Kondenswasserablauf "mal eben" frei machen (?)

Diskutiere Kondenswasserablauf "mal eben" frei machen (?) im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, nach geraumer Zeit stillen Mitlesens und des ein oder anderen guten Tipps habe ich mich endlich hier angemeldet. Habe per SuFu...

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Hallo zusammen,

nach geraumer Zeit stillen Mitlesens und des ein oder anderen guten Tipps habe ich mich endlich hier angemeldet.
Habe per SuFu nichts konkret passendes gefunden, habe aktuell aber auch nur begrenzt und nicht konstant Internet (Fährfahrt). Und in der Bedienungsanleitung...ihr könnt es euch denken.

Versuche mich kurz zu fassen. [Ergänzung, nach erstellen des Threads: hat nicht ganz geklappt :-) ]
Wer direkt zur Frage springen will findet sie unten bei 》》》


Symptome:
Lange Autofahrt mit laufender Klimaanlage (1000km bei meist bei ü30°C Außentemperatur)
-> Fussraum hinten rechts ist klatschnass.
Fast eine ganze Rolle Küchenpapier wurde benötigt, um den Teppich halbwegs trocken zu bekommen. (Naja, ist nun nur noch feucht statt nass. Zumindest oberflächlich...)

Der Beifahrerfussraum ist ebenfalls feucht.
Beides zum Mitteltunnel hin.


Das Gute:
Ein Fremdwassereintritt (Regen, Waschstrasse) kann ausgeschlossen werden.


Hier und da wird von gleichen Problemen bei unterschiedlichen Fahrzeugen (Skoda , Audi) berichtet.

Problem sei, dass der Kondenswasserabfluss verstopft sei.


》》》
Kann man den Kondenswasserablauf, ähnlich wie die Wasserabläufe vom Schiebedach etc mit Druckluft frei blasen?
*
Oder ist der sonstig zugänglich, dass man da ohne Riesenaufwand drankommt?


[* Wo befindet sich der Auslass beim NJ3? Habe dazu ebenfalls nichts gefunden
Die Aktion sollte natürlich nichts beschädigen.
Und ich frage mich gerade, wo etwaiges Wasser dann nach innen hin gedrückt wird...]


Bin gerade in Südeuropa unterwegs und würde dann mal in einer Werkstatt anhalten und in einer mir nicht geläufigen Sprache anzufragen, ob die da was machen können. Idealerweise ab auf die Hebebühne, kurz frei machen und gut is.
Skodahändler/-werkstätten sind knapp 200 km weg.

Für Rückmeldungen bereits besten Dank!

Grüße
Affto
 
Zuletzt bearbeitet:

Tii

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
160
Zustimmungen
53
Fahrzeug
Fabia Combi Soleil 70kw
Zum Kondenswasserablauf kann ich nichts sagen. Nur damit Du am Ebde nicht auf der falschen Fährte bist, hinterfragen ich das...

Bist Du Dir sicher, dass es kein Regenwasser ist? Der Abfluss im Motorraum verstopft gerne. Das Regenwasser bleibt dann stehen und kann über die Lüftung in den Innenraum schwappen. Wenn es bei Dir in letzter Zeit auch nur ähnlich Gewittert hat wie hier....
 

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Bei Abfahrt war es innen trocken. Hätte da keine Papiertüte gestanden, hätte ich es auch nachher nicht gemerkt.
Los ging es Samstag, bevor die Gewitter in D kamen. Auf der Fahrt hat es ebenfalls nicht geregnet.
Eigentlich wollte ich noch in die Waschanlage, aber die war -zum Glück (für mich)- außer Betrieb.

Rückblickend wird es auch nicht das erste Mal gewesen sein, dass da was überläuft.
Erste Anzeichen wie gelegentlich mal muffigen Luft, sprechen ebenfalls für den verstopften Kondenswasserablauf
 
pcgamer03

pcgamer03

Dabei seit
23.03.2021
Beiträge
15
Zustimmungen
5
Ort
Flörsheim
Fahrzeug
Fabia III Combi - MJ18 - 1.0 TSI
Kilometerstand
14000
Willkommen hier im Forum!
Ich hatte mit meinen Corsa C mal ein ähnliches Problem: Bei laufender Klimaanlage kam (vor allem in Kurven) in größeren Schwällen Wasser aus der Mittelkonsole in den Beifahrerfußraum (der war zwischenzeitlich triefend nass). Es wurde auch vermutet, dass der Kondenswasserablauf verstopft ist, oder oben im Motorraum einfach der Wasserablauf verstopft war. Nach verschiedenen Versuchen hat die Werkstatt den Wärmetauscher der Innenraumlüftung getauscht (was leider bedeutete, dass fast die gesamte Armatur entfernt werden musste) und das Problem war weg. Ebenso rund 650€ (150€ Material, der Rest Arbeitszeit wegen der Armatur). Hoffe, ihr kommt glimpflich davon.
Liebe Grüße und schöne Reise im Süden!
 

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
650
Zustimmungen
196
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
23000
Hallo,
wenn's kein Kühlwasser ist... Der Kondenswasserablauf ist im Motorraum an der Spritzwand direkt neben den beiden Kühlwasserschläuchen für die Heizung. Laut Ersatzteilkatalog handelt es sich dabei um ein Ventil (6Q1 820 120 oder ähnlich), insofern wäre ich mit Druckluft vorsichtig. Eventuell lässt sich das Ventil aber vom Motorraum her ausbauen (geclipst? Bajonettverschluss?) - sofern man rankommt. Grüße, Prizo
 

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Hello again!

Besten Dank für eure Infos und die Warnung!

Kühlwasser wird ausgeschlossen. Das Wasser im Fussraum ist geruchsneutral, farblos etc.

Ich schau mal, ob ich o. g. "Wegbeschreibung" an den Schläuchen folgen kann (sofern von oben zugänglich).

Wäre zu schön, wenn da nur von außen ein bisschen Siff hängt, den man fix wegknibbelt. Glaube aber da nicht wirklich dran.


650€ ist 'nen Brett. Puh.

Werde vielleicht den nächsten Service vorziehen. Aktuell stehen 51 tkm auf dem Tacho.

Frage dann an, was noch machbar ist.


Eine Lösung , wie beim Wasserablauf im Kühlschrank wäre mal 'simple clever':

Gute Zugänglichkeit, ein 'Tool', das man durch einen Kanal schiebt aber mit dem man nichts kaputt machen kann.



Für die nächsten Tage sind hier um die 40 Grad angekündigt...

Wenn jemand noch Tipps hat, gerne her damit.



Viele Grüße
 

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Könnte das sein:


Hi!

Hatte deinen Beitrag bis jetzt übersehen bzw. beim Scrollen als Werbung interpretiert.

Eiiijeijei.... Da drücke ich mir mal die Daumen, dass es DAS nicht ist. Auch wenn die Parallelen da sind und die Vorzeichen schlecht stehen...
Werde nach Rückkehr nach D einen Blick hinter den Teppich schmeißen und dann mal zum Händler. (Gekauft 11/2018 mit viel viel VIEL Glück gibt's Kulanz.)


Naja, um noch was Gutes rauszuziehen: mit Umluft wird das Problem zunächst wohl umgangen.
 

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
[...]
Naja, um noch was Gutes rauszuziehen: mit Umluft wird das Problem zunächst wohl umgangen.
So, Mut zur Lücke.
Heute ab Mittag geschmeidig die 40 Grad geknackt. Fenster offen beim Fahren war da wenig erfrischend.
Klima mit Umluft laufen lassen: keine Feuchte im/am Teppich gefühlt. 👍

Kann man natürlich nicht 1:1 mit dem Ursprungs-Post vergleichen (12h, 1000 km, heute 100 km in Etappen, davon ca. 70 km mit Klimaanlage)

Gelegentlich Umluft mal deaktiviert, bspw. auf Parkplätzen. Hatte am Stellplatz dann aber kein Wasser unterm Wagen entdeckt.

Wie lange müsste der wohl stehen, dass sich gut erkennbar eine "Pfütze" bilden sollte? Zumindest ein Wasserfleck.
Eher 2 Minuten oder eher 10?

Viele Grüße,
A.
 
LaserGurke

LaserGurke

Dabei seit
07.07.2020
Beiträge
253
Zustimmungen
67
Ort
42781 Haan
Fahrzeug
Fabia Combi 1.0 TSI 110 PS
Werkstatt/Händler
Schnitzler Hilden
Das kommt auf die Umgebungsluftfeuchte an, umso feuchter umso mehr Kondenswasser bildet sich am äußeren Wärmetauscher.
Und wenn du einen Triebwerksunterschutz hast ist das auch weniger eine Pfütze, weil sich da viel drin sammelt bevor das raustropft.
 

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Moin Moin!
Die Luftfeuchte sollte auf jeden Fall hoch genug sein 🥵
Unterbodenboden-Verkleidung vorhanden.
 
pcgamer03

pcgamer03

Dabei seit
23.03.2021
Beiträge
15
Zustimmungen
5
Ort
Flörsheim
Fahrzeug
Fabia III Combi - MJ18 - 1.0 TSI
Kilometerstand
14000
@Affto Gibt es bei dir was neues zu berichten? Ich hoffe auf jeden Fall, es lief gut!
 

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Hi,

danke der Nachfrage (und des Daumendrückens).
Bin noch nicht dazu gekommen mich drum zu kümmern (Rückkehr nach D letzte Woche, direkt wieder voll eingebunden).

Die gute Erkenntnis: Bis 35°C kann man gut ohne Klimaanlage fahren. Zumindest bis etwa 80 km/h, dann wird's (mir) zu laut.

Gelegentlich lief die KA aber max. 30 Minuten im Umluft-Modus, und 10 Min. vor Fahrtende deaktiviert. dann blieb es trocken.
Einmal war (evtl.) ganz wenig zu spüren. Da gingen die Meinungen auseinander. ;-)

Heute 15 Min. laufen gelassen, deaktiviert und mal "geschnuppert". Ein leichter Geruch kommt irgendwann, verfliegt aber auch wieder.
Auch morgens beim Einsteigen riecht der Wagen neutral 👍

Gebe hier wieder ein Update, kann aber evtl. noch 3-4 Wochen dauern.

Schöne Grüße
 
Thema:

Kondenswasserablauf "mal eben" frei machen (?)

Oben