kaufberatung erbeten! morgen besichtigung geplant!

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von funky-one, 24.09.2013.

  1. #1 funky-one, 24.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    derzeit fahre ich einen golf V gti, benziner :)

    da nun nachwuchs ansteht, muss der gti weichen und ein kombi her. wir brauchen einfach mehr platz.

    nun bin ich irgendwie nicht sicher was ich machen soll.

    zur entscheidung steht evtl ein octavia 3 kombi, neu, als RS modell, oder aber evtl auch ein octavia 2 (facelift) kombi, ebenfalls als RS.

    ich fahre im jahr in etwa 15.000 - 18.000 km
    davon 5 mal pro woche kurze strecken von gut 5km.
    am wochenende auch öfters mal zu meinen eltern, was hin und zurück etwa 120 km sind.

    ich habe mir auf http://diesel.amortisationsrechner.de/ ausgerechnet, das mich der diesel in gut 5 jahren nutzungsdauer gut 4.500 euro weniger kostet als der benziner. also in etwa 900 - 1000 euro pro jahr, je nach gefahrenen kilometern.
    allerdings mag ich das breite drehzahlband des benziners sehr gern :)
    beim diesel ist es ja eher beschränkt und man ist beim handschalter sehr oft am rühren.
    das DSG habe ich derzeit im gti drin, was mir viel spaß macht. beim diesel finde ich es aber ein wenig unpassend, da dieses z.b. bei vollgas teils 2 - 3 gänge runterschaltet, wo der diesel dann in utopischen drehzahlen läuft, wo nichts mehr passiert.

    was würdet ihr mir empfehlen?

    und ist es korrekt, das man für einen octavia 2 kombi, RS ab 2009 - 2010 mit maximal 50.000 km gut 20.000 euro hinlegen muss?
    habe bis dato kaum günstigere angebote gefunden.
    gelegentlich mal einen um 18.000, aber da ist ende. sind die preise normal und gerecht?

    dankeschön :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JET

    JET

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI CR
    Die besseren Fahrleistungen hat ganz klar der Benziner. Den RS Diesel muß man hier mit dem 1.8TSI vergleichen. Dafür liegt der Verbrauchsvorteil beim Diesel, ca. 3l auf 100 Km, bei schneller Autobahnfahrt auch z.T. deutlich mehr. Das Drehzahlband spricht auch eindeutig für den Benziner. Den Diesel kauft man, wenn man gute Fahrleistungen in Zusammenhang mit niedrigem Verbrauch will. Die ganzen Rechner kann man vergessen, das Auto muß einem auch Spaß machen und da sind die Vorlieben zu berücksichtigen. Ich hatte mich für den Diesel entschieden, da mir der Verbrauch wichtig ist. Interessant finde ich eben auch den 1.8 TSI, z.B. als Sportedition. Fahrleistungen etwa wie der RS TDI, Verbrauch liegt etwas unter dem RS TSI und in der ist er Anschaffung und im Unterhalt um einiges günstiger
     
  4. #3 funky-one, 24.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    danke für die ausführliche antwort.

    mehr spaß macht der benziner eindeutig. wie ich bereits sagte, beim diesel ist man als schalter halt oft am gang wechseln.

    ich bin mir im moment wirklich unsicher.

    auch die sache mit dem neuwagen wurmt mich irgendwie.

    den neuen würde ich in wunschausstattung inkl rabatt um ca 28.000 euro bekommen.
    der gebrauchte, mit gut 4 jahren auf dem buckel kostet mich knapp 20.000 euro.

    den neuen finanziere ich mit 1,9%, den gebrauchten mit 4,9 %.
    weiterer vorteil des neuen wäre eine garantie auf 4 jahre für grade mal 16 euro im monat, sowie die gratis inspektion für 4 jahre.
    beides fällt beim gebrauchten weg. da habe ich effektiv nur 6 monate garantie, da danach beweislastumkehr.

    den neuen müsste ich natürlich eine lange zeit fahren, wenn ich kein geld verbrennen will.
    den gebrauchten kann man nach 4 jahren gut wieder abgeben, ohne das man x.xxx € verbrannt hat.
    würde ich den neuen nach 4 jahren abgeben, mache ich in dieser zeit mind. 15.000 euro verlust, gerechnet ohne zinsen.

    man, das ist echt schwierig.
     
  5. #4 Scanner, 24.09.2013
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    was erwartest du vom Leben???
    Ein Auto zu besitzen ist eben teuer.
    Ein Auto zu Fahren, noch viel mehr ...

    was du machst, ist Jammern auf hohem Niveau.
    Und eine Finanzierung käme bei mir sowieso niiiieeee in die Tüte,
    denn daran nagen einige Schwellköpfe zusätzlich mit dran rum....

    Entweder ich kann mir ein Auto leisten, dann kauf ich mir ein, oder zwei oder drei ....
    wenn nicht, na ja, dann eben nicht ....

    nicht bös gemeint, und denk mal drüber nach!
     
  6. #5 funky-one, 24.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    tut mir ja leid, das ich mit 30 jahren keine 30.000 euro in der tasche habe um ein auto bar und ohne finanzierung zu kaufen.
    aber wer kann das schon?
    wenn du das kannst, glückwunsch.
    ich wage zu behaupten das mindestens die hälfte aller neuwertigen fahrzeuge, unter 5 - 6 jahren finanziert, oder geleast sind.

    und ich glaube, selbst wenn ich es könnte, und mehr geld auf der tasche hätte, würde ich das geld nicht sofort komplett auf den tisch legen.
    dafür ist der zinssatz viel zu gering, als das es mir auf dem konto mehr geld einbringen würde.

    und sich ein auto leisten zu können, steht für mich nicht im zusammenhang ob ihn bar bezahlen kann.
    sofern ich in der lage bin die monatlichen raten zu zahlen und das fahrzeug zu unterhalten, ohne das ich oder meine familie hungern muss, oder es sonstige abstriche gibt, so bin ich sehr wohl in der lage mir ein auto zu "leisten".
     
  7. #6 Scanner, 24.09.2013
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    naja, mit 30 Jahren hab ich nicht daran gedacht, mir einen Neuwagen oder Gleichwertige ... zuzulegen.
    Und genau in deinem letzten Satz liegt der Hase im Pfeffer:
    Solange alles so läuft, wie du dir das ausdenkst, ist ja alles ok.
    Lass mal deine Lebenslinie nicht so gerade laufen, dann werfen dich deine selbstgemachten Hürden aus der Bahn.
    Hast du zuvor vernünftig gepflastert, dann kann mal ein tieferes Schlagloch daherkommen, das dich nicht gleich aus der Bahn schmeisst.

    Ich hab vorher gespart, ... und genieße jetzt die Früchte meines Lebens ;)
     
  8. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    nun pisst euch nicht so gegenseitig an ;)
    ich habe mir auch mit 26 Jahren den RS neu gekauft und 2 Monate nach der Bestellung (wo er gerade gebaut wurde) einen schönen Bandscheibenvorfall bekommen, dazu noch in der Ausbildung bzw. kurz vor der Prüfung... geht alles :D
    Habe mir aber das fehlende Geld bei der Familie geliehen, da 0% Zinsen :rolleyes:

    Zum Diesel kann ich dir nur sagen, dass der Kurzstrecken nicht mag, über das AGR Ventil saut dir der ganze Einlass mit einer Pampe zu... der Euro5 ruckelt teilweise wegen der hohen Abgasrückführung. Euro6 wollte ich persönlich nicht mehr haben, glaube kaum dass die ganze Technik rund um die Abgasnachbehandlung dauerhaltbar ist... dazu werden die Motoren mit jedem Modellwechsel noch mal mehr aufgeblasen (mehr Drehmoment und Leistung als der Vorgänger) bei noch mehr "Drosseln" (NOx Speicherkat, Kat, Partikelfilter) im Abgasstrang.

    Ob der Benziner Kinderkrankheiten hat weiß ich nicht, würde jetzt zum Benziner tendieren.
    Die neuen Euro6 TDI´s würde ich erst mal ein paar Jahre beobachten (wie sie sich so schlagen). Die Motoren sind komplett neu konstruiert.
    Der Euro5 CR TDI baut auf dem PD-Vorgänger auf.
     
  9. msbot

    msbot

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Zum Thema Diesel wurde ja schon einiges geschrieben. Aber auch die Benziner (TSI-Motoren) sind was die Standfestigkeit angeht nicht unbedenklich. Da lassen sich hier und in anderen Foren einige Horrorgeschichten nachlesen.

    Bezüglich breites Drehzahlband muss ich zustimmen. Alle Turbobenziner haben durchweg einen sehr großen Drehzahlbereich, in dem der Motor brauchbare Leistung abgibt. Aber, es gibt ja immer ein "aber", viel Schalten muss/sollte man trotzdem. Einigermaßen sparsam sind die TSI-Motoren nur im unteren Drehzahlbereich. Ich bin z. B. mit dem Yeti 1,2 TSI im Stadtverkehr des Öfteren im 5. Gang gefahren. Das macht nach jedem Ampelstart 4 Schaltvorgänge. Natürlich ließ er sich auch sehr gut im 3. Gang fahren. Allerdings stieg der Benzinverbrauch dann erheblich an. Soviel wie bei den heutigen Benzinern mit 6-Ganggetrieben habe ich früher nicht schalten müssen. Da lohnt es sich fast, über eine Automatik nachzudenken. Womit man dann bei den DSG-Getrieben des VAG-Konzerns ggf. eine weitere Baustelle aufmacht.

    Zum Thema Kredit. Natürlich tut sich Scanner als Selbstständiger schwer, einen Kredit fürs Auto aufzunehmen. Bei Nichtselbstständigen mit Festanstellung ist das Risiko aber deutlich geringer. Ich kenne Leute, die trotz Bargeld auf dem Konto Gebrauchsgüter finanziert haben. Mich z. B.. Unseren Küchenkauf haben wir mit 0,0 % Zinsen finanziert, obwohl wir hätten bar bezahlen können. Aber der Verkäufer hat trotz Barzahlungsangebot einen weiteren Rabatt mit der Begründung abgelehnt, dass es ihm egal wäre von wem er das Geld bekomme (Bank oder Kunde). Ein Kollege hat sein Auto mit einem kleinen Betrag finanziert, obwohl er die volle Summe bar hatte, um in den Genuss eines kostengünstigen Serviceangebotes zu kommen (Inspektionen für die nächste Zeit in Rate enthalten). Außerdem hechelt man beim Ansparen für das Auto der Inflation hinterher. Während ich das Geld auf dem Sparbuch anspare, wird es immer weniger Wert. Während der Ansparphase muss funky-one dann seine kleine Familie auch noch in einem nur bedingt geeignetem Auto (3-Türer?, Kofferraum für Kinderwagen ungeeignet) spazieren fahren. Und wenn es ganz blöd läuft, muss er sogar noch für Reparaturen am alten Auto aufkommen. In unseren Citroen ZX hatten wir im siebten, letztem Betriebsjahr, mehr Geld für Reparaturen gesteckt, als in den ganzen 6 Jahren vorher. Hätten wir das Nachfolgeauto bereits nach sechs, statt nach sieben Jahren gekauft, hätten wir uns diese Reparaturen erspart.


    Also bitte nicht mit Scheuklappen herum laufen. Es gibt immer mehr als eine Lebensphilosophie. Und was für den einen richtig ist, gilt noch lange nicht für alle anderen.
     
  10. JET

    JET

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI CR
    Einen Euro 6 Diesel würde ich zur Zeit auch nicht kaufen, muß man erst mal abwarten. Wenn die gebrauchten RS so teuer sind, was spricht dann gegen den 1.8 TSI? Fahrleistungen wie der RS TDI und ein breites Drehzahlband. Wenn es den gegeben hätte, als ich den RS bestellt habe, hätte ich den 1.8 Sportedition genommen, nur war der zu der Zeit für ein paar Monate nicht im Programm.
     
  11. #10 funky-one, 25.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    wow, viel feedback hier. dafür dankeschön :)

    bei der finanzierung ist natürlich ein schutzbrief enthalten, der unverschuldete arbeitslosigkeit, krankheit und tod abdeckt.
    in dem fall werden die raten für 1 jahr weiterhin bezahlt, bzw sogar komplett übernommen.
    das ist für mich auf jeden fall pflicht, da ich keinen mit meinen käufen belasten möchte.


    das thema DSG kommt bei einem neuwagen für mich nicht mehr in frage.
    klar ist, es macht eine menge spaß, sofern es funktioniert.

    der haken ist aber der, das es mir bei einem neuwagen zu teuer ist und das risiko bei einem gebrauchten zu hoch ist, das es mir frühzeitig kaputt geht.
    die reperaturkosten sind enorm, wie wohl jeder weiß.
    ich würde auch wieder gut mit einem handschalter klarkommen.


    bzgl diesel und kurzstrecke habe ich bis dato nur die erfahrung sammeln können, das mein bruder ebenfalls einen RS als diesel fährt (2010er baujahr) und damit auch den täglichen Weg zur arbeit macht, welche nichtmal 3 km beträgt :D
    ich habe ihm damals auch davon abgeraten, aber er wollte unbedingt den diesel nehmen.
    probleme hat er bis dato nicht. er fährt jetzt seit knapp 1 jahr so umher und kontrolliert regelmässig per VCDS den partikelfilter.
    gelegentlich fährt er wohl auch mal ein schnelleres stück umher um den filter wieder frei zu bekommen.

    was mich halt irgendwie in richtung diesel bewegt, ist der enorme preisvorteil innerhalb von 4 - 5 jahren.
    4.500 euro sind natürlich nicht zu verachten, zumal das gut 900 € im jahr bedeutet.

    zum 1,8T als alternative ist zu sagen das mir die optik des RS einfach besser gefällt.
    gebraucht sind diese wohl günstiger als der RS, aber als neuwagen rechnet es sich nicht wirklich.
     
  12. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    sag deinem Bruder mal, er soll den Schlauch von der Saugrohrklappe abziehen und mal unten rein leuchten... lecker!
     

    Anhänge:

    • AGR3.jpg
      AGR3.jpg
      Dateigröße:
      544,5 KB
      Aufrufe:
      98
  13. #12 funky-one, 25.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    das sieht ja echt schlimm aus 8|

    passiert das ausschließlich bei kurzstrecke?

    wie sind diese ablagerungen zu entfernen? nur manuell, oder auch mit einer ordentlichen runde autobahn?

    und wo genau ist der schlauch zu finden?
     
  14. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    ich bin 42.000km einiges an kurzen Strecken gefahren (Motor war meist lau warm, ganz kalt nur Morgens 1x, und richtig heiß auch nur selten).
    Habe den Rotz ausgebaut und die Saugrohrklappe + AGR Ventil manuell gereinigt. Autobahn nützt da nix.

    Lass den Schlauch doch besser dran, sieht man eh nicht viel, wenn man die Ventile nicht ausbaut.

    wenn man nur Langstrecke fährt sollte es nicht passieren.

    Im Bereich bis 2000upm ist die Abgasrückführung am höchsten. Wenn du nur AB fährst und über 3000upm ist die AGR komplett aus... somit kann nix verpampen.

    wenn du wie ich immer mit 1500upm rum schleichst und das mit lau warmem Motor ist klar dass es so aus sieht denn Abgasruß + Ölnebel + Kondenswasser verbinden sich dann zu einer teerartigen Masse.
     
  15. #14 funky-one, 25.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    das klingt nicht besonders gut.

    ich habe ihn vorhin auch mal nach seinem durchschnittsverbrauch gefragt, wo dann 6,5 - 7,2 liter im langzeitverbrauch rausgekommen sind.

    ich verbrauche langzeit mit meinem GTI gut 9 - 9,5 liter.
    da ist die kurzstrecke zur arbeit schon mit drin.

    sollte ich es vllt doch bei einem benziner belassen?

    wie gesagt, ich fahre in der woche halt überwiegend nur wenige km zur arbeit und zurück. evtl dann nochmal zum einkaufen, was auch nur wenige km ausmacht.
    am wochenende könnten dann vllt mal 150 - 200 km zusammenkommen. diese aber auch eher auf landstraße mit 70 - 100 kmh.
     
  16. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Mein Durchschnittsverbrauch mit dem RS TDI DSG liegt bei 6,16
    [​IMG]

    Beim Fabia 1.9TDI (Schalter) bei 4,75
    [​IMG]

    Mit dem Octavia fahre ich allerdings mehr und dann auch schnell Autobahn... würde sagen Differenz wäre sonst bei etwa 1 Liter.
     
  17. #16 funky-one, 25.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    ich denke ich werde keinen diesel kaufen.

    die kurzstreckenfahrerei innerhalb der woche ist mehr schlecht als recht und ich denke grade mit nachwuchs wird man in der ersten zeit auch nicht soviel zeit haben um den diesel mal wieder "freizublasen".

    also wie gewohnt einen benziner :)
     
  18. #17 mrbabble2004, 25.09.2013
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    2.204
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    170
    Guck auch mal nach 1-2 Jahre alten RS... Die sind meist auch schon zwischen 22000 und höchstens 25000€ zu bekommen (bei 25000 dann aber mit voller Hütte)


    MfG
     
  19. #18 funky-one, 25.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    das habe ich alles schon versucht.

    ich durchsuche die beiden großen börsen mobile und autoscout mehrmals pro woche nach neuen angeboten.

    das problem ist nur, das diese fahrzeuge wie du schon sagtest auch gutes geld kosten, aber mindestens 1 - 2 jahre alt sind.
    weiter bekomme ich einen gebrauchten nur mit 4,9% finanzierung und mit effektiv nur 6 monaten garantie :(

    einen neuen bekomme ich für ein wenig mehr geld inkl 4 jahre inspektion und garantie von 4 jahren.

    das ist es, was mich an den jungen gebrauchten so stört.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Skoda-Fabia, 25.09.2013
    Skoda-Fabia

    Skoda-Fabia

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia
    Kilometerstand:
    173000
    Kauf dir einen neuen RS TSI. Ist einfach mal das aktuellere Auto und kein Anderer ist darauf rumgeritten. Dabei kannst du dir deine Wunschausstattung zusammenstellen und hast obendrein noch Garantie(wie du selbst erkannt hast). Auch würde ich das DSG mitnehmen (siehe mein Satz davor). Deine Versicherung(Erstbesitz/Neuwagen usw.) ist günstiger und falls später mal nötig gibt es auch eher Kulanz. Rechnet sich natürlich alles erst ab einer längeren Haltedauer.
    Andersrum kostet hier ein Neuwagen ca. 1/3 mehr. Mir wäre es Wert gewesen (bei deinen Eckdaten).
    Über Diesel brauchen wir gar nicht zu diskutieren.
    Aber davon abgesehen gibt es einen Octavia III als 1.8TSI mit 180PS in Elegance Premium mit Xenon, Telefon usw. für gerade mal 21t€(EU-Neuwagen). Da ist der fahrtechn. Unterschied zum Oct.II 2.0 TSI mit 200PS fast nicht vorhanden. Sowas schraubt deine Rate mächtig runter. Der Rest siehe oben.
     
  22. #20 funky-one, 25.09.2013
    funky-one

    funky-one

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine ausführliche antwort.

    sollte es wirklich ein neuwagen werden, so werde ich den definitiv längere zeit fahren. denn wenn man diesen nach 4 jahren wieder abgibt, verbrennt man sehr viel geld. das möchte ich nicht wirklich.

    ein EU neufahrzeug kommt für mich nicht in frage.
    die finanzierung ist unattraktiv. ebenso die fehlende inspektion, welche ich bei einem deutschen fahrzeug dazu bekomme.

    konfiguriere ich mir bei skoda.de einen elegance premium, mit gewünschter ausstattung liege ich bei 32.400 euro.
    der RS kostet mich in nahezu identischer ausführung 80 euro mehr :)
    dazu wie bereits erwähnt 15% nachlass.

    also ich denke es wird eher ein neuer O3 RS werden.
     
Thema:

kaufberatung erbeten! morgen besichtigung geplant!

Die Seite wird geladen...

kaufberatung erbeten! morgen besichtigung geplant! - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l

    Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l: Hallo, ich habe die Möglichkeit einen Fabia zu erwerben und brauche mal den Rat der Community - worauf muss ich achten? Ist das ein gutes Angebot?...
  2. Kaufberatung Octavia gebraucht

    Kaufberatung Octavia gebraucht: Servus zusammen, ich bin der Neue hier im Forum.... Pfälzer, über 40, Systemadministrator, bisheriger Passatfahrer: Nun hätte ich gerne was...
  3. Kaufberatung Fabia Combi

    Kaufberatung Fabia Combi: Hallo, ich bin bisher kein Skoda-Fahrer, möchte es aber evtl. werden. Ich habe 2 gebrauchte Autos in der engeren Wahl. Vielleicht könnt ihr mir...
  4. Kaufberatung Skoda Octavia II

    Kaufberatung Skoda Octavia II: Hallo, ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Skoda Octavia II und habe mich schon mit einigen Dingen wie etwa der...
  5. Kaufberatung und Haltbarkeit Rapid/Spaceback

    Kaufberatung und Haltbarkeit Rapid/Spaceback: Hallo an alle. :D Ich fahre momentan einen Opel Corsa C 1.3 Cdti. mit 69PS. Naja auf jeden Fall muss langsam etwas neues her. Kurz zu mir: Ich...