Kombi - Fragen vor dem Kauf (Audio, Kaufempfehlungen)

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von ^^, 30.10.2013.

  1. ^^

    ^^

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da wir einen Fabia II kauf planen habe ich mich mal hier angemeldet um euch viele Löcher in den Bauch zu fragen :). Gedacht ist das Auto für uns als Familie mit 2 Kindern fürs Einkaufen, Ausflüge und ferne Reisen. Auf den Fabia bin ich gekommen weil er einerseits für den Stadtverkehr recht genügsam und kompakt ist und anderseits hoffentlich genug Kofferraum für den Urlaub bietet. Leider ist sonnst die Auswahl an "vernünftigen" Autos bei vielen
    Herstellern mittlerweile 0 - der Bürger liebt es anscheinend sich mit
    seinem großem SUV durch enge Straßen und in kleine Parklücken zu quälen.. oh ja Baby.. :thumbup:

    Bis dato war ich immer von Japanern verwöhnt, da ist ja in der Grundaustatung schon vieles drin was man will. Skoda pflegt dumerweise die deutsche Tradition das man sich jedes "Extra" vergolden lässt. So stehe ich wie jeder andere auch vor den Fragen: Was brauche ich, was will ich und woran habe ich vielleicht gar nicht gedacht.

    Beim Motor bin ich mir schon ziemlich sicher: Es soll der 1.2 TSI mit 105 PS und DSG werden. Ich glaube das ist ein guter Kompromiss aus Spaß und Vernunft. Was denkt ihr?


    Also hier meine Fragen:

    Radio:
    Wichtig sind mir Lautsprecher hinten (Hörspiele für die Kids) und ein USB-Anschluß, Bluetooth ist ganz nett aber kein muss. Klar kann man sich das so bei Skoda konfigurieren, aber allein der USB-Anschluß kostet ja schon 180 € extra.
    Vielleicht ist es ja besser nur das Standard-Radio zu nehmen und dann entsprechend selber umrüsten? Kommt das günstiger bzw. habe ich dann mehr fürs Geld? Hier bin ich mir wirklich sehr unsicher. Früher hatten die Autos einen genormten Anschluss und Schacht - da war die Welt noch in Ordnung.

    Was der Fabia haben muss:
    - Klimaautomatik
    - Tempomat (macht ja bei einem Automatik Sinn)
    - Fahrersitz höhenverstellbar
    - Armlehne (warum muss das extra kosten)
    - el. Fensterheber hinten. Es ist gut wenn ich die Fenster hinten selber steuern und blockieren kann.. ansonsten heißt es bei 150 km/h. Paaaaapaaaaa.... ich krieg das Fenster nicht zu :P

    Wo ich mir nicht sicher bin:
    Berganfahrassistent: braucht man das beim Automatik? Ich hatte noch nie einen.
    Höherlegen: Meine Schwiegerfamilie wohnt oben auf einem Berg wo nur ein "besserer Feldweg" hinaufführt. Die Auffahrt von der Straße nach oben ist auch recht steil gehalten. Hübsche Löcher gestalten; vor allem im Winter; die Fahrt immer wieder spannend. Bis dato kamm es leider schon mal vor das ich hier und angeeckt bin. Dumme Frage: An welcher Stelle misst man die Bodenfreiheit? Ist das einfach der niedrigste Punkt? Dann werde ich die mal bei mir messen (hab nix dazu gefunden) und vergleichen.

    Allgemeine Fragen:
    - Wie reist es sich zu fünft? Hat man in der Mitte noch Platz um mal jemanden auf nen Ausflug mitzunehmen - vor allem mit Kindersitzen? Der Fabia ist ja recht schmal.
    - gibt es irgendwas wo ihr sagt: hätte ich das gewusst, hätte ich das auch noch mitbestellt. Nachher ist man ja immer schlauer.
    - Was haltet ihr vom Model Fresh? Hier kriegt man ja ne ganze Menge geboten.


    Der Kauf an sich:
    Ich habe schon einige Preise verglichen. Mir ist es nicht wichtig ob der Wagen ein EU-Import (sind sie das nicht alle... nur eben nicht so deklariert) oder eine Tageszulassung ist. Habt ihr irgendwelche Händler in Bayern die ihr empfehlen könnt? Vielleicht kennt ihr sogar einen welcher junge gebrauchte (bis 2 Jahre) anbietet? Im Internet sind solche Angebote eher rar... bis auf den RS - der ist wohl nicht das Ideale als Langzeitauto.
    Ich freue mich über jeden Euro den ich nicht ausgeben muss.

    Da unser alter noch ganz gut fährt warten wir vielleicht bis zum Erscheinen des Fabia III (schon irgend ein Datum bekannt?). Ich könnte mir gut vorstellen das man dann den IIer noch mal ne Ecke billiger kriegt.


    Danke schon mal und Viele Grüße ^^
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Slaigrin, 30.10.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Der Fabia Combi ist natürlich generell ein gutes Familienauto, vom Platz sollte der auf jeden Fall ausreichend sein.
    Wenn du auf einen Benziner mit Automatik wert legst, bleibt quasi nur noch der 1.2 TSI mit DSG übrig (vom Fabia RS mal abgesehen), andere DSG Varianten werden leider nicht angeboten.
    Für 4 Personen sollte der Motor aber auf jeden Fall ausreichen, dank Turbolader macht der ordentlich Dampf und der Fabia selbst ist auch ein Leichtgewicht.

    Beim Radio ist der Fabia etwas veraltet, standardmäßig ist nur eine Aux-In Buchse vorhanden (quasi um einen MP3-Player per Klinkenstecker anzuschließen), den USB Anschluss (Multimedianschluss) gibts nur zum Dazubestellen, anders hast du keine Möglichkeit. Lediglich das Amundsen Navi verfügt wenigstens über einen SD Kartenslot. Wenn du einen Gebrauchtwagen kaufen willst, wird es mit dem Multimedianschluss schon haarig, die meisten Gebrauchten haben den nicht dabei.
    Alternativen gibt es natürlich mit Nachrüstradios, wobei die meisten, die sich an das Skoda-Design halten und sich somit gut integrieren, dann über Navi-Funktion verfügen und fangen bei 800 bis 1000 Euro an, ist also auch nicht so günstig.

    Die Ausstattung die du dir wünscht schreit quasi nach dem Sondermodell "Fresh" was du schon angesprochen hast, da ist quasi das meiste schon dabei und es muss nur wenig dazubestellt werden. Aktuell wird der Fabia quasi bei allen Händlern mit sehr hohem Rabatt angeboten (~20%), ein EU-Import sollte da fast nicht mehr nötig sein. Bei Gebrauchtwagen muss man natürlich bei der Ausstattung an der ein oder anderen Stelle ggf Abstriche machen.

    Der Berganfahrassistent ist bei Modellen mit DSG soweit ich weiß Serie.
    Ob du das Schlechtwegepaket brauchst, kann ich nicht beurteilen. Normalerweise ist der Fabia 2 aber schon sehr hoch ausgelegt. ;)

    Was du evtl noch mitbestellen solltest, ist die Gepäcknetztrennwand, dann kann man den Kofferraum auch über Fensterkantenhöhe beladen, was gerade bei Urlauben Sinn machen.
    Außerdem macht der variable Ladenboden den Kofferraum nochmal vielseitiger.
     
  4. ^^

    ^^

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort!
    Daher meine Frage ob die selber-machen-Lösung nicht besser ist. Kann man ein ganz normales Radio (z.B. eben mein altes Pioneer DEH-3300UB - das hab ich ja schon) leicht einbauen? Anscheined brauche ich nur einen Adapter für den Stromanschluss und ggf. eine passende Blende? Wie
    sieht es aber dann mit den Lautsprechern aus? Lautsprecher hinten gibt
    es wohl nur ab einem bestimmten Radio oder Ausstattung?
    Oder kommen mich die "Kleinteile" dann so teuer das ich gleich lieber zum USB Anschluß greife?
    Ah genau, danke für den Hinweis. Hier wollte ich ja auch noch was wissen. Wie ist die Gepäcktrennwand - Hält die was aus? Wenn wir unser Auto beladen dann bis zur Decke. In unserem jetzigen haben wir ein "Hundegitter" drin. Das ist wirklich stabil und ich muss keine Angst haben das bei einer Vollbremsung doch was vorschießt. Ein Dritthersteller Hundegitter kostet in etwa das gleiche wie das Trennnetz bei Skoda.

    Den variablen Ladeboden werden wir uns mal beim Händler ansehen. Da wir selber so was nicht haben erschließt sich mir der Nutzen nicht ganz. Klar man kann den Kleinkram verstauen und der Boden liegt höher. Das ist glaube ich so ein Nice-To-Have Feature wo ich aber nicht extra für zahlen will.
     
  5. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
    Also ich würde das auto mit Media-IN Anschluss kaufen. Sehr bequem. Vor allem wenn man einen iPod o.ä. hat.
    Natürlich kannst du auch ein anderes Radio einbauen. Entweder dann ein 2-DIN Radio oder ein normales 1-Din Radio. Dazu braucht man noch dann noch so ein "Einbaukit".
    EDIT
    Hier ist so ein Kit
    [ebay='','']221121013668[/ebay]

    Nein braucht man nicht. Der Berganfahr Assistent hält imprinzip einfach nur die Bremsen noch etwas zu wenn man die Bremse los gelassen hat. Für ca. 3 Sekunden, oder wenn man gas gibt.

    Das könnte eng werden...
     
  6. #5 Slaigrin, 30.10.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Die volle Zahl an Lautsprechern gibts meines Wissens nach schon ab der mittleren Ausstattung Ambition (Sondermodell Fresh basiert auf Ambition), nur die untersten Ausstattungslinien (Active) verzichten darauf meistens. Selbst bei Active kann man meistens Radios konfigurieren die zusätzliche Lautsprecher beinhalten.
    Zum Umbau von Nachrüstradios kann ich nichts sagen, ich stehe generell eher auf die Werksradios, weil die am besten ins Gesamtbild passen.

    Kann ich leider nicht sagen, da ich die Trennwand noch nie hatte. Würde ich aber auch mitbestellen wenn ich einen Neuwagen konfigurieren würde.

    Der erste Vorteil ist, dass die Ladekante wegfällt. Du kannst also Ladung aus dem Kofferraum "rausziehen" ohne sie anheben zu müssen. Das geht aber zugegeben erstmal dadurch, dass der Kofferraum "kleiner" wird. Man hat eben ein zusätzliches Fach unter dem Ladeboden. Natürlich kann man den Ladeboden auch zusammenklappen, damit fast der vollständige Kofferraum wieder nutzbar wird. Oder man baut den Ladeboden ganz aus, dann hat man den normalen Kofferraum.
    Außerdem kann man den Ladeboden auch anklappen und so zB Getränkekisten gegen verrutschen sichern. Alles in allem auf jeden Fall praktisch, schau dir das wirklich mal an.
     
  7. #6 Gerhardt, 30.10.2013
    Gerhardt

    Gerhardt Guest

    Falls ein EU-Import für Dich auch in Frage kommt, würde ich Dir zu einem Eigenimport aus Polen raten. Dort kostet der 1.2 TSI DSG Scout combi bei einem Skoda Vertragshändler ca. 14.400,- €. Wir haben dort letztes Jahr unseren Yeti gekauft und sind sehr zufrieden mit dem Kauf. Lieferung ist wohl auch möglich.
     
  8. #7 Allgaydriver, 30.10.2013
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Für vier Personen ist der Fabia optimal, und dass auch bei längeren Etappen wenn die Hinterbänkler nicht allzu groß sind. Zu fünft geht auch mal für ein kurzes Stück. Aber zwei Kindersitze plus eine weitere Person dass wird eine Zumutung. ( nicht nur im fabia)

    Doppelter Ladeboden? Ich habe in meinem Combi diesen Ladeboden nie vermisst. Für den ganzen Kleinkram gibt es das kleine Plastikkörbchen. Muss halt bei viel Gepäck leer gemacht werden. Beim doppelten Ladeboden musst ihn ja bei viel Gepäck auch rausnehmen.

    Mittelarmlehne ist glaub ich bei Ablage Plus im Paket mit dabei. ( Brillenfach, Ablagefächer unter den Vordersitzen)

    Zum Radio kann ich dir nicht viel sagen, ich selber habe das Amundsen verbaut und bin super zufrieden damit. Gerade in Verbindung mit dem Rückfahrwarner und die optische Anzeige dazu.

    Vielleicht kommt für dich ja auch der "Monte Carlo" oder der "Scout" in Frage, zumindest so lange du keine Anhängerkupplung brauchst
     
  9. Stich

    Stich

    Dabei seit:
    17.12.2011
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Steiermark, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi BJ 2013, 86PS Benziner
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Berger, Liezen
    Ich hatte im ersten Fabia II den normalen Kofferraum, und im jetzigen den doppelten Ladeboden, weil der schon dabei war. Leider muss man immer alles ausräumen wenn man die Klappe öffnen will, und die Gepäcksnetze und die Gummimatte passen dann auch nicht mehr. Am Ende hat man also weniger Kofferraum und den Zwang zum Räumen.
    Nach einer Woche habe ich den Ladeboden ausgebaut, das geht ganz einfach, jetzt wartet er im Keller auf neue Aufgaben.
    Ich wollte auch die el FH für hinten, leider gab es die bei keinem Vorführer in der Nähe, deshalb hab ich darauf verzichtet und auf die Höherlegung auch.


    Sent from Iconia A700 with Tapatalk HD
     
  10. #9 Langstrecke, 30.10.2013
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Fabia für 4 Personen? Jein.

    Liegt auch an der Größe der vorne sitzenden Personen. Ich bin 180cm groß und hinter mir könnte noch ein Kind sitzen. Wenn dort ein Erwachsener Platz nehmen will, muss ich nach vorne in eine unangenehmere Sitzposition rutschen.

    Für fünf Personen ist der Wagen meinem Empfinden nach nur für ganz kurze Strecken geeignet, außer eben hinten sitzen nur Kinder. Ich habe mal Chauffeur zur Weihnachtsfeier gespielt. 5 gestandene Männer im Fabia saßen allesamt unbequem ;) Und ich denke, dass der Wagen da sogar überladen war. Immerhin hat der Wagen nach meiner Erinnerung nur 450kg Nutzlast.

    Der Fabia ist für mich ok, weil ich oft alleine bin und für meinen Jund einen großzügigen Kofferraum habe. Für die Familie ist der Wagen denke ich zu klein.
     
  11. #10 Goose_0815, 30.10.2013
    Goose_0815

    Goose_0815

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Scout 1.2 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Vögler Bad König / Zell; Händler: Fleischhauer Autozentrum Bad Kreuznach
    Vor der Frage stand ich damals auch, bei mir wurds aber ein Roomster. Ich hatte keine Teit, um einen Neuwagen zu bestellen und bei den Gebrauchten geschaut. Wegen dem Steinschlagschutz auf Feldwegen sollte es ein Scout sein und da war der Roomster das beste Angebot, das mir gemacht wurde. Braucht zwar etwas mehr Sprit, aber mit Panoramadach etc. ist's halt schon schön und auf der Rückbank hat man mehr Platz, auch für große Erwachsene.
    Meine Grundidee war aber dieselbe: ich komme vom aktuellen Astra als Firmenwagen und der der ist mir für Platzangebot innen viel zu groß geworden. Und für die großen Reisen hat meine Frau noch ihren Zafira, der aber wenn die Tests mit dem Roomster positiv ausfallen durch was kleines ersetzt werden soll.

    Trotzdem kann ich einiges zu deinen Wünschen sagen: der Motor mit dem Getriebe ist herrlich, man kann auch relativ flott fahren - und ich bin seit 10 Jahren nur das Drehmoment von Dieseln gewöhnt, also entsprechend verwöhnt. Den Berganfahrassistent hast Du bei DSG ohnehin, mein Noch-Astra hat ihn mit manuellem Getriebe. Wenn Du wie ich jeden Tag einen Berg mit parkstreifen auf dem Heinweg fahren müsst, an dem die Leute unbeholfen von einem rangieren und du quasi Stop-and-Go fährst, ist das schon ein angenehmes Gimmick.

    Höherlegung ist so eine Sache. Nachrüstungen gibt es ja einige, nur das Schlechtwegepaket von VW/Skoda (wenn's das denn noch gibt, beim Roomster wars laut Katalog nicht verfügbar) ist halt sicher besser abgestimmt. Aber wie vorab erwähnt, die Autos haben so schon recht gut Bodenfreiheit und ja auch nicht die monströsen Überhänge oder Radstand. Grade das find ich an Fabia/Roomster so klasse.

    Elektrische Fensterheber hinten hätte ich eigentlich gerne gehabt (hab sie im Astra), sie waren aber im Gebrauchten nicht drin, ich hatte sie vorher nie in meinen Firmenwagen und der Zafira hat auch Kurbeln - kann man auch weglassen, vermissen tun wir sie nicht und ich hab sie im astra glaub ich in 2,5 Jahren 5-10x benutzt. Beim Roomster sind elektrische Fensterheber scheinbar eh fehleranfällig, von daher hat mich das nicht gestört.

    Der Variable Ladeboden... Ich hab ihn im Astra drin und mit kleinen Kids ist das praktisch - da ist im Urlaub Samdspielzeug, Badezubehör etc. drin und obendrauf die Koffer. Der Roomster hat denn auch gehabt und dieser scheint auch stabiler zu sein als der im Astra. Man kann ihn ausbauen, wenn der Kofferraum nicht tief genug sein sollte. Beim Roomster ist halt das einzige Problem, dass die Kofferraumlänge dann etwas eingeschränkt nutzbar ist, weil es wegen den verschiebbaren Sitzen eine Stufe am Ende gibt, die aber abgetrennt wird. Aber mitkaufen ist wesentlich billiger als später nachrüsten.

    Das Trennnetz kann auch durch ein rausnehmbares Gitter ersetzt werden, die von Kleinmetall passen zumindest beim Roomster auch mit dem doppelten Boden, auch wenn's beim ersten mal Einbauen fummelig ist. Wenn man den Dreh raus hat: 5 Minuten.

    Radio ist so ne Sache... Ich hatte halte keine Wahl, somit kein MDI bzw. USB. Dafür hat der Wagen aber eine Freisprecheinreichtung und deshalb benutze ich den Ipod bzw. das Handy als Mediaplayer bzw. brenne mir meine CD-Sammlung auf MP3-CDs. Allerdings habe ich mir schon die Umrüstung auf ein Bolero überlegt, passt wohl direkt im Austausch und hat einen SD-Slot. Leider kann man es nicht aber Werk bestellen, warum sei mal dahingestellt.
     
  12. ^^

    ^^

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    also erst mal danke für eure sehr ausführlichen Antworten! Wow. :thumbsup:
    Da ich der polnischen Sprache mächtig bin: Das mit dem Eigenimport klingt ganz interessant. Ich müsste mich mal einlesen was da zu beachten ist (Überführung, Zulassung, Steuer?..). Was einem wenig Überraschend auffält ist das sich die Ausstattungen deutlich unterscheiden, so gibts den Fabia Monte Carlo nur mit Manuellem Getriebe... schlimm ist das nicht, denn den Scout gibt es mit Automatik. Witzig ist das manche Features deutlich billiger sind (USB)und manche sogar teurer (Schiebedach). Bei manchen Extras blicke ich da noch nicht durch, die Armlehne ist z.B. beim Ablagepaket nicht erwähnt. Da muss man schon genau vergleichen, das man nicht was übersieht.

    Hast du eine Webseite oder einen Händler welchen du empfehlen kannst?

    Da ich ja schon auf den Automatik und den 105 PS Motor eingeschossen bin denke ich das die Kombination eher selten bei Händlern als Vorführwagen oder Tageszulassung (oder was auch immer) herumsteht. Das würde für den Import sprechen.
    Ich bin auch 1,80. Generell ist der Fabia als Familenauto gedacht, also zu 90% sitzen die Kids hinten. Ich werde mir das noch genauer ansehen. Die Frage ist halt: Sitzt man "nur" unbequem" hinten oder geht es gar nicht. Wenn wir aktuell einen Ausflug machen und doch jemandem mitnehmen dann kommt ein Kindersitz nach vorne und somit ist es hinten etwas bequemer.
    Allerdings soll das Auto auch viele Jahre halten, wenn unser großer Sohnemann irgendwann mal auf die Idee kommt in die Pubertät zu kommen könnte es vielleicht eng werden. Tendenziell werden die Kids ja immer größer.. aber bis dahin sind es ja noch ein paar Jährchen.
    Das habe ich mir eben auch so vorgestellt. Ist für den Einkauf zwar bestimmt praktisch, aber hat auch seine Nachteile. Ich sag jetzt mal "wenn es dabei ist nehme ich es gerne, brauchen tue ich es wahrscheinlich nicht."


    Eine Frage habe ich noch zu den Lampen:

    - Sind die Nebelscheinwerfer immer dabei? Teils werden die als Extra beworben. Bringen die Kurvenlichter was, lohnt da der Aufpreis? Wir fahren eher selten Nachts - über eine gute Sicht freut man sich dann aber allemal.



    Ihr habt mir schon alle sehr weiter geholfen, danke!
     
  13. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
    Grundsätzlich ist die Lichtausbeute wohl bei den Projektionsscheinwerfern etwas schlechter als bei den normalen Scheinwerfern.
    Das Kurvenlicht macht das meiner Meinung nach aber wieder gut. Ich finde das klasse! (MC-Scheinwerfer - schwarze - sind immer ohne Kurvenlicht)
     
  14. #13 Allgaydriver, 31.10.2013
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Kurven / Abiegelicht bringt am meisten etwas wenn du viel Nachts und Außerorts unterwegs bist. Ich habe es bei meinem RS mit dabei und habe es am Anfang kaum bewusst gemerkt. ( musste erst Nacht ne Passstraße fahren um es bewusst zu erleben). Jetzt möchte ich es nicht mehr missen. Es stört mich immer wenn ich mit dem Wagen meines Freundes unterwegs bin der dieses Feature nicht hat.

    Aber leih dir doch mal einen Fabia vom Autohaus über das Wochenende aus. Da kannst dann in Ruhe testen und probieren wie das mit dem Platzangebot ist und ob es für euch ausreicht. Die meisten AH stellen dir nicht mal was in Rechnung wenn du bei denen ein Auto kaufst.
     
  15. ^^

    ^^

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja unter die Lupe nehm ich den auf jeden Fall, hoffentlich klappt es nächste Woche. Ich bin aber nicht der Typ der in den Laden geht, sich beraten lässt und dann was billiger im Internet bestellt. Das finde ich unfair gegenüber dem Händler.

    Hier reden wir aber nicht von einer Kamera oder einem Kühlschrank... es geht doch um ein paar viele Euro.

    Bis jetzt hatte ich schon bei einem Händler angefragt: Der meint, Automatik haben Sie grundsätzlich nicht da - gibt es nur auf Bestellung. Da merke ich schon dass man hier "auf der grünen Wiese" das verhandeln anfangen darf. Beim Beraten muss ich das Gefühl haben "Ja hier kaufe ich gerne".

    Auf jeden Fall werde ich dann den Wagen genauer begutachten, bis jetzt habe ich den nur von außen live betatscht :). Und wenn ich selber schon weiß was ich will brauche ich auch keine Beratung mehr.

    Beim Fabia stehe ich/wir noch am Anfang. Vorher hatten wir den Mazda 5 als gebrauchen im Auge (gefällt meiner Frau sehr gut, ich mag die Schiebetüren aber nicht den Kofferraum) und den Cee´d. Grundsätzlich finde ich den sehr schick, aber irgendwie überzeugt mich dann doch das "Gesamtpaket" irgendwie nicht zu 100% (Ersatzteile später, Automatik solala...). Am Ende ist so ein Autokauf doch viel Bauchgefühl... egal wie schlau man sich vorher macht :).

    Zum Glück haben wir es (noch) nicht eilig mit dem Kauf.. vielleicht ist ja der Modellwechsel der beste Zeitpunkt zum Kauf.

    Das einzige was mich dann am Fabia 3 reizen könnte, ist wenn dieser mit Panorama-Dach kommt. Früher habe ich mir immer gedacht: "Was ist das denn für ein Blödsinn. Das ist doch nur unsicher und macht das Auto schwerer".. bis der Tag kam wo ich mal im Taxi mit Panorama-Dach gefahren bin und ab da war meine Meinung "Boa das braucht kein Mensch aber ich finde es geil"
     
  16. #15 Allgaydriver, 31.10.2013
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Worum geht es dir denn bei der Probefahrt? Platz und Fahrleistung im Fabia Combi? Oder um das DSG? Wenn es dir um das DSG geht kannst ja auch andere VW/Škoda Modelle Probefahrten die ein DSG verbaut haben. Sollte ja kein allzu großer Unterschied sein. Mein erster den ich probegefahren bin war ein O2 mit 105PS und DSG. Da war dann die Entscheidung für das DSG gefallen, (dem Stand ich anfangs sehr skeptisch gegenüber)
     
  17. ^^

    ^^

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mir geht es eher um das DSG und die Leistung. Den Platz und so kann ich mir ja in einem beliebigen Fabia auch so "trocken" anschauen.

    Da wo du es sagst: Ein Arbeitskollege hat einen Polo mit DSG, dem werd ich wohl mal einen Kaffee spendieren :whistling: ...

    Ich hatte ja bis dato selber noch nie einen Automatik, aber Doppelkupplung spricht ja schon für sich ohne das ich jetzt die "Schaltzeiten" nachgegoogelt hätte.
     
  18. #17 Goose_0815, 31.10.2013
    Goose_0815

    Goose_0815

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Scout 1.2 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Vögler Bad König / Zell; Händler: Fleischhauer Autozentrum Bad Kreuznach
    Frage aber deinen Kollegen, welches DSG er hat - die 6- und 7-Gang-DSGs unterscheiden sich technisch und auch etwas im Verhalten soweit ich das beurteilen kann (ich kenn das 6er auf dem Octavia 2 mit 140PS TDI und das 7er aus nem 105PS Golf TDI und aus meinem Roomster). Ich finde das 7-Gang wechselt nicht ganz so seltsam im Stadtverkehr wenn man im Automatikmodus fährt, das 6er dreht manchmal schon recht hoch oder dümpelt ewig im 5. Gang rum.
    Aber ich hatte 5-Gang-Handschaltung und 7-Gang-DSG im Roomster probegefahren, weil ich auch skeptisch war und bisher zu 90% normale Schalter gefahren bin... Und es war überzeugend, zumal mir beim manuellen Getriebe ein 6. Gang für die Autobahn gefehlt hat. Im Fabia sind ja die Getriebe gleich, von daher: fahr wenn möglich beides mal zum Vergleich, auch was die Geräuschentwicklung angeht. Vom Schaltgefühl her ist es aber egal, in welchem Auto du es fährst, VW hat nur einen andren Schalthebel. Und schalten tut das DSG gefühlt schneller als 80% der normalen Autofahrer (zumindest verglichen mit den Leuten, bei denen ich so mitfahre).
    Was beim DSG halt mit Vorsicht zu genießen ist: wenn du in der Stadt schnell Gas gibst, dann reagiert der Wagen schneller als man es von den alten Wandler-Automatiken kennt und geht auch schnell in den Kick-Down. Und verglichen mit meinen Dieseln bisher hat der kleine Benzinmotor auch kein wirkliches Turboloch, also geht er auch direkt und flott ab. Und bei Stop-and-Go will man danach nix andres mehr fahren, bequemer geht's kaum.
     
  19. #18 Jungspund, 01.11.2013
    Jungspund

    Jungspund

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Mainz
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 1.9 TDI (BLS)
    Werkstatt/Händler:
    Vergölst Mainz
    Kilometerstand:
    44200
    Also was ich nicht mehr missen will:
    - Abbiege- und Kurvenlicht
    - Sitzheizung
    - Sunset

    gerade hestern bin ich wieder den 1.2 tsi mit dsg gefahren...SCHLUCKSPECHT! 6-8 Liter bei normaler fahrweise!
    bin ich gar nicht mehr gewohnt...!

    Mein TDI braucht 5 Liter...bei langen Fahrten weniger...

    gruss Max
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Goose_0815, 01.11.2013
    Goose_0815

    Goose_0815

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Scout 1.2 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Vögler Bad König / Zell; Händler: Fleischhauer Autozentrum Bad Kreuznach
    Der Diesel lohnt sich halt leider nur bei langen Strecken und einer gewissen Laufleistung... Grad die Folgekostenvertrag bei Kurzstrecke durch häufiges regenerieren des DPFs oder wenn der deshalb kaputtgeht... Steuer und Versicherung sind ja auch mehr.
    Ich bin zum Glück noch Benziner mit zweistelligem Verbrauch gewohnt und der Diesel in meinem Astra nimmt sich dank DPF und sonstigem auch so 6-7l Diesel (Passat und Focus vorher waren sparsamer), da fand ich den TSI ganz genügsam.
    Allerdings würde ich über 20-25.000km im Jahr zu einem Diesel greifen - dürfte sparsamer sein. Wenn's halt ein DSG sein muss, gibt's da halt nix beim Fabia.
     
  22. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Das mit dem 6-Gang-DSG kann ich in keiner Form bestätigen. Im Gegenteil: Das schaltet überraschend früh hoch. Nur am Rande; hier steht es wohl ohnehin nicht zur Debatte.
     
Thema:

Kombi - Fragen vor dem Kauf (Audio, Kaufempfehlungen)

Die Seite wird geladen...

Kombi - Fragen vor dem Kauf (Audio, Kaufempfehlungen) - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  2. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  3. Frage zum Klimamenü

    Frage zum Klimamenü: Hallo, in der Anzeige (siehe Foto) steht links oben und unten "Auto" bzw. "Man.". Das oben korrespondiert mit der LED auf dem Drehrad, d. h. ob...
  4. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...
  5. Frage zum Parklenkassistenten

    Frage zum Parklenkassistenten: Hallo Zusammen, hab meinen dicken seit diesen Freitag und bin gerade dabei alles zu entdecken was es zu entdecken gibt. Dabei stellt sich mir...