Kühlmittel gemischt

Diskutiere Kühlmittel gemischt im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich Depp habe beim Kühlmittelnachfüllen nicht beachtet dass es verschiedene Typen gibt. Im Oktober als ich das Auto winterfest machen...

  1. #1 AlbertT, 11.01.2019
    AlbertT

    AlbertT

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich Depp habe beim Kühlmittelnachfüllen nicht beachtet dass es verschiedene Typen gibt.
    Im Oktober als ich das Auto winterfest machen wollte ist mir aufgefallen, dass etwas Kühlmittel fehlt, also bin ich zum Obi und habe mir das erstbeste Kühlmittel gekauft (Ernst Langzeitkühlerfrostschutz Blau), davon habe ich ca. die Hälfte eingefühlt (750ml) und nochmals die gleiche Menge destilliertes Wasser.

    Jetzt sehe ich dass man nur G13 Kühlmittel verwenden darf (ich hätte ja mal früher im Handbuch nachsehen können).
    Weiß jemand ob man die Kühlmittel mischen kann? Wie schlimm habe ich verbockt? Ich bin ca. 800km gefahren. Gibt es eine Anleitung wie man das Kühlmittel am besten wechselt?

    Danke euch, und ja ihr dürft mich beschimpfen, ich habe es verdient!

    Grüße
    Albert
     
  2. #2 O2005, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    O2005

    O2005

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    173
    Du hast es doch bereits bewiesen.

    Ansonsten: Was spricht dagegen, alles abzusaugen bzw. anzusaugen und übers Gefälle rauslaufen zu lassen, nochmals komplett mit Wasser aufzufüllen und den Entleerungsvorgang zu wiederholen, um danach letztlich die korrekte Mischung einzufüllen?
     
  3. #3 Joogie1, 11.01.2019
    Joogie1

    Joogie1

    Dabei seit:
    24.01.2018
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Kombi 3V, 110KW, 6Gang DSG
    https://www.autogenau.de/autotechnik/cocktail-im-kuehler-kuehlerfrostschutz-mischen.html

    Und die 2 absätze dazu:
    Beim Kühlerfrostschutz Mischen können Sie Ihren Motor kräftig schädigen
    Das früher übliche, grüne/blaugrüne Kühlmittel G11 beziehungsweise G48 beinhaltete Silikate, um die Alukorrosion in Form einer Al-Silikat-Schicht auf Aluteilen zu verhindern, baut aber schnell ab. Die gesamte Kühlflüssigkeit muss daher in relativ kurzen Intervallen regelmäßig gewechselt werden. In den 1990er Jahren setzten VW und andere Hersteller aufgrund längerer Haltbarkeit anstelle Silikat organische Verbindungen zum Korrosionsschutz zu nutzen: Das rote/rosa G12 war geboren. Die Standards G11/G48 und G12 vertragen sich aber nicht: Wenn Sie einen derartigen Kühlerfrostschutz mischen, entstehen nicht nur aggressive Säuren, die Mischung kann auch das Kühlmittel verklumpen und die Kühlkanäle verstopfen. Daher und um der allgemeinen Unkenntnis über diesen Umatnd Rechnung zu tragen, reichte die Industrie das silikatfreie und ebenfalls rotviolette G12+/G30 nach, das mit anderen Frostschutzmitteln mischbar ist.

    Welche Kühlwasser-Zusätze gibt’s sonst noch?
    Danach wurde das ebenfalls rotviolette G12++/G40 in den Handel gebracht, das sich im Vergleich zu G12+ durch verbesserten Korrosionsschutz, einen auf 135°C gesteigerten höherer Siedepunkt und eine optimierte Wärmeableitung. Es soll wohl auch wieder einen Anteil Silikat. Inzwischen wurde bei VW G12++ durch das lilafarbene G13 ersetzt, das nicht mehr auf erdölbasiertem Glykol, sondern auf aus biologischen Abfallprodukten hergestellten Glycerin aufbaut. Dies erweist sich nicht nur in der Produktion als preisgünstiger, sondern auch als umweltschonender, weil sich bei der Erzeugung rund elf Prozent CO2 einsparen lassen. Zudem gibt’s das gelbe G05, das besonders gut zu älteren Graugussmotoren passt. Das blaugrüne, aber silikatfreie G33 ist ein Spezialprodukt für Peugeot und Citroen und darf nicht mit dem silikathaltigen G11/G48 vermischt werden. Das ebenfalls silikatfreie, aber orangefarbene G34 ist ein Spezialfabrikat für GM, also zum Beispiel Opel.


    Blau und Rot/Rosa sollten nicht gemischt werden, da dadurch Säure entsteht, G11 mit G12/13

    Smöker ich weiter im Netz, so kann durchaus die Zylinderkopfdichtung schaden nehmen, dann ist die Karre Schrott.
     
    AlbertT gefällt das.
  4. #4 AlbertT, 11.01.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2019
    AlbertT

    AlbertT

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ha ha.
    Nichts, gibt es eine Anleitung für einen Octavia 1u2 1.6?

    Leider ist mir nicht ganz klar, was in dem blauen, das ich verwendet habe enthalten ist.
    Angeblich verträgt sich das G13 mit allen.

    Das habe ich auch gelesen, wenn die Zylinderkopfdichtung einen hau weg hat, hätte ich das schon gemerkt oder kann es bereits zu spät sein?
     
  5. #5 Joogie1, 11.01.2019
    Joogie1

    Joogie1

    Dabei seit:
    24.01.2018
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Kombi 3V, 110KW, 6Gang DSG
    G11 ist nicht Silikatfrei, Sprich es reagiert mit dem G12/G13 und es entsteht säure was unter umständen deine Zylinderkopfdichtung angreifen kann. Lass die auswechseln und gut ist.
     
  6. #6 AlbertT, 14.01.2019
    AlbertT

    AlbertT

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Joogie, danke für deine Antwort.
    Bist du dir sicher, dass das blaue Ernst dem G11 entspricht, leider konnte ich dazu keine Quellen finden.
    G12 und G13 verhalten sich da unterschiedlich.
    Laut verschiedenen Seiten darf G13 mit allen älteren Kühlmitteln gemischt werden, auch G11.
    Als Beispiel: sgaf.de/content/kuehlmittel-sga-mischbarkeiten-325741

    Ich habe inzwischen übrigens das Kühlmittel gewechselt, mich interessiert die Thematik aber trotzdem noch, wer weiß wann ich das Wissen wieder benötigen könnte.
     
  7. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    7
    Die silikatfreien Kühlmittel (rot) enthalten von Haus aus Säure (OAT - Organic Acid Technology). Diese Säure sorgt für eine Oxidschicht auf dem Aluminium, die als Schutz dient.

    Bei den silikathaltigen (blau) ist keine Säure enthalten, sondern Silikate, die sich auf dem Metall ablagern und damit die Schutzschicht bilden.

    Dann gibt es noch Hybridkühlmittel, die beides nutzen.

    Grüße
     
Thema: Kühlmittel gemischt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühlmittel g13 mit blau mischen

    ,
  2. darf kältemittel gemischt werden

    ,
  3. kühlmittel G13 g40 mischen

    ,
  4. kühlflüssigkeit g11 und g12 gemischt
Die Seite wird geladen...

Kühlmittel gemischt - Ähnliche Themen

  1. Kühlwasser Kühlmittel

    Kühlwasser Kühlmittel: Guten Abend Jan 2019.140.000km.Ich bin seit Nov. 2018 im Besitz eines O3 1.6 tdi 110ps DSG EZ 09/2016 mit einer Laufleistung von 140000 Km. Der...
  2. Kühlmittel - wo versteckt es sich?

    Kühlmittel - wo versteckt es sich?: Hallo Community, heute brüllte mich die MFA mit lautem Gepiepe an, sofort den Kühlmittelstand an meinem O3 RS 2.0TSI zu prüfen. Ich habe sofort...
  3. P0116 Kühlmittel Temperatursensor / Motortemperatur sinkt beim fahren

    P0116 Kühlmittel Temperatursensor / Motortemperatur sinkt beim fahren: Hallo Skoda Fabia Gemeinde, danke schon mal für die vielen hilfreichen Tipps, die ich aus dem Forum gewinnen konnte. Ich habe seit längerem ein...
  4. Kühlmittel piept ständig und das Kombiinstrument spinnt

    Kühlmittel piept ständig und das Kombiinstrument spinnt: Hallo, folgendes Problem habe ich bei meinem Skoda Fabia 6y Bj 2002: Immer mal wieder piept und blinkt meine Kühlmittelanzeige obwohl genug...
  5. Kühlmittel G30

    Kühlmittel G30: Hi,momentan fahr ich mit Kühlmittel G 13. Aber ich hab noch im Keller Kühlmittel G30, aber auch G13. Kann man mischen oder soll ich das G 30...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden