Kodiaq 2,0TSI 4x4 - Erfahrungen mit DSG?

Diskutiere Kodiaq 2,0TSI 4x4 - Erfahrungen mit DSG? im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich plane, in nächster Zeit wieder in die Reihen der Skodafahrer zurück zu kehren. Nachdem ich jetzt fast 9 Jahre mit diversen...

  1. s130rs

    s130rs

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rappenau
    Fahrzeug:
    Fabia I, 2,0i
    Hallo zusammen,

    ich plane, in nächster Zeit wieder in die Reihen der Skodafahrer zurück zu kehren.
    Nachdem ich jetzt fast 9 Jahre mit diversen Nicht-Skoda-Fahrzeugen unterwegs war, holen mich gerade meine schönen Erinnerungen an meinen Octavia I ein, mit dem ich damals viele Jahre zufrieden unterwegs war.

    Der Grund meiner Überlegung heißt: Skoda Kodiaq 2,0 TSI 190PS 4x4 Scout
    Als überzeugter Handschaltfahrer heißt das aber: Mit den Eigenheiten eines DSG-Getriebes zurecht zu kommen.
    Denn leider gibt es o.g. Fahrzeug NUR mit DSG-Getriebe.

    Nach einem kurzen "Eigenversuch", im Kreise der DSG-Fahrer Fuß zu fassen, hatte ich mir eigentlich geschworen, nie wieder für so eine technische Fehlkonstruktion Geld auszugeben.
    Meine ErFAHRungen mit besagten DSG machte ich ca. 2014, als ich mal für einige Zeit einen A3 1,4TFSI mit S-Tronic als Leasingwagen hatte. Ein halbes Jahr nur geflucht!!!
    Diese ständigen Fehlfunktionen, so wie folgt:

    - beim Versuch rückwärts einzuparken und umschalten von D in R tut sich zunächst gar nichts (leicht Gas!). Beim stärken Gasgeben dann ein plötzlicher Sprung des Fahrzeuges nach hinten, daß man größte Mühe hatte, ihn wieder zu stoppen.
    - völlig wirre Schaltvorgänge in annähernd gleichen Lastzuständen und Verkehrssituationen - einmal schaltet er bei 1600U/min hoch und ein anderes Mal bei 4200U/min (Fahrstufe D gleich)
    - rupfende Schaltvorgänge
    - er "vergaß" auch in D! hochzuschalten! Z.B. wenn man auf eine Autobahn auffährt und bis Gang 7 durchbeschleunigen will - Fehlanzeige! Er hat dann grundsätzlich immer nur bis Gang 5 selbständig hochgeschaltet und beim weiteren "Gasdurchtreten" einfach die Drehzahl im 5.Gang bis in den Begrenzer gejagt.
    Erst nach einem kurzes lupfen des Gaspedals hat er in die nächste Fahrstufe geschaltet.
    - usw.
    Übrigens: Mein A3 war damals drei mal wegen dieser DSG-Beschwerden beim Händler - Antwort: alles i.O.!!!

    Nun habe ich im Rahmen einer "DSG-Recherche" herausgefunden, daß damals wohl die DSG-Getriebevariante DQ200 verbaut gewesen ist, die öfter zu Problemen neigt.

    In besagten Kodiaq soll jetzt aber das neuere DQ381 verbaut sein, welches bedingt durch seine enge Verwandtschaft mit dem DQ500, deutlich zuverlässiger funktionieren soll.

    Ich suche daher Erfahrungen von euch mit Kodaq oder anderen Skoda mit eben diesen 7-Gang DSG DQ381.
    Gibt es o.g. Probleme immer noch, z.b. weil sie eine technisch bedingte Eigenart ALLER DSG-Getriebe ist?

    Ich freue mich auf eure Antworten.
    Gruß Marko
     
  2. #2 dllwurst, 17.07.2019
    dllwurst

    dllwurst

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III 2.0 TSI 280PS 4x4
    Kilometerstand:
    13500
    Das liegt daran, dass der 2. Gang und der Rückwärtsgang auf einer Welle liegen. Da das DSG aufgrund der kurzen Übersetzung des 1. Gangs meist in 2 fährt und die Kupplung schleifen lässt, muss natürlich zum Rückwärtsfahren komplett ausgekuppelt werden, dann der Rückwärtsgang angewählt und jetzt kann die Kupplung erst wieder geschlossen werden. Das wird beim DQ381 vermutlich ähnlich sein mit der Gedenksekunde.

    Da war wahrscheinlich die Last so groß, dass das DSG im 5. Gang geblieben ist. Die höheren Gänge sind eigentlich eher zum Spritsparen da, weniger zum Beschleunigen. Mit dem 2.0TSI wird das aber vermutlich eh anders werden, da der mehr Drehmoment hat (wobei der Kodiaq ja wieder schwerer ist). Der Schaltvorgang durch das Lupfen des Gaspedals spricht übrigens auch für die Theorie.

    Das DQ381 basiert mWn auf dem DQ250
     
  3. #3 fredolf, 17.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.382
    Zustimmungen:
    1.250
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Jedes DSG fährt mit Gang 1 in Vorwärtsrichtung an.
    Anfahren bedeutet: Beschleunigung ab 0 km/h

    Wenn man Rückwärts fahren will, hält man gewöhnlich erst einmal an und schaltet dann auf R....
    Beim Anhalten (also eher bei 0km/h) in D sind in allen DSG's Gang 1 und Gang 2 vorgewählt.
    Wenn man dann den Wählhebel nach R oder N bewegt, wird, außer beim DQ250, nur von Gang 2 in den R-Gang vorgewählt und das dauert minimal.

    Alle DSG's basieren "irgendwie" auf dem DQ250, weil das eben, mit Abstand, das älteste DSG ist.
    Die Aufteilung der Gänge auf die beiden Teilgetriebe ist beim DQ250 aber anders, als bei den anderen DSG's.

    zum DQ381 kann man in einigen Foren von Fz des VW-Konzerns nachlesen.
    M.E. ist das auch qualitativ nicht mit dem berühmt berüchtigten DQ200 vergleichbar. Wenn es meinen Yeti vor 2 Jahren mit dem DQ381 gegeben hätte, hätte ich es genommen.
    Leider war nur das DQ250 die Alternative zur Handschaltung.
     
  4. s130rs

    s130rs

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rappenau
    Fahrzeug:
    Fabia I, 2,0i
    @fredolf:
    Ich denke, daß es selbstverständlich ist, daß man nur im Stillstand auf Rückwärtsfahrt umschaltet...

    Die Frage ist, was ist bei der Bezeichnung "dauert minimal" oder "Gedenksekunde" normal?
    Ein bis zwei Sekunden Umschaltzeit sind zwar nervig, da könnte man sich aber dran gewöhnen.
    Wenn aber nach dem "R" einlegen (plus der besagten Gedenksekunde) leicht Gas gegeben wird, um die Rückwärtsfahrt zu beginnen, sollte es eigentlich normal sein, daß der Wagen beginnt, rückwärts zu rollen. Wenn er dies nach ca. 2-3sec. vorsichtigen Dauergas immer noch nicht macht, ist m.M. nach was faul...
    Und gefährlich wird es, wenn sich das DSG nach dieser längeren "Gedenkzeit" und gleichzeitigem vorsichtigem gasgeben, überlegt, plötzlich doch auf Rückwärtsfahrt zu wechseln! Dann sollte viiiel Platz hinter dem Auto sein!

    Gesamtheitlich sind das aber nicht die positiven Rückmeldungen zum DQ381, die ich mir eigentlich gewünscht hatte.
    Da scheint das Problem in der technischen Grundgestaltung des DSG allgemein zu liegen.
    Also ist es nach wie vor so, daß DSG-Fahren nichts mit "herkömmlichen" Automatikfahren zu tun hat. Insgeheim hatte ich nämlich gehofft, daß die weiterentwickelten DSG-Getriebe heutzutage den sanften Komfort einer klassischen Wandlerautomatik haben. (Kenne ich von meinem Kumpel und seinem 2008er A6 C6 mit V6 und Tiptronik)

    Übrigens: Meine o.g. Behauptung der technischen Verwandtschaft des DQ381 mit dem DQ500 habe ich eben aus den angesprochenen VW-Foren zum Thema DSG.
     
  5. #5 4tz3nainer, 17.07.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    3.511
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Wie wäre es wenn du einfach mal eine Probefahrt unternimmst.
    Ein DKG kann prinzipbedingt niemals den Komfort eines Wandlerautomaten erreichen. Es fehlt eben der Wandler.
     
  6. #6 dllwurst, 17.07.2019
    dllwurst

    dllwurst

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III 2.0 TSI 280PS 4x4
    Kilometerstand:
    13500
    Ich bin vor zwei Wochen einen A6 50TDI mit dem 8-Gang Wandler gefahren. Ja, ist ganz nett, allerdings ist das ganze vor allem beim Anfahren recht träge, da ist mit einem DSG deutlich mehr Vortrieb vorhanden. Vorteil war allerdings dort, dass das Getriebe auch mal schnell 2 Gänge runterschalten konnte, das geht ja beim DSG prinzipbedingt nicht.
    Wenn ich bei meinem DQ250 von D auf R wechsle, dauert es grob geschätzt (je nach vorherigem Gang) 0,5-1,5 Sekunden.
     
  7. #7 Picolo650, 24.07.2019
    Picolo650

    Picolo650

    Dabei seit:
    28.11.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    12
    Vielleicht liegt es an Autohold.
    Wenn ich das bei mir ausschalte, rollt er los wenn ich den Fuß von der Bremse nehme.
     
    AJ xxx gefällt das.
  8. #8 SuperBee_LE, 24.07.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.483
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Nö, mach ich meist nicht. Ist bis jetzt auch kein Problem gewesen.
     
  9. #9 SuperBee_LE, 24.07.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.483
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Wieso nicht? Kupplungen können schleifen.
     
  10. #10 4tz3nainer, 24.07.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    3.511
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Und dadurch ist es genauso entkoppelt wie beim Wandler? Es ist nunmal nicht anderes wie ein automatisiertes Handschaltgetriebe.
    Der Vorteil vom Wandler ist eben dass es keine starre mechanische Verbindung zwischen Motor und Getriebe gibt. Dadurch werden alle Drehmomentspitzen entschärft und es gibt keinerlei Rucke o.ä.
     
    fredolf gefällt das.
  11. #11 SuperBee_LE, 24.07.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.483
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Die Rucke beim DSG entstehen einzig durch schlechte Programmierung. :D
     
  12. #12 4tz3nainer, 24.07.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    3.511
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Werden die selben gewesen sein welche den VR6 erfunden haben. War auch nicht gerade der große Wurf....:D
     
  13. #13 SuperBee_LE, 24.07.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.483
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Programmierer entwickeln in deiner Welt also Motoren. Alles klar.
     
  14. #14 4tz3nainer, 24.07.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    3.511
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Der VR6 läuft ohne Software? Also mit Vergaser und mechanischer Zündung? Das erklärt einiges.:D
     
  15. #15 Lapinkulta, 11.11.2019
    Lapinkulta

    Lapinkulta

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Kodiay Scout 2.0 TDI 110kw
    Kilometerstand:
    steigend..... :)
    Auch ich war überzeugter Handschalter - bis zu einer Probefahrt mit einem Kodiaq Scout und dem 7Gang-DSG. Alles bestens, Gangwechsel butterweich und durch die AutoHold-Funktion auch kein unerwünschtes Losrollen. Keine Gedenksekunde sondern weiches Ansprechen.

    Meine Umgewöhnungszeit: 200km bis ich nicht mehr das Bedürfnis hatte, die Kupplung zu bedienen :)
    Und seitdem: Nie wieder Handschalter!
     
    AJ xxx gefällt das.
  16. #16 fredolf, 12.11.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.382
    Zustimmungen:
    1.250
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Das beruhigende beim Kodiaq ist ja, dass es m.E. kein Trockenkupplungs-DSG gibt, welches einem die Freude am Automatik-Fahren verhageln kann.
     
  17. AJ xxx

    AJ xxx

    Dabei seit:
    09.06.2017
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Kodiak style
    Ich vermute mal das die anfahrproblematik im rückwärtsgang Fahrerbedingt ist. In meinem kodiaq (bj 2017, 1,4 tsi 4x4) habe ich dabei gar kein Problem. Das Auto fährt sofort, butterweich und mit gewünschter geschwindig rückwärts los. Bei meiner Frau tut sich erst gar nichts bevor das fzg aus der Parklücke schießt. "Autohold" verwenden wir beide nicht.
     
  18. #18 Lapinkulta, 12.11.2019
    Lapinkulta

    Lapinkulta

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Kodiay Scout 2.0 TDI 110kw
    Kilometerstand:
    steigend..... :)
    Was mir bei meinem Scout (4x4, 150PS, Diesel) nachwievor völlig rätselhaft ist - wann bzw. unter welchen Voraussetzungen kuppelt das Getriebe aus? In sehr ähnlichen Fahrsituationen geht das Getriebe manchmal in den Leerlauf, manchmal rolle ich im gleichen Gang weiter.

    Kennt jemand die Systematik dahinter??
     
  19. #19 SuperBee_LE, 12.11.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.483
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Meinst du die Segelfunktion? Steht doch alles in der Anleitung.
     
  20. #20 Lapinkulta, 12.11.2019
    Lapinkulta

    Lapinkulta

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Kodiay Scout 2.0 TDI 110kw
    Kilometerstand:
    steigend..... :)
    Segeln kann nur der Benziner (=Zylinderabschaltung), der Diesel kuppelt nur aus...... aber wann?
     
Thema: Kodiaq 2,0TSI 4x4 - Erfahrungen mit DSG?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. scoda kodiak schwächen

    ,
  2. skoda kodiak erfahrungsberichte

    ,
  3. kodiaq sportline erfahrungsbericht

    ,
  4. kodiaq 2.0 tsi erfahrung,
  5. erfahrung kodiaq 190 PS TSI,
  6. Kodiaq 2.0 TSI Style DSG 4x4 06/18 technisch daten,
  7. dsg getriebe skoda kodiaq empfehlenswert?,
  8. Skoda Kodiaq Ambition 2.0 TSI,
  9. Test Skoda kodiaq 2.0 TSI,
  10. skoda kodiaq sportline 2.0 tsi,
  11. skoda kodiak schwächen,
  12. kodiaq forum,
  13. beschleunigung kodiaq 2 0 tsi,
  14. dsg wartung kodiaq 2 0tsi,
  15. kodiaq 2.0 tsi probleme,
  16. Zuheizer im Kodiaq 2 0 TSI,
  17. skoda kodiaq mit 1.5 tsi test,
  18. skoda kodiaqsportline 190 ps bericht,
  19. kodiaq anleitungen erste fahrten,
  20. kodiaq anleitung este fahrt,
  21. Erfahrungen Skoda 190PS benzin,
  22. skoda kodiaq erfahrungen,
  23. kODIAQ WELCHSE DSG VERBAUT,
  24. kodiaq tsi zugwagentest,
  25. übersetzung dsg kodiaq
Die Seite wird geladen...

Kodiaq 2,0TSI 4x4 - Erfahrungen mit DSG? - Ähnliche Themen

  1. Navi Amundsen 2019 Kodiaq fehlende Ortsnamen

    Navi Amundsen 2019 Kodiaq fehlende Ortsnamen: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir einen Tip geben. Ich habe einen 2019er Kodiaq mit Amundsen -Navigationsystem. Nun ist mir aufgefallen, das auf der...
  2. Neuen Kodiaq abgeholt. Ausstattung fehlt

    Neuen Kodiaq abgeholt. Ausstattung fehlt: Hallo zusammen. Haben am Freitag unseren Kodiaq Sportline abgeholt. Besprochen war er mit sensorgesteuerte Heckklappe und Digital Cockpit....
  3. Privatverkauf *NEU* Kodiaq RS 20" Vega Felgen

    *NEU* Kodiaq RS 20" Vega Felgen: Moin. Hat jemand Interesse an einem 20" Vega Felgensatz in Anthrazit? Sind werksneu und wurden nur zur Überführung genutzt. Der Preis ist...
  4. Kodiaq Kodiaq RS - Optimierung

    Kodiaq RS - Optimierung: Der neue kommt bald. Gibt es hier welche die schon ihr Steuergerät optimieren lassen haben? Habe da einen schönen Beitrag entdeckt, das der RS...
  5. Ledersitze im Kodiaq Sport 2021

    Ledersitze im Kodiaq Sport 2021: Hallo Forum Ich bin kurz davor den Kaufvertrag abzuschliessen. Nun hat mir mein Verkäufer die neue neue(re) Option von Ledersportsitzen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden