Kaufberatung Fabia Diesel für Pendler mit >50tkm/Jahr

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von MadAi, 11.06.2012.

  1. MadAi

    MadAi

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    Hallo zusammen,

    ich zerbreche mir mittlerweile seit knapp zwei Wochen den Kopf, welches Fahrzeug ich mir für meine Pendelei zur Arbeit ab August anschaffen soll. Um etwas Hilfe komme ich aber offenbar nicht herum, daher habe ich mir hier im Forum angemeldet.

    Ich fange mal mit den Eckdaten an:

    Tägliche Strecke: Hin- und Rückweg à 102 km, davon 65 km Autobahn (viele Baustellen, darüber hinaus Vmax von 120 km/h angestrebt), der Rest überwiegend Landstraße und ein kleines bisschen Stadtverkehr. (Nebenbemerkung: Die Pendelei zur Arbeit lässt sich bis auf weiteres
    nicht durch Umzug oder Arbeitgeberwechsel lösen - bitte Fokus auf die
    Autofrage.)
    Zusammen mit sonstigen Wegstrecken liege ich also jenseits der 50.000 km pro Jahr.

    Startkapital für Fahrzeugkauf: 0,- + Leihgabe durch meine Eltern (die für meine Frage erstmal nach oben offen ist)
    Ich bin Berufseinsteiger und muss die Anschaffungskosten neben den laufenden Kosten (Kraftstoff, Wartung etc.) abstottern. Insgesamt sind nach mutiger Schätzung max. 1000€/Monat dafür verfügbar.

    Vor allem aufgrund seines sehr niedrigen Verbrauchs habe ich mich mittlerweile auf einen Fabia Diesel eingeschossen. Allerdings kommen mir immer mehr Fragen auf, die ich teilweise nicht sicher, teilweise gar nicht beantworten kann:

    1. Ist der Fabia ein geeignetes Fahrzeug für mich?
    Nur zur Absicherung meines Eindrucks, dass der Fabia trotz Kleinwagen ein geeignetes Fahrzeug für meinen Bedarf ist - Fokus auf Komfort (80-90 Minuten pro Weg), Sicherheit, Verbrauch, Haltbarkeit.

    2. Neu-, Jahres- oder Gebrauchtwagen?

    Für mich momentan die grundlegende und auch schwierigste Frage: Ist es bei der doch recht hohen Laufleistung sinnvoller, einen Neuwagen, Jahreswagen, EU-Wagen o.ä. oder z.B. einen Gebrauchtwagen mit 5-6 Jahren und 100.000 km auf dem Puckel zu kaufen? Da kommen doch sehr komplexe Dinge wie höhere Anschaffungskosten, Garantie, Ausstattung, Wertverlust, niedrigere Anschaffungskosten, drohende Reparaturen oder steigende Wartungskosten zusammen, die ich nicht einschätzen kann. Ich befürchte, es gibt dazu keinen Amortiationsrechner, der alle Komponenten berücksichtigt (ich habe jedenfalls nicht brauchbares gefunden). Zu bedenken ist auf jeden Fall, dass ich jeden Euro Anschaffungskosten bei meinen Eltern oder über eine Finanzierung abstottern muss, weil ich kein Eigenkapital mitbringe (das ist leider schon für Möbel etc. draufgegangen).

    3. Kombi oder Limousine?
    Da meine Freundin den aktuellen Polo fährt, wäre ein größerer Laderaum nicht zu verachten. Hat der Kombi über das reine Platzplus weitere Vorteile? Wirkt sich die andere Bauweise in irgendeiner Form auf Fahr- oder Sitzkomfort aus?

    4. Welche Maschine?
    Ich habe mittlerweile viel über die unterschiedlichen Dieselmotoren gelesen, auch in diesem Forum. Der Verbrauch scheint ja bei allen Motorisierungen vergleichbar zu sein.
    Wenn ich die Leistung richtig einschätze (nach Meinungen in diesem Forum), kann ich mit der 75PS-Version gut leben. Der ist dann sicherlich etwas weniger agil als die größeren Brüder, aber sollte einer sparsamen Fahrweise doch entgegen kommen. Sollte sich aber z.B. ein Gebrauchter mit 105 PS anbieten, bin ich sicherlich nicht abgeneigt. Ein bisschen Leistungsreserve für Überholvorgänge etc. ist sicherlich nicht zu verachten.
    Kann ich darüber hinaus bei allen Motoren von einer ähnlichen Haltbarkeit ausgehen oder ist an der teilweise geäußerten Favorisierung der 1,9l-Version was dran?


    Wie man sieht, sind mir doch noch wesentliche Dinge unklar, die ich in den nächsten Wochen dringend klären muss.

    Ich freue mich über jeden Ratschlag und möchte mich schon einmal im Voraus für jegliche Hilfe herzlich bedanken, die mich in meiner Entscheidungsfindung ein bisschen voran bringt.

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 crazy01, 11.06.2012
    crazy01

    crazy01

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    73
    Fahrzeug:
    Fabia Combi II 1,6TDI 77kW / Superb Combi III 2,0 TDI 140kW
    Kilometerstand:
    96000 / 700
    Erstmal willkommen hier im Forum.

    Ich gebe jetzt einfach mal zu einigen Punkten meine Meinung ab.

    1. Der Fabia ist auch für gemütliche Langstrecke geeignet, jedoch sind natürlich Fahrzeuge mit einem längeren Radstand doch ein wenig komfortabler. Länge läuft eben besser. Da du aber sagst 120-130 km/h ist der Fabia echt geeignet, bei höheren Tempi wirkt eh im Vergleich z.B. zum Octavia ein wenig nervöser. Am besten Sportsitze beim Fabia nehmen die aus der niedrigsten Version sind doch deutlich weicher. Da sind Sitze aus der höheren Klassen doch gleich auch in der günstigsten Version OK.

    2. Bei der Fahrleistung rate ich nur zum Neu- Jahreswagen, wegen der Garantie. Vorteil bei Neuwagen gibt es über die Skoda Bank HPF/VK für 30,-€/Monat spart auch gewaltig bei der Fahrleistung und bei wenigen SF-Jahren.

    3. Ganz klar Kombi. Für den Aufpreis ein echtes Schnäpchen für das Mehrvolumen und Optik. Wenn du mal Platz brauchts bist du echt froh, ansonsten ärgerst du dich. Aber kein Weitere Vorteil bei Fahr- oder Sitzkomfort.

    4. Beim Motor reicht der kleien mit 75 PS, den ganau da kannst du am meisten Sparen. Ich selber nutze die 105 PS eh kaum aus, jedoch gut zu wissen das man sie hat ;-)
     
  4. #3 DJPudding, 11.06.2012
    DJPudding

    DJPudding

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SKODA FABIA COMBI 1.6 TDI, CR, 77kW (Baujahr 08/2012) - bisher noch Skoda Fabia 1,9l TDI PD
    Werkstatt/Händler:
    Schwabengarage
    Zu 3.: zu meinem bisherigen Fabia Kombi bin ich über eine Kollegin meines Vaters gekommen. Und ich wollte den Platz, der im Zweifel da ist, auch nicht mehr missen. Kann da nur beipflichten.

    Zu 4.: die 105 PS sind bei der Beschleunigung vor allem auf der Landstraße (z.B. beim Überholen von LKWs, Traktoren etc.) sehr von Vorteil. 8)
     
  5. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Das solltest Du nochmal sehr genau durchkalkulieren. 1000€ freies Kapital je Monat klingt für einen Berufsteinsteiger nach relativ viel. Hast Du mal ein Haushaltsbuch für ca. 12 Monate geführt? Wenn nicht sei da extrem vorsichtig.

    Der Fabia ist einer der besten Kleinwagen und als Kombi sogar Kleinfamilientauglich. Meiner Ansicht nach eine der besten Varianten für junge Menschen, da eine hohe Flexibilität bei Vergleichsweise geringen Kosten gegeben ist.

    Ja die Geschichte ist echt komplex, wobei der Fakt das Du kein Geld auf der hohen Kante hast die Geschichte sogar stark vereinfacht, da man keine Rechnung Voll/Teilkreditfinanzierung mit verschiedenen Laufzeiten vs. Zins auf Tagesgeld/Festgeld etc. machen muss. :thumbsup:

    Meiner persönlichen Erfahrung nach lohnt ein Neuwagen nur bei sehr langer Haltedauer (bis zur Verschrottung) und das auch nur bei maximaler Rabattierung oder als EU-Import und wenn man sonstige Vergünstigungen (wenig Reparaturen in den ersten Jahren, erstes Mal TÜV erst in Jahr 3, Neuwagenrabatt bei der Versicherung, günstigere Besteuerung) mit einbezieht. Wenn man dann von diesem Niveau linear abschreibt (also Wertverlust pro Jahr gegen den Anschaffungspreis auf 16-20 Jahre) deckt sich das auch mit den Preisen am Gebrauchtwagenmarkt für die ersten 6 Jahre bei Autos mit halbwegs Ausstattung ganz gut.

    Was die Leihgabe betrifft: Nimmt was Du kriegen kannst und zahl lieber an Deine Eltern mit 2,5% Zins (typischer Tagesgeldzinssatz) als Entschädigung statt für deutlich mehr zu finanzieren. Auch 3,9% Zins machen auf 36+ Monate ne Menge Holz im Vergleich zu 2,5% aus. Da du finanzierst versteht es sich von selbst das alle Angebote nur auf Basis von Anzahlung + Kreditrate * Anzahl Monate + Schlusszahlung verglichen werden.

    Meiner Meinung nach eindeutig Kombi. Bauform wirkt sich nur in der Länge des Fahrzeugs aber meiner Erfahrung nach sonst Null im Fahrverhalten aus. Manche Leute sagen Kombis (allgemein nicht Skoda speziell) sind etwas lauter, aber das habe ich auch nie wirklich nachvollziehen können. Der Restwert beim Verkauf dürfte besser sein, was man beim Gebrauchten aber auch bezahlt. Sitzkomfort dürfte mehr an den Sitzen (verschiedenen in den Ausstattungsvarianten + Sportsitze) als an der Frage Kombi/Limo liegen.

    Und die Kosten die bei einem Fahrzeugwechsel (z.B. wenn mal ein Kind ansteht) anfallen holt man nie wieder rein...

    Bei älteren Gebrauchten würde ich vor allem auf die grüne Plakette achten... ;-) Was die Motorisierung vom Preis und von den Unterhaltskosten (Steuer, Versicherung, Verbrauch) her ausmacht kann man schon ganz gut recherchieren.

    Mein Vorschlag wäre mal eine Excel-Tabelle zu machen und die Daten da einzutragen (Steuer, Versicherung, Verbrauch nach Spritmonitor, Anschaffungskosten usw.) und auf die Haltedauer hochzurechnen. Vieles davon ist dann Spekulation, aber krasse Unterschiede fallen auf.

    Um Dir zu mehr zu raten müssten wir noch ein paar Eckdaten mehr haben. Zum Beispiel was bei der Ausstattung als Minimum anzusehen ist.

    Eine Cool Edition als Kombi mit 75/90 PS Diesel und bisl Ausstattung (Kopfairbags, Nebelscheinwerfer, Laderaumboden) dazu ist neu für 13.200€ / 13.900€ möglich. Also vergleichbar zum dt. Modell mit ESP und keine an der Stelle "kastrierten" EU-Importe die es vereinzelt noch leicht darunter gibt.

    Bei einer typischen 3,9% Finanzierung (in der meist günstigeren Variante mit Volltilgung; bei Skoda Classic Credit genannt) über 36 Monate bist Du da mit 390€ / 410€ im Monat dabei. Für noch nen Tausender (Straßenpreis) mehr gibts dann auch das jeweilige Pendant des nochmal wesentlich besser ausgestatteten Family-Sondermodells. Meinen bisherigen Vergleichen nach ist besonders dort der Preis mit ordentlich Rabatt (Internetvermittler) auch im Vergleich zu EU-Importen sehr gut (bzw. schlägt viele EU-Importe).

    Daran muss sich ein Gebrauchter dann messen lassen (bei gleichzeitig x Jahre weniger Nutzungsdauer und höheren Kosten für den Treibstoff (CR vs PD), Steuer, Versicherung Werkstatt, ...). Meist lohnt sich entweder 1-2 Jahre alte Fahrzeuge zu kaufen mit ordentlich Abschlag auf diesen Preis oder dann richtig alte Fahrzeuge (wenn man Ahnung hat und auf moderne Ausstattung und Sicherheitsfeatures verzichten kann/will). Ist beim Fabia (insb. Kombi und den seltenen Diesel) aber meiner Erfahrung nach nicht so leicht wie beispielsweise bei Audi/BMW/... und anderen Geldvernichtuntsmaschinen was den Wertverlust in Jahr 1-3 betrifft.
     
  6. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Sehr guter Hinweis!
     
  7. MadAi

    MadAi

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    Vielen Dank schon mal für eure wirklich sehr ausführlichen Antworten.
    Muss morgen sehr früh raus, stressiger Tag. Werde mich danach nochmal ausführlicher melden.

    Schonmal schnell in Kurzform:
    Mein Gehalt ist schon relativ ordentlich, ich rechne aber nochmal genau durch, ob die 1000 € pro Monat realistisch über einen längeren Zeitraum beizubehalten sind.
    Ausstattung sollte alle relevanten Sicherheitsfeatures enthalten. EU-Wagen ohne ESP würde ich bspw. meiden.
    Tempomat etc. halte ich für vernachlässigbar. Ambiente/Ambition scheinen mir nach bisherigem Eindruck vollkommen zu reichen.
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch noch einmal zu Deinen Fragen:

    Es ist natürlich in erster Linie eine Frage der finanziellen Möglichkeiten. Bei 50.000 km/a ist der Finanzbedarf schon sehr hoch und 1000 €/Monat sind da auch durchaus schnell weg.

    Aber im Einzelnen:

    1. Nach dem, was Du schreibst, dürfte der Fabia für Dich das geeignete Auto sein. Wenn selten schneller als 120-130 km/h im Alltag gefahren wird, dann reichen Fahrkomfort und Geräuschdämmung absolut aus. Wer dauerhaft schneller unterwegs sein möchte, der sollte ggf. über eine Fahrzeugklasse höher nachdenken. Ich selbst bin immer gerne Fabia gefahren - auch auf langen Strecken. Aber Geschmackssache-

    2. Neuwagen muss nicht unbedingt. Ein Auto, das ein paar Tausend Kilometer gelaufen hat und deutlich preiswerter ist, kann der bessere Kauf sein - vor allem dann, wenn es komplett finanziert wird. Wichtig bei Dir: Der Abschluss einer Garantieversicherung, sofern Du das Auto über die ersten zwei Jahre hinaus fahren möchtest. Das halte ich bei einer 3-4jährigen Nutzung und dieser Fahrleistung für zwingend.

    3. Combi oder Limousine ist eine Frage von Geschmack und Platzbedarf. Der Combi ist vom Nutzwert hervorragend - für mich (!) aber optisch missraten. Wer den Platz braucht und sich mit der Form anfreunden kann, bekommt für wenig mehr Geld (noch) mehr Nutzwert.

    4. Motor: Der Diesel ist hier ebenfalls zwingend, wobei die mittlere Variante mit 90 PS als besonders ausgewogen gilt. Ich würde hier tatsächlich etwas mehr investieren, denn nach kurzer Zeit den Eindruck zu haben, es hätten doch mehr als 75 PS sein sollen, ist ärgerlich. Pragmatisch gesehen genügen die 75 PS - das sollte man aber ausführlich selbst ausprobieren.
     
  9. #8 Langstrecke, 12.06.2012
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Ich fasse mich mal kurz:

    zu 1: Der Fabia ist für meinen Geschmack ausreichend. Die Sitze sind bequem und der CR Diesel ist sehr ruhig. Frau Langstrecke fährt ca. 80.000km im Jahr mit der Limo und ist nach ca nem halben JAhr und unzähligen Autobahnstunden immer noch angetan von dem Wagen. Ich fahre im Jahr mit meinem privat-PKW nur ca. 40.000km und empfinde den Wagen als sehr gut Langstreckentauglich.

    zu 2: Ich würde nur nen Neuwagen oder einen mit Tageszulassung (ohne km) nehmen. Volle Garantie, 3 Jahre Tüv und günstigere Prämie bei der Versicherung (wenn auch nicht marginal). Alle Teile sind neu und es ist noch keine "Sau" auf dem Wagen rumgeritten. Jahreswagen sind meist Mieter und nicht unbedingt zu empfehlen. Dennoch solltest Du das unbedingt genau kalkulieren, nicht dass der Wagen zur Schuldenfalle wird. Beziehe folgende Dinge in Deine Kalkulation ein, und rechne auf eine vsl. Haltedauer von X Jahren aus: Preis (Kaufpreis oder Rate), Dieselverbrauch (mit Steigerung von 10% p. a. wegen Dieselpreis), Versicherung, Steuer, Wartung (Zahnriemen bei 210tkm usw. nicht vergessen), Reifen u. ggf. Puffer für Reparaturen.

    zu 3: Der Combi ist nur minimal teurer, aber signifikant praktischer. Für mich gibts den Fabia nur als Combi.

    zu 4: Meine Herzdame und ich haben beide den 75 PS Diesel. Der ist fast immer ausreichend. Auf Höchstgeschwindigkeit kommt er nur langsam und so "erzieht" einen der Kleine zum Gleiten und somit zum sparen..

    Den Tempomat möchte ich nicht mehr missen. Bei langen Fahrten ist er für mich schon fast unverzichtbar geworden.
     
  10. #9 spoonman, 12.06.2012
    spoonman

    spoonman

    Dabei seit:
    20.06.2011
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia² "Special" 44 kW
    Das sehe ich genauso. Da ich auf den zusätzlichen Platz nicht angewiesen war/bin, war der Combi für mich aus optischen Gründen ein No-Go. Der Fabia ist ja sowieso ein Vernunftauto, aber als Limousine gefällt er mir auch optisch, weil er so schön old-school wirkt. Beim Combi ist für mich dagegen überhaupt kein Designkonzept erkennbar.

    Aus praktischen Erwägungen hat der Combi aber unbestritten große Vorteile, weil er für wenig Aufpreis einen viel größeren Kofferraum bietet, was in dieser Fahrzeugklasse ja ziemlich rar ist. Wobei man wohl wirklich nur von einem vergrößerten Kofferraum sprechen sollte - ein echter Kombi ist für mich was anderes.

    Und was die Entscheidung Neuwagen vs. Gebrauchten angeht: Das ist 'ne schwierige Frage. Wie sicher ist denn der Job, d.h. wie wahrscheinlich ist es, dass du den "Familienkredit" auch wirklich in der vorgesehen Zeit zurückzahlen kannst? Wenn du wirklich 1.000 Euro pro Monat abzahlen kannst, wäre der Neuwagen ja praktisch innerhalb eines Jahres deiner. 8o
     
  11. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Das Argument habe ich noch nie verstanden. Wer beim Überholen auf höhere Motorleistung angewiesen ist, hätt das Überholmanöver lieber gleich gelassen. Ich bin mehrere Jahre häufig durch die Eifel gefahren und habe nur dann überholt, wenn eine Gefährdung ausgeschlossen war - und ob das der Fall war, war sicher nicht von der Motorleistung abhängig.
     
  12. MadAi

    MadAi

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    Die monatliche Rückzahlung liegt bei 1000€ minus Kosten für Kraftstoff, Wartung, Versicherung, Steuer...
    Habe mich da vllt. missverständlich ausgedrückt.

    Die Stelle ist unbefristet und sollte über ein paar Jahre sicher sein, falls ich nicht grob fahrlässig Mist baue :)
     
  13. #12 Oberberger, 12.06.2012
    Oberberger

    Oberberger

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    101600
    +1
     
  14. #13 Octi2007, 12.06.2012
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    da auch solche "Dummheiten" immer und jederzeit passieren können sollte man das zumindest in der KfZ-Versicherung berücksichtigen
    Soll heißen: Solange das Teil noch nicht bezahlt ist rate ich auf jeden Fall zu einer Vollkasko

    Und wenn das mit den 1.000 Euro Budget hinhaut sollte durchaus was gehen...

    Gruß
    Octi2007
     
  15. #14 pietsprock, 12.06.2012
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Der Fabia ist total geeignet für deinen Bedarf...

    Ich schaue inzwischen auf 917.000 Kilometer mit meinem Fabia zurück und wie du in der Signatur lesen kannst, ist der absolut sparsam zu fahren... 3,7 werden wahrscheinlich nicht drin sein, dafür muss man Sparfuchs sein, mit 4,5 lässt sich der Fabia II auf jeden Fall fahren bei deinem Streckenprofil...

    Wenn man die Gesamtkosten auf lange Zeit sieht, dann relativiert es sich etwas... Ich liege nach gut 12 Jahren inclusive aller Kosten, die der Wagen produziert hat - Anschaffung, Kraftstoff, Steuer, Versicherung, Wartung, Sonstiges - bei 9,25 Cent pro Kilometer oder 592 € pro Monat... wohlgemerkt, bei 80.000 Kilometern im Schnitt pro Jahr... Auf lange Sicht ist nicht die Anschaffung der höchste Kostenpunkt, sondern die Kraftstoffkosten... die machen aktuell bei mir über 50 % der Kosten aus, da die Abschreibung komplett auf 0 ist.


    Kombi oder Limosine musst du selber wissen... und welchen Diesel du nehmen möchtest auch - der kleinere mit 75 PS ist sicherlich ausreichend, der 1,6 CRD mit 105 PS allerdings laufruhiger...


    Gruß und viel Spaß bei der Kaufentscheidung...
    Peter
     
  16. #15 PilsnerUrquell, 12.06.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    ich fahr 60.000km im Jahr, mittlerweile im dritten Fabia Diesel

    Empfele: Fabia 1.6TDI 75ps in der cool edition oder ambiente (Tempomat nur bei ambiente, möchte ich nicht missen) ansonsten hat die cool-edition bereits alles drin was man braucht, auch für die Autobahn

    mir persönlich reichen die 75ps, auch für 170 auf der Autobahn, mein nächster Fabia wird auch wieder ein 75pser werden, die angeblichen 105ps kann ich weder beim 1.9er (gilt nicht für 1.9er 100ps fabia I), noch beim 1.6er finden. der 75pser wirkt für mich spritzig, der 105pser eher lahm für angebliche 105ps

    Gebraucht sind Fabias völlig überteuert, würde zum Neuwagenkauf raten

    für den knappen Geldbeutel:

    http://www.autowelt-nord.de/eu-fahrzeug-skoda-fabia-A6.php?art=l

    oder

    http://apl24.de/neuwagen/skoda/fabia-ii-combi/preisliste.php
     
  17. MadAi

    MadAi

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    Da sind schon einige Unterschiede, aber ich teile deine Ansicht, dass die im Zweifel verschmerzbar wären. Gilgas Ergänzungen (Kopfairbags, Nebelscheinwerfer und Laderaumboden) erscheinen mir als sinnvoll und werden in Betracht gezogen. Damit liegt man allerdings preislich schon wieder sehr nah an der Ambition-Variante.

    Da hatte ich auch schon geguckt. Wenn ich das richtig sehe, fehlen da aber Dinge wie ESP usw., auf die ich nicht verzichten wollte...
    Da sind schon sehr gute Preise bei, Problempunkt könnte die angepeilte Lieferzeit von 2-4 Monaten sein...

    Wie ist eure Meinung zu http://www.rindt-gaida.de? Die bieten 19% auf Listenpreis an, was allerdings noch ein gute Stück über obigen Preisen liegt. Weiß natürlich nicht, ob die sich dadurch noch weiter runterhandeln lassen...


    Als Zwischenfazit kann ich schon mal feststellen, dass ihr mir allesamt sehr weitergeholfen habt. Ich tendiere momentan zu einem Kombi mit 75 PS.
    Nach überwiegender Meinung scheint zudem ein Neuwagen am sinnvollsten zu sein. Nach meinem Verständnis tragen vor allem bei: die hohen Gebrauchtwagenpreise, Garantie, vergünstigte Versicherung und Ausschluss mangelhafter Behandlung durch Vorbesitzer, ...
    Ich werde mal eine Gegenüberstellung der verschiedenen Varianten in einer Excel-Tabelle machen und abzuschätzen versuchen, welche Kosten jeweils auf mich zukommen.

    Diesen Punkt habe ich noch nicht verstanden. Die 30,-€/Monat werden doch nicht unabhängig von der Schadensklasse für jeden Neuwagenkäufer angeboten, oder?

    Das hört sich sehr vielversprechend an. Ich schließe mich den sicherlich mittlerweile zahlreichen Beglückwünschungen an :)
     
  18. #17 PilsnerUrquell, 12.06.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    So viel Unterschied ist zwischen Ambiente und Cool nicht mehr. Die Cool-edition hat letzten Monat mehr Ausstattung bekommen! Viele Händler haben ihre Listen noch nicht umgestellt. Einfach mal bei Skoda.de die Ausstattung anschauen

    Die Cool hat als Rückstand zu Ambiente nur noch:

    - keine E-Spiegel
    - keine beheizten Spiegel
    - oberes Handschuhfach fehlt, nur eine Ablage vorhanden
    - kein Tempomat

    was vergessen?
     
  19. #18 crazy01, 12.06.2012
    crazy01

    crazy01

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    73
    Fahrzeug:
    Fabia Combi II 1,6TDI 77kW / Superb Combi III 2,0 TDI 140kW
    Kilometerstand:
    96000 / 700
    Zu der Versicherung. Die 30€/Monat gelten nur für zwei Jahre und ab 23 Jahre. Das ganze unabhängig der SF-Jahre, welche jedoch im hintergrund weiterlaufen, solange kein Schaden entsteht. Nach den zwei Jahren kann man dann die Versicherung wechseln, da das ganze über die Alianz läuft und eben nicht grade die günstigste ist. Einfach mal selber ausrechnen was man sparen kann. Der kleine Diesel ist ja teurer als der größte im Unterhalt ;-)

    Die Versicherung gilt nur wenn du über die Skoda Bank finanzierst oder least. Das ganze findest du bei der Skodabank.de unter Clever Versicherung
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MadAi

    MadAi

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    Differenzen zwischen Ambiente und Cool laut https://carconfig.skoda-auto.de (Irrtümer nicht ausgeschlossen):

    • Kopfairbags
    • Halogen-Projektorscheinwerfer
    • Einklemmschutz bei elektrischen Fensterhebern
    • Elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel
    • Geschwindigkeitsregelanlage
    • Vier Dachhaltegriffe - hinten mit Kleiderhaken, Leseleuchten vorn, Tickethalter an der Windschutzscheibe
    • Zwei Ablagefächer auf der Armaturentafel (geschlossen, das untere Fach ist beleuchtet), Flaschenhalterung in der Mittelkonsole
    • Ablagefächer in den Türverkleidungen vorn mit 1,5-l-Flaschenhalter, Ablagetaschen an den Rückseiten der Vordersitze, Taschenhaken im Kofferraum
    • Ablagefächer in den hinteren Türen sowie im Kofferraum, eine abnehmbare Korbhalterung im Kofferraum
    • Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe
    • 15"-Stahlfelgen Satellite gegenüber 14"
    • Vollwertiges Stahlreserverad, i.V.m. Leichtmetallfelgen Stahreservenotrad
    • Besseres Musiksystem(CD, Line-in)
    • Bordcomputer
    Danke für die Erklärung!
     
  22. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Doch, meiner Erinnerung nach war das so... finde nur gerade keinen Artikel dazu, ging aber vor einer Weile mal durch die Presse. Am Besten mal nachfragen... und hier die Antwort posten für die Nachwelt. ;)

    Manche Hersteller rabattieren stattdessen den Preis des Wagens für Fahranfänger... kommt im Schnitt für die am Ende aufs gleiche raus; im Einzelfall kann es für Dich aber stark von Vorteil sein. Schön (zumindest kurzfristig; langfristig wird mir da Angst und Bange) wenn die Autohersteller so verzweifelt sind und auf diese Art Autos in den Markt drücken, gell?

    PS: Sehe gerade die Frage wurde schon sauber beantwortet... so muss das sein. :D
     
Thema: Kaufberatung Fabia Diesel für Pendler mit >50tkm/Jahr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skodafabia1.6crd

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Fabia Diesel für Pendler mit >50tkm/Jahr - Ähnliche Themen

  1. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  2. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...
  3. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  4. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  5. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...