Kostenvoranschlag höher als Gutachten

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Juri, 23.02.2005.

  1. Juri

    Juri Guest

    Mein Vater hatte im November 2004 einen leichten Unfall mit unserem Skoda Fabia.
    Ich habe von der Werkstatt einen Kostenvoranschlag für die Reparatur erstellen lassen, die Kosten beliefen sich auf ca. 1800 Euro.
    Heute bekam ich ein Schreiben von der gegnerischen Versicherung (deren Gutachter hat sich das Auto am Montag angeguckt).
    Nach dem Gutachten belaufen sich die Reparaturkosten (neue Motorhaube mit Lackieren, neuer Scheinwerfer und neue Halterungen für die vordere Stoßstange) auf ca. 850 Euro.
    Der Unterschied ist ziemlich hoch. Jetzt weiss ich nicht, ob der Kostenvoranschlag von der Werkstatt überdimensional hoch war, oder ob der Gutachter für seine Versicherung "sparen" möchte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 turbo-bastl, 23.02.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Traue nie einem Gutachten, das du nicht selbst gefälscht hast! :D

    Der kalkulierte Schaden des Gutachters ist IMHO fast schon eine Unverschämtheit.
    Motorhaube + Lackierung ca. 350-400,-
    2 Scheinwerfer ca. 178,-
    Schlossträger + Frontmaske zus. ca. 300-400,-

    Mit Kleinkram (Schrauben etc.) geht schon der Nettopreis über 1.000,- , hinzu kommen die Arbeitskosten und die MwSt. Also sind 1.800,- meines Erachtens kein Wucherpreis.

    Brauchst du dann nicht auch noch einen neuen Stoßfänger?

    Hast du Einsicht in das Gutachten? Vielleicht geht der Gutachter davon aus dass z.B. der Schlossträger gerichtet, die Motorhaube gebraucht gekauft werden könnte etc.
    Wenn du eine Rechtsschutz-Vers. hast würde ich diesbezügl. einen Anwalt kontaktieren und dir von ihm Rat einholen. Wenn nicht: Nimm die 850,- (wenn es echt nicht anders geht) und lass alles durch Handwerks- und nicht durch Ersatzteileinbau-Kunst in Ordnung bringen. Wenn du mit deiner Werkstatt redest, sollte zumindest das für diesen Preis machbar sein!

    Wünsch dir jedenfalls viel Glück bei dieser Sache! Halt uns bitte auf dem Laufenden :telefon:
     
  4. #3 FC-2005, 23.02.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    Was mich zuerst einmal stutzig macht :

    1. Wieso wird für einen Schadenfall aus dem November 2004 erst Ende Februar ein Gutachten vorgelegt ? ( !!!)

    2. Konfrotiere den Gutachter doch einfach mit dem KV der Werkstatt und laß Dir erklären, wie es zu derartigen Diffferenzen in der Schadenswahrnehmung kommt.

    3. Wenn sich das dann nicht klären lässt, dann erst über juristische Schritte einleiten
     
  5. Juri

    Juri Guest

    Ich werde wohl versuchen ein Gegengutachten zu erstellen.
    Der Gutachter kam erst im Februar, weil Ende Januar durch die zuständige Staatsanwaltschaft die Schuldfrage geklärt wurde (Ermittlungsverfahren wurde eingestellt, weil mein Vater an dem Unfall keine Schuld trägt).
    Ich weiss aber nicht genau wer die Kosten für ein Gegengutachten trägt und wie man einen "ehrlichen" Gutachter findet.
    Hat jemand vielleicht schon in vergleichbaren Situationen Erfahrungen gesammelt?
     
  6. #5 turbo-bastl, 23.02.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Naja, "ehrlich" ist immer relativ. Der Gutachter der Versicherung muss natürlich im Sinne seines Auftraggebers versuchen, eine kostenoptimierte Reparatur zu kalkulieren.
    Wenn du einem Gutachter einen Auftrag gibst, ist der natürlich daran interessiert, dir nach Möglichkeit kein Messer in den Rücken zu werfen.

    Kostenträger könnten entweder die Rechtschutzversicherung sein (falls vorhanden, und sie den Fall übernimmt) oder eben du - zumindest so lange, bis du das Geld bei der gegnerischen Versicherung eingeklagt hast (so ist meines Wissens der Rechtsstand).

    Zu einem neuen Prozess kommt es ohnehin, denn die gegnerische Versicherung wird wohl auf "ihr" Gutachten pochen. Und dann muss ein Richter entscheiden - ggfs. unter Hinzuziehung eines weiteren Gutachters. Wenn die Klage für dich in die Hose geht, trägst du alle Kosten!

    So hart das klingt, aber wenn du keine Rechtschutzvers. hast und keinen befreundeten Anwalt, der dich beraten kann, würde ich dir nur eines empfehlen: Nimm die 850,- und lass dein Auto kostengünstig reparieren! Alles andere bringt nur Risiko und Kosten, und das wäre es mir eher nicht wert.

    Ist zwar ungerecht, aber so ist es in einem Rechtsstaat eben. Seit Juli führe ich mit einem Anwalt - auf Kosten der Rechtsschutzvers. - in Spanien ein Prozess wegen eines ähnlichen Unfalls. Kostenvoranschlag 2.500,- . Mittlerweile bin ich so weit, dass ich meinen Wagen in Nachbarschaftshilfe, aber qualifiziert, reparieren lasse. Kosten: zwischen 400 und 600 EUR. Ich habe mich einfach damit abgefunden, dass Recht haben und Recht bekommen manchmal weiter auseinander liegen können als Himmel und Hölle!
     
  7. #6 StefanWarti, 24.02.2005
    StefanWarti

    StefanWarti

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dittichenrode / SachsenAn
    Kilometerstand:
    175000
    Hallo

    Also meinem Vater ist mal einer hinten drauf gefahren und da hat er bei der DEKRA ein Gutachten machen lassen. Das wurde direkt mit der Versicherung des anderen abgerechnet. Also keine Kosten für meinen Vater. Einfach mal bei DEKRA oder TÜV fragen.
     
  8. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Hmm, ich dachte immer, derjenige der nicht schuld ist am Unfall kann sich seinen Gutachter frei wählen? Hat sich was geändert, seit mir das letzte Mal einer mein Auto zerstört hat (irgendwann um 2000 rum)?
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. noi76

    noi76 Guest

    Ich hatte 2002 einen Totalschaden, den Gutachter hat die Versicherung des Schuldigen gestellt. War aber kein Problem, da Totalschaden. Eine Wahlmöglichkeit hatte ich eigentlich nicht.

    Schon mal mit dem direkt Gutachter gesprochen?
     
  11. BlaSh

    BlaSh

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.9TDI
    Kenn ich auch so. Hatte Oktober 2002 nen Unfall (jemand is bei Rot gefahren und hat meinen geliebten Polo gerammt :nieder:). Eigenen Gutachter geholt und Geld wurde von der gegnerischen Versicherung gezahlt. Abgesehen davon würd ich dein Gutachten anfechten. Glaube nicht das die Versicherung für nen läpischen Tausender mehr (aus Versicherungssicht) nen Rechtsstreit in Kauf nimmt.

    www.sachverst.de :

     
Thema: Kostenvoranschlag höher als Gutachten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kostenvoranschlag höher als gutachten

    ,
  2. kostenvoranschlag gutachten Wiesbaden

    ,
  3. gutachten geringer als kostenvoranschlag

    ,
  4. gutachten höher als kostenvoranschlag,
  5. skoda roomster totalschaden kostenvoranschlag,
  6. kostenvoranschlag übersteigt gutachten,
  7. gutachter niedriger als werkstatt,
  8. versicherungsgutachten weit unter kostenvoranschlag
Die Seite wird geladen...

Kostenvoranschlag höher als Gutachten - Ähnliche Themen

  1. Abweichungen vom Kostenvoranschlag Reparatur u.ä.

    Abweichungen vom Kostenvoranschlag Reparatur u.ä.: Hallo Gemeinde, wie weit geht bei Euch die Schmerzgrenze, wenn die Werkstatt vom vorherigen Kostenvoranschlag nach oben abweicht ? Bei einer...
  2. Höhere Kfz-Steuer aufgrund der Abgasmanupulation

    Höhere Kfz-Steuer aufgrund der Abgasmanupulation: Ich fahre einen Skoda Roomster mit einem 1.6 Dieselmotor, der von der Abgasmanipulation betroffen ist. Bisher habe ich 152 € Kfz-Steuern bezahlt....
  3. Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?

    Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?: Hallo, ich bin am überlegen, ob ich meinen 2002er fabia durch einen neuen ersetzen soll. Eigentlich ist er noch gut in Schuss. Kaum sichtbarer...
  4. Höhe der offiziellen Verbrauchs-/Emissionswerte

    Höhe der offiziellen Verbrauchs-/Emissionswerte: Weiß jemand, wo ich eine offizielle Angabe zu meinem Fahrzeug finden kann? Denn der Prospekt gibt ja Spannbreiten an, z.B. für den 150PS Combi...
  5. Privatverkauf Octavia Combi 1,4 TSI mit Garantie, ADAC Gebrauchtwagen Gutachten und neuen TÜV/ASU, von Privat

    Octavia Combi 1,4 TSI mit Garantie, ADAC Gebrauchtwagen Gutachten und neuen TÜV/ASU, von Privat: Octavia Combi 1,4 TSI Ambiente, Bj. 2009/09 , 122 PS , Farbe Grün, 64.500 KM, 5 türig, 1.Hand., TÜV/ASU neu (bis 09/2018), Skoda Lifetime Garantie...