Kleider machen Leute

Diskutiere Kleider machen Leute im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Vor kurzem hab ich in einem Magazin einen Bericht darüber gesehen, wie oberflächlich vor allem bei Nobelmarken mit den Kunden umgegangen wird...

Daniel

Guest
Vor kurzem hab ich in einem Magazin einen Bericht darüber gesehen, wie oberflächlich vor allem bei Nobelmarken mit den Kunden umgegangen wird.
Eine Frau und ein Mann gingen jeweils einmal verschmuddelt angezogen und einmal sauber gekleidet zu Audi, BMW und Mercedes... und das Ergebniss kann man sich natürlich vorstellen.

Im Schmuddel-Look fielen beide den Verkäufern kaum auf, bekamen keine Probefahrt und wurden Teilweise schon verspottet, während in ansehnlicher Kleidung der Ansturm der Verkäufer kaum zu bremsen war.

Wie sind denn da eure Erfahrungen bei Skoda? Eigentlich könnte man ja meinen, das Skoda ein derartiges Verhalten nicht nötig hat - oder auch nicht dem Image entsprechend wäre.

Beim Kauf des Fabia war ich öfter direkt nach der Arbeit - korrekt gekleidet unterwegs und hatte irgendwie das Gefühl besser und kompetenter bedient zu werden, als in Jeans am Wochenende.
Auch wenn ich jetzt im nachhineien zum Service komme, scheint es mir das ich korrekt bekleidet, schneller einen Kaffee angeboten bekomme. (oder heute - von einem Mitarbeiter, der mich nicht kannte, gleichmal als Käufer betrachtet werde).
 
#
schau mal hier: Kleider machen Leute. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Na ja ich kann das nicht beurteilen, ich gehe immer in meiner normaler 'Kluft' zum händler, und da ich mitlerweile sowieso bei meinen beiden Händlern sehr gut behandelt werde weil ich da mal etwas lauter geworden bin...

Aber im großen und ganzen sollte man sich beim Autokauf schon ordentlich anziehen, das würde ich als verkäufer auch vom kunden erwarten.
 

Daniel

Guest
Original von Benni
Aber im großen und ganzen sollte man sich beim Autokauf schon ordentlich anziehen, das würde ich als verkäufer auch vom kunden erwarten.

Eigentlich sollte man das als Autokäufer eigentlich vom Verkäufer erwarten oder? :D

Aber eine Probefahrt bekommt man auf jedenfall schneller (und auch teurere Autos) wenn man korrekt gekleidet ist.
Wenn man (vor allem in meinem Alter) mit Schlabberlook auftaucht, bekommt man bestimmt (nicht unbedingt bei Skoda) die Aussage, das z.Zt. kein Auto zur Probefahrt frei is.
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
677
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Mit der Kleidung ist schon was dran, wenn ich meine "Arbeitssachen" anhabe, sind die meisten (nicht nur skoda, eigentlich überall) viel zuvorkommender. Das sollte eigentlich nicht Sinn und Zweck der Sache sein, aber hier vermuten sicher die meisten ein gutes geschäft, im Gegensatz dazu, wenn man normal gekleidet ist.
 

van_zorge

Guest
das ist doch quatsch! wenn ich ein auto kaufe mache ich das in der regel in meiner freizeit. in unmittelbarer nähe von uns ist ein ferarri-ah und die meißten kunden die man dann auch mal fahren sieht haben blue jeans an und ne lederjacke!
 
W!ldth!ng

W!ldth!ng

Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
106
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
Fahrzeug
kia cee´d
Kilometerstand
1110
Hallo erstmal und ein Frohes Neues!
Ich würd schon sagen das die Kleidung einfluß darauf hat wie man im ersten Augenblick behandelt wird.

@van_zorge
Die Blue Jeans ist dann aber von Boss etc und die Lederjacke von Versace oderso, dafür haben auch Verkäufer einen Blick

Aufjedenfall hat man mit etwas mehr "chic" den besseren Kontakt ,mit dem Verkäufer als im Blaumann.
Mfg
 
Joker1976

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
Also ich war mit normaler Jeans-Pulli-Kluft beim Mercedes-AH und wurde dort super nett und zuvorkommend behandelt - eben wie jeder andere auch. Unabhängig von der Kleidung.

Das selbe zählt auch für den Skoda-Partner in Speyer...
 

van_zorge

Guest
ich war auch mal in dem rolls royce ah in dd, da kamen auf mich zwei typen zu ........ ich dachte scheiße die hauen mich jeden moment raus........................ aber nein sie haben mir einen kaffee angeboten!!!! und ich war unterwegs in "normalen" klamotten!!!!
 

Zimmtstern

Guest
beim fabia-kauf war ich in jeans und beim octavia-kauf
sogar in motorradkluft dort-machte keinen unterschied.
allerdings kennen mich die mitarbeiter des AHses auch.

ansonsten kann ich nur positives erzählen, da ich eigentlich immer
jeans trage-natürlich saubere...
egal wo ich bisher war, audi/vw, mercedes, toyota,
nissan etc-die mitarbeiter waren immer höflich und zuvorkommend!
allerdings habe ich vielleicht auch den ruhrgebietbonus-
da ist ne saubere jeans schon schickmicki!:D
[ohne das ruhrgebiet schlecht machen zu wollen-
ich liebe es!]
 

noi76

Guest
Also meine Erfahrung diesbezüglich geht in eine ganze andere Richtung. Normalerweise gehe ich immer nur in Arbeitskleidung, sprich zumindest mit Hemd zum Händler.

Nur leider werde ich immer erst dann ernst genommen, wenn mein Vater vorher da war, traurig aber wahr. Ich bin erst oder schon 27, aber die Händler nehmen mich immer noch nicht ernst. Vor drei Jahren habe ich nach einem Corsa, Clio, Almera oder dergleichen Umschau gehalten. Die Angebote waren bescheiden, im Allgemeinen musste ich extrem lange warten (bis zu einer Stunde). Aber jedesmal, wenn mein Vater zuvor beim Händler die Fühler ausgestreckt hatte, wurde ich ganz anders wahr genommen und die Rabatte waren in ganz anderen Regionen.

So auch diesmal. Mit Papa über 10%, ohne Papa waren nicht mehr als 3 drin (waren allerdings auch andere Händler).

Die gleiche Erfahrung haben Freunde von mir machen müssen. Eltern können in meiner Liga noch eine ungemeine Hilfe sein.
 

Hardy

Guest
Aber im großen und ganzen sollte man sich beim Autokauf schon ordentlich anziehen, das würde ich als verkäufer auch vom kunden erwarten

wieso bitte das denn ??? die wollen meine kohle; und nicht andersrum. ich kann in den letzten klamotten da erscheinen und trotzdem das konto voll haben... :cowboy:

also wenn mich einer nicht ernst nimmt, nur weil ich mit motorradjacke und jeans auftauche, bin ich da wieder weg. entgegen den thesen von marx und engels hat sich der kapitalismus und damit die mehr oder weniger freie marktwirtschaft durchgesetzt !!! :boxen:
 

Finisher

Guest
Also ich würde sagen, dass es zum einen vom Alter abhängt, und natürlich wie man sich gibt.
Ich kann auch in Beggy-Lock (HipHop-Klamotten) ankommen. Das wichtigste ist doch, wie man sich benimmt.
Die Erfahrung hab ich speziell bei meinem Händler gemacht. Wie man in den Wald hineinruft ....

Also ich kann nur sagen, als ich jetzt meinen gekauft habe, bin ich in normalen (Freizeit-) Klamotten aufgetaucht, und genauso freundlich behandelt worden wie jeder der im Anzug kommt.
Kommt auf das AH an. Wenn ein Autohaus nur auf Verkauf und Prodit aus ist, dann kann das natürlich sein. Die sind dann aber eh der falsche Ansprechpartner. Ich will wenn ein AH, das sich über das Auto und nicht mich gedanken macht. Und ich würd auch nie wieder in einem AH ein Auto kaufen, die auf SOWAS Wert legen.
Und wie schon andere geschrieben haben, die wollen schließlich nicht MICH, sondern MEIN GELD !!!
 

pepa

Guest
ich würde nicht sagen dass es an den einzelnen autohäusern, sondern direkt an den verkäufern (und ihrer momentanen laune) liegt.
ich bin 19 (und 4tage..), war letztes jahr in praktiker wegen zusätzlicher freizeitarbeit anfragen, nach 10minuten fragte mich die frau dann endlich ob ich denn schon 16 bin (toll...), dann ging sie erstmal weg und nach den nächsten 10minuten bekam ich zwar keine absage, aber auch keine zusage, lediglich eine telefonnummer... ...kümmer dich also selbst...
im gegenzug dazu kam ich einmal noch von der schule mit rucksack auf dem rücken ins skodaautohaus unseren octavia abholen, keiner guckte mich böse an, nichtmal das geld für die reperatur (ung. 400 €) wollten die gleich haben....
...findet man überallso ob in edeka,spar, mercedes-,skoda-,lada-,R&R-Autohaus...

p.s. @finisher:
baggy - beggy?? :zwinker:
 

MadCat

Guest
was mich nervt, ist die tatsache, dass ich, egal wie kompetent ich als mensch bin, immer nach dem Aussehen begutachtet werde. Das ist bei uns an der Uni gerade im Bereich Recht und Wirtschaft wirklich zum brechen.
Wenn ich an einem Tag im tote -Hosen Kapuzenpulli und jeans hingeh, werde ich richtig argwöhnisch begutachtet. 90% der studenten sehen es als pflicht an, im Sommer die sauteuren Ralph lauren Polo Sport pullis zu tragen.

Ich kleide mich auch gerne etwas gepflegter (Hemd etc) aber danach zu urteilen habe ich aufgegeben, als ich einen job im einzelhandel hatte, und da so einen hässliche kittel tragen musste.
Da ist man automatisch bei den Mitmenschen in einer ganz tiefen Schublade eingeordnet.

@ beratungsprobleme:
ZUsammenfassung:
War mal alleine, normal gekleidet in einem Frankfurter Musikinstrumente Geschäft, und wurde nicht mal mit dem ***** angeschaut.
Einen Tag später, selbe Verkäufer, allerdings war ich in Begleitung meines Vaters da: "der Kunde ist König" und so ist man uns auch in den ***** gekrochen. Unmöglich war das.
ich bin jetzt übrigens 21.
 

Ivan

Guest
Wie heisst das denn hier am Anfang? Kleider machen Leute!
Dieser Spruch existiert nicht seit gestern und daran aendert man absolut gar nicht, so wie man nichts daran aendert, dass man nach dem Auto beurteilt wird oder nach dem Haus usw usw. Zwar ist es nicht immer ueberlegte Handlung, aber das Unterbewusstsein spielt IMMER! mit.
Jeder Haendler schaetz den Kunden an - sei es eben auch unterbewusst - und das nicht nur nach der Kleidung, denn man merkt schon, wenn sich einer in dem schickem Anzug nicht wohl fuehlt und es als Arbeitskleid bezeichnet...
Je professioneller der Verkaeufer ist, desto besser kann er seinen Eindruck verstecken und die meissten Unterschiede merken sowieso die Kunden, die sich selbst von Anfang an minderwertig fuehlen.
 

Umberto

Dabei seit
15.07.2015
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Also meine Erfahrung diesbezüglich geht in eine ganze andere Richtung. Normalerweise gehe ich immer nur in Arbeitskleidung, sprich zumindest mit Hemd zum Händler.

Nur leider werde ich immer erst dann ernst genommen, wenn mein Vater vorher da war, traurig aber wahr. Ich bin erst oder schon 27, aber die Händler nehmen mich immer noch nicht ernst. Vor drei Jahren habe ich nach einem Corsa, Clio, Almera oder dergleichen Umschau gehalten. Die Angebote waren bescheiden, im Allgemeinen musste ich extrem lange warten (bis zu einer Stunde). Aber jedesmal, wenn mein Vater zuvor beim Händler die Fühler ausgestreckt hatte, wurde ich ganz anders wahr genommen und die Rabatte waren in ganz anderen Regionen.

So auch diesmal. Mit Papa über 10%, ohne Papa waren nicht mehr als 3 drin (waren allerdings auch andere Händler).

Die gleiche Erfahrung haben Freunde von mir machen müssen. Eltern können in meiner Liga noch eine ungemeine Hilfe sein.

Genau die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht, vor allem wenn man mit ner Bundjacke oder sowas hingeht. Ich bin auch erst 23 und deshalb nehmen die einen sowieso nicht ernst. Für mich ist das anders, ich habe gelernt, dass man vom Äußeren niemals auf die Werte einer Person schließen sollte. Ich habe schon so viele reiche Menschen kennengelernt, die Äußerlich nichts waren. Aber von
 
Killertomate

Killertomate

Dabei seit
14.06.2016
Beiträge
225
Zustimmungen
115
Ort
Schallstadt
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 1,4 TSI DSG Style
Werkstatt/Händler
AH Sütterlin FR
Kilometerstand
24000
Passiert immer mal wieder, daß so ein Thread wieder aus der Gruft rausgeholt wird. ;) :D
 

MaxisSpieler

Dabei seit
01.02.2017
Beiträge
104
Zustimmungen
21
Ort
Lk. Pfaffenhofen/Ilm
Fahrzeug
Skoda Fabia III, 1,2 TSI 90PS
Werkstatt/Händler
Vohburger Autohaus
Kilometerstand
23300
Als ich mein Golf gekauft habe, bin ich einmal mit normaler Kleidung hingegangen und einmal mit Dienstkleidung (Bin Busfahrer da hatte ich Hemd und Krawatte an) Da wurde man normal behandelt ... zum Glück war beim Autokauf mein Vater dabei. Denn der kann sehr gut verhandeln und hat sehr viel herausgeholt damals ...ich denke wenn ich mit meinem damals 22 Jahren hätte ich nicht so viel bekommen ...
 
Marine1988

Marine1988

Dabei seit
27.10.2016
Beiträge
241
Zustimmungen
55
Ort
Umkreis Ludwigshafen
Fahrzeug
Octavia Combi 1.8 TSI L&K 6-Gang (MJ2018)
Werkstatt/Händler
Händler: Autozentrum Josten Heiligenhaus GmbH / Werkstatt: noch suchend
Kilometerstand
2600
Also muss auch sagen, dass ich nicht grad der Typ bin der ungepflegt ausm Haus geht aber egal ob mit Hemd oder Pulli... Jeans oder kurzer Hose...

Ich werde zu 90%, egal wo ich hingehe, gut behandelt... Die anderen 10% bekommen es dann ordentlich zu spüren, dass was schief läuft :thumbsup:

Das ist glaube ich auch einfach eine Sache wie man sich selber präsentiert... Und natürlich mit Sicherheit auch was man für eine Leuchte gegenüber hat :rolleyes:
 
Thema:

Kleider machen Leute

Sucheingaben

autokauf was anziehen

,

was anziehen probefahrt

,

autokauf anziehen

,
kleidung beim autokauf
Oben