Klarlackschicht nicht die beste.

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Shellshocker, 01.05.2013.

  1. #1 Shellshocker, 01.05.2013
    Shellshocker

    Shellshocker

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb
    Wollte bei meinem Superb in Black Magic Perleffekt einen Steinschlag selber beseitigen.

    Als erstes, der Steinschlag ist nicht mehr zu sehen.

    Nach dem anschleifen mit 2000 Papier hatte ich auf einmal eine etwa 1 Euro große helle Stelle neben dem Steinschlag. Hatte mir bis dahin noch nichts dabei gedacht. Nach dem wieder aufpolieren war leider die helle Stelle immer noch da ;( . Versuche sie noch mit Polierpasten wieder weg zu bekommen, aber ohne Erfolg. Musste jetzt feststellen, dass die Klarlackschicht auf der Motorhaube stellenweise sehr, sehr dünn ist. Werde die Tage mal zum Lackierer fahren und hoffen das er was retten kann. Also für alle die einen schwarzen Superb fahren, Kratzer nicht versuchen wegzuschleifen die Klarlackschicht ist nicht die Beste.

    Gruß der Shellshocker
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Das ist bei jedem Auto so.
     
  4. #3 Shellshocker, 02.05.2013
    Shellshocker

    Shellshocker

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb
    Ich hoffe der Lackierer bekommt es wieder hin.
     
  5. #4 Slaigrin, 02.05.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Verstehe trotzdem noch nicht wo die helle Stelle herkommen soll, selbst wenn du den Klarlack komplett runterschleifst bist du doch immer noch erst beim schwarzen Lack angelangt? Anwendungsfehler?
     
  6. #5 mycell24, 02.05.2013
    mycell24

    mycell24

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Fahrzeug:
    F² Limo 1.4l 16V Ambiente ║ ♥ O³ Combi 2.0l TSI RS ♥
    Fotos wären aufschlussreicher!
     
  7. #6 dünnbrettbohrer, 02.05.2013
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Meiner hat auch dieses Black Magic Perleffekt-Zeugs draufgeschmiert. Das scheint unter den ohnehin schon minderwertigen Skoda Lacken der minderwertigste zu sein.
    Nach etwas über 2 Jahren ist die Motorhaube eine einzige Mikrokraterlandschaft. Die Waschanlage macht mit ihrer bodennahen Horizontalbürste regelmäßig die Sicke oberhalb des Einstiegs an der Fahrertüre matt. Ich polier mir jedesmal den Wolf und befürchte, das der Klarlack an dieser Stelle bald durch ist. Ich hätt ja schon Ansprüche an den Waschanlagenbetreiber angemeldet, wenn nicht jedesmal alle Autos vor und nach mir perfekt blitzeblank und ohne Kratzer rauskommen würden.

    Mein Nachbar hat sich gerade einen steinalten A3/ 8L in schwarz gekauft. Wenn der aus der Waschanlage kommt (polieren spart er sich natürlich) sieht mein frisch polierter Fabia direkt matt aus dagegen.

    Ich glaub die helle Stelle beim TS ist aufgerauhter Klarlack, dürfte bei der Lackqualität etwas tricky zum Polieren werden. Da ist guter Rat teuer, was die Körnung des Poliermittels und die Geschwindigkeit angeht. Das einzige, was ich bis jetzt gut wegbekommen hab, war nen Fremdfarbanrieb. Aber Kratzer sind in dem Lack echt widerspenstig. Dieser sog. Klarlack verhält sich irgendwie wie nicht richtig ausgehärtetes Gelcoat. Normale Polituren in den unterschiedlichen Abstufungen bezwecken rein gar nix, Lackschleifpaste geht einigermaßen. Aber damit trau ich mich nicht mit der Maschine und so massier ich das Auto mit der Hand an Problemstellen.
     
  8. Fahrer

    Fahrer

    Dabei seit:
    26.02.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markranstädt/ Leipzig/ Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3,6L V6 DSG 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Also wenn du bis auf die Grundierung durchschleifst, wovon ich ausgehe wenn man das weiße sieht hast du was falsch gemacht ;) aber ein Lackierer bekommt das hin. ;)

    Und mit der richtigen Wahl des Pads, der Schleifpaste, nem gescheiten Wachs, Fingerspitzengefühl und ner ordentlichen Maschine bekommt man auch nen Black-Magic zum magic glänzen. :)
     
  9. #8 Andreas E., 03.05.2013
    Andreas E.

    Andreas E.

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breuberg im Odenwald
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 3T, 1.8TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schuberth, Groß-Umstadt
    Kilometerstand:
    23000
    Hihi, ein Leidensgenosse :D

    Gleiches ist mir am hinteren Seitenteil gleich unterm Rücklicht passiert. Nachdem mir so ein Idiot hinten die Stossstange rasiert und mein Rücklicht demoliert hat, waren dort zwei winzige Kratzer. Ich wollte jedoch deshalb nicht das ganze Seitenteil lackiert haben (wg. Angst vor Farbunterschied) und hab der Werkstatt gesagt die sollen die Kratzer rauspolieren. Als ich den Wagen abgeholt habe waren die Kratzer noch da und die Werkstatt meinte, das ginge nicht besser - die wußten wohl schon warum :rolleyes:
    Ich also zu Hause selbst Hand angelegt. Angeschliffen mit 2000er, Kratzer weg :thumbup: - aaaber, ein Stück daneben ein heller Fleck. Mit Polierpaste drüber - immer noch heller Fleck. Noch ein paarmal mit der Polierpaste drüber - dunkler Fleck, waaaahhhhhh.... 8|
    Ab in die Werkstatt - tja, da haben sie bis zur Grundierung durchpoliert :thumbsup: - Seitenteil wurde also schließlich doch lackiert, gegnerische Versichrung hat bezahlt :whistling: , kein Farbunterschied, Ende gut-alles gut :thumbup:

    Achso, Farbe ist amethystviolettgrau-metallic und ja, ich habe schon mehrere Kratzer bei anderen Fahrzeugen auf diese Weise entfernt - immer problemlos!

    Gruß Andreas
     
  10. #9 Cask Owner, 03.05.2013
    Cask Owner

    Cask Owner

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi Elegance DK 170 PS TDI mit DSG in Lava-Blau-Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Zensiert
    Meiner Meinung nach ist BMP eine Grundierung, keine Farbe. Aber egal.

    Die Hersteller treiben unterschiedlichen Aufwand mit der Lackierung und so ausgefuchste Sachen wie die Steinschlag-Schutzlackierung bei Mercedes oder den selbstheilenden Nanolack von Nissan wirst Du bei Skoda nicht bekommen. Dafür ist es auch nicht so ein Fingerabdruckmagnet wie MB Obsidianschwarz-Metallic, wenn Du das nicht alle sechs Monate professionell polieren lässt sieht es schnell nach Dönerbuden-Dienstfahrzeug aus.
     
  11. #10 Shellshocker, 03.05.2013
    Shellshocker

    Shellshocker

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb
    Ja genau so wie du habe ich es auch gemacht, mit 2000er Angeschliffen und Polierpaste benutzt. Fleck sieht aus wie Silber Staub und um so mehr ich Poliere, um so größer wird der Fleck. In der Mitte wird er wieder schwarz und Matt, ab da wusste ich, der Klarlack ist jetzt ganz weg. So ein Schei......
     
  12. #11 Shellshocker, 03.05.2013
    Shellshocker

    Shellshocker

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb
    Mache ich morgen.
     
  13. #12 Cask Owner, 03.05.2013
    Cask Owner

    Cask Owner

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi Elegance DK 170 PS TDI mit DSG in Lava-Blau-Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Zensiert
    Ich habe mir das jetzt mal in der Praxis vorgestellt - mit 2000er angeschliffen, dann Polierpaste? Im Ernst, was erwartest Du? Meterdicken Unilack den man nach Belieben runterschleifen kann?

    In der letzten Kiste hatte ich eine Menge Steinschläge im Lack die ich zunächst durch Nichtbeachtung beseitigt habe. Vor dem Verkauf gings zum Profi und der hat das wieder hingebügelt - aber wenn ich da mit solchen Methoden rangegangen wäre, dann wäre es schon ein Wunder, wenn es anders enden würde! Und zwar egal ob Skoda oder Sonstwas.
     
  14. #13 Shellshocker, 03.05.2013
    Shellshocker

    Shellshocker

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb
    Du kannst dir vorstellen, dass ich meine schwarze Perle liebe und sie nur die Beste Pflege bekommt.

    Und so war es auch mit dem schleifen, ich war mehr als vorsichtig und es war auch nicht das erste mal, das ich einen Kratzer oder einen Steinschlag beseitig habe. Hatte vorher einen Touran mit der gleichen Lackierung, da hatte ich das Problem nicht.

    PS.: Hatte schon einige schlaflose Nächte.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Shellshocker, 04.05.2013
    Shellshocker

    Shellshocker

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb
    Hier das Foto ;(

     
  17. geko36

    geko36

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Linz Österreich
    Fahrzeug:
    Superb III Combi, 190PS TDI, 4x4, DSG, Style
    Hi,

    das sieht so aus als hättest du den Klarlack durchgerieben. Zuerst kommen die Spitzen der Metallik und Pearlmutt Pigmente zum Vorschein = weißlich.
    Beim Weiterpolieren werden diese weggerieben und es kommt der schwarze Grundfarbton zum Vorschein. Es könnte aber auch schon der Füller sein, der bei schwarzen Farbtönen gerne in schwarz verwendet wird, normal ist der Füller hellgrau ähnlich RAL 7035.

    Da hilft nur eine Klarlackierung bzw. dort wie die Effektpigmente weggerieben wurden ist eben der "Glitzereffekt" der im Sonnenlicht gut rauskommt weg. (= Neulackierung) Vlt. geht auch noch eine Spot Repair, müßte ein Fachmann ansehen.

    Grüße
    Geko
     
Thema: Klarlackschicht nicht die beste.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nach polierpaste noch helle stelle

    ,
  2. politur obsidianschwarz metallic

Die Seite wird geladen...

Klarlackschicht nicht die beste. - Ähnliche Themen

  1. Skoda Superb Combi ist "Restwertriese"-bester Werterhalt aller Mittelklassemodelle

    Skoda Superb Combi ist "Restwertriese"-bester Werterhalt aller Mittelklassemodelle: Der SKODA SUPERB Combi wird auch in vier Jahren ein ebenso ausgezeichnetes Preis-/Wertverhältnis aufweisen wie als Neuwagen. In der halbjährlichen...
  2. Seitenmarkierungsleuchten- wie am besten anschliesen?

    Seitenmarkierungsleuchten- wie am besten anschliesen?: Hallo Zusammen, ich endlich Zeit gehabt mir ein paar Seitenmarkierungsleuchten in den Stoßfänger einzubauen. Jetzt habe ich aber das Problem wie...
  3. Privatverkauf [BIETE] Skoda Fabia II 1.2 TSI "Best Of" 86PS

    [BIETE] Skoda Fabia II 1.2 TSI "Best Of" 86PS: Verkaufe meinen kleinen Flitzer. Schönes Auto. Neuer Lebensabschnitt erfordert Veränderung. Link zu mobile.de in Signatur
  4. Kleinere Lackschäden auf dem Dach wie am besten ausbessern?

    Kleinere Lackschäden auf dem Dach wie am besten ausbessern?: Hallo zusammen! Unser neuer gebrauchter Fabia Combi hatte einen Hagelschaden. Dieser wurde vor der Übergabe - soweit wir es beurteilen konnten -...
  5. felicianers Skoda Octavia "Best Of" - wieder digital

    felicianers Skoda Octavia "Best Of" - wieder digital: Guten Tag liebe Lesende, Ich hatte es im Strang zur Wanderdüne bereits angedeutet. Die zu erwartenden Kosten für die Instandhaltung der...