Knarzen und Klappern

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von lost-in-emotions, 10.06.2015.

  1. #1 lost-in-emotions, 10.06.2015
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Nachdem meine Frau ja dann mal von SKODA nen neuen RS Motor bekommen hatte,
    wollten wir endlich mal an das ewige geknarze und geklapper ran gehen.

    Phase 1
    Ein gescheites Gewindefahrwerk einbauen und die Tieferlegungfedern raus.
    Man spürt zwar den Unterschied, dennoch auf die Geräusche hatte das leider keinen Einfluss.


    Phase 2
    Fehlerlokalisierung: Irgendwo im Fond / Kofferraum knarzt der Kunststoff. An mehreren Stellen!
    FRAGE - Wo finde ich Ausbauanleitungen für Türverkleidung, Seitenteilen und Kofferraum?
    Und was für Werkzeug braucht man dazu. Evtl. einfach mal ALLES ausbauen und hinhören.
    Und falls es Besser wird - WIE LÖST MAN ES? Das Plastik muss man ja so nehmen wies is.

    Phase 3
    Einbau von Domstreben und/oder Stabilisatoren um die Karosseriesteifigkeit zu erhöhen.
    Domstrebe gibt es keine ohne zu Bohren, also No-Go. Stabis wird sicher ein teurer Spaß (??)


    Oder kennt ihr das Problem etwa garnicht und wir haben nur ein Montagsmodell erwischt?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hindiberger, 13.06.2015
    Hindiberger

    Hindiberger

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Doch, bei meinem RS 08/2010 ist das auch so. Seit einigen Monaten nimmt das geknarze aus dem Fond immer mehr zu, geht mir richtig auf die Nerven. Früher war es super.

    Ich hatte davor auch schon einen Fabia 2 von 2007 den jetzt mein Bruder fährt. Der knarzt inzwischen um einiges weniger wie mein 2010er RS. Obwohl er 40000km mehr drauf hat.

    Dein Beitrag gab mir den Anstoß auch mal nach meinem zu schauen. Daraufhin habe ich vorgestern die Verkleidungen des gesamten Fonds und die Sitzbank demontiert.

    DSC00632.JPG

    Nach einigen Kilometern muss ich leider sagen, dass das Knarzen nicht besser geworden ist, es ist eher lauter geworden. Die Geräuschkulisse Allgemein hat sich natürlich extrem nach oben hin verändert .Bei mir kommt das Knarzen von weit hinten, sobald ich in eine engere Kurve fahre oder mit den rechten Rädern z.B. einen niedrigen Bordstein hoch fahre. Vermutlich weil der Kunststoff den Schall isoliert hat. An den Abdeckungen befindet sich so gut wie keine Isolierung oder Dämmung. Als Abhilfe kann ich mir nur vorstellen mit solchen Materialien zusätzlich zu dämmen.

    Ich habe das Buch "Jetzt helfe ich mir selbst" vom Fabia 2, da Standen ein, zwei Kniffe drin, die mir was als Laie gebracht haben. Bissle Werkzeug ist auch notwendig. Ich bin dann mal auf den Zusammenbau gespannt:D, nachher ist es noch schlechter, will ich aber mal nicht hoffen.

    Schöne Grüße
    Daniel
     
  4. #3 super(B)tom, 13.06.2015
    super(B)tom

    super(B)tom

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Lübeck 23558
    Fahrzeug:
    Superb 2,5 TDI 114kw (genannt Bella)
    Werkstatt/Händler:
    "Ihre kleine Werkstatt" / Schlehenweg 2 / 23566 Lübeck
    Kilometerstand:
    234567
    Bei meinem Golf 2 GTI ging damals das Geknarze erst los nachdem ein Gewinde reinkam...
    Aber da man unbedingt tieffliegen wollte, musste etwas getan werden. Also kurzerhand alles an Verkleidungen, Teppichen etc.
    entfernt und schön mit Alubutyl großflächig ausgekleidet.
    Das Ergebnis war gleich doppelt gut, denn erstens kein knarzen und ächzen mehr und zweitens ein Bombensound aus der Anlage :thumbsup:
     
  5. #4 lost-in-emotions, 13.06.2015
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Wow. Interessante Posts!

    @Hindi: Wie mache ich denn die seitlichen Verkleidungen am Kofferraum ab?
    Die hängen ja komplett mit allem zusammen. Nach schnellwechseln sieht das nicht aus... o.O
    Bitte halte mich (uns) gerne auf dem laufenden. Immerhin "müssen" wir den Fabia noch 2 Jahre fahren.
    PS welche Kniffe standen denn z.B. in dem Buch drin, welche dir halfen?

    @tom: die vordertüren haben wir schon gedämmt, allerdings nur mit alu, und nicht mit akustikmatten.
    ich habe halt bissi bauchweh vor der riesenaktion. alles zu demontieren braucht platz, zeit und werkzeug.
    und das hab und kann ich alles nich und ein händler will zuviel und am ende gabs keine besserung :-(
     
  6. #5 super(B)tom, 13.06.2015
    super(B)tom

    super(B)tom

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Lübeck 23558
    Fahrzeug:
    Superb 2,5 TDI 114kw (genannt Bella)
    Werkstatt/Händler:
    "Ihre kleine Werkstatt" / Schlehenweg 2 / 23566 Lübeck
    Kilometerstand:
    234567
    Verständlich, denn Aufwand und Kosten sind nicht zu unterschätzen...

    Nehmt euch das Auto nochmal richtig vor, sprich wirklich mal Kofferraumverkleidung raus ( weiß nicht genai wie´s beim Fabia ist, bei meinem Superb sind es ne handvoll Torxschrauben und ´n paar Plastikclipse gewesen, dann waren die 3 Teile draußen), dann setz dich auf die Rückbank und Frauchen fährt mal ne ordentliche Polterstrecke, da sollte man dann schon bissel lokalisieren können denk ich...
    Kann ja auch sein das es nicht zwingend vom Plaste kommt, vielleicht ja auch Stoßfängeraufnahme/Domlager, oder aber auch ein gebrochener Schweißpunkt (war in meinem Omega der Verursacher von fiesem Geknarze...) Mglichkeiten für Geräusche gibt es leider derbe viele in so einem Auto....8|
    Und ... nicht lachen jetzt denn alles schon vorgekommen!!! ... Vor eurer Ortungsfahrt bitte ALLES an Kleinkram aus Handschuhfach/Türablagen/Kofferraumseitenkästen usw usf entfernen
     
  7. #6 Hindiberger, 13.06.2015
    Hindiberger

    Hindiberger

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0

    Am Besten zuerst die Sitzbank vorklappen. Dazu die Polster entfernen.

    Zu Ldakante dontieren alle Muttern und Stifte lösen. Die Kunsstoffmuttern sind sehr empfindlich und werden schnell rund. Mit Gefühl und dem passenden Gabelschlüssel Mutter heras drehen.
    Dann gab es noch zwei nicht geschraubte Verbindungen, bei denen einfach mit nem Schraubenzieher ansetzen und sie ein wenig hoch hebeln. Anschießend den mittigen Stift entfernen umd das äußere Stück heraus ziehen. Jetzt ist die Ladekante nur noch durch Klammern gesichert. Mit dem Schraubenzieher vorsichtig runter hebeln, oder durch kräftigeres nach oben ziehen Bauteil lösen.

    Anschließend die Verkleidungen der C-Säule demontieren. Dazu mit einem spitzen Gegenstand die Airbag-Abdeckungen aufhebeln und Schrauben lösen. Bei mir waren keine Airbags darunter vorhanden. Anschließend mit einem Schraubenzieher seitlich unter den Kunstoff einfahren und mit Gefühl die Abdeckung von der Karosse hebeln. Die sind oben und unten nur gesteckt/keklammert.

    Dann zu den Seitenverkleidungen im Kofferraum. Alle sichtbaren Schrauben/Verbindungen lösen. Auch die Schrauben die die Rücklichter halten und die diagonal versetzten Halterungen darunter.

    Von den Führungsstiften der Hutablage hat es bei mir noch eine rechteckige Abdeckung, bei manchen Modellen gibt es dort glaube ich ausklappbare Hacken für Taschen und so. Bei mir nicht. Die Abdeckung muss beideitig wenn vorhanden entfernt werden um die darunterliegende Schraube zu entfernen.

    Dort wo sich Einstigsleiste aus Kunstsroff vom Fond und die Seitenverkleidungen vom Kofferraum treffen überlappt die Einstigsleiste etwas. Entweder Leiste demontieren oder ich habe den runden Clip mit dem schrubenzieher herunter gehebelt und die Leiste dann leicht angehoben um das Seitenteil zu befreien.

    Jetzt sind die Seitenwände nur noch mit Clips befestigt, diese vorsichtig mit Hilfe eines Schrubenziehers heraus drücken.

    Anschließend die Seitenteile so positionieren, dass die Rückbank besser zugänglich ist. Der Gurt ist ja noch befestigt.


    Um die Rückbank zu lösen die Rasthaken (da wo die Sitzbank außen geführt wird) mit einem Schbraubenzieher aufdrücken und Sitzbank nach oben hin heraus ziehen. An der anderen Seite muss nichts geöffnet werden, einfach versuchen aus der Halterung heraus zu ziehen, der Zapfen ist nur gesteckt. Dies hat bei meiner Fahrerseite einwandfrei funktioniert. Bei der doppelten auf der Seite des Beifahrersitzes ging es nicht auf anhib. Die Bank wollte noch heraus rutschen und klemmte in der Halterung. Nur mit einiger Mühe und probieren ging es dann.

    Dann noch die Schrauben der Gurte öffnen. Dafür braucht man eigentlich einen spezial Schlüssel, oder einen riesigen Torx. Mit einem 8er Innensechskant ging es aber auch.
    Gurte können entfernt werden.

    Jetzt kann auch die Abdeckung der Reserveradmulde entnommen werden.

    Schöner Gruß
    Daniel
     
  8. #7 super(B)tom, 13.06.2015
    super(B)tom

    super(B)tom

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Lübeck 23558
    Fahrzeug:
    Superb 2,5 TDI 114kw (genannt Bella)
    Werkstatt/Händler:
    "Ihre kleine Werkstatt" / Schlehenweg 2 / 23566 Lübeck
    Kilometerstand:
    234567
    Bitte nicht mit einem SCHRAUBENZIEHER!!!!!
    Für sämtliche Verkleidungen im Auto gibt es spezielle Kunststoffhebel/keile zum demontieren/abhebeln, z.B. sowas hier

    http://www.ebay.de/itm/Turverkleidu...73?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item4d32a79edd
     
  9. #8 TubaOPF, 13.06.2015
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.006
    Zustimmungen:
    2.680
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    [klugscheißmodus]
    Außerdem ist das ein Schraubendreher...
    *duck*
    [/klugscheißmodus]

    Knarrende Teile kommen daher, dass ein Teil auf dem anderen nicht abgleitet, sondern ruckweise rutscht. Abhilfe schafft man, in dem man zwischen die beiden Teile (so man sie denn zweifelsfrei lokalisiert hat) entweder einen Spalt schafft, damit sie sich nicht berühren können, oder ein Trennmittel dazwischen bringt. Bei quietschenden Betten hat sich ein Filzstreifen zwischen zwei Holzteilen bewährt, bei Kunststoffteilen könnte das eine glatte reißfeste Folie sein.

    Gruß - Kay
     
    powerleiste gefällt das.
  10. #9 Hindiberger, 13.06.2015
    Hindiberger

    Hindiberger

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Aha, so macht man das. Ist sicher besser für die Kunststoff Verkleidungen, weniger Verschleiß und so:)
    Danke für deine Berichtigung.
     
  11. #10 lost-in-emotions, 13.06.2015
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Danke für die guten Tipps!

    Wobei man zu knarrenden Kunstsoff noch sagen muss - wir haben auch die original Armablage drin.
    Die knarzt seit einiger Zeit auch, wenn man sich stark drauf anlehnt, oder bewusst rumdrückt.
    da kommt das knarzen direkt unter dem bereich wo das gepolstert ist - keine chance da ranzukommen.
     
  12. #11 HerrÜbbel, 13.06.2015
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Und wieso knarzt und klappert er so dolle ?
    Ich meine das jetzt nicht technisch, sondern einfach nur, dass es nicht sein kann und darf, dass solche liederlich gefertigten Autos auf den Markt gebracht und verkauft werden. Und ein Preis-Schnäppchen ist der RS auch nicht.

    Die Schuld liegt doch bei Skoda. Dann müsste Skoda doch solche Autos zurücknehmen, bzw. sie kostenlos instandsetzen.8)
     
  13. #12 TubaOPF, 13.06.2015
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.006
    Zustimmungen:
    2.680
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Das liegt an dem Fahrwerk, das nicht mehr serienmäßig ist. Also ist Skoda aus der Sache raus 8)
     
  14. #13 lost-in-emotions, 14.06.2015
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Nein, das ist falsch. Er klapperte eigentlich von Anfang an, als noch garnichts dran gemacht wurde.
    Erst jetzt wollten wir eine Verbesserung durch das Fahrwerk erzielen. Denn ab Werk war er ja sahr hart.

    Ich kann nicht mehr genau sagen was da damals war, aber der Händler hatte sich ziemlich angestellt.
    Also nix von wegen Garantie - wir hatten ja noch nicht mal ein Verursacher gefunden.
    Bei der Probefahrt wars blöderweise auch garnet so heftig gewesen. Es schlich sich so langsam ein.
    Und dann meinte er halt irgendwas, das eine Spezielle Teilegruppe nur X-Zeit Garantie hätte.
    (Wir hatten damals das HI/RE Anschnallsystem unter verdacht, da von dort das "Klackern" kam)

    Wie gesagt, kann es nicht mehr genau reproduzieren. Ist ja auch schon ca. 3 oder 4 jahre her
     
  15. #14 HerrÜbbel, 14.06.2015
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Ach so ! Hatte mich schon ein wenig gewundert, zumal der Fabia2 eigentlich relativ solide verarbeitet ist. Das Knarzen und Klappern traue ich viel eher dem Fabia3 zu, wenn ich mir den Innenraum so betrachte.8)
     
  16. #15 dünnbrettbohrer, 14.06.2015
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Ich hatte das schon mal irgenwo gepostet, find es aber jetzt nicht mehr. Wenns von hinten kommt:
    1. Heckklappe: Sind die beiden Anschlaggummis (lassen sich rausdrehen und anpassen) bei geschlossener Klappe unter Druck, oder gibt die Klappe an der Stelle nach?
    2. Rücksitzlehnen: Auch da gibt es Anschlaggummis, die bei eingerasteten Rücksitzlehnen unter Druck sein sollen. Rausdrehen bringt fast nix, das setzt sich immer wieder. Deshalb hab ich die Rücksitzlehnen (an den ohnehnin vorhandenen Laschen) mit Expandern nach hinten gespannt. Brauch ich auch immer wieder zur Ladungssicherung, weil ich:
    3. Das bockschwere Horizhontalrollo (Kombi) rausgeschmissen hab, das auch Geräusche verursachen kann.
    4. Hab ich das "ach so praktische" Styroporgeraffel aus der Reservedradmulde verbannt, der Krempel ist jetzt anderweitig verzurrt und mit Lappen, und ner Decke (schadet nie im Auto) abgedämmt.
    5. Die Verlaschung des Warndreiecks kann man auch überprüfen und wenns klappert ggfs. nachbessern (ich glaub, ich hab da irgendwo Moosgummi untergelegt).
    6. Den baumelden Überlaufschlauch vom Tankstutzen hab ich bereits angesprochen.
    7. Die Zugschlaufe der Heckklappe kann auch klappern und zwar von innen. Lässt sich aber durch Rütteln einfach überprüfen.
    8. Die gesteckten Seitenfächer hab ich mit Silikon fixiert
    9. Hatte von Anfang an die Schutzhülsen der hi. Stossdämpfer in Verdacht. Aber die warens zumindest bei meinem Auto nicht. War ein Mordsaufwand. Weil die originalen Polymeranschlagsgummis, an denen die Hülsen baumeln recht lasch sind. Hatte noch einen Satz Bilstein übrig, der irgendwie nicht gepasst hatte. Da waren dann die Hülsen zu kurz. Deshalb Hülsen mit Spraydosendeckeln (Boden herausgeschnitten) verlängert und nicht nur mit ner 1/4 Drehung am Gummi festgeschraubt, sondern zusätzlich geklebt. Aber die warens vermutlich nicht. Jetzt sitzen sie aber perfekt.
    10. Nur Knarzen beim Einfedern (v.a. im Winter) kann von den Gummilagern der Hinterachse kommen. Umrüsten auf hochwertige PU-Buchsen soll die Straßenlage verbessern, ist aber auch eine Aktion. Ob die Zubehör-Buchsen auf Dauer ruhig sind? Die OEM-Buchsen sollen innen und aussen fest sein. Die Torsion des Gummis soll die Drehung der Achse zulassen. Die Zubehörbuchsen sollen sich innen drehen und sind dort gefettet (wie lange?).

    Es empfiehlt sich mal auf einer geeigneten Fehlersuchstrecke im Kofferraum mitzufahren (beim Kombi geht das) und die Geräusche direkt zu lokalisieren.
     
  17. #16 HerrÜbbel, 15.06.2015
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    .
     
  18. #17 HerrÜbbel, 15.06.2015
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    .
     
  19. #18 HerrÜbbel, 15.06.2015
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Ich verstehe jetzt nicht, warum das Knarzen und Klappern nicht vornherein bei Skoda reklamiert wurde. Erst, wenn Skoda das sorgfältig beseitigt hätte, hätte ja danach (!) das Fahrwerk verbessert werden können.8)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dünnbrettbohrer, 15.06.2015
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Falsch verstanden: Alle Fabia machen Geräusche (wie nahezu jedes Auto) der eine mehr der andere weniger. Der eine nimmt es stärker wahr, der andere weniger. Ich selbst benutze das Radio so gut wie nie und bin extrem pingelig. Sogar mein Fahrrad fährt nahezu ohne störende Nebengeräusche. Andere drehen den Schlüssel rum und die Mucke läuft. Die hören Geräusche, die ich teilweise mit erheblichen Aufwand abgestellt habe ohnehin nicht.
    Das hat also nichts mit der Umrüstung zu tun. Das mit "Tuning" sehr oft Fahrzeuge verschlimmbessert werden ist bekannt, aber auch die Leute habe ihre Freude daran. Das muss man nicht verstehen.

    Warum man die Geräusche nicht von Anfang an bei Skoda reklamiert hat. Bei einem Hersteller, der einen teilweise mit einem Ölverbrauch von 0,5 L/1000 Km unverrichteter Dinge vom Hof schickt. Reklamieren, der war gut!
     
  22. #20 HerrÜbbel, 15.06.2015
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Naja, es geht ! Wegen des TSI-Motors bleibt der Geräuschpegel bei meinem Fabia insgesamt erträglich bis angenehm. Ein leichtes Zippern und Klappern vernehme ich ab und zu, besonders auf Kopfsteinpflaster, an der Innentürverkleidung auf der Fahrerseite, aber nicht wirklich schlimm und dramatisch. Ich sehe (höre) da einfach darüber hinweg. So wie der TE es beschreibt, scheint es aber wesentlich schlimmer zu sein.

    "Warum man die Geräusche nicht von Anfang an bei Skoda reklamiert hat. Bei einem Hersteller, der einen teilweise mit einem Ölverbrauch von 0,5 L/1000 Km unverrichteter Dinge vom Hof schickt. Reklamieren, der war gut!"

    Man muss dann halt sofort klagen, wenn die einen so abspeisen wollen. Wenn sich das alle bieten lassen, bekommen wir demnächst nur noch Schrottproduktionen serviert. Die Betroffenen könnten ja auch eine Sammelklage initiieren und vor allem pressewirksam aktiv werden. Es ist unser hart verdientes Geld.8)
     
Thema: Knarzen und Klappern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fabia rückbank klappert

Die Seite wird geladen...

Knarzen und Klappern - Ähnliche Themen

  1. Klappern Armaturenbrett

    Klappern Armaturenbrett: Hallo, bei Kälte (und nur bei Kälte) klappert bei mir das Armaturenbrett in der Mitte, könnte aus dem Bereich des Lautsprechers kommen. Hat das...
  2. Klappern aus Motorraum (Skoda Octavia 1Z5 Combi)

    Klappern aus Motorraum (Skoda Octavia 1Z5 Combi): Hallo zusammen, ich wollte Mal hier im Forum nachfragen ob jemand das gleiche Problem hatte wie ich aktuell. Zum Fahrzeug: Ist ein Octavia Kombi...
  3. Hintere Klappe stößt beim Schließen an Stoßfänger

    Hintere Klappe stößt beim Schließen an Stoßfänger: Bei unserem Rapid Spaceback federt die Heckklappe beidseitig beim Schließen leicht durch und berührt den Stoßfänger. Das hat dazu geführt, dass...
  4. Scheppern/Klappern hinten rechts

    Scheppern/Klappern hinten rechts: Hallo, Ich werd bald wahnsinnig. Ich habe von hinten rechts (1z FL Combi) ein unerträgliches Klappern. Kofferraum hab ich alles schon leer...
  5. Knistern und Knarzen, wer kennt das auch?

    Knistern und Knarzen, wer kennt das auch?: Ich habe nächste Woche einen Termin bei der Werkstatt, weil ich öfter ein Knistern aus der Mittelkonsole höre. Außerdem vibriert beim Befahren...