Kostenvergleich 1,4 TDI und 1,9 TDI

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von tiba, 24.02.2004.

  1. tiba

    tiba Guest

    Nun wissen manche offensichtlich nicht genau für welchen Motor sie sich entscheiden sollen, vor allem im Bereich des Diesel liegen die Verkaufszahlen des 1,9 wohl deutlich höher als die des 1,4 ! Trotzdem kann es meiner Meinung nach, vorallem für diejenigen, die nicht einen allzugroßen Wert auf Fahrleistungen legen und auch keine >25000km im Jahr fahren, eine echte Alternative sein, sich für den 1,4 l TDI PD zu entscheiden. Sie werden erkennen, dass vor allem im unteren Geschwindigkeitsbereich keine allzugroßen Unterschiede liegen:

    Grundlagen:
    - Versicherung, VHV, SF 21 (35%) neues Tarifwerk ab 2004, VK300 TK150, Garagenwagen...
    - 17.000 km pro Jahr Fahrleistung
    - Spritpreis 0,86 €/l Diesel
    - Wartung kostet etwa gleich

    1,9 l TDI PD:

    Verbrauch 5,3 l/100km im Jahresschnitt =
    901 l Diesel * 0,86 = 775 Euro

    Steuer = 292 Euro

    Versicherung = 485 Euro

    Gesamtkosten = 1552 Euro
    (Anschaffungspreis ca. 210 Euro mehr)

    1,4 l TDI PD (3 Zylinder):

    Verbrauch 5,0 l/100km im Jahresschnitt =
    850 l Diesel * 0,86 = 731 Euro

    Steuer = 231 Euro

    Versicherung = 420 Euro

    Gesamtkosten = 1382 Euro


    Differenz zueinander 1,4 ist 170 Euro im Jahr günstiger. Dieser Betrag erhöht sich bei höheren Versicherungsprozentzahlen ggfs. deutlich. Zum Beispiel bei 100% SF statt der oben angenommenen 35 % macht das eine Gesamtdifferenz anstatt 170 --> 356 Euro im Jahr aus.

    Selbstverständlich sind die Fahrleistungen unterschiedlich 25 PS unterschied kann man nicht wegdiskutieren - dennoch für manche bestimmt eine Alternative auch im Vergleich zu einem Benziner!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Martyn

    Martyn Guest

    Es ist imho nicht nur eine Frage der Fahrleistungen, sondern auch ein Frage es Komforts. Der Vierzylinder TDI ist schon auch laufruhiger als der Dreizylinder TDI.

    Ausserdem bekommst du beim 1.9 TDI automatisch hinten Scheibenbremsen, was imho in Verbindung mit grosspeichigen Alufelden besser aussieht als Trommelbremsen.
     
  4. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Also ich hab mir ja früher immer den 1,4er gewünscht. Aber ich finde nun auch wo dus vorrechnest dennoch den 1,9er idealer.

    Ist einfach nen riesen unterschied beim fahren zwischen beiden Motoren.

    Na ja, dennoch danke für deine Rechnung, fand sie sehr interessant.

    Benni
     
  5. #4 BadHunter, 25.02.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Na, ich bleib trotzdem beim 1,4 er....
    Fahrleistung mind. 25.000 Km pro Jahr, höhere SF-Klasse in der Vers., ich denke, für mich rechnet sich das noch etwas besser... Und Montag wird er bestellt!!!

    Dann noch 6 Wochen warten... Oh man, das wird ´ne Sch....-Zeit...

    Gruß, Jens
     
  6. #5 Anemsis, 25.02.2004
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Wie kommst Du eigentlich zu Skoda? Ich hatte auch einen Citroen (AX) und habe beschlossen, nie wieder ein Auto von dieser Firma zu kaufen. Ich hatte zwar nie richtig große Probleme, fand aber, dass sie ein großes Qualitätsdefizit hatten und ich denke noch haben.
    Jedenfalls kann ich heute meinen kleinen Fabia abholen.
     
  7. #6 BadHunter, 25.02.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Hallo kraftzwerg,

    eigentlich wollte ich ja den Citroen C3 1,4 HDi haben, aber einige Leute haben mir davon abgeraten. In meinen Berlingo mußte ich jetzt von Jan 03 bis Jan 04 ca. 2000 Eur investieren, und er sind Dinge kaputtgegangen, die eigentlich nicht kaputtgehen... (Servopumpe, kostet allein das Teil 220 Eur, Fast alle Türschlösser mußten neu, Fehler in der Wegfahrsperre, ok, kann auch bei anderen passieren...).
    Man hat mir allgemein von Citroen abgeraten, aber ich hätte den schon gekauft. Meine Frau war etwas skeptisch.
    Aber die fährt z.B. einen Felicia, Bj. 99 (damals neu gekauft und bisher wenig Probleme), Schwiegereltern fahren einen Oktavia Kombi und einen Felicia 1,9 SDI, Bj. 2001, Schwager fährt Fabia 1,9 SDI, und ein Felicia, den meine Frau vorher hatte, hat leider jemand plattgefahren, als er 2 Jahre alt war (ist ihr in die Seite gefahren - Totalschaden). Also, die Familie ist Skoda-"geschädigt" ;-) )
    Und zwei meiner Kollegen habe auch gerade Fabias bestellt, irgendwie hat sich das jetzt so ergeben....

    Denn mal viel Spaß mit Deinem Neuen!!!!

    Gruß, Jens
     
  8. #7 Anemsis, 25.02.2004
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    @BadHunter

    Ich bin sozusagen Citroen und Skoda vorgeschädigt. Früher hatten meine Eltern nur Citroen, erst einen AX, dann einen ZX und dann 2 Saxos, einer war ein Diesel. Den AX habe ich bekommen, als mein alter AX kaputtging und die Reparatur zu teuer wurde. Beim AX gingen komischerweise Teile kaputt, die nicht kaputtgehen sollten, der Warnblinkschalter, der Krümmer rostete durch und flog ab, die vorderen Bremsen mußten inklusiv Scheiben schon nach 45000 km getauscht werden und hinten mußten bei 80000 km die komplette Trommel gewechselt werden.
    Bei meinen Eltern war laufend was mit der Wegfahrsperre, erst beim ZX und jetzt beim Saxo. Gut, dass so etwas den Dieben nie passiert!
    Dann haben sich meine Eltern den Octavia geholt. Außer, dass er hinten an der Tür anfangs geklappert hat, ist das Auto sehr schön.
    Ich wollte mir eigentlich einen Seat Ibiza mit Diesel holen, weil mir der Fabia Combi zu teuer war, die Limo gefällt mir nicht. Bis mich mein Vater zu Skoda geschleppt hat und mir der Händler was von dem Excellent Sondermodell erzählt hat. Nunja, jetzt bekomme ich meinen Fabia Combi und ich denke, es war eine vernünftige Entscheidung.
     
  9. #8 BadHunter, 25.02.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    @ kraftzwerg

    bei mir wird´s der Fabia Extreme, die Prospekte liegen erst seit einer Woche beim Händler, aber vorher war er schon im Computer mit der Ausstattungsliste.

    Na, dann höre ich ja jetzt auch mal von anderer Seite, daß bei Citroen komische Teile kaputtgehen...
    Gut, daß wir hier nicht im Citroen-Forum sind.. ;-)))


    Gruß, Jens
     
  10. #9 jensfunkat, 25.02.2004
    jensfunkat

    jensfunkat Guest

    Hallo,

    meine Freundin hat jetzt seit vier Monaten einen Fabia 1,4 TDi. Wir haben damals beide Modelle probe gefahren und uns dann aufgrund der Unterhaltskosten für den 1,4 TDI entschieden.
    Meine Freundin fährt ca. 25.000km pro Jahr. Das Auto ist mit dem kleinen Motor gut motorisiert und auf der Autobahn rennt die Kiste auch lt Tacho 180 km/h.

    Ich finde das Auto ist gute, vernünftige und vor allem wirtschaftliche Entscheidung.

    Gruss Jens
     
  11. #10 Anemsis, 25.02.2004
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Zumal er auch besser ist als der SDI. Den sollte man meiner Meinung nach sowieso nicht mehr kaufen!
     
  12. #11 Geoldoc, 26.02.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Inzwischen gibt es den 1,4er tdi beim A2 ja auch schon mit 66kw. Bei gleichem Normverbrauch
    15km/h mehr Spitze und 1,7 Sek weniger von 0-100 km/h.

    Wär doch auch kein schlechter Motor für den Fabia, oder?
     
  13. #12 martmart, 26.02.2004
    martmart

    martmart Guest

    @Kraftzwerg

    Und warum bitte sollte man den sdi nicht mehr kaufen??
     
  14. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    ...genauso wie der 1,2er TDI, der nur 3l auf 100km verbrauchen soll...

    Damit würde der Fabia zum idealen Stadtvielfahrersparauto werden, wie z.B. für Kurierdienste, Sozialstationen....
    Besonders gut müßte der Motor zum Praktik passen...

    Der SDI würde ich sagen hat aber auch noch eine Daseinsberechtigung. Mit dem Motor kann man ja alles anstellen, ohne irgendwelche empfindlichen Turbos oder so zu gefährden...
     
  15. #14 Geoldoc, 26.02.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Das stimmt, der sdi ist halt der klassische Diesel mit der (vermutlich) längeren Lebenserwartung und dem nierigeren Einstiegspreis (700 Euro in D)

    Dafür hat man beim 1,4 tdi mehr PS bei gleicher Versuicherungseinstufung und weniger Verbrauch und Steuern als beim sdi.Preislich geben sich die Beiden im Endeffekt wahrscheinlich nicht viel. Die 700 Euro Mehrpreis stehen Einsparungen von 100-150 Euro pro Jahr bei den laufenden Kosten entgegen. Und wenn es gleich ist, würde ich eher den mit Mehrleistung nehmen :D.

    @Tobi
    Der 1,2er tdi ist doch der Öko-Diesel oder. Diese Wunderding der Technik, wo man (wie beim Lupo) teuer Aufpreis für die verwendeten in der Herstellung energieaufwendigen Werkstoffe bezahlt, damit man nachher einen Liter Sprit spart, oder?
    Ist glaub ich nicht so schlimm, dass es das zumindest so nicht im Fabia gibt.
     
  16. #15 Anemsis, 26.02.2004
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    @martmart

    Ich denke, dass der 1,4er kostengünstiger in Steuern ist. Außerdem ist es schon ein Turbomotor, der modernere Technik hat.
     
  17. #16 Geoldoc, 26.02.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @Kraftzwerg
    Steuer macht gut 60 Euro im Jahr (in D)
    Das mit dem moderner ist halt zweischneidig. Zum einen schön, weil mehr Leistung bei weniger Vebrauch. Zum anderen anfällige PD- Elemte und Turbo und zB höhere Ansprüche an das zu verwendende Öl und damit teurere Wartung.
     
  18. tiba

    tiba Guest

    ist der Pumpe Düse Motor wirklich anfälliger als

    1. SDI

    und

    2. z.B. Commonrail Technik ????

    und warum ???? PD-Technik ist doch eigentlich die neuste Technik im Bereich der TDIs - seit wann gibts diese Technik und welche konkreten Probleme gabs bislang mit diesen.

    Was die Wartung anbelangt: PD-Öl kostet ca. 10 Euro der Liter. Mein voriges Auto war ein Ford Focus Benziner, bei dem man 5W30 Öl eingefüllt hat: Kosten 13,30 incl. MwSt. Also ist das Öl auch nicht wirklich teurer beim Diesel.

    Viele Fragen warten darauf beantwortet zu werden...

    und noch eine...
    um beim eigentlichen Thema zu bleiben:

    Ist der 1,4 TDI PD weniger oder mehr anfällig als der 1,9 TDI PD?
     
  19. Daniel

    Daniel Guest

    Also zum einen braucht ein Diesel normalerweise mehr Öl - keine Ahnung wieviel der 1.4 braucht.

    Zudem glaub ich mal, du vergleichst da verschiedene Öl-Sorten ... alos das 5W30 vom Ford Händler mit irgendeinem PD-Öl oder?
    PD-Öl nach Norm ist eindeutig teurer.

    Bei Longlife (wie bei meinem) dürfte ich beim Händler ca. 19 € für 5 Liter Öl hinblättern.

    Zu der haltbarkeit ... also Commonrail würd ich mal nicht auf die so haltbare Seite stellen ... natürlich hat dieser nicht die PD Elemente die auch Anfällig sind. Aber dennoch wird auch dort Druck gebraucht der aufgebaut werden muß, dazu braucht es Hochleistungsteile die anfällig sind - nur eben weniger.

    Das Prinzip warum ein SDI weniger anfällig ist liegt darin das auf Turbo und PD-Elemente verzichtet wird. Dazu kommt noch das der Motorblock etwa der gleiche ist ... also ein solides Teil Wertarbeit das wenig PS hat und ziemlich moderates Drehmoment.
    Ein SDI ist damit eben sehr solide - das heißt aber nicht das ein TDI unbedingt explodieren muß, aber gerade Turbos sind eben sensible Bauteile.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Drachier, 26.02.2004
    Drachier

    Drachier

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Habe seit 09.01. meinen "Kleinen blauen Blitz" und bin sehr froh das ich den 1,9er genommen habe!
    Habe den 1,4er auch Probe gefahren und der ging auch gut ab, aber was der 1,9er bei vergleichbarem Verbrauch (gut 5L/100) an Drehmoment und Kraftreserven bereit hält, das ist mehr als die 210€ Aufpreis wert! (von Rundum Scheibenbremsen mal ganz abgesehen!)
    Bin am Mo. so gut 200km auf der Autstrada rumgebolzt, da hat er sich allerdings gleich einen viertelliter Öl gegönnt. GesamtKM bisher 3500.
    Also viel :frage: beim Entscheiden!
    Drachier ;-)
     
  22. tiba

    tiba Guest

    ...und trotzdem kostet bei meinem Händler das genormte PD-Öl 10 Euro der Liter in 5W40.

    Beim Ford war es EssoUltra 5W30 für über 13 Euro.

    --Meinst Du der Diesel verbraucht (also verbrennt) mehr Öl als ein Benziner?

    ansonsten nochmal:

    wer ist anfälliger 1,4 TDI oder 1,9 ?

    vermtl. beide gleich, oder?

    Es gibt wohl auch keine richtigen Erfahrungswerte!
     
Thema:

Kostenvergleich 1,4 TDI und 1,9 TDI

Die Seite wird geladen...

Kostenvergleich 1,4 TDI und 1,9 TDI - Ähnliche Themen

  1. Update für den 1,6 TDI

    Update für den 1,6 TDI: Hat schon jemand mit einem 1,6er TDI Rapid dieses Software Update mit dem "Strömungsbereiniger" erhalten ? oder eine konkrete Aufforderung dafür...
  2. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  3. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  4. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  5. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....