Kaufberatung

Diskutiere Kaufberatung im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Guten Tag, zur Zeit fahre ich einen Fabia I als Benziner. Ich bin soweit zufrieden. Leider fahre ich berufsbedingt 30.000 km im Jahr und da macht...

  1. #1 Squal1982, 22.03.2015
    Squal1982

    Squal1982

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag,
    zur Zeit fahre ich einen Fabia I als Benziner. Ich bin soweit zufrieden. Leider fahre ich berufsbedingt 30.000 km im Jahr und da macht der Fabia als Benziner wenig Sinn. Daher möchte ich mir gerne einen Octavia zulegen. Was haltet ihr von diesem Model:
    Octavia
    Hat das Auto nennenswerte Schwächen und Probleme? (Rost, Fehlkonstruktionen, Elektronik usw.)
    Ich muss das Auto mindestens 5-6 Jahre fahren. Jedes Jahr 30.000km (Autobahn und Bundesstraße). Macht der Octavia diese Distanzen mit?
    Ich bedanke mich schon im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwarze_chilly, 22.03.2015
    schwarze_chilly

    schwarze_chilly

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    der link geht nicht... hast die anmeldung gepostet ;)
     
  4. #3 Squal1982, 22.03.2015
  5. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    139000
    Rein finanziell betrachtet: Wenn Du nur aufgrund von (vielleicht temporär) mehr Kilometern auf einen Diesel wechseln willst, solltest Du ggf. mal über die Alternative Autogas nachdenken. Bei 30.000km im Jahr hast du das nach spätestens 2 Jahren wieder rein. Der Wechsel auf den Diesel ist durch den dann realisierten Wertverlust beim Fabia + Wertverlust beim Octavia durch die 60.000km deutlich(!) teurer. Wenn die 30.000km überwiegend durch tägliche Pendelei zustande kommen und eine Autogas-Tanke auf der Strecke liegt (im Gegensatz zu CNG gibt es die wie Sand am Meer), ist das auch in der Praxis absolut unproblematisch. Man sollte dann nur die Tankgröße an die persönliche Situation (z.b. 300km an 3 Tagen => dann wieder Tanken; beim üblichen Fabia Gastank + Verbrauch kein Problem) anpassen.

    Generell sollte man für die Pendelei ein relativ altes Fahrzeug mit viel Kilometern kaufen. Gibt genügend Fahrzeuge mit 120.000+ und 4 Jahren aus Leasing/Finanzierungshamsterrad, so dass man hier beim Verhandeln den Preis schön drücken kann (die meisten Privatkäufer machen bei >100.000km eh die Klappe zu). Dann fährt man mit sehr wenig Wertverlust auch in größeren Fahrzeugen. Wichtig dabei ist eine gute und preislich faire freie Werkstatt oder auch Vertragswerkstatt (aber das ist sie ja eigentlich immer).

    Zum Link kann ich nichts sagen, da er nicht zu einem Angebot führt.
     
  6. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    139000
    Geht immer noch nicht.
     
  7. #6 Squal1982, 22.03.2015
    Squal1982

    Squal1982

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Und jetzt?
    Octavia
     
  8. #7 kaffeeruler, 22.03.2015
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Oldenburg(oldb)
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2,5 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Rüdebusch
    Kilometerstand:
    280000
  9. #8 Squal1982, 22.03.2015
    Squal1982

    Squal1982

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Mal angenommen ich würde einen 4 Jahre alten Octavia mit >120.000km als Diesel kaufen. Wie lange könnte ich damit fahren bis das Getriebe oder der Motor sich verabschieden. Es gibt Octavias unter 10.000€ mit >160.000km auf der Uhr. Ich bin mir nur nicht sicher wie lange so ein Motor und Getriebe mitmacht. Ich möchte das Auto schon etwas länger fahren. Daher meine Frage welche Probleme der Octavia hat und auf was ich beim Kauf achten muss.
     
  10. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    139000
    Im Octavia II würde mir dazu einen 2.0 TDI mit BJ ab 2011 kaufen. Dann handelt es sich um den Common Rail Diesel der zumindest mir als recht langlebig, sparsamer und laufruhiger bekannt ist. Im normalen Octavia (nicht RS) gab es den als 110 PS und 140 PS Version. Je nach persönlicher Vorliebne sind beide als Pendlerfahrzeug geeignet. Die 1.6 CR Diesel sind eher eine Geschmacksfrage. Ich würde den 110 PS 2.0 TDI in der Leistungsklasse klar bevorzugen (6- Gang vs. 5-Gang und keine so ausgeprägte Anfahrschwäche etc.). Ich würde allerdings die 6-Gang Handschalter und keinen Automatik nehmen. Es wurde verschiedentlich von Problemen mit dem DSG berichtet (jedenfalls häufiger als von Motorschäden).

    Dem Diesel sind eigentlich recht problemlos 250.000 - 300.000 km zuzutrauen. Es fahren ja genug Exemplare dieses Motors in den verschiedenen VW-Fabrikaten auf Deutschlands Straßen mit entsprechender Kilometerleistung auf der Uhr. Idealerweise würde ich ein Fahrzeug mit 2-3 Jahren auf dem Buckel und der genannten Kilometerleistung kaufen. Das sind dann in der Regel Langstreckenfahrzeuge. Wenn die gute gewartet wurden und allgemein in einem guten Zustand sind (unabhängige Gebrauchtwagenprüfung von DEKRA/ADAC/TÜV/... machen lassen), spricht nichts dagegen. Mit etwas mehr Wartungsaufwand und gelegentlichen Reparaturen ist zu rechnen. Ist aber deutlich billger als die 6.000€ - 8.000€ Aufpreis für Fahrzeuge mit weniger Kilometern. Wer es besonders günstig will und das Fahrzeug bis zum Abschied nach Afrika bzw. in den Autohimmel fahren will nimmt eine Limo in einer unbeliebten Farbe etc. Die stehen beim Händler wie Blei und sind daher zu sehr guten Preisen zu bekommen.
     
  11. #10 schwarze_chilly, 22.03.2015
    schwarze_chilly

    schwarze_chilly

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    gilga stimme ich voll zu!!! schön erklärt und passend.

    ich habe mich auch für einen 3 jahre alten oktavia entschieden mit ca 145.000km auf der uhr. (diesel)

    in dem bereich finde ich preis leistung am passenden und da die km diesem motor sowas von egal sind, würde ich an deiner stelle nicht so sehr auf die km schauen sondern mehr auf die ausstattung vom fahrzeug bzw. bei 30-35tkm im jahr was du so benötigst, habe gesehen er hat kein xenon... ein auto OHNE xenon kommt mir nicht mehr ins haus!

    er steht auf stahlfelgen, sommer, winter??? brauchst dann noch nen satz räder.

    ansonnsten sind das schon top autos...

    viel glück :)
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. yoshi

    yoshi

    Dabei seit:
    15.08.2010
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Celle
    Fahrzeug:
    Octavia RS CR
    Kilometerstand:
    333333
    Ich kann gilga ebenfalls nur zustimmen!

    Ich habe 2012 einen 3-Jährigen O2 RS mit <150tkm gekauft. Zugestimmt hat mich das Fahrzeug nur, weil ich absolut keine Mängel finden konnte. Auch nach 2x 30 Minuten Probefahrt.
    Rundherum waren neue Reifen+Bremsen-Klötze ersetzt worden, sowie alles Checkheft gepflegt gewesen bei einer Stamm VW-Skoda Werkstatt. Die letzte große Inspektion und Zahnriemenwechsel waren schon erledigt gewesen.

    Seitdem läuft das Fahrzeug ohne große Beanstandungen. Außerplanmässig verlief nur folgendes:
    280tkm - Kraftstofffiltergehäuse undicht - 180€
    246tkm - Saugrohrstutze (Ansaugbrücke mit Stellmotor) - 300€
    195tkm - Sensor Abgastemperatur 1 - 80€

    Der Wertverlust beträgt zur Zeit nach 90tkm ca.4000€. Ich glaube, in den nächsten Jahr wird sich der Wert nur sehr langsam nach oben bewegen.
     
  14. #12 Squal1982, 23.03.2015
    Squal1982

    Squal1982

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Ich bedanke mich sehr herzlich für Eure Antworten und Vorschläge. Ich werde nach einem 3-4 Jahre alten Octavia >120.000km Ausschau halten.
    Dankeschön.
     
Thema:

Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Hallo erstmal und Frage nach O2 1.8 TSI 160PS DSG (Kaufberatung Gebrauchtwagen)

    Hallo erstmal und Frage nach O2 1.8 TSI 160PS DSG (Kaufberatung Gebrauchtwagen): Hallo erstmal und Danke für die Aufnahme ins Forum! Ich trenne mich gerade leichten Herzens von meinem Peugeot RCZ. Ich brauche wieder einen...
  2. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo Skoda Community, ich brauche dringend eure Hilfe beim Autokauf. Ich habe auf Mobile.de folgendes Inserat gefunden ( Leider kann ich noch...
  3. Kaufberatung Skoda Fabia 1,4 16V Comfort mit 100PS

    Kaufberatung Skoda Fabia 1,4 16V Comfort mit 100PS: Hallo ihr lieben, ich fahre nun schon einige Jahre einen Vw Lupo mit 50PS. Leider hat mir der Lupo einfach zu viele Macken (Motor kann im Winter...
  4. Kaufberatung: Octavia 1z Combi Benziner Baujahr / Motor?

    Kaufberatung: Octavia 1z Combi Benziner Baujahr / Motor?: Hi, will mein 2004 Octavia I Combi (aktuell 133.000 KM) upgraden auf Octavia II Combi 1Z Benziner Budget 10.000. Damals war das Forum hier sehr...
  5. Kaufberatung Skoda Fabia Combi 86PS TSI 2010 oder 2012?

    Kaufberatung Skoda Fabia Combi 86PS TSI 2010 oder 2012?: Moin, ich werde nach 20 Jahren meinen Arbeitgeber wechseln und benötige ein eigenes Auto, bisher immer Firmenwagen gehabt. Als Hauptwagen nutzen...