Kraftstoffqualitäten - gibt's da Unterschiede zwischen den Marken?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von skoda-dental, 30.03.2010.

  1. #1 skoda-dental, 30.03.2010
    skoda-dental

    skoda-dental

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Klammstr. 30, 82481 Mittenwald
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi TDI, Alfa Giulietta 1.4 TB
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heitz, Garmisch-Partenkirchen / Alfa Grill Sportivo, München
    Kilometerstand:
    1500
    Das würde mich interessieren: Sind Benzin- und Dieselqualitäten der Marken, entgegen üblicher Marketingversprechen, ziemlich identisch oder gibt's da doch größere Unterschiede? Wie sind eure Erfahrungen?

    Kurz zu meinen Diesel-Erfahrungen (mehr oder weniger subjektiv): Das meiner Meinung nach beste von mir gefahrene Diesel, Motor läuft leiser, Abgase riechen kaum und Aufpreis hält sich in Grenzen: Total Excellium Diesel;

    Das beste Startverhalten bei extrem niedrigen Temperaturen: Aral Ultimate Diesel;

    Preisgünstig, aber bei niedrigen Temperaturen schlechteres Startverhalten und übel riechende Abgase: Jet Diesel

    Shell, Esso und Agip (günstiger für ADAC Mitglieder) ohne Highlights.



    Bin auf Diskussion gespannt!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gijan

    gijan

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt 06112 Halle
    Fahrzeug:
    Roomster Style 1.6
    Kilometerstand:
    68000
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es dieses Thema hier schonmal gab. Egal:

    Die meisten Tankstellen einer Region werden aus der gleichen Raffinerie beliefert. Bei mir in der Gegend ist das die Total-Raffinerie in Leuna. Da fahren dann Tanklaster mit den verschiedensten Markenamen vor. Früher hieß es mal, dass jede Marke eigene Additive zum Bezin aus der Raffinerie zusetzt, die das Bezin dann "aufwerten". Klingt plausibel, richtig vorstellen kann ich es mir aber nicht.

    Ich selber habe noch keine Unterschiede gemerkt, und ich tanke Super bei Aral (Payback), Shell (ADAC), Real und Globus. Und Globus wirbt auch damit, dass das Benzin aus Leuna kommt.
     
  4. #3 Sgt.Keel, 30.03.2010
    Sgt.Keel

    Sgt.Keel

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pforzheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Style 1.9 TDI
    Das wäre echt mal schön, bei dem Thema fundierte Infos zu kriegen.
    Das Problem an den eigenen Erfahrungen ist halt, dass es meiner Meinung nach völlig unmöglich ist, zwischen zwei Tankfüllungen rein nach Fahrgefühl oder errechnetem Verbrauch zu unterscheiden, ob es jetzt irgendwelche Auswirkungen durch die unterschiedliche Spritqualität gibt. Da gibt es so viele andere Faktoren, angefangen bei der Außentemperatur, über den Luftdruck und die Zusammensetzung der Außenluft bis zur persönlichen Tagesform und -laune, das kann man vergessen, sich da irgendwelche quantitativen Erkenntnisse über den Kraftstoff abzuleiten.

    Es wäre deutlich aufschlussreicher, Infos von der anderen Seite zu kriegen. Kennt denn niemand jemanden, der jemanden kennt, der die Tanklaster befüllt oder die Rechnungen für die Additive schreibt :D?


    P.S.: Da ich weder eine Tankkarte habe, noch Bonuspunkte sammle, tanke ich mein Diesel meist dort, wo es am billigsten ist, das ist hier in der Gegend fast immer JET.
     
  5. #4 uwe werner, 30.03.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Ich habe dabei überhaupt keine Unterschiede festgestellt. Egal an welcher Tanke ich den Diesel kaufe, vom Verbrauch habe ich keinen Unterschied festgestellt. Deshalb immer da, wo es am günstigsten ist.
     
  6. #5 skodasüd, 30.03.2010
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Ich fahre bei meinen Autos nur Superbenzin und habe festgestellt ,dass der Verbrauch um einen halben Liter schwankt zwischen den Freien und Markentankstellen. Warum weiss ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es mit den leicht flüchtigen Stoffen bei den billigeren Tankstellen zu tun hat, vielleicht mischen die auch keine Additive bei.
     
  7. #6 1wegener, 30.03.2010
    1wegener

    1wegener

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe bei benzinbetrieb noch nix mitbekommen,
    weil ich ausließlich mit Gas fahre und da gibt es unterschiede.

    die Qualität mancher tankstellen sind extrem und manche Gastankstellen sollte man am besten immer meiden.
    Ich habe da schon eine menge mitbekommen und habe mich für eine entschieden.
    ab und zu muss ich ja auch woanders tanken und da suche ich mir nicht die billigste popangastanke aus.
    :rolleyes:
     
  8. #7 skoda-dental, 30.03.2010
    skoda-dental

    skoda-dental

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Klammstr. 30, 82481 Mittenwald
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi TDI, Alfa Giulietta 1.4 TB
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heitz, Garmisch-Partenkirchen / Alfa Grill Sportivo, München
    Kilometerstand:
    1500
    Was ich mal gelesen habe: Weil immer so viel über "sauberen Motor" und "reinigende Zusätze" geschrieben und mit Bildern belegt wird: Damit Ventile oder Dieseleinspritzdüsen so dreckig sind wie auf den Fotos, muß man permanent billigsten Ostblock-Fusel tanken...Mit wohl jedem bei uns erhältlichen Kraftstoff bleiben die Ventile und Düsen sauber.
     
  9. #8 scroll tdi, 31.03.2010
    scroll tdi

    scroll tdi Guest

    OMV hat nen guten normalen Diesel! Kommt eben aus einer Österreichischen Raffinerie und die haben anderes Rohöl.

    Aral Ultimate erreicht man einen geringeren Verbrauch im Vergleich zum Schell Wunderdiesel mit Gasoil.

    Aral Ultimate hat eine höhere Cetanzahl. Somit ist er auch Laufruhiger. Tanke trotzdem die Brühe nicht. da der Diesel vermutlich heißer verbrennt und 0bs dem Motor tatsächlich gut tut ist fraglich oder schadet.

    Gerade durch das Beimischen von Biodiesel bis zu 7% in Deutschland sind die Additive sehr wichtig für die Schmierung der Einspritzpumpe bzw PD Einheiten!

    Von dem her rate ich von billigen No Name ab.
     
  10. #9 felicianer, 31.03.2010
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.080
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Ich habe noch keinen Unterschied feststellen können. Lediglich bei Jet habe ich das Gefühl minderwertigen Kraftstoff zu bekommen... Ansonsten nehmen sich Supermarkt und Aral nicht viel.
     
  11. #10 FabiaII2469, 31.03.2010
    FabiaII2469

    FabiaII2469

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lpz. -> ABI -> Hessen (HP)
    Fahrzeug:
    Fabia II; Sport 1.6; 105 PS; EZ: 31.01.2008; LPG Landirenzo
    Werkstatt/Händler:
    Schandert - Wolfen / Dessau / Bitterfeld (sehr gut und kundenfreundlich)
    Kilometerstand:
    71200
    erfahrungswert. SUPER-benzin

    ich bin über einen längeren zeitraum jedes we einen weg von 500km/strecke gefahren, mit tempomat bei 130km/h,

    von Lpz. nach baden-w., tank randvoll.

    jet und GO! :thumbdown: (jeweils Lpz.) haben total versagt. der hoppel hat das zeug wie nix weggesoffen. der tank war danach sogut wie leer.

    hingegen war ich von Shell (BW) und OMV(Lpz.) benzin sehr positiv überrascht, da war noch immer gut 1/5 im tank. ARAL hab ich nicht ausprobiert.

    das kann ich dazu sagen.
     
  12. #11 Noerstroem, 31.03.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    Nein, es gibt keine Qualitätsunterschiede.
    Sprit kommt aus der Raffinerie; wird dort mit Additiven versetzt und kommt in den Tankwagen der die Tankstellen anfährt.
    Und die Additive sind alle von BASF:
    Zitat BASF:
    Wert für die BASF
    Mit unseren Keropur Benzinadditivpaketen sind wir globaler Marktführer. Das liegt nicht nur daran, dass die Additive unter anderem helfen, den Kraftstoffverbrauch zu senken. Auch unser Knowhow in diesem Bereich ist bei unseren Kunden gefragt: Wir haben eine spezielle Methode entwickelt, mit der nachgewiesen werden kann, wie viel Benzin durch die Beimischung eines Additivs gespart wird. So können unsere Kunden ihre Kraftstoffe wirkungsvoller vermarkten – mit Hilfe unserer Expertise.
    Zitatenden (http://report.basf.com/2009/de/lagebericht/segmente/performanceproducts/forschungundentwicklung.html)
     
  13. #12 Guitar_Sly, 31.03.2010
    Guitar_Sly

    Guitar_Sly

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Meist tanke ich bei uns hier an der TOTAL. Shell mag ich aus Symphatie- Gründen nicht, ist ne andere Geschichte. Was ich jedoch beisteuern kann ist das ich beim Super- Benzin von unserer Kaufland- Tanke in Unterwellenborn abraten würde. Hab das mal mit ähnlicher Fahrweise und ähnlichen Streckenprofil getestet und der Unterschied belief sich auf 200km/Tankfüllung für die TOTAL. Will heißen, mit Kaufland Sprit fahr ich 200km weniger. Am besten scheint mir da noch ARAL, aber der Unterschied ist marginal, jedenfalls zur TOTAL. Angeblich bekommen Kaufland und TOTAL zwar den selben Sprit bei uns hier in der gegend, aber irgendwas kann da trotzdem nich hin hauen wenn ich mit sanften Gasfuß und großteils wenig bergiger Strecke mit dem Kaufland Fusel 8,5 Liter verbrauche und mit dem TOTAL/ARAL Sprit max 7 Liter habe bei ähnlichem Profil.

    Einzig wo ich subjektiv sagen muss das ich es mir ab und zu gönne, ist eine Tankfüllung ARAL ULTIMATE 100, denn das Zeug scheint von Gefühl her wirklich "zu gehen wie Hölle". Der Motor fühlt sich sogar etwas Spritziger an. Wieviel ich da jetz aber weiter Fahren kann habe ich noch nicht genau beobachtet. Bei Kaufland habe ich nur mal genau darauf geachtet wegen 1. Preisunterschied und 2. weil sich die Karre dann doch sogar etwas Träger anfühlt als mit anderem Sprit. Das bezieht sich hier auch alles auf Tankfüllungen der jeweiligen Marken mit fast keinem Rest- Benzin im Tank. (Also Bordcomputer sagt meist schon seit 20-30km Restreichweite: 0)

    Edith sagt: Beziehe diese Erfahrungen auf einen Octi 1 Kombi mit der 1.6 102PS Maschine.
     
  14. Marek

    Marek

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    In Österreich gibt es nur eine Rafinerie - in Schwechat. Ich vermute, diese Rafinerie beliefert 80% aller Tankstellen in Ö.
     
  15. Yeti10

    Yeti10

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Aber wo geht daraus hervor, dass ALLE die Additive der BASF verwenden? Und zudem, dass alle die gleiche Qualität der BASF-Additive verwenden?
     
  16. #15 Noerstroem, 31.03.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    Folgenden Beitrag hab ich geklaut aus einem Audi A3 Forum 2005:

    Die drei versch. Qualitätsstufen, welche in den deutschen Raffinerien vom Otto-Sprit hergestellt werden, haben nichts mit Additiv-Paket zu tun. Da geht es auch nicht nur um die Klopffestigkeit (Oktanzahl), sondern um die Gesammt-Qualität des Sprits selbst (Dichte, Dampfdruck, Flüchtigkeit, Siedeverlauf, Sauerstoffgehalt, Schwegfelanteil, ect.).

    Und was die Klopffestigkeit betrifft, so ist Otto-Sprit zunächst Naphtha (Rohbenzin), welches eine ROZ von rund 60 hat. Auf die erforderliche Klopffestigkeit von 91 bis 100ROZ, wird der Sprit durch das Reformieren gebracht, wo die Moleküle zu ringförmigen "umgebaut" werden. Und/oder durch die Zugabe von sauerstoffhaltigen Komponenten wie der Oxygenates. Also Alkohole (Ethanol, Methanol) oder Ether (MTBE). Hat bisher noch nichts mit dem Additiv-Paket zu tun, welches erst bei der Tankwagen-Beladung zugegeben wird!

    Dass, vom Diesel eh nur eine Qualität in Deutschland hergestellt wird, hatte ich ja schon geschr. Und auch, dass vom Ottokraftstoff drei versch. hergest. werden. Die erste Stufe (= der Schechteste, welcher min. in einem Kennwert nicht die DIN erfüllt), darf ja in Deutschland nicht verkauft werden, sondern wird komplett von den Ausländern aufgekauft.

    Für den deutschen Otto-Kraftst., stehen den Marken u. Freien also zwei Qualtitätsstufen zur Auswahl. U. nahezu alle verwenden mittlerweile die zweite Stufe (= der, welcher alle DIN-Anforderungen erfüllt) nur noch für das Normal-Benzin. U. für das Super u. SuperPlus, fast ausschließlich eins mit Stufe3-Qualität (= erfüllt über die DIN hinaus noch strengere Anforderungen hinsichtlich Anwendungstechnik u. Umweltschutz).

    Bleiben wir also mal beim SuperPlus, welches in Deutschland mittlerweile fast ausschließlich nur noch ein Stufe3-Qualität-Sprit ist. U. dieses hat u. a. auch bereits von Haus aus eine ROZ (= Research-Oktanzahl) von 100. Will man also einen 100-Oktan-Sprit verkaufen, braucht man nichts anderes zu machen, als halt ausschließlich ein Stufe3-SuperPlus zu verwenden (ein Stufe2-SuperPlus hat eine ROZ von gut 98 bis gut 99).

    Was ist also bisher beim „V-Power“ anders, als bei dem SuperPlus (welches mittlerweile auch aus praktisch allen anderen, deutschen SuperPlus-Zapfsäulen auch raus kommt)? Genau. Nichts! Gibt es überhaupt einen Unterschied? = Nur beim Additiv-Paket, welches sich vom normalen „Keropur“ etwas unterscheidet.

    Wo wir also beim Additiv-Paket wären, welches in der Raffinerie erst bei der Tankwagen-Beladung zugemischt wird! Eins für den Otto-Kraftstoff sollte folgende Bestandteile enthalten, bzw. folgendes leisten:

    1. Reinigungs- u- Reinhalte-Additive, welche Verkokungen u. Ablagerungen aus Mengenteilern, Einlaß-Kanälen, u. Einspritz- u. Einlaß-Ventilen beseitigen, bzw. bewirken, dass sich solche erst gar nicht bilden können!

    2. Korrosionsschutz-Additive, welche verhindern, dass an Metall-Teilen der Kraftstoff- u. Einspritz-Anlage Korrosion statt findet!

    3. Reibwertverminderer, welche das Motoröl ganz oben im Zylinder unterstützen, u. bewirken, dass der Verschleiß des ersten (obersten) Kolbenringes u. ganz oben im Zylinder verringert wird (wo sich das Motoröl naturgemäß etwas schwerer tut)!

    Und ein Additiv-Paket, welches das alles leistet, ist das „Keropur“ von BASF. Worin unterscheidet sich nun das, welches das „V-Power“ bekommt? = Die einzelnen Komponenten sind bei diesem etwas anders gewichtet. Konkret: Enthält nur ein bißchen mehr vom Reibwert-Verminderer, wodurch es sein kann, dass der ein o. andere Motor sogar noch etwas ruhiger läuft!

    Wobei man da aber aufpassen muß, weil Reibwert-Vermind. im „Wettbewerb“ mit Korrosionsschutz-Additiven stehen, da beide Arten sich mit den Metall-Oberflächen verbinden wollen. Man kann deshalb eine Art von diesen nicht einfach beliebig erhöhen, ohne die Wirkung der anderen dadurch zu beeinflussen. Gibt man z. b. zu viele Reibwertverminderer dazu, leidet der Korrosionsschutz darunter, u. umgekehrt. Solche Additiv-Pakete sind dehalb immer penibel fein abgestimmte Pakete.

    Abgesehen davon, sollte auch der Gesamt-Anteil des Additiv-Pakets (am Gesamt-Sprit) möglichst gering sein, weil die Energie alleine aus dem Kraftstoff selbst, u. nicht aus dem Additiv-Paket kommt! Das Additiv-Paket, erhöht nicht den Energiegehalt des Sprits, sondern verbessert nur dessen Qualität, hinsichtlich der Verwendung in einem Verbrennungs-Motor!

    Das vom „V-Power“ enthält aus diesem Grund auch wirklich nur einen minimal größeren Anteil an Reibwertvermind. Reicht gerade aus, dass man sagen kann, ist nicht das Selbe!

    U. an dieser minimal größeren Menge des Reibwertvermind., hat Shell ganz am Anfang gleich die ganze Werbung aufgebaut. Habe von diesen kleinen Faltblättern noch welche da.

    Da hieß es ungefähr so: „Dieser Reibwertverminderer, reduziert die Reibung des ersten Kolbenringes, wodurch sich die Reibung im Motor verringert, so dass sich dadurch die Leistung erhöht, u. der Kraftstoff-Verbrauch verringert“ Und der Höhepunkt: „Bereits ab der ersten Tankfüllung erhöht sich die Motorleistung bis zu 10%“

    Haben wir da gelacht (vor allem das, hatte ich mit „Verarsc.ung" gemeint): Dieser Reibwertvermind. ist in erster Linie dafür da, um den Verschleiß am obersten Kolbenring u. ganz oben im Zylinder zu verringern, wo sich das Motoröl halt schwerer tut, dahin zu gelangen. Aber halt nicht um die Leistung zu erhöhen u. den Verbrauch zu verringern.

    Die Leistungserhöhung u. Verbrauchsreduzierung, welche der Reibwertverminderer bewirkt, bewegt sich auch nur in einer kaum meßbaren Größenordnung!

    Übrigens halten die anderen Marken nicht ganz still, was das „V-Power“ betr. Aber statt irgendwie dagegen anzugehen, hat man sich offensichtlich dazu entschieden, statt dessen sein eigenes „V-Power“ zu bringen. Siehe z. B. ARAL, wo das bereits der Fall ist. U. was ich sonst noch gehört habe, wird z. b. der neue „Wundersprit“ von ESSO auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Armes Deutschland, was ist nur aus dir geworden! Eine „Melkkuh“ für alles u. jeden!
    Zitatende

    Nachdem sich diese Additive aufgrund der Zusammenhänge Reinigung, Korressionsschutz und Reibverminderung nicht gross unterscheiden können, gehe ich davon aus das alles dasselbe ist. Die Lebenserfahrung spricht dafür.
     
  17. #16 skoda-dental, 31.03.2010
    skoda-dental

    skoda-dental

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Klammstr. 30, 82481 Mittenwald
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi TDI, Alfa Giulietta 1.4 TB
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heitz, Garmisch-Partenkirchen / Alfa Grill Sportivo, München
    Kilometerstand:
    1500
    @noerstroem: Vielen Dank für Deine sehr ausführliche Erklärung :thumbup: !
     
  18. Yeti10

    Yeti10

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ja, klasse. Und auch echt verständlich!
     
  19. #18 Noerstroem, 31.03.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 FabiaII2469, 31.03.2010
    FabiaII2469

    FabiaII2469

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lpz. -> ABI -> Hessen (HP)
    Fahrzeug:
    Fabia II; Sport 1.6; 105 PS; EZ: 31.01.2008; LPG Landirenzo
    Werkstatt/Händler:
    Schandert - Wolfen / Dessau / Bitterfeld (sehr gut und kundenfreundlich)
    Kilometerstand:
    71200
    das thema mit dem V-Power hatte ich bei meiner ausführung bei meinen 500km-trips garnicht mit erwähnt, obwohl ich shell ganz gut finde.

    also hier meine erfahrung. es bringt nicht viel bzw. für mich war nichts spürbar, zu mindest was den verbrauch betrifft.
     
  22. #20 Sgt.Keel, 31.03.2010
    Sgt.Keel

    Sgt.Keel

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pforzheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Style 1.9 TDI
    Vielen Dank Noerstroem! Das sind endlich mal konkrete Infos, die du da ausgegraben hast. Das liefert einige sehr gute Ansatzpunkte, um weiter zu recherchieren und das genannte zu verifizieren. Super :)!
     
Thema: Kraftstoffqualitäten - gibt's da Unterschiede zwischen den Marken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. benzin unterschiede

    ,
  2. beste kraftstoffqualität

    ,
  3. benzin qualitätsunterschiede

    ,
  4. kraftstoff an markentankstellen hochwertiger,
  5. welcher kraftstoff enthält keropur,
  6. jet treibstoff qualität,
  7. jet sprit belieferung,
  8. additiv diesel Jet,
  9. unterschied excellium zu super plus,
  10. jet diesel qualität,
  11. treibstoff unterschiede,
  12. unterschied zwischen shell benzin und total,
  13. unterschiedliche kraftstoffqualität,
  14. Kraftstoffqualität,
  15. globus dieselqualität,
  16. diesel vergleich esso total aral jet Qualität,
  17. agip kraftstoffqualität,
  18. jet sprit additive,
  19. keropur omv,
  20. gibt es benzin unterschiede,
  21. gibt es unterschiede bei kraftstoff,
  22. kraftstoffqualität kaufland,
  23. unterschied esso zu aral,
  24. total excellium diesel cetanzahl,
  25. woher kommt globus Benzin
Die Seite wird geladen...

Kraftstoffqualitäten - gibt's da Unterschiede zwischen den Marken? - Ähnliche Themen

  1. Lautsprecher vorn und hinten klingen unterschiedlich.

    Lautsprecher vorn und hinten klingen unterschiedlich.: Moin , Hat mal jemand ausprobiert , vorn und hinten im Superb zu sitzen und die Klangqualität zu vergleichen? Wenn ich hinten sitze, ist es...
  2. TFL: Wo ist der Unterschied in den beiden Angeboten?

    TFL: Wo ist der Unterschied in den beiden Angeboten?: Ich bin aktuell auf der Suche nach einem guten Tagfahrlicht (TFL) für meinen 1Z3. Ich habe diese beiden Angebote rausgesucht, verstehe gerade...
  3. Unterschied Radio 2012 & 2013

    Unterschied Radio 2012 & 2013: Hallo, such derzeit ein NaviRadio für mein Rapid... ich habe einen 2012er und hab nun das perfekte Radio für mein Geschmack gefunden. Leider ist...
  4. Unterschiede bei den ABE-Auflagen bei gleichen Felgendimensionen

    Unterschiede bei den ABE-Auflagen bei gleichen Felgendimensionen: Mir ist folgendes bei der Suche nach Felgen aus dem Zubehörhandel in den ABE´s von verschiedenen Herstellern aufgefallen. Wenn ich eine Felge, als...
  5. Unterschiedliche Stoßfängerverkleidungen für NSWs?!

    Unterschiedliche Stoßfängerverkleidungen für NSWs?!: Hallo zusammen, da ich bei meinem Roomi der Schönheit halber nen Satz NSW mit Abbiegelicht nachrüsten wollte (Vor-Facelift BJ 2007), hab ich mir...