Kaufberatung / Erfahrung Fabia Diesel Combi

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von FredLIP, 09.05.2013.

  1. #1 FredLIP, 09.05.2013
    FredLIP

    FredLIP

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich ich bin Fred, ich wohne in der Nähe von Bielefeld
    und bin Mitte 30. Ich habe schon etwas im Forum quergelesen und suche noch ein paar Tips und Erfahrungen zum
    Gebrauchtwagenkauf.


    Warum einen Fabia 2. Obwohl ich nicht
    "markengebunden" bin, bin ich auf VW/Skoda/SEAT gekommen, weil ich
    hoffe damit bezahlbare Qualität zubekommen und vor allem wenn später
    Reparaturen fällig werden diese auch preiswert erledigen zukönnen (Auswahl
    Werkstätten, Ersatzteile usw.).


    Ich suche ein günstiges Auto (Anschaffung, Unterhalt) mit
    dem ich trotzdem einiges transportieren kann (Kombi, ggfs. Anhänger), bei ca
    25000 Jahres KM. Ich fahre idR ruhig und mit moderater Geschwindigkeit. Damit es günstig bleibt bin ich in der
    "Polo-Klasse" gelandet, wegen des Verbauchs ein Diesel, wegen des
    Nutzwertes ein Kombi. Da bleibt nur der Ibiza und Fabia. Ersterer ist nach
    meiner Einschätzung kleiner und außerdem sind gebraucht mehr Fabia zufinden.
    Deswegen habe ich nach einen Fabia 2 Diesel gesucht. Alter ca 2-3 Jahre, KM um
    die 50000, da dies nach meiner Meinung ein günstiger Einstieg ist, da noch
    recht neu aber schon deutlicher Wertverlust.


    Meine Frage, was haltet ihr soweit von meiner Entscheidung?


    Nächste Frage: Motorauswahl


    Ich habe "normale" (also ohne Start Stop/
    greenline usw) Diesel vor Ort gefunden. Hauptsächlich den 1,6 TDI mit 90PS (der
    105 eher selten und deutlich teuerer). Ich bin den 90 probegefahren und war
    zufrieden (kraftvoll, leise, vibrationsarm, breiter Leistungsbereich für eine
    Diesel). Dagegen hat mir der 1,2 mit 75PS garnicht gefallen (war in einem Ibiza
    Kombi). Nur sehr kurzer Drehzahlbereich mit Kraft ansonsten wenig Leistung,
    zudem in dem Bereich dröhnig und unkultiviert mit Vibrationen usw. .Es war dort
    etwas bergig und ich mußte mich teils konzentrieren um vorwärts zukommen
    (passende Gangwahl zur Drehzahl usw), war an diesem Motor (Gebrauchtwagen)
    etwas defekt?. Was mich an dem 1,2
    Motor natürlich reizen würde ist der geringe Verbauch, in Foren lese ich aber
    immer wieder, dass dieser in der Praxis bei gleicher Fahrweise zum 1,6 nur
    geringst besser sei. Wie gesagt der 105 habe ich nicht probegefahren (keiner
    vor Ort). Außerdem könne etwas reserven für gelegentlich Anhängerbetrieb nicht
    schaden.


    Frage dazu, was
    haltet Ihr von der Auswahl, wie sind eure Erfahrungen zu den Fabia
    Dieseln.


    Sonstiges: Die Modelle hatten die Ambiente Austattung und
    als Extras Metalliclackierung. Ich finde dies voll ausreichend (super sogar mit
    halbautomatischer Klima und Tempomat).


    Was haltet Ihr zb von diesem: Fabia Combi silber met, 1,6l 90PS TDI, Ambiente,
    45000km, 2,5 Jahre alt, TÜV/Service neu, Verschleißteile gut (MS Marken Reifen
    fast neu, Bremsen gut), vom VW Händler mit Garantie für 9400,- (bereits
    runtergehandelt). Soll komplett durchgecheckt sein, für mich als Laie fast
    keine Mängel erkennbar und läuft gut. Komischerweise sind ein paar Schrauben im
    Motorraumn derb verostet.


    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mat66

    mat66 Guest

    Solange es nicht die Schrauben von den Kotflügeln sind (dann wären diese schon mal getauscht, was einen Unfallschaden bedeuten würde), ist es bedenkenlos.
    Den Preis finde ich sehr ok.
     
  4. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Hallo,

    zunächst mal herzlich willkommen und Glückwunsch zu Deiner bisherigen Analyse.

    Ich finde es sehr begrüßenswert, dass mal jemand der Logik hoher Nutzwert aber geringe Kosten bei vielen Kilometern => Kleinwagenkombi als Diesel konsequent folgt. Dies ist die Paradedisziplin des Fabia Combi und, wie richtig festgestellt wurde, gibt es in diesem Segment auch nicht wirklich viel Konkurrenz. Was das Ladevolumen betrifft ist der Fabia in seinem Segment auch praktisch ungeschlagen (Ausnahme: Dacia Logan MCV).

    Für den angedachten Zweck ist der Fabia Combi gut geeignet. Der Fabia II ist keine Ausgeburt an Qualität aber auch kein wirklich schlechtes Auto. Ich würde Dir dazu raten mindestens ein Facelift zu kaufen. Fahrzeuge mit EZ ab Sommer 2010 sollten dieses Kriterium erfüllen. Optisch sind Vorfacelift und Facelift auch recht leicht zu unterscheiden; einen ganz guten Abriss der Modellgeschichte findet man u.a. in der Wikipedia => KLICK. Einen m.E. nach guten Detailtest des Fabia (Combi Facelift als Elegance mit dem 105PS TDI) des ADAC findest Du hier.

    Der Rat geht üblicherweise zur mittleren Ausstattungslinie (Ambiente) und dort zu einem auf dieser Ausstattungslinie basierenden Sondermodell. Im von Dir genannten Zeitraum dürfte hier insbesondere das Sondermodell "Family" in Frage kommen.

    Die Berichte hier im Forum was die Frage 1.2 TDI und 1.6 TDI betrifft gehen in eine ähnliche Richtung. Der 1.2 TDI wird als schwach und zuweilen auch laut beschrieben, wobei dies durchaus als subjektives Urteil zu sehen ist. Der Tenor ist in der Regel das der 1.6 TDI (egal in welcher Variante) angenehmer zu fahren ist (leiser, agiler) und das auch keine großen Unterschiede im Verbrauch bestehen. Ein Forumsmitglied beschreibt die 1.6 TDI Versionen (75, 90, 105PS) zudem als im unteren Drehzahl/Geschwindigkeitsbereich zueinander ebenbürtig. Erst oben hinaus wird ein Unterschied wirklich deutlich. Andere meinen das schon zuvor ein Unterschied spürbar ist. Insofern macht man mit dem 1.6 TDI und 90PS als goldene Mitte der drei 1.6 TDIs sicher nichts falsch. Zumal man als Gebrauchtwagenkäufer ohnehin an das Angebot am Markt gebunden ist. Letztendlich sind dies aber auch nur subjektive Eindrücke... der ganz klar Tipp wäre: Mach unbedingt eine Probefahrt mit den verschiedenen Modellen (und vor allem mit dem für welches Du Dich dann entscheidest) und entscheide auf dieser Grundlage selbst. Nach Deinen Schilderungen wäre meine Entscheidung für den 1.6er klar... ;)

    Eine gute Frage wäre noch die nach einem angemessenen Preis. Zum Vergleich: Ein Skoda Fabia Combi "Fresh" (aktuelles Sondermodell auf Basis Ambiente) mit dem 90 PS 1.6 TDI in weiß lässt wenig Wünsche offen (Klima, Tempomat, Parksensoren, Sitzheizung, Kurvenlicht/Nebler, Alufelgen... komplette Liste gibts hier) und ist selbst mit ein wenig empfehlenswerter Zusatzausstattung (z.B. für Vielfahrer die Mittelarmlehne) für ca. 14.500€-15.000€ zu bekommen (gut verhandelt, Internetvermittler, ...). Ich denke auch, dass ein Gebrauchter bei 2-3 Jahren und "dieseltypischen" 40.000-50.000km da bei unter 10.000€ rauskommen muss, damit sich das lohnt (beim Neuwagen sind erstmal keine Reparaturen zu erwarten; TÜV erst nach 3 Jahren; ein Satz Reifen ist neu; bei vielen Versicherungen gibt es Neuwagenbonus; der Wagen kann eben 2-3 Jahre länger gefahren werden; man weiß was man kauft/fährt => Im Detail hängt es davon ab, wie lange man das Auto halten will, ob man Finanzieren muss oder bar zahlen kann usw.).

    Ein guter Anhaltspunkt wären eben die Gebrauchtwagenbörsen im Netz. Die meisten Gebrauchtwagenhändler recherchieren praktisch auch nur noch dort. Gibt man die genannten Kriterien dort ein (Combi, Diesel ab 90PS, ab 2011 und max. 50.000km, Klima, Tempomat, elektr. Fensterheber, ESP) und will Fahrzeuge mit nur einem Fahrzeughalter landet man auch bei den genannten grob 9.000-10.000€. Wenn da für unter 10.000€ Marken Sommer- und Winterrreifen in gutem Zustand dabei sind, wird der Preis wohl marktüblich sein.

    Wie immer bei Gebrauchten zudem die Empfehlung, den Wagen zu einer unabhängigen Stelle (Dekra Gebrauchtwagencheck etc.) zu bringen und prüfen zu lassen. Die 100€ hat man bzw. sind gut investiert. Wenn der Händler damit ein Problem hat dann Finger weg.

    PS: Wenn es nicht zwingend ein Kombi sondern nur Laderaum sein soll und noch etwas Zeit ist... ggf. ist der Skoda Rapid / Seat Toledo auch relevant. Da dürfte es auch ganz günstige Tageszulassung und in einigen Monaten auch Jahreswagen/Vorführer etc. geben.
     
  5. #4 FredLIP, 09.05.2013
    FredLIP

    FredLIP

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die ausführliche Antwort. Nein ein Kombi sollte es unbedingt sein, da ich vorher schon einen Hochdachkombi hatte. Genau die Überlegung ziwschen neu und gebraucht hatte ich auch, für mich ist aber der Preisabschlag für den Gebrauchten angemessen. Würden die Gebrauchten (bezogen auf meine Suchkriterien) deutlich über 10.000€ liegen, hätte ich mich eher für einen Neuen entschieden. Gut gefällt mir auch die moderate KFZ Steuer. Das geschilderte Fahrzeug ist ein Facelift Modell. Auch für mich stellt der Fabia eine gute Kombination dar, wie erwähnt kompakt, trotzdem guter Laderaum, dabei preiswert, sparsamer und agiler Motor und hoffentlich auch gute Langzeitqualität (dabei geht es mir nicht um Kleinigkeiten wie vielleicht mal eine lose Verkleidung, oder eine 250€ Repartur sondern um größere Probleme).

    Natürlich hätte ich auch nichts gegen 105 PS, aber wie erwähnt deutlich teuerer bei geringerer Auswahl.
     
  6. #5 FredLIP, 09.05.2013
    FredLIP

    FredLIP

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
  7. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfreimd
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi Family 1.6TDI FL MJ.2012
    Kilometerstand:
    80000
  8. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Die Cool-Edition ist ein Sondermodell auf Basis der einfachsten Ausstattungslinie "Active". Gegenüber dem Sondermodell Fresh fehlen hier viele Ausstattungsdetails und sind zum Großteil auch nicht gegen Aufpreis erhältlich:
    - elektr. verstellbare und beheizbare Rückspiegel (für mich absolut unverständlich; leider auch nicht zubuchbar)
    - Sitzheizung
    - Alufelgen
    - Parksensoren
    - Tempomat
    - Projektorscheinwerfer + Kurvenlicht
    - Steckdose im Kofferraum
    - Dachreling (beim Combi)
    - Kopfairbags und Nebelscheinwerfer müssen extra bezahlt werden
    - und einiges mehr (bitte genau die Ausstattungslisten vergleichen)

    Dazu kommen viele Details die nun mal den Unterschied zwischen Active- und Ambiente-Basis ausmachen (Sitze und Sitzbezüge, fehlende/vorhandene Verkleidung im Kofferraum, offenes/verschlossenes Handschuhfach, Lenkrad, diverse Ablagemöglichkeiten, ...)

    Ein "Fresh" als Combi mit dem 1.6 TDI und 75PS ist für 14.000€ zu haben. Je nachdem welche Dinge man bei einer Cool Edition dazu nehmen würde beträgt der Abstand dann also zwischen 1.000€ und 2.000€. Wohlgemerkt beim Neuwagen, wobei man auch den unterschiedlichen Wiederverkaufswert ins Feld führen kann. Meiner Meinung nach ist der Fresh hier den Aufpreis zur Cool Edition deutlich wert. Beim Gebrauchten ist der Unterschied nochmal geringer (hier in diesem Fall dann vermutlich Cool Edition gegen das Family Sondermodell, das sehr ähnlich zum Fresh war). Da würde ich persönlich nur als Wenigfahrer eine Cool Edition überhaupt anschauen. Vor allem nicht wenn es um Diesel => Langstrecke und durchaus intensive Nutzung geht. In diesem Fall wäre mein klarer Rat in beiden Fällen (Neu oder Gebraucht) mindestens Ambiente bzw. ein Sondermodell auf Ambiente Basis.

    Letztendlich ist das aber eine persönliche Entscheidung. Wer die ganze Ausstattung nicht braucht, kann natürlich sowohl beim Neuwagen als auch beim Gebrauchten auch bedenkenlos zur Cool Edition greifen. Mein Rat wäre nur hier die Unterschiede nicht nur auf dem Papier sondern auch Live mal genau anzuschauen. Der Unterschied im Gesamteindruck von einem Fabia Cool Edition auf Active Basis und einem Sondermodell auf Ambiente Basis war für mich schon recht groß. Wenn dann also genau anschauen. Cool Edition stehen als Benziner (meist mit dem 1.2 HTP) durchaus nicht selten bei Autohäusern etc. rum, so dass man sich davon gut einen Eindruck verschaffen kann. Wer mit dem Unterschied leben kann, kann so sicher noch einmal Geld (so 10%) sparen .
     
  9. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Worauf wir noch nicht zu sprechen kamen... im ersten Post ist noch von "ggf. Anhänger" die Rede. Insofern das ein ernstes Kriterium ist wird das bei Gebrauchten schwierig. Ich sehe nicht wirklich viele Fabias mit Anhängerkupplung in der Gegend rumfahren.... das wäre ebenfalls ein Argument pro Neuwagen bzw. sollte man in Erfahrung bringen, wie aufwendig/teuer eine Nachrüstung wird bzw. ob diese dann überhaupt möglich ist (davon habe ich keine Ahnung) und das dann in Relation setzen.

    Cool Edition => nicht mit Anhänherkuppung oder Vorbereitung derselben bestellbar
    Fresh => Vorbereitung nach Liste für 120€; Anhängerkupplung für 490€ nach Liste bestellbar => davon dann die Rabattierung abziehen; für den evtl. Fall macht sicher mindestens die Vorbereitung Sinn.

    Zudem war von "viel transportieren" die Rede. Hier ist dann ggf. auf das Vorhandensein einer Dachreling zu achten. Damit hat man langfristig nochmal viel Spielraum für die 1-2 Urlaubsfahrten im Jahr für die sich andere dann Fahrzeuge für den doppelten Preis kaufen... 8)
     
  10. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
    Das habe ich nicht genommen, und darüber ärgere ich mich...
    Materialkosten für die Elektrik dürften ca. auf das selbe hinaus kommen wenn man das nachrüsten will, allerdings muss dann ja noch der Lohn dazugerechnet werden etc.
    Lohnen tut es sich also wirklich auf jedenfall wenn man hinterher vor hat eine zu verbauen.
     
  11. #10 PilsnerUrquell, 09.05.2013
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    1. Die Gebrauchtwagenpreise sind beim Diesel unverschämt hoch, würde ich nicht machen

    2. Schau dir auf Skoda.de mal die Ausstattung beim "Cool" und "Fresh" an, jenach dem was eher zu deinen Ansprüchen passt und dann such im Internet nach den günstigsten Neuwagenpreis, als Anhaltspunkt nehm ich immer apl24.de, das sind immer deutsche Modelle zum mittleren Internetpreis. da kostet der mittlerweile gut ausgestattete Cool Combi mit 75ps 1.6 TDI als Neuwagen 12.000 Euro

    3. Motorisierung empfehle ich den 1.6er ob nun 75 oder 90 ode 105ps muss jeder selber wissen, für mich als Langstreckenfahrer reicht der 75ps völlig. Der 1.6 CR ist laufruhig und sparsam egal mit welcher Leistung. Für Anhängebetrieb und Steigungen über 8% den 105, da über 8% dieser mehr ziehen darf, alles bis 8% Steigung ist bei allen drei gleich.

    4. Nachrüstung Anhängerkupplung: Vorsicht! Es gibt immer mehr Probleme bei den modernen Autos betreffent ESP oder Lichtüberwachung des Anhängers etc. ! Vorher genau informieren denn sonnst kann es vorkommen das ESP etc. dauerhaft deaktiviert wird, weil das Fahrzeug merkt, dass ein Anhänger dran ist, aber die Steuerteile nicht dementsprechend umprogrammiert sind, weil es entweder vergessen wurde, weil Unwisseheit herrscht, oder weil die Steuerteile etc. dafür nicht gehen! Also genau informieren! Z.B. beim MonteCarlo war das ein großes Problem, da gab es plötzlich keine zugelassenen Kupplungen mehr!

    5. alles weitere zum 1.6CR in meinem Tagebuch (siehe Link in meiner Signatur)
     
  12. #11 unrealcassi, 10.05.2013
    unrealcassi

    unrealcassi

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Hatte beim Autokauf fast diesselben Kriterien wie du. Ich habe damals zwischen dem Hyundai i30cw und dem Fabia Combi geschwankt. Letzendlich habe ich mich für den Fabia Combi 66kW Diesel mit 90 PS entschieden. Ausschlaggebend war für mich die günstigere Versicherung als beim i30cw, wobei ich bei dem den Kofferraum um einiges praktischer fand.

    Ich hab jetzt ca. 35k km auf meinem Schatz in 16 Monaten und bin genauso glücklich wie am ersten Tag. Er ist sparsam, leise, kraftvoll und bietet genug Platz für 3 Leute und Campingzubehör oder auch mal einen Flohmarktausflug.

    Wg der Anhängerkupplung: Ich habe mich für eine abnehmbare entschieden, die war bei der Konfiguration relativ günstig. Ich wollte auch erst einen jungen gebrauchten oder eine Tageszulassung, aber da schlägt eine ordentlich montierte AHK gleich mal mit 400 Euro zu.

    Skeptisch war ich anfangs wegen des variablen Ladebodens, den hat mir meine Mama aufgeschwatzt, aber sogar den find ich mittlerweile sehr praktisch :)

    LG Bea
     
  13. #12 FredLIP, 10.05.2013
    FredLIP

    FredLIP

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Tja ich war heute da und wollte den geschilderten Wagen kaufen. Wie es der Zufall wollte ist er kurz vorher verkauft worden (Mi Abend war er noch da und Do Feiertag). Von dem Wagen bin ich nachwievor überzeugt von daher muss ich mal weiter schauen. Wegen der AHK, diese brauche ich im Moment nicht, will mir es aber offenhalten. Ist eine Nachrüstung tatsächlich so ein Aufwand. Ich frage, da dieses natürlich das Angebot an Gebrauchten einschränkt.

    Interessieren würde mich auch nochmal der Vergleich zwischen 90 und 105PS TDI. Ich habe leider beides gehört bzw. gelesen:

    -Nur geringer Leistungsunterschied und auch nur bei höheren Drehzahlen, dh. dort wo der 90PS "aufhört" macht der 105 noch etwas weiter, aber im unteren und mittleren Drehzahlbereich praktisch kein Unterschied und

    -Deutlich Unterschied auch von unten heraus, ingesamt deutlich stärker.

    Hat jemand beide gefahren oder kann sonst ewtas dazu sagen?. Leider sind die 105 (hier) recht selten, sodass ich keine testen konnte.
     
  14. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Nicht ärgern, gut Ding will Weile haben. Eile/Hast/Spontanität ist Gift für einen guten Deal, zumindest wenn er für Dich vorteilhaft sein soll.

    Angesichts der Unsicherheit bzgl. der AHK war es vielleicht ganz gut so. Hoffentlich meldet sich noch jemand mit Infos dazu... sonst wird wohl nur eine Nachfrage bei einem Autohaus (ist eine Nachrüstung auch ohne Vorbereitung möglich? Was kostet diese?) weiter helfen.

    Zum Unterschied 90/105 PS kann ich leider ebenfalls nichts beitragen. Rein von den Daten her können keine Welten dazwischen liegen.

    PS: Den oben erwähnten Hyundai i30 cw würde ich mir tatsächlich ebenfalls mal anschauen. Hatte ich heute im Verlauf des Tages auch schon mal dran gedacht... zumindest als Benziner gehen die hier in der Region für sagenhafte niedrige Preise als junge Gebrauchte (also nicht das aktuelle Modell) raus.
     
  15. #14 FredLIP, 12.05.2013
    FredLIP

    FredLIP

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Einerseits drängt es nicht so (anderes Auto ja noch vorhanden), andererseits kann man doch erstaunlich viel Zeit mit Autosuche verbringen/verbrauchen. Damit meine ich weniger die Online Recherche, als das Schauen vor Ort (was ja bei Händlern auch meist nur tagsüber, also zu meiner Arbeitszeit geht). Aber klar ein Auto kauft man (oder ich zumindestens) ja nur aller 6-7 Jahre.
     
  16. Musti

    Musti

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Family/Style 1.6TDI 77KW
    Es wird gessg das kein Unterschied zwischen 66KW und 77KW sein sollen aber ich kann dir von mir aus sagen dass man das doch sehr merkt.
    Ich bin beide Probe Gefahren und das mehrmals in unterschiedlichen Autohäusern.
    Und bin wirklich skeptisch an die Sache gegangen und habe mich dich für den 77KW entschieden.
    Er läuft einfach geschmeidiger davon meines Erachtens.
    Und wer sich den 105 PS Diesel holt der gibt den nicht so leicht her ;)

    Also wenn du mich fragst warte lieber noch ein wenig und hol dir den 105 PS wenn du einen findest. Die haben meist auch einer bessere Ausstattung bzw. wurden mit mehr Ausstattung bestellt nach meiner Erfahrung.

    LG.
     
  17. #16 PilsnerUrquell, 12.05.2013
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    also wenn Anhängerbetrieb geplant ist dann würde ich 105ps nehmen, schon wegen der höheren Anhängelast über 8% und der größeren Bremsanlage die gerade im Anhängerbetrieb nicht so stark verschleisst.
    Ansonsten kann mann beim 75ps und 90ps die Software vom 105pser ausspielen und vom TÜV abnehmen lassen, da alles gleich ist bis auf die Bremsanlage, darum wird beim TÜV die Anhängerlast nicht erhöht. Leider verfällt die Werksgarantie das ist der Grund warum ich das bei mir gelassen hab. Der 75ps oder 90ps ist halt wie der 105 den man nur durch die Software nur sanft beschleunigt bzw. nie voll durchtritt.
     
  18. #17 Langstrecke, 13.05.2013
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Ich bin immer wieder verblüfft wie die Eindrücke auseinander gehen. Manchmal denk ich dass die 105PS Variante die ich damals Probe gefahren hatte vielleicht die Bremsen fest hatte ;) Ich fand den gemessen an 105 PS sowas von lahm... ^^

    User "moveman" fährt übrigens den 1,6er mit 75 PS und zieht damit einen Wohnwagen von 800 oder 900kg ohne große Probleme.

    Bzgl. AHK nachrüsten: Das ist absolut problemlos möglich. Wichtig ist, dass es nicht so ein Amateurverein wie ATU macht, sondern eine richtige Werkstatt. Für die Elektrik muss ein Kabel bis vor zum Steuergerät gelegt werden. Nur dann erkennt der Wagen später auch den Anhänger. Wenn man sich nur stümperhaft den Strom vom Rücklicht "klaut" wird das nicht funktionieren. Das kann man vielleicht noch bei einem Skoda Favorit machen, aber nicht mehr beim Fabia. Der hat da zu viel Elektronik für...
     
  19. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Das man das machen kann ist klar... Notfalls wird halt alles getauscht und in den Zustand gebracht welcher auch ab Werk bei einer AHK verbaut ist. Die entscheidende Frage ist die nach den Kosten... wenn so eine Nachrüstung (mal übertrieben dargestellt) 2.000€ kostet, dann lohnt ggf. kein Gebrauchter ohne AHK (bzw. Vorbereitung) mehr, da der Aufpreis zum Neuwagen mit AHK ab Werk dann zu gering wird. Kennst Du Dich da zu den Preisen einer Nachrüstung bei einem Fabia ohne Vorbereitung AHK aus? Das würde dem TE sehr helfen (und mich interessieren). :)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Langstrecke, 13.05.2013
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Ich müsst nachsehen, aber ich meine ich hab bei Skoda für die starre AHK (nur möglich ohne PDC) etwas um die 500 Euro gezahlt. Mein Fabia hatte ab Werk keine Vorbereitung. Die Abnehmbare müsste so ca. 100 Euro teurer sein, braucht man aber eigentlich nur wenn der Wagen PDC hat
     
  22. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Bleibt dann noch die Frage was die Nachrüstung einer AHK kostet, wenn man keine Vorbereitung ab Werk hat.
     
Thema: Kaufberatung / Erfahrung Fabia Diesel Combi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. KFZ-Werkstatt Pfreimd

    ,
  2. skoda fabia greenline forum

    ,
  3. skoda fabia combi 1.6 tdi 90 ps test Anhänger

    ,
  4. skoda fabia 1.6 tdi 90 p cool edition
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung / Erfahrung Fabia Diesel Combi - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  2. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  3. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  4. Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo

    Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo: Moinsen, da ich bisher nichts gefunden hab, versuch ichs mal hier: ich bin schon seit einer Weile auf der Suche nach abgedunkelten Rückleuchten...
  5. Fabia joy schon micro defekt

    Fabia joy schon micro defekt: War heute beim :) und festgestellt das das Micro defekt war .Das Auto noch kein jahr alt .sofort getauscht und freisprechen geht wieder .top Service