Kaufentscheidung Schalter oder DSG

Diskutiere Kaufentscheidung Schalter oder DSG im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Wie bereits in einem anderen Forum beschrieben, muss ich mir aufgrund eines Unfalls ein neues Auto kaufen.... Hab den RS245 und Auge gefasst. Ich...

casys1

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
14
Zustimmungen
2
Wie bereits in einem anderen Forum beschrieben, muss ich mir aufgrund eines Unfalls ein neues Auto kaufen.... Hab den RS245 und Auge gefasst. Ich kann mich jedoch nicht entscheiden, ob ich einen Schalter kaufen sollte oder lieber das DSG wähle. Bis jetzt bin ich immer Handschalter gefahren (VW Touran/Golf GTI). Ich beabsichtige, den Skoda RS245 längere Zeit (ca. 10 Jahre) zu fahren. Aufgrund der beabsichtigten Fahrtzeit habe ich Bedenken, was das 7-Gang DSG angeht. Könnt ihr mir vielleicht mit euren Erfahrungen weiterhelfen????
 

sepp600rr

Guest
Mit dem neuen 7 Gang DSG (DQ381) gibt es noch keine Langzeiterfahrungen, das wird erst seit diesem Jahr verbaut.
Ansonsten fahr beide mal ausgiebig Probe.
 
RS-Freund

RS-Freund

Dabei seit
09.12.2016
Beiträge
59
Zustimmungen
19
Wenn du viel im Stau und Stop and Go unterwegs bist, ist ein Schaltgetriebe eher nervig.
In Sachen Servicekosten wirst du mit dem Schaltgetriebe günstiger fahren.
Haltbarkeit ist Glückssache, besonders beim DSG.
Sollte es komplett defekt sein wird es teuer.
Auch ein Schaltgetriebe kann kaputt gehen, ein Ersatz ist jedoch günstiger.

Ich persönlich fahre im RS TDI ein Schaltgetriebe und bin begeistert.
Sportlich und sparsam (fahre viel Autobahn)
Im Zweitwagen ein 9 Gang Automatikgetriebe (Wandler)....hat auch was.
Zum RS 245 passt vermutlich aufgrund der Leistung das DSG besser.
Bei einer Probefahrt mit dem DSG haben mich damals die Gangheuler 1. und 2. Gang und die schlechte Dosierbarkeit beim Einparken gestört.
 
ShutUpAndDrive

ShutUpAndDrive

Dabei seit
16.02.2015
Beiträge
2.548
Zustimmungen
1.411
Ort
Raum Stuttgart
Fahrzeug
Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
Meine Entscheidung für ein DSG in meinem RS war schlicht Komfort und Bequemlichkeit.
Im stuttgarter Raum steht man jeden Tag im Stau - bergauf - bergab. Das lässt sich mit einem DSG besser ertragen als mit einem Handschalter.
Auch das ACC kann gerade in Kombination mit einem DSG seine Vorteile voll ausspielen.

Doch wo Licht da auch Schatten: Die DSG aus dem Haus Volkswagen tendieren dazu, situationsbedingt auch mal ruppiger zu schalten.
Das etwas schlechtere Dosieren beim Einparken oder Rangieren wurde schon erwähnt - wobei man sich daran recht schnell gewöhnt.
Dann kommt noch die teilweise störende "Denksekunde" beim Beschleunigen hinzu - das DSG braucht gerne mal ein, zwei Momente, bis es kapiert, was die/der Fahrer/-in möchte.
Und, so weit mir zumindest beim Vergleich des 6 Gang DSG mit Handschalter damals bekannt, ist der Handschalter für sportliche Fahrer wegen seiner besseren Übersetzung passender.
(wobei beim Anfahren das DSG wiederum ein Traum ist - so schnell wie es schaltet.)

Zu Kosten über 10 Jahre oder zur Langzeiterfahrung kann ich nach 3 Jahren nichts sagen.
Ich denke aber auch, dass mehr Komfort halt auch mehr kostet - hier muss jeder für sich selber abwägen - ist ja auch stark vom Fahrprofil abhängig.
Würde ich mich beim nächsten Kauf wieder für ein DSG entscheiden? Ja auf jeden Fall.

Auch mein Tip: Beide mal probefahren und selber entscheiden.
 
TPursch

TPursch

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.694
Zustimmungen
553
Ort
Siegen
Fahrzeug
VW Passat Variant GTE Audi TT Coupé 45 TFSI Quattro S-Tronic Competition Plus
Ich als Verfechter der Automatik habe jetzt das DSG nehmen "müssen", weil ich den RS 4x4 haben wollte. Habe mich ziemlich schnell dran gewöhnt und es passt. Mag sein, dass es eine Sekunde dauert bis das DSG beim Anfahren "loslegt", aber dann helfen die 184 PS und der 4x4 und man kommt schon gescheit vorwärts. Die Kosten habe ich dabei aber jetzt vollkommen außer acht gelassen, da Firmenleasing und das Fahrzeug geht nach 3 Jahren zurück. Kann sein, dass ich privat dann auf jeden Fall den HS genommen hätte. Aber dann wahrscheinlich auch nicht den Octavia ;-)
 
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.715
Zustimmungen
625
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
20ooo
Die Rentner-Version [...]
Sehe ich genau anders herum, das Handrührgerät gehört in Rente geschickt.
Das DSG bietet für mich als größten Vorteil das Durchbeschleunigen ohne Zugkraftunterbrechung.

Bis der Fuß die Kupplung durchgetreten hat, geht es mit DSG schon im nächsten Gang zügig weiter.
Und wer wirklich mal 'per Hand' unterwegs sein will, kann die manuelle Gasse wählen.
 

driver55

Dabei seit
06.05.2015
Beiträge
483
Zustimmungen
134
Mit dem neuen 7 Gang DSG (DQ381) gibt es noch keine Langzeiterfahrungen, das wird erst seit diesem Jahr verbaut.

Klar, keine von Endverbrauchern, aber Erprobungen bis zum Abwinken...

Ich bezweifle allerdings, dass der VAG-Konzern das DSG7 verbauen würde, wenn es alle 50.000km dem Kunden um die Ohren fliegen würde.

@casys1: Bei dem Einen kommen in 10 Jahren 350.000 km zusammen, beim Anderen lediglich 50.000km.
Es ist auf alle Fälle teurer als HS, egal ob Wartung oder Rep. Aber Komfort war bekanntlich schon immer etwas kostspieliger...
 
pelmenipeter

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.636
Zustimmungen
271
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
Firmenwagen, und Berlin.
Bisher Handschalter und ich sehne mich im Stau nach einem DSG :whistling:
Habe zwar schlechte Erfahrungen mit dem trockenen 7. Gang DSG aber ich denke das erprobte, nasse 6-Gang DSG kann man gut fahren.
Was mich bisher immer störte, war der "Wille der Elektronik". Wenn ich weiß, dass gerade der 5 Gang zum beschleunigen in meiner Situation ausreicht und ich vollgas gebe, soll der 5. Gang drin bleiben und nicht hecktisch runtergeschalten werden. Ich hoffe, dass ich in der manuellen Gasse mein Wunschverhalten nutzen kann. Eventuell kann man das Verhalten auch mit dem Gasfuß gut steuern.
Mein RS werde ich aber erst im Januar bekommen.
 

wurs

Dabei seit
26.08.2017
Beiträge
35
Zustimmungen
5
So sind die Geschmäcker verschieden...
[emoji4]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
MrMaus

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.256
Zustimmungen
3.840
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Ich kaufe mir niemehr ein Handrührgerät!
Ausser es wäre ein 7 Gang Trocken...
Apropos Servicekosten: paar eure für den Ölwechsel alle 60t beim DSG oder paar hundert für die Kupplung beim HS bei 100-200t? Die Am DSG sollten drinbleiben können, bis der Wagen den Geist aufgibt.

Ich Parkiere meinen wagen auf wenige mm genau auf die Anhängerkupplung mit dem DSG von „hand“ ist das Mühsamer, das mit der Dosierbarkeit sehe ich als problemlos an.

Ich würde allerdings auf jedenfall die paddles empfehlen. Damit kann man die oben erwähten „elektronik herrschaften“ wunderbar und schnell umgehen. Und gat noch mehr spass als beim handschalten!
 
Robert78

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.248
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Ich Parkiere meinen wagen auf wenige mm genau auf die Anhängerkupplung mit dem DSG von „hand“ ist das Mühsamer,

Würde es an deiner Stelle mal mit dem Fuß statt der Hand probieren, dann wird es nicht so mühsam. ;)
Ich zumindest mach das so und kann auch ohne DSG super rangieren.

Natürlich sind die Geschmäcker verscheiden und das DSG hat seine Vorzüge. Das Argument rangieren ist aber kein Pro fürs DSG.
 

Rigobert

Gesperrt
Dabei seit
06.10.2017
Beiträge
859
Zustimmungen
106
Man kann sich umweltfreundlich sehen und das Getriebe nehmen mit dem man am wenigsten Spritverbrauch hat. Dann kann man den Aufpreis nehmen und überlegen ob man das qualitativ hochwertige DSG hat oder die anderen DSG Getriebe quer subventioniert. Gerade im Stadtverkehr soll das dsg sinnvoll sein oder im Stau auf der Autobahn. Genau da ist das DSG Verschleißtechnisch schlecht einzustufen, und da gibt es Zweifel das die 300000 km ohne Probleme geschafft werden.
Wenn man den Motor act nimmt stellt sich die Frage ob dsg sinnvoll ist..
Und wenn man auf dem Trip ist mit billig " Öl" in Werkstatt mitbringen, oder so Longlife öle verbannt, dann muss man den DSG kauf anzweifeln.
Es gibt aber auch genug Menschen die verdienen genug Geld und können DSG problemlos wählen...und wollen das schaltfreie Auto, oder eben auch gesundheitlichen Gründen.
Oder wenn ich so einen Seat Cupra mit 300 PS fahre muss es natürlich DSG haben...
 
Zuletzt bearbeitet:
BOOH

BOOH

Dabei seit
12.02.2014
Beiträge
156
Zustimmungen
33
Ich wöllte im Alltags-PKW nie wieder zum Handschalter zurück. Wenn man dann genauer darüber nachdenkt, kommt man zu dem Schluss, dass Handschaltung ins Museum gehört. Mir persönlich ist auch niemand bekannt, der einmal Automatik / DSG hatte und wieder einen Handschalter wöllte.
 
MrMaus

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.256
Zustimmungen
3.840
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Das Argument rangieren ist aber kein Pro fürs DSG.
Aber auch kein kontra :thumbup:


Genau da ist das DSG Verschleißtechnisch schlecht einzustufen
Erstmal es geht um nen RS: kein ACT und keine Trockenkupplung

Im Vergleich zum Wandler: Ja!
Im Vergleich zum HS: nein!

Die Kupplungen vom DSG nutzen sich bei einem Start Mit Launchcontrol etwa gleich ab wie die kupplung am Handschalter bei nem normalem Anfahren(quelle war ein heft wo die launchcontrols verglichen haben).

Verschleiss an der Kupplung geschieht primär durch Hitze, diese kann aber dadurch dass die Dsg kupplungen Ölgekühlt sind deutlich besser an die Umgebung abgeben. Und Verschleissen dadurch DEUTLICH WENIGER als die vom Handschalter. Es geht noch weiter: das DSG hat Schutzmechanismen, die im Falle des Überhitzen eingreiffen würden...
 
pelmenipeter

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.636
Zustimmungen
271
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
Ich wöllte im Alltags-PKW nie wieder zum Handschalter zurück. Wenn man dann genauer darüber nachdenkt, kommt man zu dem Schluss, dass Handschaltung ins Museum gehört. Mir persönlich ist auch niemand bekannt, der einmal Automatik / DSG hatte und wieder einen Handschalter wöllte.

Doch, ich fahre lieber den Handschalter als das trockene 7-Gang DSG :P
Wenn es im RS nur das trockene 7-Gang DSG gäbe, hätte ich Handrührer genommen. Aber mit dem nassen DSG sind einige Negativpunkte für mich geklärt, hoffe ich ^^
 
trainer22

trainer22

Dabei seit
30.09.2013
Beiträge
2.423
Zustimmungen
600
Ort
Wetter (Ruhr)
Fahrzeug
BMW 218i AT /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Max Moritz/Hagen
Ich hatte mich bei meinem neuen Auto für eine Automatik entschieden, und möchte es nicht mehr missen. Sowas von angenehm...

Mittlerweile fährt auch die bessere Hälfte sehr gerne mit meinem neuen und überlegt, beim nächsten Auto auch eine Automatik zu ordern.

Geschmack eben. Und wenn ich es sportlich möchte, gibts das manuelle Sportprogramm.
 
Thema:

Kaufentscheidung Schalter oder DSG

Kaufentscheidung Schalter oder DSG - Ähnliche Themen

Erste Erfahrungen /Bewertung Superb III 2.0 TDI 4x4 - Vorstellung: Moin in die Runde, ich habe mich nun hier bei Euch angemeldet, lese aber schon seit einem guten Jahr, seit der Entscheidungsphase für ein neues...
Hallo erstmal und Frage nach O2 1.8 TSI 160PS DSG (Kaufberatung Gebrauchtwagen): Hallo erstmal und Danke für die Aufnahme ins Forum! Ich trenne mich gerade leichten Herzens von meinem Peugeot RCZ. Ich brauche wieder einen...
Wie ich zu meinem „Bären“ kam..: Vielleicht ist es interessant mal zu lesen, wie wir alle zur Entscheidung kamen, einen KODIAQ zu wählen. Ich fange daher mal an und erzähle meine...
1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
Probleme DSG- Erfahrungen: Hatte vor kurzem die Gelegenheit einen Leon ST 2.0 TDI DSG für mehrere Tage zu fahren. Hatte zuerst meine Bedenken ob ich mich mit dem DSG...

Sucheingaben

schalter oder dsg

,

dsg oder schalter

,

Schaltgetriebe octavia rs

,
skoda octavia dsg oder schaltgetriebe
, dsg oder handschaltung, skoda oktavia mit dsg, skoda octavia 3 rs dsg oder schalter, octavia rs dsg oder schaltgetriebe, octavia dsg oder schaltgetriebe, skoda octavia schalter oder dsg, dsg vs schalter, skoda octavia rs 245 dsg oder schalter, dsg gut oder schlecht, vw schaltgetriebe oder DSG , dsg oder handschalter, Vorteil dsg Schalter , superb 2.0 tdi 150 ps 6 Gang manuell vs dsg, Skoda Octavia 6 Gang manuell, dsg oder schalter octavia 1.6 tdi, skoda octvia150ps 4x4 schaltgetriebe oder dsg, skoda o octavia schatung oder automatik, dsg getriebe probleme teuer - lieber schaltung, dsg 6 gang vs handschaltung, dsg oder schalter was kaufe, skoda octavia 1.6tdi Schalter vs. DSG
Oben