Keine TÜV-Plakette wg. mangelhafter hinterer Bremsanlage beim 1,4 TDI

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von bike-didi, 13.12.2012.

  1. #1 bike-didi, 13.12.2012
    bike-didi

    bike-didi

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Combi Ambiente 1,4 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    72000
    Hallo,

    ich war gestern beim Sachverständigen (GTÜ). Neben ausgeschlagenen Gummilagern der Querlenker hat er die hintere Bremsanlage bemängelt. Danach sollen die Bremsscheiben ein ungleichmässiges Tragbild aufweisen. Dabei habe ich mir die Scheiben noch vor zwei Wochen angesehen, die waren absolut top: gleichmässig abgelaufen, keine Riefen.

    Leider konnte ich mit dem Sachverständigen nicht mehr sprechen, weil er dort nur zwei Stunden prüft. Ich denke, er hat sich daran gestört, dass die Schleiffläche der Scheiben nur auf (geschätzt!) 5 cm Breite genutzt werden, nach aussen sind da dann noch ca. 2 cm, die nicht genutzt werden und daher natürlich total verrostet sind. Ich hatte die Anlage noch nicht auseinander, aber für mich sieht das so aus, als ob die Bremsklötze auch nur so breit sind, dass die oben aufgeführten 5 cm genutzt werden können. Bremsleistung ist übrigens top, kein Rubbeln oder ungleichmäßiges Bremsen.

    Nach Recherchen im Netz werden diese Bremsscheiben bei vielen Modellen verwandt. Meine Vermutung: durch Verwendung unterschiedlicher Bremsklötze (unterschiedliche Breite) wird die Bremsleistung dem jeweiligen Modell angepasst! Demnach wäre die Bremsanlage nämlich absolut einwandfrei (Erstausrüstung!!

    Kann da jemand was zu sagen bzw. hat die gleiche Erfahrung gemacht?

    Die Werkstatt hat mir übrigens sofort ein Angebot gemacht: 600 €, für die Gummilager (für die ich im Zubehör 11,57 € bezahlt habe) allein 420 €... . Bremsen mach ich selbst, die Gummilager tauscht der Mechaniker meines Vertrauens, macht all incl. 120 €. Er meinte, der Tausch würde etwa zwei Stunden dauern. Demnach würde die Werkstattstunde in der freien Werkstatt etwa 200 € kosten - ohne weiteren Kommentar...... :thumbdown:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dieselschrauber, 13.12.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Das Tragbild kann er bemängeln, reicht aber nicht zum durchfallen. Hier ist die Scheibendicke, die erreichte Verzögerung und die Bremsleistung links und rechts in Höhe der Abweichung entscheident. Ich hatte das gerade bei meinem Golf Cabrio gehabt und der Prüfer (Dekra) wollte ihn auch erst durchfallen lassen. Da ich ihm dann meinen Beruf genannt habe und ihm gesagt habe das ich das nicht akzeptiere hat er sich auf Benennung eingelassen. Scheibendicke war in Ordnung und Verzögerungswerte ebenfalls. Und das ist was zählt.

    Als Hilfe kann ich hier empfehlen vor dem TÜV die Scheiben frei zu bremsen (natürlich Vorsichtig) extrem sparsme Fahrer haben solche Probs auch an der Vorderbremse.

    Mit der Tragfläche des Belages sollte er erkennen bzw wissen....

    Gruß

    Klaus
     
  4. #3 bike-didi, 13.12.2012
    bike-didi

    bike-didi

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Combi Ambiente 1,4 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    72000
    Hallo Klaus,

    ausschlaggend für die Verweigerung der Plakette waren wohl die Gummilager.

    Da ich sehr vorausschauend fahre (viel Autobahn), ist mir das Problem mit den wenig genutzten Scheiben schon bewußt, bremse daher regelmäßig an Gefällen die Bremsen (vorn und hinten) "frei".

    Noch ein Clou: der Meister sagte teilte mir dann noch mit, dass ich im Frühjahr die vorderen Scheiben wechseln müsse. Ich habe ihm gesagt, dass die jetzt gerade mal 30 tkm gelaufen sein. Sein Kommentar: "Das kann man mit dem Bremspedal regeln... ." :?: :?:
     
  5. #4 Muthig_GbR, 13.12.2012
    Muthig_GbR

    Muthig_GbR

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hammerschmidt Allee 24, 51789 Lindlar
    Fahrzeug:
    ŠKODA Fabia II Greenline 1.4 TDI & ŠKODA Octavia III Combi Elegance 1.4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: Fabia: AH Fleischauer, Köln Süd; Octavia: AH Schneider, Siegen; Wartung: AH Heitmeyer, Lindlar
    Kilometerstand:
    Fabia: 190.000; Octavia: 80.000
    Also mein 1.4 TDI PD hat nun fast 99000 km runter mit meinem. Im April ist er ohne Probs über den TÜV gegangen.
    Immer noch die ersten Scheiben und Belege. Auch die Belege sind noch schön dick :D
    Das Bremsbild hinten ist sehr gleichmäßig. Nur die übliche Kante im mm Bereich am Rand der Scheibe.

    Was mich nervt: steht der Wagen 2 Nächte draußen sind die Scheiben total angelaufen und rostig. Gut zwei/drei Mal bermsen und es sieht wieder gut aus, aber komisch ist das schon.

    Ich werde auf jedenfall beim Tausch nicht die VAG Teile einbauen lassen.
     
  6. #5 pelmenipeter, 13.12.2012
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    32.000km runter und schon irgendwelche Verschleißteile? :huh:
    das ging bei mir erst bei 85.000km los (querlenkerbuchsen + bremsen)
     
  7. R2D2

    R2D2 Guest

    Nö, an der Bremsanlage gibt es nur wenige Mängel, die nicht als erheblich oder gar verkehrsunsicher einzustufen sind! Ein mangelhaftes Tragbild ist ein erheblicher Mangel und gerade beim VW-Konzern kennt man das Problem mit den vergammelden Scheiben an der HA ja zur Genüge. In seltnen Fällen kann es schon mal vorkommen, dass es konstruktiv so vorgesehen ist, dass der Belag nicht über die ganze Reibringbreite greift, das ist aber normal gut zu erkennen und die Prüfer wissen das meist dann auch... Muss man einfach mal checken, wie es wirklich sein soll.

    Btw. aussen schaun die Scheiben oft noch deutlich besser aus, als innen, da kann der erste Blilck trügen.
     
  8. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS 219 PS / Audi S1 318 PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    Kilometerstand:
    34000
    ....das mit dem Flugrost ist völlig normal ,denn es handelt sich um Bremsscheiben aus Stahlguss und der rostet nunmal. Es gibt im Zubehörmarkt auch Scheiben aus Edelstahl, jedoch sollten dann unbedingt die passenden Bremsbeläge eingebaut werden. Diese Kombination rostet kaum, ist aber deutlich teurer als die Serie.

    Gruss vom Adel
     
  9. #8 bike-didi, 13.12.2012
    bike-didi

    bike-didi

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Combi Ambiente 1,4 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    72000
    Hallo Peter,

    mein Fabia hat jetzt etwa 72.000 KM runter. Die Scheibendicke wurde nicht bemängelt, nur das Tragbild. Die vorderen Scheiben habe ich übrigens schon gewechselt, weil mein Fabia, bevor ich ihn mit ca. 32.000 KM übernommen habe, ziemlich lange gestanden hatte und die Scheiben total verrostet waren. Die ließen sich nicht mehr sauber fahren und waren fürchterlich am rubbeln.
     
  10. R2D2

    R2D2 Guest

    Im Pkw Bereich? Na da zeig mal Beispiele. Einen Grund, warum es die, wenn überhaupt nur spärlich gibt, hast du ja schon genannt, und die passenden Beläg dazu sind zwingend erforderlich...
     
  11. #10 PilsnerUrquell, 13.12.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Diese Prüfstelle hätte mich das letzte mal gesehen



    na drei Jahren an einem Fabia II ? heftig!
     
  12. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Erhebliche Mängel bei der Pkw Bremsanlage (Scheibe):

    - Korrosion > 20% der Reibringbreite

    - radial durchgehende, über mehr als 50% der Reibringbreite verlaufende Risse

    - kurze aufklaffende Risse > 0,3 mm

    - Anrisse am Scheibenrand

    Vermutlich sind deine Bremsbeläge im Bremssattel fest gegammelt, lässt sich das Rad einwandfrei drehen (und dreht frei weiter) oder stoppt das Rad sofort wieder?

    Kannst ja mal Fotos deiner Bremsscheibe rein stellen. Wenn die Korrosion mehr als 20% der Reibringbreite ist, ist es leider ein erheblicher Mangel.
     
  13. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Es könnte ja sein das der Mangel wirklich existiert. Dann sollte man bei der Wahl des nächsten Neuwagens über das Modell nachdenken und kann beruhigt zur alten Prüfstelle fahren...


    iPhone? Check. tapatalk? Check.
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    :thumbup: That´s it :!: Wenn die Mängel real vorhanden sind, ist sicher nicht die Prüfstelle oder der Prüfer schuld. Letzterer hat dann nur seinen Job anständig gemacht und den Fz-Halter durch das frühere Erkennen der Mängel ggf. vor größeren Schäden/höheren Repkosten bewahrt und etwas für die Verkehrssicherheit getan. Ich bin lieber bei ner Prüfstelle, wo Mängel erkannt werden, als dass ich am Ende irgendwann durch Folgeschäden einiges mehr Repaufwand habe oder ggf. schlimmeres passiert. Auch wenn unfallursächliche technische Mängel in der Statistik eine eher vernachlässigbare Rolle spielen, kann man deshalb nicht sagen, dass man keine HU mehr braucht. Brennen tut es auch nur selten... ;)

    Leider gibt es bei uns viele Leute, die eine ziemliche Anti-TÜV Mentalität haben, weil sie den Sinn der Sache nicht erkennen und nur die Plakette und keine Untersuchung haben wollen. Da hilft ein Blick in die Türkei aber in die Schuhe, die Zahlen dort sind mehr als eindeutig. Ich hab sie jetzt nicht im Kopf aber seit Einführung der technischen Überwachung durch den TÜV Turk (TÜV Süd Tochter) ist z.B. die Zahl der Verkehrstoten dramatisch gesunken; unser "TÜV-Niveau" haben die aber noch nicht erreicht. Natürlich kann man bei uns über das eine oder andere Detail jammern und z.Zt. stimmen auch ein paar Sachen nicht so recht, aber das ist normal, wenn so umfangreiche Änderungen gemacht werden, wie es diesen Sommer der Fall war. Da muss man halt mal ne Korrekturschleife fahren...
     
  15. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS 219 PS / Audi S1 318 PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    Kilometerstand:
    34000



    ....ohne Zweifel, die HU ist eine notwendige Maßnahme zur Erhaltung der Verkehrssicherheit, aber wenn schon dann auch richtig!! Denn wenn der Herr Sachverständige hier schon über allen Dingen steht, dann soll er auch bitteschön für seine Arbeit geradestehen, sowie es jeder Handwerkliche Betrieb auch muss!! Wenn der Herr Ingenieur die Bremsanlage als in Ordnung befindet und man hat 5 Min. später wegen Bremsversagen einen Unfall, heißt es seitens der Prüfstelle: `zum Zeitpunkt der Abnahme war das Fahrzeug in Ordnung`. Passiert das Gleiche in einer Werkstatt ist der Meister dran!!

    Also, nichts leichter als per Gesetztesverordnung was zu bestimmen, eine Menge Geld dafür zu verlangen und dann für das Ergebnis nicht geradestehen zu müssen. :thumbdown:
    Pläne einer jährlichen HU lassen doch wohl ganz klar erkennen, dass man unter dem Deckmantel der Sicherheit nur den Profit steigern will :thumbdown:


    Mit Deiner Frage nach Edelstahlbremsscheiben für den PKW-Bereich hast Du übrigens recht, es gibt nichts Zugelassenes am Markt. Die Gründe liegen wohl in der Belastbarkeit. Ich hatte hier Parallelen zum Motorradsektor gezogen.

    Gruss vom Adel
     
  16. R2D2

    R2D2 Guest

    Da hast du zwar Recht, dass die Ausrede gerne genommen wird, ich kann dir aber versichern, dass es genügend Prüfer gibt, die schon ordentlich haben büsen müssen. Man muss aber auch bedenken, dass der Prüfer nicht die Mittel nutzen darf, die der Meister in der Werkstatt hat, denn die HU ist nunmal (um es praktikabel zu halten) eine zerstörungsfreie Sicht-, Wirkungs- und Funktionsprüfung. Ein nach wie vor existentes Problem ist aber die Qualität der Prüfung, da gibt es noch verschiedenste Defizite. Lösungsansätze gibt es aber und Verbesserungen der Qualität sind nachweisbar.
     
  17. #16 bike-didi, 14.12.2012
    bike-didi

    bike-didi

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Combi Ambiente 1,4 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    72000
    @agneva:

    Bilder werde ich machen! Falls meine Vermutung zutrifft, werde ich Scheiben und Klötze zur Nachprüfung mitbringen! Bis auf die von Dir aufgeführte Korrosion ist, soweit man das ohne Demontage beurteilen kann, alles top. Bremsprüfung wurde vorher durchgeführt, auch da alle Werte in Ordnung!

    Wenn die Klötze im Sattel festgegammelt wären, müssten sie ja schief anliegen. Das sieht von aussen aber nicht so, außerdem sehen beide Seiten absolut identisch aus!
     
  18. R2D2

    R2D2 Guest

    Die Werte sagen allerdings nur in den wenigsten Fällen was zum Tragbild bzw. Verschleiss aus, sondern eher was zur Funiktion der Mechanischen-/Hydraulischenkomponenten der Bremsanlage, also etwa ob ein Sattel bzw. Kolben fest ist. Man kann aber auch Schäden am HBZ oder zugequollene Bremsschläuche auf dem Prüfstand erkennen. Den Bremsentest auf dem Rollenprüfstand kann man andererseits aber auch mit passend zurechtgesägten Holzklötzen als Bremsbeläge bestehen und ne schöne Rostschicht hat mitunter richtig gute Reibwerte, wo ne blanke Scheib nie hin kommen würde. Die Bandbreite ist beim Bremsentest groß!
     
  19. #18 bike-didi, 14.12.2012
    bike-didi

    bike-didi

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Combi Ambiente 1,4 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    72000
    Schon klar R2D2,
    aber -ich wiederhole mich- Scheiben sehen top aus.
    Meine Frage hat bis jetzt aber eigentlich niemand beantwortet:

    Zitat:
    "Nach Recherchen im Netz werden diese Bremsscheiben bei vielen Modellen verwandt. Meine Vermutung: durch Verwendung unterschiedlicher Bremsklötze (unterschiedliche Breite) wird die Bremsleistung dem jeweiligen Modell angepasst! Demnach wäre die Bremsanlage nämlich absolut einwandfrei (Erstausrüstung!!
    Kann da jemand was zu sagen bzw. hat die gleiche Erfahrung gemacht?"
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Wie soll das denn gehen? Ich kann mir nur ein Szenario vorstellen: An einer Stelle die man nicht oder nicht gut einsehen kann ist eine Bremsleitung stark angerostet, bei der HU hat die Bremsleitung noch gehalten, 5min später auf der Straße platzt sie dann. Der Werkstattmeister ist genau so wenig "dran" wie der Herr Ingenieur (der übrigens auch "nur" ein Meister (aaP) seien kann)



    Nein die lagen nicht schief an ! ! !

    Dreh einfach am Rad, dann weißt du es.

    Zu den unterschiedlichen Bremsbelägen kann ich nichts sagen.
     
  22. #20 alimustafatuning, 14.12.2012
    alimustafatuning

    alimustafatuning Guest

    ich verstehe die Leute nicht, die ihr Auto nicht selber beim TÜV oder GTÜ vorfahren.
    Das dumme quasslige Zeugs in der Werkstatt ist ja klar. Der eine will Geld am reparieren verdienen!
    Hier im Forum läßt sich dein Zustand der Bremse leider nicht beurteilen.
    Ebenso die Querlenker.
    Ich war schon bei verschiedenen TÜV Prüfstellen mit unterschiedlichen Autos.
    Die Prüfer waren bis jetzt immer nett.
    Terminvergabe im Internet klappt vorzüglich...
    Warum sich dieses Blinde Spiel antun und das Auto in eine Werkstatt geben?

    Schwachstellen sind eben die Querlenkerbuchsen und die Hinterbremsen.
    Sei froh dass sie Fehler erkannt haben.
    Woanders hätten sie ewig den Fehler gesucht und vieles getauscht, nur net die Querlenkerbuchsen.. wo ist nun das Problem?
    Man kann die Gummis selber beurteilen. Mit der Digicam fotographieren, da man schlecht mit dem Auge hinkommt.
    Wenn der Skoda Service dafür viel Geld will und in der Reparaturanleitung der Ausbau der Konsole ansteht ist das so bei autorsiereten Skoda Betrieb.
    Andere machen das schneller und praktischer.. und somit auch billiger..... Ist halt so dass Gummis für 10 Euro inüber sind.. da kann man nix machen!
     
Thema: Keine TÜV-Plakette wg. mangelhafter hinterer Bremsanlage beim 1,4 TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tragbild mangelhaft kein tüv

    ,
  2. tragbild bremsscheibe tüv

    ,
  3. w210 scheiben tragbild nicht in Ordnung

    ,
  4. keine durchgehende bremsanlage,
  5. kein richtiges tragbild bei den scheibenbremsen beim tüv durchgefallen,
  6. ungleichmäßiges bremsbild,
  7. fahrzeuguntersuchung tragbild bremsscheibe,
  8. tragbild erheblicher,
  9. tüv bemängelt bremsscheiben golf 6
Die Seite wird geladen...

Keine TÜV-Plakette wg. mangelhafter hinterer Bremsanlage beim 1,4 TDI - Ähnliche Themen

  1. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  2. Octavia II Türdichtung hinten rechts wechseln

    Türdichtung hinten rechts wechseln: Hallo Community, mal so ne kleine Frage weil ich das bisher noch nicht gemacht habe. Meine Türdichtung der hinteren rechten Türe hat irgendwo ein...
  3. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  4. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  5. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...