Kfz Steuer lt. COC

Diskutiere Kfz Steuer lt. COC im Skoda Kamiq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Habe einen Kamiq "Monte Carlo", 1.0, Benzin, 115 PS, DSG, EZ: 02/2020 als Re-Import gekauft. Im "COC" werden zwei Co2 Werte ausgewiesen, 113 bzw...

  1. zeuni

    zeuni

    Dabei seit:
    09.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Habe einen Kamiq "Monte Carlo", 1.0, Benzin, 115 PS, DSG, EZ: 02/2020 als Re-Import gekauft.
    Im "COC" werden zwei Co2 Werte ausgewiesen, 113 bzw 143 g/km.

    Natürlich wurde der höhere Wert in den Papieren eingetragen, somit zahle ich statt 56 € (113 g/km)
    jetzt 116 € (143 g/km).

    Was ist denn hier richtig, bzw. wo könnte man das "anmeckern"?

    Danke IMG-20201109-WA0005.jpg IMG-20201109-WA0007.jpg
     
  2. #2 triumph61, 10.11.2020
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    8.183
    Zustimmungen:
    2.037
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    113g ist der alte NEFZ wert und 143g der WLTP. Die Berechnung der Steuer erfolgt nach WLTP.

    https://www.adac.de/verkehr/abgas-diesel-fahrverbote/abgasnorm/wltp-messverfahren/
     
  3. noodyn

    noodyn

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    60
  4. #4 Schmelzer, 10.11.2020
    Schmelzer

    Schmelzer

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Neubrandenburg
    Fahrzeug:
    Kamiq 1.5 DSG
    Ich habe mich darüber auch schon geärgert. Mein letzter Golf mit mehr CO2 Ausstoß kam 70 Euro Steuern. Der kleine saubere Kamiq kostet 137 Euro, dank neuem Messverfahren. Auf den Verkaufsschildern steht immer der alte Wert, obwohl der zu nichts nutze ist.:cursing:
     
  5. zeuni

    zeuni

    Dabei seit:
    09.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Ich danke euch für die schnellen, richtigen Aussagen. Entschuldige mich gleichzeitig für die späte Reaktion meinerseits - Die 2. Authentifizierung (via Google authentificator) kannte ich nicht, jetzt habe ich es geschnallt...

    Bin mal gespannt, was uns seitens der Spritpreise und steuertechnisch noch so alles bevorsteht. Über meine Eigenheim - Gas/Stromrechnung in 2021 mag ich gar nicht nachdenken...

    Aber mit meinem Kamiq inkl. DSG bin ich sehr zufrieden!

    Auf ein Neues
    Andre
     
    sf134 und duo_colorado gefällt das.
  6. scholle78

    scholle78

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Gera
    Fahrzeug:
    Skoda Kamiq 125 Jahre 1.5 TSI,DSG
    Hab heute meinen KFZ-Steuerbescheid bekommen. 135g/km=110€. Beim Beratungsgespräch sagte man mir noch,113g/km. Schade das der Wert jetzt so hoch ist.
     
  7. 4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    10.261
    Zustimmungen:
    3.825
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass Gießen
    Kilometerstand:
    >100000
    Nimms nicht persönlich aber die 50€ im Jahr sind jetzt die Welt. Das verliert dein Kamiq anfangs in 2 Tagen an Wert.
     
    Seppel16 gefällt das.
  8. Alukugel

    Alukugel

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    29
    Das ist leider dem Gesetzgeber geschuldet - der NEFZ Wert muss angegeben werden, sonst droht einen Abmahnung (die DUH ist da ganz groß im Geschäft).
     
  9. scholle78

    scholle78

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Gera
    Fahrzeug:
    Skoda Kamiq 125 Jahre 1.5 TSI,DSG
    Ja ändern kann man nichts. Muss man halt hinnehmen.
     
  10. Schmelzer

    Schmelzer

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Neubrandenburg
    Fahrzeug:
    Kamiq 1.5 DSG
    Das ist mir auch bei Waschmaschinen und Fernsehern egal. Aber bei Autos finde ich das verarsche. Man findet bis heute, in manchen Konfiguratoren keinen Verweis auf den wichtigen Wert.
     
  11. piqati

    piqati

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Kamiq Monte Carlo 1.5 TSI
    Ich denke, um gewisse (durchaus notwendige) Klimaziele zu erreichen, braucht man Geld. Viel Geld. Daher ist jedes Mittel recht, um Grenzwerte so zu gestalten, dass jedes Mindestmaß an Überschreitung extra bezahlt werden muss. Und solange die Automobilindustrie immer noch Fahrzeuge produzieren darf, die irgendwelche Grenzwerte niemals einhalten werden, solange sie dann nach Quoten berechnet (das ist Verarsche!), um gegenüber der Politik im Mittel immer noch die genannten Grenzwerte zu erreichen, solange müssen die Fahrer der wirklich saubere(re)n Fahrzeuge eben das staatliche Sparschwein füttern.
    Ich bin aber dennoch überzeugt, dass wir (Verbrenner-Fahrer) auf die nächsten Jahre betrachtet in Summe finanziell besser unterwegs sein werden, als die Neu-E-Mobil-Fahrer, die trotz Lockprämien immer noch glauben, dass da grüner Strom aus der Steckdose kommt. Wenn erst mal die Ladestationen-Betreiber ordentlich zur Kasse bitten, dann des öfteren ein neuer teurer Lithium-Akku fällig ist, vom Anschaffungspreis des Fahrzeugs will ich jetzt bewußt nicht reden, solange macht es mir auch nichts aus, wenn die für ihr E-Mobil nicht mal ne Steuer abdrücken müssen. Außerdem macht das ja gerade in der Öffentlichkeit nen richtig guten Eindruck.
    Wenn dann aber mal plötzlich für heimische Schnell-Ladestationen mit Wallbox ein Starkstromanschluss zur Garage benötigt wird, wenn für ausgediente giftige Altbatterien erst einmal ordentlich Sondermüllgebühren fällig werden, dann mal viel Spaß. Und über die zu erwartenden "Kinderkrankheiten" und anderen Kostenfaktoren wissen wir heute ja noch nicht wirklich viel.

    Laßt uns also in 10 Jahren mal nochmal drüber reden, dann schau mer mal, wer unterm Strich günstiger gefahren ist? :rolleyes:

    Um keine falschen Mutmaßungen entstehen zu lassen: ich bin bestimmt nicht gegen Elektro-Mobilität, aber wenn ich gerade diesen Hype aller Automobilhersteller zusammen mit den Politikern sehe, wird's mir kotzübel. Träumer und Schwätzer mit der notwendigen Portion Profitgier, solche Leute haben uns immer schon weiter gebracht. :thumbdown:
    Frei nach dem Motto: "Heute steh'n wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter!" :D

    Ich fahr jetzt erst mal für ein paar Jahre meinen Kamiq und das sicherlich gerne. Da bin ich weder über- noch untermotorisiert, denke, dass ich ein vernünftiges Auto gekauft habe und erwarte sicherlich auch von keiner Seite ne Belohnung dafür. Und wegen den paar Kfz-Steuern ... tststs ... da werden uns vermutlich ab September 2021 noch ganz andere "Steuermodelle" erwarten. :wacko::wacko::wacko:

    Viel Spass beim Schneeschippen! :thumbsup:
     
    sf134 gefällt das.
Thema:

Kfz Steuer lt. COC

Die Seite wird geladen...

Kfz Steuer lt. COC - Ähnliche Themen

  1. Reduzierung der KFZ-Steuer beim Diesel

    Reduzierung der KFZ-Steuer beim Diesel: Habe letzte Woche einen neuen Kraftfahrzeugbescheid bekommen, das meine KFZ-Steuer von 222€ auf 178€ reduziert wird. Habe den Skoda Scala als...
  2. KFZ Steuer TDI 2.0 DSG

    KFZ Steuer TDI 2.0 DSG: Hallo zusammen, wieviel KFZ Steuer wird denn bei euch für den 2.0 TDI (150PS) DSG verlangt? Bei mir im Steuerbescheid steht komischerweise 123g...
  3. KFZ Steuer

    KFZ Steuer: Möchte einfach nur mal meinen Unmut kundtun. Heute habe ich meinen Steuerbescheid bekommen für mein Octavia RS. Prinzipien alles in Ordnung. Als...
  4. kfz Steuer 1.5 TSI

    kfz Steuer 1.5 TSI: Weiss jemand vielleicht schon wie hoch die KFZ Steuer für den 1.5 TSI ist ?
  5. KFZ Steuer Octavia

    KFZ Steuer Octavia: Hallo, habe mir einen Octavia EZ 04/19 - mit OPF gekauft - 1.5 TSI ACT. Das Auto ist nach WLTP gemessen und Verfügt über die Euro 6 AG Abgasnorm,...