Kaufberatung

Diskutiere Kaufberatung im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Moin Moin, ich bin schon länger am überlegen, was die beste Variante für mich ist. Nach endlosem lesen von Diesel/Benziner-Vergleichstabellen...

El_Manana91

Dabei seit
21.11.2017
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Moin Moin,

ich bin schon länger am überlegen, was die beste Variante für mich ist.
Nach endlosem lesen von Diesel/Benziner-Vergleichstabellen Langzeittests und Erfahrungsberichten bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es am einfachsten wäre den Endverbraucher zu bemühen.^^ Und da kommt Ihr ins Spiel. Zz fahre ich einen Skoda Fabia II Combi mit 1,4l Benzinmotor BJ 2010 (noch aus meiner Zeit als Student).
Da sich jedoch mein Arbeitsweg deutlich verlängert hat und ggf. auch Nachwuchs demnächst zu erwarten ist, ist mein kleiner Fabia schweren Herzens nicht mehr zielführend.
Jetzt mal zu dem was ich suche. Mein Arbeitsweg beträgt 190 km pro Tag (ja 190 das ist kein Kommafehler^^) 160 km Autobahn und 30 km Bundesstraße/Landstraße. Zusätzlich fahre ich auch mit dem PkW viel in den Urlaub, sodass sich meine Gesamtstrecke auf um die 50.000 km im Jahr beläuft.
Dank Nachwuchsplanung kommt man auch nicht um einen großen Kofferraum (Kinderwagen) herum... also am besten ein Combi. Ich bin der Typ der Autos fährt bis sie zerfallen, also ist der Wiederverkaufswert nebensache. Jedoch sind ein guter Wartungsintervall sowie Ersatzteilpreise schon interessant. :D
Auch brauche ich kein PS Monster ich bin ehe der 130 km/h Autobahn "schleicher", ein wenig Anzug beim überholen ist aber durchaus förderlich.
Also welches Model mit welcher Motorisierung und Ausstattung würdet ihr empfehlen?

Nochmal kurz zusammengefasst:
- 50.000 km pro a
- Kindersitz plus Gepäck muss in den Kofferraum passen
- gemütlicher Fahrer
- Wiederverkaufswert irrelevant

Danke schonmal im Vorraus.

Mfg
El
 
#
schau mal hier: Kaufberatung. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

chris193

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
5.809
Zustimmungen
1.921
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Fahrzeug
Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
Kilometerstand
28765
Was soll es denn grob werden?
Fabia 3 Combi > Octavia 3 Combi > Superb 3 Combi

Neuwagen?
Budget?

Bei den Laufleistungen kommt mMn ein Diesel schon in Betracht.
 

driver55

Dabei seit
06.05.2015
Beiträge
479
Zustimmungen
134
Bei dieser angestrebten Km-Leistung auf alle Fälle keinen NEUWAGEN.
Einen gepflegten 3-4 Jährigen Superb-Kombi bis ca. 80 000 km (Diesel/DSG...) gibt's ab 15k€...20k€.
 

IFA

Dabei seit
28.06.2013
Beiträge
4.847
Zustimmungen
1.426
Ort
im hohen Norden
Fahrzeug
F III Combi TDI CZ-Import
Werkstatt/Händler
Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
Kilometerstand
230100
Nochmal kurz zusammengefasst:
- 50.000 km pro a
- Kindersitz plus Gepäck muss in den Kofferraum passen
- gemütlicher Fahrer
- Wiederverkaufswert irrelevant

Ganz klar:
Fabia II Ambition 1.6 TDI 75 oder 90 PS

alles drin, alles dran,
genug Platz für Kind und Kegel, in den Kofferraum passt problemlos ein ganz normaler handelsüblicher 4rädriger Kinderwagen.
Erfahrungsberichte: siehe meine Signatur
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.240
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Einen gepflegten 3-4 Jährigen Superb-Kombi bis ca. 80 000 km (Diesel/DSG...) gibt's ab 15k€...20k€.

Naja...das würde ich anders sehen.
Er fährt Langstrecken auf der Autobahn und will das Auto fahren bis es auseinander fällt. Ohne eine erneute DSG Diskussion loszutreten würde ich in dem Fall KEIN DSG nehmen.
Und einen 3-4 jahre Alten Superb mit etwa 80000 km? Vor allem zu dem Preis?
Für das von dir angegeben Budget gibt es z.B. zahlreiche Octavia als Tageszulassungen oder sogar mit etwas Verhandlungsgeschick einen neuen Octavia Clever 1,6 TDI.
Und ein neuer Fabia Combi Clever mit dem 105 PS Diesel liegt abzüglich Rabatt deutlich unter den 20000 Euro.

Damit wärst du die ersten Jahre in Sachen nötige Reperaturen und Verschleiß auf jeden Fall besser dran als bei dem obigen Tip der dann schon schnell an die 200000 km kommt. Auch ist dann Garantie dabei.

Es spricht natürlich nichts gegen junge Gebrauchte. Aber doch bitte nicht zu Preisen eines eine Klasse niedrigeren Neuwagens.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.111
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Bei der Laufleistung einen Fabia Combi als Jahreswagen. Nach 5 Jahren ist der am Ende seiner Lebensfahrleistung* und das Kind immer noch so klein, dass es keinen Fußraum wie im SuperB braucht. Was dann das nächste Auto wird, weiß heute noch niemand.

In keinem Fall ein Benziner, der frisst jedem bei der Tagesstrecke die Haare vom Kopf. Also den 1,4er Diesel mit 77 kW. Als CNG wird der F³ Combi soweit ich weiß leider nicht angeboten. Korrigiere mich jemand, falls ich fcslah liege.

* nein, Peter ist kein Maßstab. Ein Fabia III mit 260-300.000 ist technisch weitgehend verbraucht.
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Ich würde einen Umzug vorschlagen.
 

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.111
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Das können wir weder beurteilen noch in die Diskussion nehmen.
 

klaus40

Dabei seit
27.10.2013
Beiträge
322
Zustimmungen
48
Ort
Petershausen
Fahrzeug
neu: OIII FL RS, und: FII Combi 1.4 . Rapid SB 1.2TSI, Yeti Outdoor 1.2TSI
Die junge Familie ist / war die eigentliche Zielgruppe des Fabia Combi. Und dann halt kleiner Diesel.
Fabia Combi: Zu dritt kann man da eher hinten nicht drin sitzen, aber für kurze Strecken gehen sogar vier Erwachsene. Dafür hat er ja einen schönen Kofferraum. (Beim Rapid SB ist es genau anders rum).
Wir haben auch drei Privatautos, die gefahren werden, "bis sie auseinanderfallen", und die sind definitiv neu gekauft. Tageszulassung ist gegenüber EU Import aus meiner Sicht Käse. Gebrauchte sind typischerweise viel zu teuer (gegenüber ordentlich rabattierten Neuwagen).

Bei knapp 200km pro Tag würde ich mir für wochentags mindestens ein Zimmer nehmen.
Oder nen anderen Arbeitgeber mittelfristig vor Ort
 

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.111
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Auch gegen Nachwuchs kann man etwas machen. :P

Wassn los heut mit dir?
 

chaeller84

Dabei seit
29.04.2017
Beiträge
474
Zustimmungen
185
Ort
Hünenberg
Fahrzeug
Octavia Combi Soleil 1.5TSI Velvet Rot
Unter der Berücksichtigung, dass er für den Urlaub wohl neben dem Kinderwagen auch noch Gepäck mit in den Kofferraum packen will ist wohl eher zum Octavia statt zum Fabia Combi zu raten.

Benziner oder Diesel ist halt eine Glaubensfrage. Da er aber täglich eine gute Strecke fährt kann ein Diesel sinnvoller sein.

Womöglich etwas wie der Octavia Combi Clever 1,6 TDI 7-Gang DSG
 

chris193

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
5.809
Zustimmungen
1.921
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Fahrzeug
Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
Kilometerstand
28765
Gegebenenfalls könnte ein G-Tec eine Alternative sein.
 

El_Manana91

Dabei seit
21.11.2017
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Oha soviel Resonanz habe ich nicht direkt erwartet^^
Ich versuche die aufgekommenen Fragen mal abzuarbeiten.
Also Grundlegend ist ein Umzug keine schlechte Idee.... jedoch müsste dann meine Frau 200 km am Tag fahren. xD
Jobwechsel ist schwierig weil hoch spezialisiert und in der Umgebung der Arbeitsstelle meiner Frau eher nicht zu finden.
Sollte ich in der Woche ein Zimmer nehmen sitzt meine Frau mit Kind allein OHNE Auto (ja wir haben nur einen ^^) in der Provinz. Beim Thema Neu/Gebrauchtwagen bin ich absolut offen tendiere aber zu einem Vorführer oder Jahreswagen etc..Für den richtigen Wagen bin ich auch durchaus gewillt etwas Tiefer in die Tasche zu greifen ;). Grundlegend ist ein Diesel wohl die beste Wahl (auch wenn man nicht weiß wo die Reise hingeht --> Dieselsubventionen, Fahrverbote usw.) .
Ich schwanke halt stark zwischen Fabia und Octavia Combi.... und bei deren Motorisierungen kenn ich mich halt leider (noch) garnicht aus, sodass ich schlecht einschätzen kann was da das Beste ist.
Beim Fabia bin ich mir halt unsicher ob der Platz letztendlich reicht. ^^
 

gilga

Dabei seit
20.04.2010
Beiträge
1.500
Zustimmungen
125
Ort
Leipzig
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2015
Kilometerstand
160000
Bei einem Kind reicht ein Fabia Combi vollständig aus. Haben wir jahrelang gemacht, war überhaupt kein Thema. Für 1-2x im Jahr Urlaub packt man entweder weniger ein oder nimmt eine Dachbox.

Szenario I:
------------------
Umrüstung auf Autogas + Dachbox.

Bei 120-130 auf der AB dürftest Du bei ca. 8,5l Autogas je 100km liegen. Bei aktuellen Preisen also 5,00€ bis 5,30€. Ab 2018 könnten es dann so 5,50€-6,00€ werden. Mit einem Diesel müsstest Du bei deutlich unter 4,5l/100km landen um da preislich (Dieselpreis, höhere Steuer und Versicherung) mitzuhalten. Ökonomisch wohl die sinnvollste Variante, da Du beim Autoverkauf und -kauf richtig Geld liegen lässt, es sei denn Du verkaufst und kaufst jeweils von privat.

Szenario II:
------------------
Darauf folgt aus meiner Sicht dann ein junger gebrauchter Diesel. Fabia II Combi mit dem 1.6 TDI mit 90/105 PS und ganz guter Ausstattung (z.B. Sondermodell Fresh) gibt es mit 3-4 Jahren und 70.000 - 110.000 auf der Uhr schon für ca. 8.000€.

Wenn Dein aktueller Wagen keine Katastrophe ist, solltest Du wohl mindestens 4.000€ (möglicherweise auch deutlich mehr) dafür bekommen.

In Szenario I hast du so 2.000€ Investition und fährst den bekannten Hobel weiter. In Szenario II hast du 4.000€ Investition und fährst ein Auto das 3-4 Jahre jünger und etwas Leistungsstärker, aber dafür unbekannt ist.

Alternative:
----------------
Wenn das Auto größer sein soll bieten sich preislich wohl Ford Focus und Opel Astra jeweils als Kombi mit analogen Daten wie in Szenario II an. Wie es da mit dem Kapitel (Betriebs)Kosten und Langlebigkeit aussieht, solltest Du in den entsprechenden Foren prüfen. Nochmal darüber fliegen dann schon Octavia Combi / Golf Variant oder auch Ford Mondeo durch die Gegend. Die bieten alle 3 mehr Platz aber kommen auch mit ordentlichen Mehrkosten für Wartung/Verbrauch/Versicherung rüber. Preislich dürften das beim Kaufpreis dann jeweils 1.000€ je Stufe zu Szenario II sein. Wenn der Motor dabei größer wird (2.0 TDI o.ä.) dann nochmal +1.000€ dazu.

Beispiel: Ford Mondeo Turnier aus 2013 mit etwas über 100.000 auf der Uhr und 2.0 TDI + guter Ausstattung kommt dann auf so 11.000€.

Je nachdem was Du suchst / Dir gefällt sind das aus meiner Sicht die finanziell besten Varianten.

PS: Zu beachten wäre noch, dass man mit Kind + zwei Vollzeit bzw. nahezu Vollzeitstellen oftmals auf 2 Autos wechselt. Allein wenn Kita/Schule am falschen Ort sind kostet es sonst locker 2h je Tag an Mehraufwand mit den Öffentlichen. Wenn man das nach 2 Jahren feststellt und dann wieder ein neues Zweitauto kauft hat man finanziell den absoluten Bock geschossen. Unter Umständen "lohnt" es also eher, dass aktuelle Fahrzeug noch etwas weiter zu fahren und dann einen Wagen für Deine Pendelei zu kaufen und den aktuellen Fabia für die Fahrten Deiner Frau vor Ort zu verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.111
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Benziner oder Diesel ist halt eine Glaubensfrage
Nicht bei der geplanten Laufleistung.Selbst wenn Diesel-Kraftstoff und -PKW gleich besteuert würden wie Benzin(er), wären auf Grund des geringeren Verbrauchs die Diesel im Vorteil.
 

driver55

Dabei seit
06.05.2015
Beiträge
479
Zustimmungen
134
Es spricht natürlich nichts gegen junge Gebrauchte. Aber doch bitte nicht zu Preisen eines eine Klasse niedrigeren Neuwagens.

Ja und Nein.
Ein mit SA vollgestopfter Superb mit ca. 45k€ (Liste) kostet nach 3-4 Jahren eben noch die genannte Summe und kann aber in keinster Weise mit einem Octavia oder gar Fabia (wenn auch jeweils Neuwagen) verglichen werden.
Und ob der Wagen 1,5 Jahre früher oder später die 200.000 km knackt spielt nicht wirklich die große Rolle.
Einzig beim Argument Garantie wäre ich bei dir.


Lt. erster Rückmeldung ist der Superb aber ohnehin aus dem Rennen.
Seltsam ist aber, dass er zwischen Fabia und Octavia schwankt. Er fährt doch schon einen Fabia Kombi..............dann soll er diesen erst einmal fahren bis er "auseinanderfliegt", was er ja angeblich auch vor hat (mit einem Neuen).

Und ich dachte er sucht ein Auto, ein Familienauto / eine Reiselimousine (bei 50.000 km p.a.!!)....so kann man sich täuschen.:thumbsup:
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

HeinerDD

Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
1.818
Zustimmungen
721
Ort
Dresden
Fahrzeug
Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
Kilometerstand
200000
Schau in die Kriegskasse und dann entscheide:

Skoda Fabia 5J, 1,6 TDi Vierzylinder, Schaltgetriebe, völlig wurst ob 75/90/105 PS, wenn das Geld reicht 2012 / 13 er Auto mit ca. / max 100.000, den reitest du in 4 Jahren runter und dann ist "Wiederverkaufswert irrelevant".

Wenn es etwas mehr sein darf:
Octavia 1Z 1,6 TDi, 105 PS, läuft genauso, braucht 0,5 l / 100 km mehr, dafür mehr Platz. Baujahr / km siehe oben.

Großer Vorteil:
Wegen des ganzen Dieselgeredes sind die Wagen für sehr sparsames Geld zu bekommen.
Dafür solltest du aber ggf. einmal AGR erneueren mit einplanen.

Beim neueren Modell springt der Wertverlust - denn mit 300.000 km und mehr ist der Restwert klein.
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.240
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Und ich dachte er sucht ein Auto, ein Familienauto / eine Reiselimousine (bei 50.000 km p.a.!!).

Dann fahren also alle die keinen Superb fahren deiner Meinung nach kein "Auto" und auch kein Familienauto?
Wirklich Klasse Einstellung.....?(

@El_Manana91
Weil du wegen der Leistung gefragt hast......
Bei deinen Anforderungen würde der 85kW 1,6 CR TDI völlig ausreichen, der ist echt Top.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kaufberatung

Kaufberatung - Ähnliche Themen

Kaufberatung in schlimmen Zeiten: Moin zusammen, vielleicht hat der ein oder andere eine Idee oder Anregung, wie ich meinen aktuellen SII Combi, BJ 2011, ersetzen kann, so dass es...
Erfahrungsbericht nach 2 Jahren und 50.000 km im Superb III, 190 PS-TDI: Guten Tag in die Runde, nachdem inzwischen etwas mehr als 2 Jahre und 50.000 km mit dem Superb vergangen sind, poste ich einen Erfahrungsbericht...
Vom 3er zum Superb: Moin, am Montag hat mir der freundliche Skodamann meinen neuen Superb auf den Hof gestellt und ich habe gleich danach den 320d zu BMW...
Octavia RS TDI Kaufempfehlung: Hallo zusammen, bin neu hier, auch wenn ich schon länger mitlese. Beweggrund für die Anmeldung war der anstehende Kauf eines Skodas RS's CR TDI...
Falscher Motor für mein Fahrprofil?! - Kaufberatung für neuen Octavia erbeten: Hallo liebe Skoda-Freunde, ich benötige eure weissen Ratschläge/Empfehlungen momentan. :) Ich fahre einen 1Z RS TDI seit 03/2012, das Fahrzeug...
Oben