Kaufberatung Skoda Octavia 1 Kombi bis 4000€

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von huppala, 30.03.2013.

  1. #1 huppala, 30.03.2013
    huppala

    huppala

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BI/TF
    Fahrzeug:
    VW Golf 4 Variant 1.6 16V 105PS
    Kilometerstand:
    167000
    Hallo zusammen,

    ich spiele mit dem Gedanken mir einen Skoda Octavia 1 Kombi zu kaufen.
    Das ganze Fahrzeug sollte maximal 4000€ kosten und nicht mehr als 125t km gelaufen sein.
    Ein Diesel kommt nicht in Frage, da ich nicht soviel KM fahre. Im Jahr sind es max. 12000km und daher dachte ich an den 1.6 mit 102PS.

    So nun zu meinen Fragen:

    1. Sollte ich auf ein bestimmtes Baujahr achten?
    2. Ist der 1.6er zu empfehlen?
    3. Wann muss der Zahnriemen gewechselt werden?
    4. Was sind die Schwächen vom Octavia 1?
    5. Gibt es sonst noch Dinge auf die ich beim Octavia achten sollte?


    Danke schon mal für alle Antworten.

    Gruß,
    Chris
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Acaciax, 31.03.2013
    Acaciax

    Acaciax

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1U 1.8T L&K
    Kilometerstand:
    144000
    Ich verkaufe meinen eventuell. Skoda Octavia 1U 2.0 SLX 116PS.
     
  4. #3 huppala, 05.04.2013
    huppala

    huppala

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BI/TF
    Fahrzeug:
    VW Golf 4 Variant 1.6 16V 105PS
    Kilometerstand:
    167000
    Hat niemand eine Idee?
     
  5. #4 Oktavius_86, 05.04.2013
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Beim O1 geht gerne mal die Sitzheizing den Bach runter.
    Beim 1, 6er geht die Schaltung mies dank rüchschrittlichem Schaltgestänge, außerdem hackelt die Schaltung auch gerne mal. An Durchzugskraft fehlt es dem 1.6er auch.
    Krankheit bei allen 1u sind auch die LMM, Bremse hinten bei Scheibe (geht sehr gerne fest)
    Die Hülse vom Ölmessstab bricht auch sehr gerne weg, das Türsteuergerät in der Fahrertür säuft gerne ab.
    Aber sonst ein sehr solides Fahrzeug, kann ich nur jedem empfehlen. Ach ja, Zahriemen alle 100t km oder 9 Jahre.


    Gesendet von meinem Handtelefon mit Tapatalk-Äpp
     
  6. VEB

    VEB

    Dabei seit:
    10.04.2010
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris
    Werkstatt/Händler:
    Lavicka
    Kilometerstand:
    171000
    kaufe einen ab Baujahr 08/2000 (Facelift), da sind die Mängel nicht mehr ganz so schlimm :thumbsup:
     
  7. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    ...wobei auch die vorm Facelift eigentlich nur Kleinigkeiten haben.
    Zahnriemenintervalle variieren je nach Motor und Baujahr.
    Es sind grundsätzlich Grundsolide Autos mit kleinen Schwächen die j aber jedes Auto hat. Auswahl dürfte bei dem Budget auch riesig sein. Es gibt zumindest kaum wirkliche Gründe gegen einen O1.


    ...getapatalked.
     
  8. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    Generell grundsolides Fahrzeug, vor allem ab Facelift. Beim Kauf solltest du aber folgendes unbedingt checken:

    (1) Thema Rost
    . Kotflügel- / Radlaufkanten vorne unten
    . Motorhaubenkanten links und rechts
    . Kante zw. Kühlergrill und Motorhaube
    . Heckklappe um die Griffleiste herum
    . Rund um die Türschlosshaken (also die Metallbügel im Einstieg)
    . Schwellerkanten vorne (sind meist plattgedrückt dank falscher Hebebühnennutzung)

    (2) Thema Technik, Schwachstellen
    . Querlenkerbuchsen Vorderachse (die hinteren liegenden Lager sind meist ausgerissen)
    . Bei der Probefahrt auf Klapper- / Poltergeräusche hören, Stabi, Traggelenke sind bei älteren öfter ausgeschlagen
    . Zustand Abgasanlage unbedingt prüfen
    . Tragbild der Bremsscheiben hinten prüfen (sind oft nur auf halber Fläche gebremst und Rest relativ vergammelt), hier würde ich 200€ für einen Satz Beläge, Scheiben plus Montage herunterhandeln
    . Testen, ob die Bremsanlage "flattert", ist beim Octavia / Golf IV eine Serienkrankheit
    . Antriebswellenmanschetten vorne anschauen, sind gern mal eingerissen
    . Rost an den Bremsleitungen hinten auf dem Achskörper?


    Ansonsten würde ich noch folgende Punkte prüfen:

    . Service regelmäßig und belegbar?
    . TÜV noch genug Guthaben?
    . Zahnriemen getauscht? >> beim 1.6er ist das übrigens NICHT 100tkm / 9 Jahre sondern 7 Jahre oder 180tkm
    . Wenn mit Sitzheitung, unbedingt prüfen ob sie geht
    . Klimaanlage: unbedingt auf Funktion prüfen (Climatronic: auf ECON, dann auf AUTO und dabei auf die Drehzahl schauen, sie muss kurz abfallen und dann einregeln, dann sollte zumindest die Kompressorsteuerung funktionieren. Ob sie auch vernünftig kühlt oder nicht, ist damit nicht testbar. Bei normaler Klima einfach die AC-Taste drücken, gleicher Test)


    Ansonsten ist der Octavia wirklich zu empfehlen, habe meinen selber über 300tkm gehabt und war immer zufrieden.


    Motormäßig wäre mein Tipp aber nicht der 1.6er. Der säuft relativ viel für die wenige Leistung und ist auch ansonsten relativ anfällig. Der 2.0 geht besser, braucht aber auch mehr und hat oft Ölverbrauchsprobleme.

    Mein Tipp wäre ein 1.8T, wenns ein Benziner sein soll. Der geht deutlich besser, wenn er muss und lässt sich im Teillastbereich auch deutlich sparsamer als der 1.6er bewegen, zumindest nach meiner Erfahrung.

    Wenn du mehr als 15tkm im Jahr fährst, lohnt sich ein TDI durchaus - ich kann hier vor allem die 1.9 TDI mit Pumpedüse ab 2001 empfehlen, vor allem Motorcode ATD / AXR mit 100 PS (der AXR hat dann sogar grüne Plakette und Euro 4 ohne Partikelfilter!) oder den ASZ mit 131 PS.

    Die Diesel sind absolute Dauerläufer, ich habe vom ATD im Freundeskreis 3 Motoren, die alle weit über 300tkm ohne jegliche Defekte haben. Solange man brav alle 90tkm den Zahnriemen macht, sind das absolut dankbare Motoren, die sich sparsam bewegt auch mit 5 Litern fahren lassen.

    Grüße
     
  9. #8 Lampost22, 10.04.2013
    Lampost22

    Lampost22

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Meinen Vorrednern mich anschließend hier kurz meine Beobachtung an meinem vor 5 Tagen erworbenem 1,9 TDI EZ 2004 mit 147TKM.

    (1) Thema Rost
    . Heckklappe um die Griffleiste herum kann ich bestätigen (hier geht es langsam los mit Frühjahrsblühern)
    . Heckklappe Ecken links und rechts unten, dort schleift die Klappe auf der Stoßstange und fängt an zu rosten. (sollte über die Gummpfropfen innen einstellbar sein?!)
    . kein Rost, aber beim Diesel verträgt die innere Radkastenverkleidung unterhalb des Tankeinfüllstutzen den Diesel nicht und verformt sich, ergo die Stoßstange drückt es raus

    (2) Thema Technik, Schwachstellen
    Gestern habe ich die Hauptuntersuchung machen lassen und bin durchgefallen. Folgende Dinge wurden bemängelt:

    . Querlenkerbuchsen Vorderachse links & rechts ausgeschlagen
    . Spurstangen Vorderachse Gelenke ausgeschlagen
    . Stabilisator Vorderachse links & rechts ausgeschlagen
    . Anschlaggummis Stoßdämpfer Hinterachse ausgeschlagen
    . Kennzeichenleuchte hinten
    . Abblendlicht verstellt

    . nicht bemängelt aber bei mir störend, Schließmechanismus Heckklappe läßt sich nur mit äußerster Gewalt betätigen damit die Klappe aufgeht
    . Fensterheber alle probieren, da fällt wohl gern mal eine Scheibe runter, wurde im Facelift verbessert

    Die ganzen defekten Fahrwerksteile hörte man bei der Fahrt sehr gut durch poltern. Einfach das eine oder andere Schlagloch mitnehmen, die sind ja im Moment nicht schwer zu finden. :-)
    Ohne es mir direkt vom Prüfer zeigen zu lassen hätte ich nicht gewusst wo ich kucken muss bzw. sieht man es teilweise ohne Taschenlampe und Kuhfuß zum hebeln nicht.
    Kosten der Reparatur kann ich gern noch später benennen.

    Zahnriemenwechsel. Meiner wurde bei 120TKM gemacht und sowohl Dekra als auch Werkstatt sagten 120TKm oder 6 Jahre.

    Faceliftmodell hat den Vorteil, dass dort konstruktiv die B-Säule verstärkt wurde da nach den ersten Seitencrashtests des Vorfaceliftmodells die Ergebnisse unzufriedenstellend waren.

    Ausstattung: Ich habe einen Style gekauft. Die Ausstattung ist noch mal einen Tick umfangreicher als Ambiente.

    Mein vorheriges Auto war ein Toyota Corolla EZ1998 mit 170TKM. Den habe ich nur 1 Woche vorher durch den TÜV gejagt mit dem Ergebnis, dass nur die Kennzeichenleuchte defekt war. Was die Zuverlässigkeit angeht würde ich also einen Japaner empfehlen, allerdings liegen zwischen dem Corolla und dem Skoda doch ein paar Welten was allein die Straßenlage angeht. Insbesonderen auf der Autobahn merkt man das. Nicht weiter zu erwähnen die hochwertigeren Materialien, Komfort (ASR, ESP wenn du Glück hast, Klimatronic, Rückfahrwarner, MFL, Bremsassistent, Seitenairbags, Beifahrerairbag abstellbar) und bessere passive Sicherheit (NCAP 4 Sterne).

    Verbrauch Diesel. 5 Liter kein Thema, bei mir in der Stadt sogar schon mit 4,5L unterwegs gewesen.
     
  10. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Hallo 1U TDI,

    das ist ja genau die Information, die ich gerade suche! Ich möchte meinem Kollegen einen Octavia empfehlen. Der muss aber aus gewissen Gründen vor November 2000 zugelassen sein, und ich würde ihm u.a. aufgrund seines Fahrprofils gerne zu einem Diesel raten, der müsste aber eine grüne Plakette haben, da die gelben hier im Ruhrgebiet ja ab nächstem Frühjahr nicht mehr zulässig sein sollen. Ist der AXR-Motor der einzige, der ne grüne Plakette erhält oder kann man andere eventuell nachrüsten?
    Ach so, gerade erst richtig gelesen: haben Diesel vor 11.00 also keine Chance auf grün??

    Gruß und Vorausdank,
    vom Herby

    HY#312
     
  11. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    Diesel vor 11.00 (also vor Facelift) haben nach meinen Unterlagen sogar nur Rot (Plakette 2). Hier wurden auch nur die alten VP-TDI mit 90 und 110 PS verbaut. Die sind mit Partikelfilter allenfalls auf gelb zu bringen. (Motorcodes: AGR für den 90 PS und AHF für den 110 PS)

    Ich rate auch nicht mehr dazu, eine derart veraltete Motortechnik zu kaufen, ich würde, wenn es sich realisieren lässt, unbedingt zu einem Pumpedüse-TDI ab 11.00 greifen, die sind dann alle gelb, lassen sich mittels Filter auf grün bringen.

    Der AXR wurde, soweit ich es ersehe, irgendwann um 2003/2004 in den letzten Modellmonaten eingeführt, vorher war der Motorcode für den gleichen Motor ATD mit Euro 3 und gelber Plakette.

    Wenn TDI, dann im Mindestfall einen nach Facelift mit den Motorcodes ALH (90 PS VP-TDI), ASV (110 PS VP-TDI) oder ATD (101 PS PD-TDI) oder aber ASZ (131 PS PD-TDI).

    All diese Motoren lassen sich auf grün bringen - Vorfaceliftmodelle nach meinen Unterlagen garnicht.
     
  12. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Okay, danke! Dann weiß ich soweit erst mal Bescheid...

    schönen Gruß,
    HY
    #313
     
  13. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    aus meiner Sicht sind die VP-TDI (90 PS) robuster als die PD-TDI. Bei letzteren gibt es schon mal Probleme mit verschlissenen Nockenwellen oder defekten PD-Elementen. Es stimmt aber, daß die VP-TDI (edit: in den Vor-Facelifting-Modellen) nur die rote Plakette haben.

    Grüße
     
  14. Coupe

    Coupe

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal Deutschland
    Im Octavia müsste doch auch noch kurze Zeit der ASV verbaut gewesen sein (allerdings dann erst ab dem Facelift). Das war der letzte 81 kw TDI mit Verteilereinspritzpumpe und gelber Plakette ab Werk und upgradebar auf Grüne mit Nachrüstfilter. Hatte den damals in meinem Ibiza - wäre ne Alternative, um PD zu entgehen.
     
  15. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Guck mal im Posting von 1U_TDI nach, da steht er mit drin :-)


    ...getapatalked.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 huppala, 20.04.2013
    huppala

    huppala

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BI/TF
    Fahrzeug:
    VW Golf 4 Variant 1.6 16V 105PS
    Kilometerstand:
    167000
    Vielen Dank an alle die etwas zu meinen Thread beigetragen haben.
    Ich habe ein Auto gefunden Ist ist leider kein Octavia, sondern ein Golf 4 Variant.
     
  18. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ist ja technisch gesehen das gleiche, somit war unsere Hilfestellung ja anwendbar ;-)
    Viel Spaß mit deinem neuen!


    ...getapatalked.
     
Thema: Kaufberatung Skoda Octavia 1 Kombi bis 4000€
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kaufberatung skoda octavia

    ,
  2. gebrauchtwagenberatung octavia 1

    ,
  3. kaufberatung skoda octavia 2.0 bj 2003

    ,
  4. skoda octavia 2003 kaufberatung,
  5. skoda octavia 1 kaufberatung,
  6. Octavia für 4000
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Skoda Octavia 1 Kombi bis 4000€ - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  2. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  3. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  4. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...