KFZ Werkstatt erbringt mehr Leistungen als abgesprochen. Was tun?

Diskutiere KFZ Werkstatt erbringt mehr Leistungen als abgesprochen. Was tun? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich war mit meinem Skoda das erste mal in der Werkstatt. Angefordert wurde nur ein reiner Ölwechsel (kein Service). Nun bekomm ich eine...

  1. #1 Tobi154, 11.07.2019
    Tobi154

    Tobi154

    Dabei seit:
    05.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    ich war mit meinem Skoda das erste mal in der Werkstatt. Angefordert wurde nur ein reiner Ölwechsel (kein Service). Nun bekomm ich eine Rechnung wo noch zusätzliche arbeiten durchgeführt worden, welche ich nicht in Auftrag gegeben habe. Wie geht man in so einer Situation um und welche Rechte hat man? Es handelt sich nicht um riesen Summen, aber es wurde noch ein haufen Kleinigkeiten gemacht, welche mit dem Ölwechsel nix zutuen haben und ich selber erledige. Diese haben sich dann auch wieder zu 100 Euro oder mehr summiert.

    Hat jemand so einen Fall schonmal gehabt?
     
  2. #2 dathobi, 11.07.2019
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.005
    Zustimmungen:
    2.589
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    In so einem Fall ist nur das zu bezahlen was im Auftrag steht...
    Was genau steht im Auftrag?
     
  3. #3 Octavinius, 11.07.2019
    Octavinius

    Octavinius

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    863
    Fahrzeug:
    SuperbIII, 2.0TDI
    Ja. Mein :) hat mir AdBlue aufgefüllt, obwohl ich das nicht wollte. Beim nächsten Mal habe ich explizit darauf hingewiesen (Bitte kein Scheibenwaschwasser, kein AdBlue, kein Diesel nachfüllen, es sei denn es ist kostenlos) und trotzdem haben die mir AdBlue eingekippt. Natürlich zu Apothekerpreisen. :cursing:
    Ich habe das jedes Mal reklamiert und der Posten wurde von der Rechnung gestrichen. Habe dann das, was ich nicht wollte, kostenlos bekommen. Und das mache ich so, bis sie es lernen. Sollten die sich aber irgendwann quer stellen, wird es wohl doch mal Zeit, die Werkstatt zu wechseln. :whistling:
     
    WLG-Fabia, Cordi, RoomsDDer und 3 anderen gefällt das.
  4. #4 SuperBee_LE, 11.07.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    1.625
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Von der Rechnung streichen. Ganz einfach. Und schonmal den EU-Gerichtshof informieren.
     
  5. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    3.201
    Zustimmungen:
    2.968
    Kommt auf die Positionen an. Weisst du, dass die Zusatzarbeiten nicht explizit mit dem Ölwechsel zusammenhängen?

    Als Beispiel: Ölwechsel schließt Filter mit ein. Dazu dann eine neue Ölablassschraube, manchmal auch einen neuen Dichtring für den Filter (falls extra aufgeführt). Das wäre dann zu zahlen, weil es unmittelbar mit deinem Auftrag zusammenhängt.

    Sollte aber sowas wie Scheibenwischer, Verbandskasten oder Wischwasser drin stehen, gebe ich dir Recht.

    Wobei man auch bedenken muss: es gilt für Werkstätten die Sorgfaltspflicht. Stellen die bei einem Fahrzeug fest, das bspw. die Scheibenwischer tot sind, haben sie die Aufgabe, diese zu wechseln. Allerdings immer nur in Rücksprache mit dem Kunden. Oder der unterzeichnet eben eine „Verzichtserklärung“, das er sich dieses Mangels bewusst ist und auf einen Wechsel verzichtet.
     
    Sporty07 gefällt das.
  6. #6 SuperBee_LE, 11.07.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    1.625
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Welche Norm soll das denn behaupten?
     
    Cordi gefällt das.
  7. #7 dathobi, 11.07.2019
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.005
    Zustimmungen:
    2.589
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Völlig richtig...
    Das ist aber vorausgesetzt und auch ohne weiteren Auftrag mit dabei...
    Keine Werkstatt wird nur das reine Öl wechseln, wie auch?
     
  8. #8 emmA3, 11.07.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.07.2019
    emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    3.201
    Zustimmungen:
    2.968
    Wie gesagt, sie müssen zumindest den Kunden darauf hinweisen. Denn wenn er im Umkehrschluss bspw. bei einer Verkehrskontrolle angehalten wird und so etwas bemängelt wird oder er hat 2 Monate später TÜV und fällt deswegen durch, ist das Geheule groß.

    Deswegen machen gute Werkstätten eben meist eine Bestandsaufnahme des PKW, um solche „Folgeschäden“ im Eigeninteresse und dem des Kunden ausschliessen zu können.

    Sicher ist das richtig. Aber ohne den genauen Auftrag und die Rechnung des TE zu kennen, ist es raten. Vllt. ist ihm einfach nicht bewusst, dass die Sachen, die er als „Mehrarbeit“ versteht, einfach dazu gehören und sie nur sorgfältig einzeln aufgeführt sind.
     
  9. #9 dathobi, 11.07.2019
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.005
    Zustimmungen:
    2.589
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Es wird mit Sicherheit bei keinem verschließene scheibenwischer angehangen.
    Ein Hinweis auf etwaige Mängel ist sicherlich richtig.
     
  10. #10 dathobi, 11.07.2019
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.005
    Zustimmungen:
    2.589
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Das macht aber keine weitere 100€ aus...
     
  11. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    941
    Ehm, was? Wo soll das stehen? So etwas gibt es nicht.
    Auch das gibt es nicht. Eine gute Werkstatt weist den Kunden auf diese Mängel hin und bietet an, sie zu beheben. Eine "Aufgabe" haben sie somit erst dann, wenn ich als Kunde den Auftrag gebe.
    Bitte was? Welche Werkstatt macht denn sowas? Ah, Moment, ziehe die Frage zurück, ATU macht sowas, stimmt ja... Wenn die Werkstatt einen Mangel findet, darf sie mich drauf hinweisen. Ich habe dann die Wahl, ihnen diesbezüglich einen Auftrag zu erteilen oder ohne Angabe von Gründen darauf zu verzichten. Punkt. "Unterschreiben" werde ich deshalb sicherlich gar nichts. Warum auch?

    BTW: sowas ist mir genau ein mal passiert. Da ist wohl just bei der Inspektion eine H7 von meinem Fahrlicht kaputtgegangen. Ich nutze ausschließlich hochwertige Philips +130, die Werkstatt verbaut i.d.R. ihren Standard-Kram. Sie haben mich ausnahmsweise nicht angerufen und gefragt, sondern das Leuchtmittel ungefragt ausgetauscht. Es war auf der Rechnung einzeln teurer als sonst zwei von den Philips. Freundlich reklamiert, wurde gestrichen, fertig. Ich habe ihnen auch angeboten, daß sie ihr Leuchtmittel (welches ich zu Hause sowieso gegen einen paarweisen Tausch mit den Philips ausgetauscht habe) wieder herauszunehmen. Wollten sie nicht.
    Wenn eine Werkstatt ungefragt Teile wechselt, darf das so laufen, und nicht anders.
     
    Cordi und topocci gefällt das.
  12. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    3.201
    Zustimmungen:
    2.968
    Also ich habe schon erlebt, dass ein Kunde mit einem Steinschlag der fieseren Sorte im Sichtbereich, auf den er freundlichst hingewiesen wurde, einen Austausch der Scheibe aber ablehnte, einen Schriebs unterschrieben hat, der die Haftung für eventuelle Folgeschäden weg von der Werkstatt auf ihn überträgt. Er wurde lang und breit auf die Gefahren hingewiesen.

    Nenn es Verzichtserklärung oder wie du magst. Handhabt - möglicherweise aus Erfahrung - wahrscheinlich jede Werkstatt anders. Je nachdem, was sie schon erleben mussten.

    Wie dem auch sei, um zum Thema zurück zu kommen: je nachdem, was als Zusatzpositionen im Wert von 100€ auf der Rechnung standen, entweder nicht zahlen, weil nicht beauftragt oder eben zurückbauen lassen - sollte es so etwas wie eben eine Glühlampe oder ähnliches sein.
     
  13. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    941
    Handhabt vielleicht auch jeder Mensch anders, mag sein. Ich würde niemals für etwas unterschreiben, was ich nicht will. Die Werkstatt hat dafür keinen Auftrag, also geht es sie nix an. Wenn das so einfach wäre, würde ich mich sonst demnächst an die Ampel stellen und bei Rot von jedem, der vorne steht, eine Unterschrift für die von mir gesichteten Mängel verlangen.
    Ich weiß auch gar nicht, wie die Werkstatt auf die Idee kommt, daß sie dafür in Haftung träte. Noch ist jeder für sich selbst verantwortlich. Oder, anders gesagt: doch, ist mir natürlich klar, das liegt an unserer Vollkasko-Mentalität und auch daran, daß eine Werkstatt auf eventuelle Mängel hinweisen muss. Dafür reicht es aber, auf die genannten Mängel in z.B. der Rechnung hinzuweisen.
     
  14. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    3.201
    Zustimmungen:
    2.968
    Der sollte nicht unterschreiben für etwas, das er nicht will. Er sollte quittieren, dass er über die Risiken informiert wurde und keine Ansprüche im Falle eines Schadens stellt. Ihm wurde keine Reparatur aufgequatscht, denn die hatte er ja abgelehnt.

    Aber vielleicht ist das wirklich ein gesellschaftliches Thema. Immer und überall absichern, da heute jeder einen Knall hat und bei jeder kleinsten Sch*** gleich mit Anwalt droht. :S
     
    Cohni und Cordi gefällt das.
  15. #15 JuppiDupp, 12.07.2019
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1.646
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner / EU Händler
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Wäre es nicht besser gewesen Tobi154 hätte bei seiner Anfrage den,

    aufgelistet, damit überhaupt die möglich besteht eine Sachgerechte Antwort geben zu können? So ist das nur ein Stochern im Nebel was er unter "haufen Kleinigkeiten" versteht. @Tobi154 , Konkretisiere deine Kleinigkeiten, und dir kann geholfen werden.
     
    chris193 gefällt das.
  16. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    941
    Na ja. Warum soll man das? Ich quittiere den Zeugen Jehovas doch auch nicht, daß ich keine "Beratung" will, wenn sie an meiner Tür klingeln...
     
  17. #17 Elektrobonzo, 12.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2019
    Elektrobonzo

    Elektrobonzo

    Dabei seit:
    02.07.2019
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    23
    Es hört sich vielleicht blöd an, aber man kann sich doch kostenlos einen Kostenvoranschlag geben lassen.
    Oder eine Vorkalkulation.
    Dann weiß man wenigstens was es kostet.
    Was bringt dir ein reiner Ölwechsel, wenn Werkstatt genau so viel berechnet, wie beim kleinen Service, und dann nur Ölservice auf der Rechnung steht.
    Also ich habe kein Problem damit zu fragen was es kostet, im Normalfall sagt auch jede Werkstatt den Preis, egal ob Bremse Radlager oder Reifen. Ich weiß immer vorher was es kostet und dann stimmt auch die Rechnung. Alles andere gibt doch nur böses Blut. Es ist heutzutage ein kleines Problem, die Fixkosten für Hebebühne und Auftragsberechnung sind relativ hoch, die Werkstatt muss das umlegen. Also wenn ich in eine solche große Werkstatt gehe und extra Leute an der Auftragsannahme sitzen, dann sollen sie den Auftrag mir ausdrucken!
    Bein ich in der kleinen Werkstatt sagt mir der Meister den Preis, und dieser wird auch eingehalten.
    Man muss da schon aufpassen, was man in Auftrag gibt: Service Ölwechsel, ist oft ein kleiner Ölwechsel mit Service und die Zusatzaufgaben des Service. Da bleibt Tatsache zu klären ob die Werkstatt nur einen Ölwechsel überhaupt ausführt... Das ist heutzutage fast so zu sehen, man bestellt ein Schnitzel mit Pommes und sagt den Teller spült man selber....
     
  18. #18 SuperBee_LE, 12.07.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    1.625
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Schon lange nicht mehr überall.
     
  19. #19 chris193, 12.07.2019
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    4.638
    Zustimmungen:
    1.222
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    15432
    Es wäre in der Tat sehr sinnvoll, würde @Tobi154 die nicht in Auftrag gegebenen Leistungen/Artikel auflisten.
    Denn die Händler/Werkstätten wissen um Lage, ungefragt Arbeiten zu erbringen und abzurechnen.
    Eigentlich geht keine Werkstatt einfach so in Vorleistung, es besteht ja die Gefahr, dass der Kunde diese Rechnung reklamiert.
     
    topocci gefällt das.
  20. #20 dathobi, 12.07.2019
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.005
    Zustimmungen:
    2.589
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Der Preis war augenscheinlich schon bekannt, oder warum ist er der Meinung das da jetzt 100€ mehr auf der Rechnung steht.
    Und wenn da tatsächlich nur "Ölwechsel" steht, dann hat da nichts anderes statt zu finden. Fertig.

    Wir warten mal ab was uns @Tobi154 zu seinem Auftrag mitteilt.
     
Thema: KFZ Werkstatt erbringt mehr Leistungen als abgesprochen. Was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nein normalerweise machen wird das nicht so wie abgesprochen

Die Seite wird geladen...

KFZ Werkstatt erbringt mehr Leistungen als abgesprochen. Was tun? - Ähnliche Themen

  1. Fabia springt nach Start/Stop nicht mehr an

    Fabia springt nach Start/Stop nicht mehr an: Hallo ihr Lieben, bevor ihr mich killt, ich habe vorher gesucht, aber immer nur gefunden, das die Start/Stop Automatik nicht funktioniert und das...
  2. Zahnriementausch vorzeitig - Werkstatt-Empfehlung ok ?

    Zahnriementausch vorzeitig - Werkstatt-Empfehlung ok ?: Beim jährlichen Reifenwechsel im Oktober machte mich der Monteur darauf aufmerksam, das ich besser den Zahnriemen wechseln lassen sollte weil 1....
  3. CMOS-Elektronik im Kfz: Schutz gegen Burst, Surge etc.?

    CMOS-Elektronik im Kfz: Schutz gegen Burst, Surge etc.?: Hallo Gemeinde, zum automatischen Deaktivieren von Start/Stopp gibt's diese Schaltung, die auch so manche verbaut haben. Da ich noch eine weitere...
  4. Zentralverriegelung per Fernbedienung geht nicht mehr

    Zentralverriegelung per Fernbedienung geht nicht mehr: Hi zusammen, zuerst dachte ich, es läge an der Batterie, aber Ersatzschlüssel und Batteriewechsel haben das Problem nicht behoben. Kann es eine...
  5. Alle Schlüssel funktionieren nicht mehr.

    Alle Schlüssel funktionieren nicht mehr.: Hallo zusammen, seit heute Abend funktionieren alle beiden Schlüssel nicht mehr über Funk mit der Zentralverriegelung. Zentralverriegelung über...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden