Kodiaq und alternative Antriebe

Diskutiere Kodiaq und alternative Antriebe im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo alle zusammen, es ist keine wirkliche Frage damit verbunden, aber ich dachte mir es lohnt sich doch mal über die Antriebspolitik von Skoda...

Lolliedieb

Dabei seit
15.08.2014
Beiträge
173
Zustimmungen
118
Fahrzeug
Roomster MJ 2015 1.2 TSI 105 PS
Hallo alle zusammen,

es ist keine wirkliche Frage damit verbunden, aber ich dachte mir es lohnt sich doch mal über die Antriebspolitik von Skoda / VAG zu diskutieren.

Was ich meine: Da erscheint im Jahre 2017 ein großes und von vielen geschätztes Auto und in der Liste der Antriebe findet sich nicht ein alternativer Antrieb. Mehr noch: einen Einstiegsdiesel mit Frontantrieb und ohne 4x4 sucht man vergebens und bei den Benzinern fehlt der kleinsten Variante das ACT und bei der mittleren Version gibt es auch nur 4x4 oder DSG oder beides, wobei das DSG ja immerhin nicht mehr der Verbrauchskiller ist.

Die Frage ist nun: ist ein Wagen der in diesem Jahr das Licht der Welt erblickt und dabei nicht mit Absicht hohe Verbräuche liefert (wie z.b. ein Sportwagen) noch zeitgemäß? Man muss sich bewusst werden, dass kein Kodiaq derzeit Euro 6c schafft, was ich doch unglücklich finde.

Auch die Zukunftsplanung finde ich in dem Zusammenhang irgendwie zweifelhaft. Skoda kommunizierte ja häufig, dass es zu früh für die Elektrifizierung ist, da die Kosten nicht mit der preisbewussten Skoda Kundschaft zusammen passen. Dennoch wird als erster alternative Antrieb ein Plug-In Hybrid auf technischer Basis der GTE Modelle des VW Konzernes angekündigt. Blicke ich nun aber z.b. in die Golf Preisliste wird mir seltsam: der Golf GTE ist teurer als der E-Golf, weil natürlich mehr komplizierte Technik und mehr Teile drin. Wer will sich so ein Auto kaufen, dass weder wirklich Fisch noch Fleisch ist. Wäre da ein reines Elektroauto nicht konsequenter?

Auch frage ich mich wieso andere Alternativen nicht diskutiert werden. Z.b. ist der 1.4er TSI ja ohne weiteres CNG tauglich und nach den Präsentationsfolien, die es zum 1.5er gab wird auch dieser es sein. Wenn man nun einen Kodiaq mit Frontantrieb und als 5 Sitzer nimmt ist da dermaßen viel Platz in der Bodengruppe des Kodiaq, dass die Zusatztanks kein großes Problem vom Platz wären. Einen Kofferraum in der Größe von dem 7 Sitzer wäre da locker drin bei bestimmt ca 500km NEFZ Reichweite auf Gas. Damit wäre der CO2 Ausstoß sicher bei unter 120g / km, um Stickoxide und Feinstaub braucht man sich bei CNG auch keine Gedanken zu machen und damit wäre Euro 6c kein Thema. Und ja: auch das Kostet Aufpreis, aber bei weitem nicht das, was man für einen Hybrid hin legt, den man nicht eben in ein paar Minuten auftanken kann und damit mehrere 100 km zurück legen kann.

Um die Gedanken, die mir die letzten Tage im Kopf schwirren zusammen zu fassen: Findet ihr nicht, dass man sich bei der Antriebstechnik bei Skoda nicht irgendwie verrennt, indem man durchaus Grüne Alternativen bei Seite lässt (die zudem Langstreckentauglich sind) und sich hingegen auf eine teure Elektrotechnik fokussiert, diese aber dann auch noch viel zu zögerlich an den Markt bringt?
 

Matze76

Dabei seit
27.06.2016
Beiträge
100
Zustimmungen
17
sicher viele interessante Ideen. Meiner Meinung nach liegt es einzig und alleine an den Kosten und der Aktzeptanz der Kunden.

ACT ist leider fertigungsbedingt sehr limitiert.

In CNG liegt in meinen Augen auch viel Potential, zumal die Gasanbieter neue Kunden suchen, da Häuslebauer vermehrt auf Alternativen setzen. Aber so lange nicht jede Tankstelle CNG hat, wird es auch nicht flächendeckend in den Fahrzeugen kommen.

Wenn ein Hybrid 5000 € teurer als der Benziner wäre, kannst du ja mal ausrechnen, wie viele km du damit fahren könntest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lolliedieb

Dabei seit
15.08.2014
Beiträge
173
Zustimmungen
118
Fahrzeug
Roomster MJ 2015 1.2 TSI 105 PS
Wenn man mit 5000 denn hin kommt - Liste sind es gerne mal auch 6000. Gut nach Rabatt und E-Prämie dann noch 2500 und damit in der Nähe des CNG Aufschlags (Grundlage 1.0 TSI 115 PS --> 1.4 TSI CNG 110 PS im O3)

Bei einem grob geschätzten Verbrauch von 8L Super; 20 kW Strom; 5.5 kg Gas auf 100 und Preisen von 1.35€ / L Super; 0.26€ / kW Strom und ca 1€/kg H Gas heißt das, dass man etwa
ca 45000 km rein elektrisch bzw. 47500 km auf Gas zurück legen muss, damit sich das rechnet. Steuer sollen Elektro wie Gas bei 0 liegen, das dürfte die Mehrkosten für Wartung ausgleichen. Sieht aus wie ein Vorteil hybrid, aber: Ich hab noch keinen Rabatt beim Gaser mit eingerechnet und bis der Kodiaq Hybrid dann mal kommt ist die EPrämie auch schon reduziert.

Zudem: Selbst ich als Medium-Wenigfahrer hab den Gaswagen nach gut 3-4 Jahren in der rentablen Zone. Aber 45000 km rein elektrisch zu fahren wird eine harte Nuss, wenn man jeden Tag nur 35km elektrisch schafft. Bei 230 Arbeitstagen im Jahr plus ein paar Sonderfahrten also sagen wir 250 Tage a 35km sind das schon gute 5 Jahre. Und das ist schon der Optimale Fall, sowohl Vielfahrer kommen da kaum drunter und Weniger Fahrer liegen drüber.
Beim Gasauto ist es aber für einen sehr viel Fahrer sehr leicht da drunter zu kommen.

Ich bleib bei meinem Standpunkt, dass ich für Vielfahrer den Gasantrieb als sauberere Alternative (gegenüber Benzin und Diesel) für Zukunftsfähiger und bezahlbarer halte. Zumal derzeit ja auch die Umwandlung von überschüssigem Ökostrom zu synthetischem Erdgas erforscht wird.
 

island

Dabei seit
06.12.2016
Beiträge
38
Zustimmungen
25
Gestern bei der Präsentation schon den E-Kodiaq gesehen.
 

Anhänge

  • kodiaq 2.JPG
    kodiaq 2.JPG
    29,8 KB · Aufrufe: 328

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.492
Zustimmungen
3.937
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Bist du denn schon mal einen E-Golf gefahren? Dann weist du warum es so etwas nicht in einem SUV gibt.
Im Golf sind maximal realistische 100km Reichweite drin. Beim Kodiaq wären es dann noch 80km?

Wenn E-Autos dann eines welches von vornerein als E-Auto entwickelt wurde wie z.b. der Zoe. Alles andere sind nur halbgare Kompromisse.

Gas Autos fallen für mich aus da nicht vollgasfest.
 

island

Dabei seit
06.12.2016
Beiträge
38
Zustimmungen
25
E-Golf nicht, aber im E-UP mitgefahren. War schon seltsam...
 

tehr

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
8.785
Zustimmungen
3.784
Ort
Landkreis DH
Fahrzeug
S3 Style Limo, 110 kW TDI
Kilometerstand
90000
Wer sich einen Kodiaq kauft, ist nicht an einem besonders umweltfreundlichen Auto interessiert. Der Kodiaq kann schon prinzipbedingt kein Sparwunder sein.
 

klauspeter

Guest
Wer sich einen Kodiaq kauft, ist nicht an einem besonders umweltfreundlichen Auto interessiert. Der Kodiaq kann schon prinzipbedingt kein Sparwunder sein.
so ein Schmarrn.
Wenns den K. bereits als Hybriden gäbe,würde ich den auch ordern- Aufpreis hin oder her- wärs mir wert.
Ausserdem frisst der in der Basismotisierung extrem wenig...
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.492
Zustimmungen
3.937
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Und du glaubst als Hybrid ist er umweltfreundlicher?
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.492
Zustimmungen
3.937
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Solange unser Strom mit Kohle aus Afrika erzeugt wird macht das alles keinen Sinn. Da ist jeder Verbrenner umweltfreundlicher.
 

hogweed

Dabei seit
31.01.2015
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Octavia II FL 1,6
Kilometerstand
70000
VW/Skoda werden wohl erst reagieren, wenn es denn unbedingt sein muss.
in 2-3 Jahren werden Kia/Hyundai wohl so ziemlich jedes Model als Hybrid anbieten.
Ich bin gespannt ob dann was kommt. Ich fuhr ein Auto mit 7l, dann eins mit 5,5, dann jetzt den Octavia mit 4,7. fuer mich ist das Ende der Fahnenstange erreicht.
Ein Unding das es keinen Hybrid Golf oder Hybrid Octavia fuer 20000-25000 gibt.
wenn nicht bald ein bezahlbarer Hybrid im Kodiak/ Superb kommt, wird es auch im Octavia 4/ Yeti2 keinen geben.
 

tehr

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
8.785
Zustimmungen
3.784
Ort
Landkreis DH
Fahrzeug
S3 Style Limo, 110 kW TDI
Kilometerstand
90000
Ein Unding das es keinen Hybrid Golf oder Hybrid Octavia fuer 20000-25000 gibt.
Ein Unding, dass es keine Mercedes E-Klasse für diesen Preis gibt.
wenn nicht bald ein bezahlbarer Hybrid im Kodiak/ Superb kommt, wird es auch im Octavia 4/ Yeti2 keinen geben.
Tja, dann wohl nicht.

Skoda ist nicht die Marke im Konzern, die für technische Vorreiterschaft steht.
 

klauspeter

Guest
naja, vor 2019 ist mit dem Hybriden im K. wohl nicht zu rechnen, ab 2020 auch der E-Kodiaq...
würde sich ja dann auch ungefähr mit der Einführung des O4 decken, und wenn ich mir VW`s angebliche "E-Offensive" angucke, würde mich wundern, wenn Skoda da aussen vor bleiben sollte...
aber natürlich alles Glaskugel...
[und JA, ich weiss, dass der Strom nicht aus der Dose kommt, aber irgendwann/iorgendwie muss es ja mal losgehen...]
 

Lolliedieb

Dabei seit
15.08.2014
Beiträge
173
Zustimmungen
118
Fahrzeug
Roomster MJ 2015 1.2 TSI 105 PS
Ein Unding, dass es keine Mercedes E-Klasse für diesen Preis gibt.

Tja, dann wohl nicht.

Skoda ist nicht die Marke im Konzern, die für technische Vorreiterschaft steht.

Und Bingo, da sind wir am Punkt wo ich hin wollte: Für die breite Masse ist E-Mobilität nicht bezahlbar und für die meisten Firmenwagenkunden - zumindest im Langstrecken-Außendienst ist die Reichweite zu kurz. Aber es geht ja anders! Das ich hier so für CNG geworben habe liegt nur daran, weil halt im Konzern verfügbar und für Skoda freigegeben. Da Skoda nicht technischer Vorreiter im Konzern sein darf ist es halt so, dass die E und Hybridmodelle sehr spät kommen und dann noch mit sehr engen Grenzen nur, wo sie wirtschaftlich sind. Daher halt die Frage ob es strategisch nicht geschickter wäre in der nun kommenden Modellgeneration mit bestehenden Mitteln praktisch zu bleiben und dabei halberlei grün zu sein. Ich glaube das ist eine Niesche, die grade im VAG Konzern verschlafen wird. Zumal grade im S3 und Kodiaq halt auch genug Platz und co ist, um da n bissel extra Technik oder nen Tank unter zu bringen.

Im übrigen: Wenn ich mir nun einen Octavia kaufen würde, dann wahrscheinlich einen O3 Combi Ambition CNG importiert aus PL oder CZ. Kosten im übrigen ca 20.000-22.000€ je nach extras.
 

Sprotte

Dabei seit
21.05.2013
Beiträge
102
Zustimmungen
27
Ort
Kiel
Fahrzeug
Fabia 3 Joy 1.2 DSG
Kilometerstand
33000
Mein Händler hat, nachdem ich auf den Rav4 Hybrid angespielt habe, gesagt, das Skoda in absehbarer Zeit keine derartigen Fahrzeuge anbieten wird, irgendwann werden komplett elektrische Fahrzeuge folgen, aber keine Hybrid angetriebenen.....
 

VielUnterwegs

Dabei seit
21.02.2017
Beiträge
742
Zustimmungen
183
Kilometerstand
78000
Warum gibt es bei Skoda keinen Hybrid? Weil VW die Technik nicht hinbekommt! VW hat versucht, auf Diesel zu setzen. Selbst das haben sie bis heute nicht hinbekommen.
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.492
Zustimmungen
3.937
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Sind die GTE Modelle keine Hybriden? Die Frage dabei ist aber immer noch ob so etwas überhaupt sinnvoll ist.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Sprotte

Dabei seit
21.05.2013
Beiträge
102
Zustimmungen
27
Ort
Kiel
Fahrzeug
Fabia 3 Joy 1.2 DSG
Kilometerstand
33000
Hybrid würde ich nur von Toyota kaufen, die haben Erfahrung damit und gerade für Stadtverkehr macht das schon Sinn, ob sich das tatsächlich rechnet, keine Ahnung....

VW hat das bisher nur lieblos behandelt, wozu auch, wenn man jahrelang mit Schummeldiesel Milliarden verdienen konnte..

Nun kommt zwangsweise die Umstellung und da setzt VW auf reinen Elektroamtrieb....

https://ecomento.tv/2017/02/02/vw-e...en-meb-auch-fuer-audi-skoda-und-seat-gedacht/
 

VielUnterwegs

Dabei seit
21.02.2017
Beiträge
742
Zustimmungen
183
Kilometerstand
78000
Ich bin echt am Zweifeln, ob ich nochmals ein Auto aus dem VW-Konzern kaufe. Die hohen Abgaswerte und der riesen Betrug schreckt mich ziemlich ab. Wenn ich dann lese, dass ein Kodiaq knapp 10l beim kleinsten Benziner und moderater Fahrweise schluckt, dann ist das einfach überhaupt nicht mehr zeitgemäß. Leute, wir haben bald Fahrverbote(!) in einigen Städten wegen zu hoher Abgasbelastung, das muss aufhören!

Stellt Euch doch mal bitte vor wo das geendet hätte, wenn die USA das nicht aufgedeckt hätten!?! Dann würden bis heute diese Betrugs-Diesel (Schummel-Diesel ist viel zu milde ausgedrückt!) verkauft! Es muss endlich ein Umdenken stattfinden. Egal ob auf unseren Straßen oder auf hoher See, was ja gerne als Argument pro Diesel hergenommen wird...
 
Thema:

Kodiaq und alternative Antriebe

Kodiaq und alternative Antriebe - Ähnliche Themen

Bye bye Kodiaq - Hallo Tucson: Es ist soweit, ich wollte nach drei Jahren Octavia und drei Jahren Kodiaq nun hier verabschieden - ich wechsle den Hersteller. Der Octavia war...
Kodiaq Lane Assist: Hallo, ich habe meinen 2017er Kodiaq gegen einen 2020er getauscht. In beiden ist der LaneAssist verbaut... jetzt war es bei meinem alten Kodiaq...
Kodiaq RS - Fahrzeugstatus kein Fahrzeug angezeigt: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe nun ein Problem mit meinem Kodiaq RS. Wenn ich auf Fahrzeugstatus gehe (Radio) dann zeigt es mir kein...
Kodiaq Zentralverriegelung: Mein Kodiaq hat eine macke hat kessy verriegelung und das ist schön aber es besteht ein groser fehler im system denn wenn wir zu zweit im auto...
Mahlende Geräusche in der links Kurve: Liebe Škoda-community, mein nagelneues Kodiaq (actuell 3000km) macht beim nach links lenken ein (nicht sehr lautes) mahlendes Geräusch. Im...

Sucheingaben

skoda kodiaq gas

,

kodiaq erdgas

,

skoda Kodiaq CNG

,
Kodiaq CNG
, skoda kodiaq vs superb combi autogas , kodiaq mit erdgas?, skoda lpg ab werk, kodiaq Euro 6-Diesel, Skoda Kodiaq hybrid, auto wasserstoffantrieb, skoda kodiaq lpg, wasserstoffantrieb, kodiaq gasumbau, Kodiaq autogas, kodiaq mit gas, skoda kodiaq gas hybrid, kodiaq erdgad, kodiaq diesel umstellung auf gas, Kodiaq/Gas ?, skoda alternative antriebe, kodiac erdgas, Kodiaq lpg
Oben