonders im Stadtverkehr / Stop-And-Go steigt die Temperatur dann langsam
    an, jedoch springt dann auch normalerweise sofort bei knapp über 90° der
    Lüfter an. Auf der Autobahn war die Temperatur bisher nie über 90° gestiegen.

    Nun heute wie gesagt stiegt sie unaufhörlich auf die 110° Marke zu. Es klappt
    jedoch, durch volles Aufdrehen der Heizung und Gebläse auf volle Stufe ohne
    Probleme, die Temperatur ziemlich schnell wieder runterzuregeln. Im Stadtverkehr
    dann konnte ich auch kein Lüftergeräusch hören, der Sprang einfach nicht mehr
    an.

    Die Frage ist, ob nun lediglich der Lüfter / die Ansteuerung im Eimer ist, oder
    ob doch mehr dahinter steckt. Kühlwasser ist genau zwischen MIN und MAX und wird
    auch nicht weniger. Auch gibt es dort keine Blasenbildung / Ölfilm, soweit
    ich das erkennen konnte.

    Ich frage mich aber auch, ob während der Autobahnfahrt überhaupt der Lüfter
    angehen sollte. Ich dachte, grade bei den Temperaturen jetzt draussen sollte
    doch der Fahrwind bereits genug kühlen. Also würde es dann nicht nur auf den
    Ausfall des Lüfters zurückzuführen sein ?

    Fahren mit voll aufgedrehter Heizung geht ja in diesen Monaten noch, aber bis
    zum Sommer sollte das dann soch behoben werden ;-).
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. skoodi

    skoodi Guest

    Hallo,

    normalerweise ist für die aktivierung des Lüfters ein Thermoschalter zuständig! Sollte dieser defekt sein, dann kann es dazu kommen das deine Temperatur des Kühlwassers ansteigt und der Lüfter nicht anspringt!

    Da du ja sagst das Kühlflüssigkeitsstand und Öl ok sind vermute ich den Thermoschalter!

    Hut ab....! Nicht jeder würde so reagieren wie du und die Heizung als Notbremse nehmen!

    Vorsicht......zu hohe Temperatur bringen Schäden und hohe Reparaturkosten mit sich!

    Natürlich will ich das Thermostat im Kühlkreislauf nicht ausser Betracht nehmen da auch hier eventuell der Fehler liegen kann! Das kannst du aber selber überprüfen! Einfach bei betriebswarmen Motor den Kühlschlauch zum Kühler vorsichtig anfassen und feststellen ob dieser warm ist....sollte das der Fall sein dann kann es nicht am Thermstat liegen! Denn das Thermostat schaltet den großen Kühlkreislauf bei entsprechender Temperatur zu und demnacht müsste dieser dann auch Temperatur haben ( bei Betriebstemperatur! )

    Solltest du noch Fragen haben dann hau mich einfach an.....jederzeit gern da! ;-)

    Lg und durchhalten :-D

    Alex

     
  4. #3 Jochen B., 26.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    Ist meist schnell gefunden: Ziehst Du die beiden Stecker vom Thermoschalter ab (der sitzt im Kühler auf halber Höhe) und verbindest sie untereinander, muß der Lüfter anspringen. Tut er`s, und die Kabelschuhe sehen auch noch gut aus, kaufst Du Dir einen neuen Thermoschalter, der idealerweise eine Aluminiumdichtung "mitbringt" (falls nicht, kauf eine passende Dichtung dazu). Die alte Gummidichtung wirfst Du weg! Ich selbst hab` einen von HELLA für 11,- (87°/92°) eingebaut (der originale war (glaube ich) für 95°).

    Es gibt auch Thermoschalter mit drei Anschlüssen: Leider weiß ich nicht, was die machen (verschiedene Drehzahlen?), und wer da mit wem verschaltet wird.

    Sollte der Lüfter in obigem Versuch nicht anspringen, wird`s komplizierter: Zum einen könnte der Lüfter selbst defekt sein, was ich aber noch nie erlebt habe, oder irgendwelche elektrischen Kontakte wären "vergammelt". Gegen letzteres hilft Reinigen, Feilen, Kratzen, behutsames Nachbiegen und danach etwas Pol-Fett (korrekte Bezeichnung: Säureschutzfett).
     
  5. #4 Jochen B., 26.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    @ skoodi
    Zu dieser Jahreszeit habe ich die Heizung auch voll offen. Im Hochsommer, bei 30°, da würd` ich allerdings auch den Hut ziehen! :-)
     
  6. #5 BertTram, 26.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest

    Besten Dank für die schnellen Antworten!

    Mir ist eins noch nicht ganz klar: Der Ventilator ist doch nur zum Kühlen im Stand da, da ansonsten der Fahrtwind aurreichen sollte oder lieg ich da falsch ?

    Deshalb wundert mich, dass die Temperatur auch auf der Stadtautobahn so bei 80 km/h weiter anstieg ?! Hätte gedacht, dass da dann automatisch die Temperatur wieder sinkt... ?-(
     
  7. #6 Jochen B., 26.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    Entschuldige, dass ich die Fahrtwind-Frage am Ende Deines ursprünglichen Beitrags nicht beachtet habe. Danach hätte mir nämlich gleich klar sein sollen, dass der Ausfall des Lüfters in diesem Fall nur Ablenkung ist. Bei den aktuellen Temperatur- und Windverhältnissen würde er möglicherweise nicht mal im Stand anspringen, selbst wenn alles andere in Ordnung wäre.

    Es ist natürlich völlig richtig, dass der Lüfter erst anspringt, wenn die Temperatur im Kühler über 90° oder 95° ansteigt, was bei Fahrtwind kaum möglich ist. Der Grund, warum er auch bei 110° am Sensor nicht anspringt, wird sein, dass das heiße Wasser gar nicht erst in den Kühler gelangt, und dafür wird hochwahrscheinlich ein endgültig geschlossener Thermostat verantwortlich sein. Ich hab` zwar auch schon mal gesehen, dass sämtliche Lamellen einer Wasserpumpe wegkorrodiert waren, aber soetwas geschieht nicht plötzlich. Ein loser Antriebsriemen als Ursache ist auch nicht anzunehmen, weil sich, bevor das Wasser gar nicht mehr zirkuliert, die Ladekontrolle melden würde.

    Da wir das Thema Thermostat gerade erst hatten, schau Doch nochmal HIER rein (natürlich nur zu Punkt sechs: "Kühlwassertemperatur").
     
  8. #7 BertTram, 27.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest

    Morgen alle zusammen!

    Es ist doch erstaunlich, ich kann tatsächlich mit der Regulierung der Heizung im Innenraum
    auch die Temperatur des Motors steuern, so dass ich heut morgen auch problemlos zur Arbeit kam.
    Auffällig war, dass es recht lange dauerte (mind. 10 min), bis der Motor überhaupt warm wurde und
    die Anzeige so langsam gegen 70° stieg. Durch permanentes einschalten der Heizung und und Lüftung
    auf Stufe 3 jedoch kam er nie an die 90° Marke heran. Dafür wurde es aber auch schön warm im Auto ;-).

    Nun aber zum Wesentlichen. Hab gleich nach der Ankunft bei noch warmem Motor mal ein Blick unter die
    Haube riskiert. Also zum Kühler so wie ich das gesehen habe führen 2 recht dicke Schläuche. Der obere von
    beiden war warm / heiss, der untere kalt (Was auch immer das jetzt zu bedeuten hat).

    Habe dann vergeblich versucht, den Thermoschalter ausfindig zu machen zwecks überbrücken, um zu schauen,
    ob der Ventilator anspring, nur leider hab ich echt immer noch keine Ahnung wie das Ding aussieht bzw.
    wo das genau sitzen soll. ?

    Ein Bekannter meinte, manchmal reicht es, um das Thermostat etwas mit nem Holzhammer zu bearbeiten, damit
    sich da ggf. was löst ? Hab aber auch keine Ahnung wo das Thermostat zu finden ist ?

    Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps für mich ?
     
  9. #8 BertTram, 27.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest


    Nach langen Überlegungen habe ich mich dazu entschlossen, das Thermostat einfach mal

    auf gut Glück zu tauschen. Die Frage dabei ist nur, wo sitzt das Ding genau und was muss

    ich beim Aus-/Einbau beachten ? Habe schon ne Weile danach gesucht, aber nix gefunden...

    Versteckt das sich hinter einer weiteren Verkleidung ? Wäre für jede Hilfe / Anleitung

    dankbar, bin ein echter Anfänger auf dem Gebiet !
     
  10. #9 Jochen B., 27.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    Da Du offenbar den Link in meiner letzten Nachricht nicht gesehen hast, hier also nochmal in ausgeschrieben:

    Diverse Feli-Probleme - Wer kann helfen? (dringend, da es sich häuft).

    Schau doch bitte dort hinein, und wenn dann noch irgendwas unklar ist, frag halt einfach nochmal nach. :-)

    Um den Thermoschalter zu finden, den du ebenfals NICHT mit einem Holzhammer bearbeiten solltest:
    Stell Dich bei geöffneter Motorhaube vor Dein Auto und schau Dir den Kühler von hinten an. Auf der linken Seite in halber Höhe solltest Du ein Kabel sehen, dass dort auf den Thermoschalter aufgesteckt ist. Wenn es zwei Stecker sind, kannst Du diese untereinander verbinden und der Lüfter wird anspringen. Wenn es drei sind, lass sie stecken und verzichte auf den Test.

    Dass dein Thermostat nicht mehr öffnet ist eher eine Tatsache als ein Verdacht.

    Gruß Jochen
     
  11. #10 BertTram, 27.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest

    Doch, den Link hab ich mir angeschaut, war aber trotzdem unsicher, hab jetzt mal ein Foto gemacht von der Stelle, wo ich das Thermostat bei meinem
    Felicia (1.6, Baujahr '99) vermute, und in den Anhang gestellt.

    thermostat_.JPG

    Oben ist der Zündverteiler zu sehen, darunter in diesem schwarzen Kasten soll er sein !?

    Von der markierten Schraube sind glaub ich 2 oder 3 Stück, da, die gilt es dann anscheinend zu lösen und dann kommt das Thermostat zum Vorschein ?

    Eine Frage noch, habe jetzt schon in mehreren Postings gelesen, das das eigentlich immer 3 Teile sind: Thermostat, Gehäuse und Temp.Fühler und das ich das

    nur im Set kaufen kann ? Bin mir nicht sicher was genau ich brauche...
     
  12. #11 Jochen B., 27.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    Du könntest vielleicht bei einem allgemeinen Teilehändler nachfragen, ob`s den (das) Thermostat einseln gibt. Dein Temperatufühler funktioniert ja offensichtlich.

    Ansonsten sieht`s schon beieindruckend anders aus als in dem alten 1,3er, da aber schon von einem Kunststoffgehäuse die Rede war kommts mir auch glaubwürdig vor.
     
  13. #12 BertTram, 27.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest

    Nagut, werde mal morgen früh zu TipAuto, mal schaun ob die was haben und ob die mir die Teile einzeln oder zusammen verkaufen wollen.

    Die Frage allerdings bleibt, ob ich mit dem Ort des Thermostats richtig liege und wie ich das einfach ausbauen / einbauen kann bzw. was ich

    dabei beachten sollte...

    Vielen Dank für Eure Gedult!
     
  14. #13 Jochen B., 27.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    Was Du in jedem Fall machen kannst, ist zum Skoda Ersatzeilverkauf zu gehen, Dir den Thermostaten raussuchen zu lassen und sie zu bitten, Dir die Seite mit der Explosionszeichnung auszudrucken. Dann weißt Du`s. Bei der Gelegenheit kannst Du dann auch gleich nach dem Preis fragen.

    Ach ja, und hol Dir auf verdacht eine neue Dichtung!
     
  15. #14 BertTram, 27.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest

    Sehr guter Tipp, werd ich machen!
     
  16. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Du brauchst nur den Thermostat, zur Sicherheit, weil evtl kaputt, auch das Gegenstück.(Ist dieses Teil, das am unteren dicken Schlauch befestigt ist, mit 2 Schrauben am eigentlichen Gehäuse befestigt) Die untere der beiden schrauben weist mit 90% korrosion auf, die solltest Du auch mit wechseln. Tip: Solche Motoren gabs beim Polo massenhaft - da kannst Du auf dem Schrottplatz auch gleich das Wechseln üben. Du brauchst nur nen 8er Ringschlüssel und evtl ne Wasserpumpenzange, um die Schlauchschelle zu lösen (falls werkseitig verbaute)
    Bilder vom Thermostat findest Du unter www.vwspares.co.uk Geh einfach unter Felicia und suchs Dir raus
    Viel Glück, Steffen
    Edit Ich seh grad, dass Du den Thermostat nicht da vermutest, wo er ist: Folge dem unteren dicken Schlauch zum Motor, da findest Du ihn.
     
  17. #16 seeve82, 27.11.2007
    seeve82

    seeve82

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91235 Hartenstein
    Fahrzeug:
    Skoda O3 Elegance 1.4 TSI
    Kilometerstand:
    6000
    als ich das Thermostat gewechselt habe, habe ich nachher festgestellt, dass nicht das Thermostat selbst kaputt war, sondern diese Hartplastikeinfassung (?) von dem Bimetallstift, die in dem Schlauchstutzen drin war, die war durchgestossen, so dass das Thermostat sich nicht öffnen konnte... solltest aber beides bei Skoda, bzw. VW bekommen... mach Dir auf alle Fälle nicht den Spass zu glauben, dass die Wasserpumpe nicht mehr geht oder so was... war ziemlich übel, den halben Kühlkreislauf zu zerlegen... und jedes Teil einzeln mit Wasser durchzuspülen... ;-)
    Viel Spass beim Wechseln...
    Gruß
    Seeve
     
  18. #17 Jochen B., 28.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    Na wenn das so ist, bietet es sich an, den (das) Thermostat in einen Kochtopf zu legen, und zu beobachten, ob er bei Siedetemperatur öffnet, bevor man einen neuen kauft.
     
  19. #18 BertTram, 28.11.2007
    BertTram

    BertTram Guest

    War heut in der Werksatt, die haben Thermostat und Thermoschalter gewechselt. Kühlt aber wohl immer noch nicht richtig, nun besteht Verdacht auf Zylinderkopfdichtung, die sie jetzt wechseln wollen ? Kann mir jemand sagen, was für ein Preis dafür annehmbar wäre, ich weiss nur, dass es wohl richtig teuer werden wird !?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Verdacht auf ZKD : Hast Du Kühlwasserverlust
    Gasblasen im Ausgleichsbehälter
    stark schwankende Temperaturanzeige
    Ölfilm im Kühlwasser
    Das sind so Zeichen. Es ist möglich, dass der Zeiger nun höhere Temp anzeigt, nur bist Du die nicht mehr gewohnt. Ich war auch bissel erstaunt, die Temp ist nach dem wechsel konstant etwa 92 ° - also so 1mm überm mittleren Strich. Habe heute ca 200 km abgespult - keine Probleme.
    Was mir noch einfällt: Du könntest eine Gasblase im Kühlsystem haben - die gibt falsche Werte.
    ZKD wechseln kommt glaub ich an die 200 Euros ran.
     
  22. #20 Jochen B., 29.11.2007
    Jochen B.

    Jochen B.

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    `95er Felicia I GLXi 1.3 (50kW)
    Werkstatt/Händler:
    Klaus, Schleusenufer 3 (falls ich`s nicht selber mache)
    Kilometerstand:
    120000
    Der Hinweis von Seeve scheint mir wichtig zu sein: Wenn die das Teil, das er da beschreibt, nicht gewechselt haben und Thermoschalter und Thermostat in Ordnung waren, ist es logisch, dass es sich genauso verhält wie vorher.

    Nachtrag: Ich hab` mir zwischenzeitlich die Abbildung mal angesehen und frage mich was Seeve da eigentlich meint. Der erste Satz wird dann wohl eher Unfug sein (obwohl hier schonmal von einem defekten Kunststoffgehäuse die Rede war).

    Durch kochendes Kühlwasser kann zwar die Kopfdichtung kaputtgehen, aber erstens ist sie für die beschriebene Symptomatik nicht verantwortlich, und zweitens solltest du erst beobachten, was mit Wasser und Öl passiert, wie Redfun beschrieben hat: Wasser im Öl bildet eine gelb-bräunliche cremige Emulsion (weil das Öl ständig durchgequirlt wird) (schau dir den Ölstab an). Ein paar Newtonsche Ringe im Wasser können eine harmlose Verunreinigung des Kühlwassers sein, Fettaugen oder eine Ölschicht wären ein eindeutiger Hinweis. Wenn nach Neubefüllung des Kühlsystems der Pegel erst mal absinkt (weil noch Luft im Motor war), ist das ebenfalls noch nicht eindeutig, zumal die Entlüftung erschwert wird, wenn der Kühlkreislauf nicht geöffnet wird.

    Liegen keine dieser Merkmale vor, verstärkt sich mein Verdacht, dass diese Werkstatt im Begriff ist, Dich zu übervorteilen (wäre auch absolut nicht die erste).
     
Thema: Kühlwasser überhitzt / Ventilator fällt aus ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vor 6 monaten auto ueberhitzt und jetzt kühlwasserverlust

    ,
  2. thermoschalter skoda felicia

Die Seite wird geladen...

Kühlwasser überhitzt / Ventilator fällt aus ? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung fällt aus;(

    Beleuchtung fällt aus;(: grias eich.!;) Und zwar hab i meiner freundin einen fabia bj.2000 geschenkt. Und jetzt nach 4 wochen fällt für kurze zeit die Tachobeleuchtung...
  2. Servolenkung fällt im standt aus !

    Servolenkung fällt im standt aus !: Moin Ich habe folgendes problem ! Meine Servolenkung von meinem Fabia 6Y 1,9 TDI Bj 2002 fällt im stand ständig aus aber während der fahrt...
  3. Rote Temperaturwarnung - Zeiger fällt

    Rote Temperaturwarnung - Zeiger fällt: Hallo Kollegen, habe seit gestern ein merkwürdiges Problem. Habe auch die Suche hier schon bedient, aber diesen Fehler noch nicht gefunden. Falls...
  4. Motor überhitzt

    Motor überhitzt: Hallo zusammen, ich musste leider zum ersten Mal mit meinem Favo abgeschleppt werden. Der Motor wurde zu heiß. Ich habe vor einigen Tagen...
  5. Temperaturfühler für das Kühlwasser

    Temperaturfühler für das Kühlwasser: Hallo freunde. Kann mir jemand sagen wo der temperaturgeber liegt. mfg.