Kaufberatung: Roomster oder Octavia

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Ben555, 07.12.2013.

  1. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    Hi, bin Ben 30 aus Frankfurt.
    Mein 528ia ist super, aber 16 Jahre alt und gurgelt 12liter e10.

    Wohne mit Frau (Golf 6 Kombi Tsi) und Baby zusammen, fahre zwischen 10-30tkm im Jahr, kaum planbar...
    Komfort und Verbrauch ist mir wichtig, 200ps sind geil aber nicht nötig.

    habe im Auge einen Roomster 86ps Tsi 12.0000,- oder einen Octavia 86ps Tsi für 14500,-
    Octavia ist viel sicherer und moderner, aber Komfort, platz, fahrspaß?

    Beide sind gleich ausgestattet. Klima, einpark, tempomat, 8 lautsprecher, shz, nsw....


    Was meint ihr was besser passt, Octacia war toll vor kurzem bei einer Probefahrt, der Rommster hat mir 2011 aber auch gefallen.

    Gruß Ben
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Gib mal bitte ein paar Einzelheiten bekannt. Baujahr, Laufleistung und so.
     
  4. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    Eu-neuwagen :)
     
  5. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Der Oci Kombi oder Stufe.
    Willst Du Golf behalten?
     
  6. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    Limo, da billiger und auch riesig, ja der golf bleibt.
     
  7. #6 Fluraktor, 08.12.2013
    Fluraktor

    Fluraktor

    Dabei seit:
    06.11.2013
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Fabia II, 1,2TSI Combi und Superb 3.6, 1/2014
    Kilometerstand:
    6000
    Was willst du mit dem Roomster? Pizzas ausliefern ?

    Schaue dir mal ganz genau beide Fahrezeuge von der Seite an.
    Und jetzt stelle dir mal vor du sitzt im Roomster und dich sieht jemand von der Seite den du kennst...
    Ich glaube du würdest dich ganz schnell in den Octavia wünschen. :-)
     
  8. #7 Robert78, 08.12.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Wir haben damals auch überlegt ob es ein Roomster oder Octavia wird.
    Der Roomster ist ein tolles und flexibles Auto, keine Frage.
    Aber gerade auf Langstrecken hat der Octavia eindeutig die Nase vorn. Die Sitze sind besser, die Beinauflage länger und das Fahrverhalten ist auch klar vor dem Roomster.
    Und in Sachen Innenraumverarbeitung sowie Materialen ist auch der Octavia ganz klar dir bessere wahl.

    Allerdings würde ich nie einen Octavia mit dem kleinen 1,2 TSI nehmen. 86 PS sind für dieses Auto einfach zu wenig....
     
  9. #8 Oktavius_86, 08.12.2013
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Ich finde den Roomster als Zweitwagen cool, ich würde in deinem Fall den Octavia nehmen.

    Gesendet von meinem Handtelefon mit Tapatalk-Äpp
     
  10. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    hi, hatte vorher nen 300ps gti mit dsg jetzt nen 200ps 5er, aber ich brauche die power nicht unbedingt obwohl ich im eher bergigen land wohne .... im up hätte ich 60ps genommen aber der ist hinten zu klein.... im golf7 reichten mir 86ps. 140 wären toll aber teuer. optik, prestige und coolnes hab ich zum glück nicht nötig
     
  11. #10 Goose_0815, 08.12.2013
    Goose_0815

    Goose_0815

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Scout 1.2 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Vögler Bad König / Zell; Händler: Fleischhauer Autozentrum Bad Kreuznach
    Wenn der Golf bleibt, dann tust auch der Roomster. Ansonsten mit Baby und evtl. Urlaub wird's mit Kinderwagen und Gepäck eng! dann bliebe nur der Octavia. Der Roomster ist halt für seinen Platz im Innenraum schön wendig und in Parklücken schön schmal und kurz - man muss halt hoch laden können, was bei den meisten Kinderwägen ausfällt und neben dem Gepäck kann's eng werden. hängt aber vom Kinderwagen ab. Ansonsten: erstmal beim Händler die Kindersitze einbauen und testen, die Aussicht für Kids ist halt im Roomster gigantisch und man muss sich beim Anschnallen weniger bücken. Meine Kids (3 und 6) wollen kein andres Auto mehr, obwohl der Zafira meiner Frau auch große Scheiben hat.
    So viel sicherer dürfte der Octavia kaum sein! außer der EU-Import vom Roomster hat keine Kopfairbags. Mehr muss glaub auch beim Octavia dazugestellt werden und Seitenaufprallschutz für Kids bekommt man wirkungsvoller über einen besseren Kindersitz, die Airbags können da nur begrenzt richtig wirken. Bedenke: im Roomster sitzen die Kids über den Stoßstangen anderer Autos.
     
  12. O3_TT

    O3_TT

    Dabei seit:
    29.09.2013
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    kleiner Ort in BW
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.4 TSI EleganceI Mj2014
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Bodemer Herbolzheim
    Kilometerstand:
    44000
    Naja du frägst nach Empfehlungen, mehr wird hier auch nicht getan auch wenn eventuell nicht die Antwort kommt, die du hören möchtest.
    Der Octavia wiegt +- 1400kg leer, Zuladung 464kg, und Du wohnst in einer eher bergigen Gegend!
    Dann schreibst Du noch 10-30 Tkm im Jahr kaum planbar!
    Somit würde ich mir mal überlegen:

    1. wie viel km jährlich bin ich die letzten 4-5 Jahre gefahren
    2. Hat sich was beruflich verändert (anderer Job, Auftragslage, ist Veränderung geplant ....)
    3. nicht vielleicht doch ein 105PS Benziner oder 110PS Diesel die bessere Wahl wäre.
    4. fahre ich überwiegend alleine oder alle zusammen (vielleicht doch ein kleineres Auto (Rapid))

    Dann würde ich mir noch überlegen, ob das wirklich so ist, dass Prestige und Coolnes bei 105PS anfangen. :D
    Des weiteren würde ich dann mal eine Probefahrt machen mit 86PS und 105PS alleine und mit Familie und überlegen,
    ob das dann wirklich der Bringer ist, wenn ich bergauf beladen keinen LKW unter 6000 Umdrehungen überholen kann.
    So was würde ich mir persönlich bei eventuell 20Tkm im Jahr wirklich überlegen,
    dass ist ja dann auch eine Zeit die man im Fahrzeug verbringt,
    wo man nicht nur am Limit des Fahrzeuges und der eigenen Nerven fahren will.
    Da gibt es sicherlich noch mehr Faktoren, die man aufzählen/betrachten kann, muss man aber nicht.

    Also Du hast jetzt das Angebot für den Roomster bzw Octavia,
    du frägst nach Empfehlungen und momentan hat sich niemand positiv dazu geäußert.
    Diese Wahl kann Dir sowieso niemand abnehmen und würde ich mir als Käufer auch nicht abnehmen lassen!
    Keiner kennt dich besser als Du selber und somit wirst Du selber Entscheiden müssen.
    Ich habe mich für den 1.4TSi entschieden,
    weil mir persönlich das Downsizing von einem 2L Diesel mit 360Nm zum 1.2 zu heftig wäre und meine Fahrleistungen mit +-12 Tkm zu gering für einen Diesel sind.
     
  13. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Die Frage hat sich mir genauso anfangs gestellt. Dann hab ich mir den Kofferraum des Octi angegeschaut und die Sache war entschieden. Nicht mal die Rückbank konnt man eben umlegen, nutzbare Kofferraumhöhe ohne das man alles im Rückspiegel sieht: erbärmlich.

    Wie ich in einem Auto aussehe, wenn wer neben mir steht ist mir schnurzt, wenn ich mich dafür dann die ganze Zeit mit der Beladung rumärgern muß, oder beim Fahren, weil im Rückspiegel außer der Hundebox nix mehr zu sehen ist.

    Das Auto muß halt den EIGENEN Bedürfnissen entsprechen und die kennst nur Du wirklich!
    cw-Wert = Octi
    Nutzwert = Roomy
    Optik = Geschmackssache

    In einem Octi fällt man sicher nicht auf - Masse, langweilig etc. - aber genau das kann man ja mögen. Im Roomy ist man schon etwas individueller. Auch das ist mir persönlich egal, weil ich sag mir immer: Ich seh das Auto zu 99,9% der Zeit von INNEN. Daher ist es MIR wichtig, wie ICH mich INNEN fühle. Was die andern draußen denken wegen sowieso unterschiedlich empfundener Optik, kümmert mich wenig. Wenns dann darum geht, beim Übersiedeln zu helfen, kommen diese Freunde drauf, daß Optik jetzt aber gar nix hilft :-)

    Pro-Octi wäre für mich rein der cw-Wert ....
     
  14. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Wenn Du den Golf behältst, würde ich zum Roomy greifen. Gerdae der Transport der Kinder ist einfacher und für die Kinder später schöner.
    Mit einem Golf Combi und dem Roomy hättest Du für jeden Zweck das richtige Auto.
    Und von gesparten Geld, kannst Du mit Deiner Frau noch einen schönen Urlaub machen. Natürlich aauch mit Kind.
     
  15. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    octavia hat halt ne große lange ladefläche , schöner und 1-2 klassen höher. und sparsamer da gleiches gewicht 1200kg
     
  16. #15 Chris82, 09.12.2013
    Chris82

    Chris82

    Dabei seit:
    21.10.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1,2TSI
    Werkstatt/Händler:
    Held & Ströhle, Neu-Ulm
    Also ich finde auch, wenn ein Golf Variant schon da ist, würde ein Roomster reichen. Dieser ist recht kompakt, egal ob enges Parkhaus oder Parklücke, der Roomy kommt fast überall rein :thumbsup: Der Innenraum ist für die Fahrzeuggröße mehr als geräumig. Vorne Platz wie im Fabia, hinten ähnlich wie im Octavia. Pluspunkt sind die Längsverstellbaren Rücksitze, die man auch ausbauen kann. Also wenn öfters mal richtig viel Platz brauchst, bekommst in den Roomy mehr rein (glaub ohne Rücksitze bis zu 1700l Kofferraumvolumen). Versicherung ist sehr günstig, check mal wie´s beim Octavia ausschaut, denke der müsste etwas höher eingestuft sein.

    Und den Octavia mit 86 PS geht ja gar nicht, viel zu wenig Leistung für so ein großes Auto. 105PS sollten es schon sein. Allein schon für den späteren Wiederverkauf gesehen, kaum einer kauft eine Basismotorisierung, gerade in dieser Fahrzeugklasse. 86PS sind für den Roomy noch ok obwohl das einen auch nicht gerade von den Socken haut. Ich habe mich letztes Jahr für den 105PS TSI entschieden, den ich auch wirklich empfehlen kann. Verbrauch ist zum 86PS ja gleich, da nur die Software anders ist. Aber knapp 20PS mehr merkt man schon deutlich, besonders auf der Autobahn, da hat mich damals bei der Probefahrt die 86PS Variante überhaupt nicht überzeugt.
     
  17. Weirdo

    Weirdo

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab mir ja vor kurzem erst selber einen Roomster gekauft. Vorher fuhr ich einen Kombi (Ford Focus) und hatte als Nachfolger wieder einen klassischen Kombi im Visier. Als Biker, der öfter mal seine Fahrräder mitnimmt (MTB, Rennräder) und notfalls auch mal im Auto schlafen will, war mir mein klassischer Kombi nicht flexibel genug, da so ein Fahrzeug eine niedrige Ladehöhe hat und auch die Ladelänge sehr begrenzt ist. Nachdem ich einen Roomster besichtigt hatte (den ich vorher überhaupt nicht auf der Rechnung hatte), fielen mir die Vorteile dieses Fahrzeugkonzepts gegenüber klassischen Kombis (von Schräghecklimousinen gar nicht zu reden) auf:
    - Ladehöhe bedeutend größer als bei einem "normalen" Auto
    - Variabilität bedeutend höher - beim herkömmlichen Auto lassen sich die Rücksitze lediglich umlegen, im Roomi kannst du sie je nach Bedarf einzeln ausbauen und hast sicherlich mehr Platz als in einem Octavia. Wenn du ein Kind hast, dann lassen sich da problemlos zwei Rücksitze ausbauen, und der gewonnene Platz kann als Stauraum dienen!
     
  18. #17 Sternfan, 09.12.2013
    Sternfan

    Sternfan

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1,2 TSI 86PS
    Gerade da du ja vom Fünfer BMW zu Skoda wechselst gönne dir den Octavia. Als Vernunftpackesel habt ihr ja schon den Golf.
    Nur die 86PS machen dir keine Freude beim Fahren. Ich habe diesen selber in Frauchens Fabia und sobald er beim Rausbeschleunigen fast schon etwas Spaß machen könnte, wirkt er zugeknöpft und gedrosselt. Gönne dir wenigstens den 1,2 tsi mit 105 PS.
    Sonst trauerst du deinem BMW zu arg hinterher.
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 extremecarver, 10.12.2013
    extremecarver

    extremecarver

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    roomster family 1.6 tdi 90PS
    Kilometerstand:
    20000
    Naja, auf der Autobahn ist der Octavia bei gleichem Motor eher performanter als der Roomster, und definitiv sparsamer. Ich denke der Octavia 3 verbraucht im Schnitt auf der Autobahn 0.5 bis 1 liter weniger als Roomster - je schneller man fährt, umso größer der Unterschied...

    Im Stadtverkehr bis 60km/h dürfte der Verbrauch ähnlich sein, und der Roomster durch geringeres Gewicht bei gleichem Motor spritziger sein.


    Den Roomster kauft man weil man den Platz braucht. Ich finde es sehr praktisch mein MTB schnell einfach reinzuschmeißen. Klar ist mein Kofferraum inzwischen ordentlich zerkratzt und verölt. Aber ist mir egal - ist ja ein Wagen zum Sport machen, nicht um sich beim fahren sportlich vorzukommen.
    Und in Österreich reicht beim Octavia definitiv ein 86TSI - wenn man nicht über 140km/h fahren will, hat man definitiv keine Probleme beim überholen und braucht auch nicht zurückschalten weils mal wo steiler raufgeht.
    Nur auf der Landstraße beim überholen fehlt halt ein bisserl die Leistung...


    Die Sitze finde ich im Roomster viel bequemer als bei Octavia, Golf, Passat. Bei allen drei bekomme ich schnell Rückenscherzen. Im Roomster sitzt man doch halt einfach etwas höher, wenn auch noch nicht wie in einem richtigen Van oder Lieferwagen, und mir reicht das um zur Not auch mal von Wien nach Vorarlberg ohne Pause durchzufahren.

    Besser gedämmt und bessere Klimaautomatik hat aber definitiv der Octavia. Die Climatronic beim Roomster ist im Vergleich echt Schrott. Da dreht man doch dauernd mal wärmer oder kälter, und die Lüftersteuerung ist so bescheuert dass der Automodus bei Hitze oder Kälte nicht nutzbar ist - da die Frontscheibenlüftungen kaum benutzt werden - womit einfach zu viel Luft durch die restlichen Lüftungen mit Zug und Getöse durchmuss. Die Climatronic könnte man sich echt sparen.


    Allerdings ist mein Roomster auch immer nur mit 1 Sitz hinten bestückt (der als Reserve zugeklappt). Braucht man 4 oder 5 Plätze wars das mit dem großen Kofferraum, dann wäre ein Octavia Kombi sicher angebrachter.
    Und wenn man den Kofferraum nicht braucht, kann man sich auch gleich 1000-1500€ sparen und stattdessen einen identisch ausgestatteten Fabia Kombi nehmen, und spart mindestens 1l/100km Sprit.

    Mein Roomster 1.6l 90 PS verbraucht mehr Diesel als ein 13 Jahre alter Passat 2.0 Diesel 140PS auf der Autobahn - ab Tacho 120. Im Schnitt brauche ich 5.5 bis 6l. Beim alten Passat brauch ich nicht mehr.
     
  21. #19 Stollentroll, 14.12.2013
    Stollentroll

    Stollentroll

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Fahrzeug:
    Roomster Ambition Plus 1,2 TSI 63 KW
    Kilometerstand:
    35000
    Der Roomster ist auf jeden Fall das bessere Stadtauto. Und dennoch passt in
    den Laderaum jede Menge Äbbelwoi. Gruß ins schöne nach Mainhatten. :)
     
Thema: Kaufberatung: Roomster oder Octavia
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia oder roomster

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Roomster oder Octavia - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  2. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  3. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...