Kaufberatung Enyaq

Diskutiere Kaufberatung Enyaq im Skoda Enyaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Will jetzt ein neues Auto kaufen und bin gerade bei der Entscheidung zwischen einem Enyaq iV 660 und einem Superb iV Combi. Fahrprofil: derzeit -...

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
203
Zustimmungen
5
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb III Combi iV Style
Kilometerstand
10
Will jetzt ein neues Auto kaufen und bin gerade bei der Entscheidung zwischen einem Enyaq iV 660 und einem Superb iV Combi.
Fahrprofil: derzeit - sehr wenig absolute Kurzstrecke und sehr wenig - 100% Homeoffice.
vor Corona - 2x22km (Stadt - Wien) in die Arbeit(meist 20km/h Schnitt), andere Kurzstrecken in der Stadt und 4-6 Mal die eigenen Eltern/Familie
oder Schwiegereltern besuchen (320km entfernt Slowakei bzw. Kärnten). Am Superb waren nach 9 Jahren und 2 Monaten 111200km drauf.
Also recht überschaubar.
Auf der Autobahn müsste man wohl einmal unterwegs Laden um die Strecke hin zu bekommen.
Familie besteht aus Frau, und 2 Kindern mit 2Jahren und 6 Jahren.

Mit welcher Reichweite kann ich auf der Autobahn (130km/h Limit ) bzw. im Stadtverkehr (20er Schnitt mit viel Stau rechnen?
Welche Wartungsintervalle hat der Enyaq oder gibt es da nciht mehr so wie bei Tesla?
In der Stadt dürfte es wohl kaum Probleme geben. Zuhause kann ich nicht Laden, hab aber in der Nähe einige 11kW AC Ladestationen.
Da sollte der Akku wohl auch in 6 Stunden voll sein oder muss das noch länger dranhängen.
Mit welchen Zusatzkosten muss man noch rechnen? Winterräder hab ich schon mitbekommen, sind durch die hohe Traglast entsprechend teuer.
geschwindigkeit ist bei 160km/h begrenzt und schnell fahren ist mti begrenztem Akku wohl ein NoGo.
 
#
schau mal hier: Kaufberatung Enyaq. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Rapunzel

Rapunzel

Dabei seit
12.02.2021
Beiträge
195
Zustimmungen
50
Ort
32339 Espelkamp
Fahrzeug
Mercedes c180t, Golf 1 Cabrio, Simson Duo, Simson S50
Ahoi. Nice Das du hier bist.
Aber 1. Das Schöne Auto heißt enyaq IV 60.
2. Wenn du keine wallbox zuhause hast, finde ich es knifflig. Wegen der gebundenen standzeit dort. (oder is die wallbox 24/7 frei und in Nachbarschaft?)
3. Bei deinen km ist ein 60-er eher knapp bemessen.
4. Zusatz kosten hab ich auch noch keine Erfahrungen. Eine Inspektion zeigt dir das Auto an. Aber diese kosten scheinen überschaubar, sagte mein Mechaniker.
Ich bin nur von den Vorteilen beeindruckt und hoffe das das so passt.
(10 Jahre steuerfrei vorerst, geringe Wartungskosten, neuste Technologien, nur TÜV keine AU, hammer Optik usw usw)
Ich bin sicherlich nur eine Anfängerin der e mobility, aber geil find ich es dennoch.
Innerorts find ich den enyaq toll, denn dank rekuperation habe ich oft 4km mehr im Akku als beim Start.
Ich fahre unter der Woche 7 km in die Stadt, also mit einkaufen maximal 20km am Tag a 5 Tage die Woche.
Dennoch habe ich seit Ende Mai nun knapp über 3000 km im enyaq gerissen.
Sorry, ich schweife ab.
Warum hast du schon winterreifen????
 
cdE-Evil-Homer

cdE-Evil-Homer

Dabei seit
26.11.2020
Beiträge
191
Zustimmungen
85
Ort
Ebersbach/Fils
Fahrzeug
Noch: Seat Leon St FR 1,4 ACT, Bestellt: Skoda Enyaq IV80
Servus und willkommen im Forum,

Ich denke als erstes solltest du darüber nachdenken den Aufpreis für einen 80er zu investieren.
Wenn du zu Hause nicht laden kannst wäre das umso wichtiger, dann hast du mehr Puffer.
Dann gelegentlich extern laden wo es sich anbietet ist mit dem großen Akku vermutlich besser, du musst das seltener tun.
Auch interessant wenn man mehrmals an einem Supermarkt laden kann, vor allem wenn es kostenlos ist (wie bei mir ein paar KM weiter wo ich ohnehin ein bis zweimal die Woche einkaufe).
 
Linon

Linon

Dabei seit
18.03.2021
Beiträge
131
Zustimmungen
69
Ort
1230 Wien
Fahrzeug
Skoda Enyaq iV 60
Werkstatt/Händler
Laimer Perchtoldsdorf
Grüß Dich 😊

Ich bin auch aus Wien, fahr ungefähr 40km pro Tag mim 60er und bin voll zu frieden. Wallbox hab ich keine - ich lade öffentlich, was in Wien dank über 1.000 Ladepunkten kein großer Beinbruch ist.

Bei der 320km Strecke musst du natürlich ein Mal laden. Das soll es aber auch gewesen sein. 100kW Ladeleistung nehmen!!!

Das Fahrzeug ist absolut familientauglich. Habe auch 2 Kinder und der Kofferraum bietet genug Platz für einen 10tägigen Urlaub zu viert 😉

Wie weit du in Wien kommst, ist so eine Sache. Ich habs mal spaßhalber ausprobiert und bin mit meinen Tangentenfahrten auf 335km von 91 auf 8 Prozent gekommen. Aber genaugenommen fährt man so nicht elektrisch. Du lädst einfach, sobald das Fahrzeug irgendwo steht und es sich anbietet.

Zum Beispiel habe ich 200m von meiner Firma entfernt einen Ströck. Dort hol ich mir mein Frühstück und steck mein Auto an - wenn ich mein Mittagessen dort hole, nehm ich das Auto wieder mit.

Ich kanns nur empfehlen, aber wenn dir ein EV zu stressig ist, ist der Octavia oder Superb sicher eine tolle Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
203
Zustimmungen
5
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb III Combi iV Style
Kilometerstand
10
@Linon: Danke für deinen Bericht. Ich wohne in Ottakring (Nähe Brauerei) , hier gibt es viele Wien Energie Ladesäulen.
Ins Büro muss ich zum Glück eh nicht. Dachte es wäre schwer den Verbenner zu verkaufen (9 Jahre und 111000km), aber der erste der kam nah ihn ohne zu verhandeln sogar mit einem Stoßstangenkratzer. Deswegen bin ich jetzt etwas unter Druck ein neues Auto
ran zu schaffen.
Den iV 80 will ich nicht kaufen, ist mir einfach zu teuer. Nachlaß gibt es kaum bis gar nicht und ich kauf ein Lagerfahrzeug/Vorführer. Die haben alle 100kW Lader und Wärmepumpe. Nach Abzug der Prämie (5000EUR in Österreich) bin ich da beim iV bei 40k€ und beim iV80 bei 50k€. ISt mir einfach zuviel.
Es steht am Dienstag eh noch eine Probefahrt an, mit Familie. Bei der ersten Probefahrt bin ich mit vollen Akku (100%) 112km gefahren und war dann bei 48%, was doch sehr ernüchternd war.
Bin einfach von WIen (Simmering) nach Neusiedl (A4 aber derzeit eh viele Baustellen und 80er Beschränkungen) gefahren und dann nach Ottakring (durch Wien) und wieder zum Händler. Würde dann bei langsamem Tempo so 230km Reichweite sein.
Stressig finde ich das Nachladen unterwegs schon irgendwie. Alleine rauszufinden wo man im Ausland (Slowakei, Tschechien) nachladen kann und wie man das dort dann abrechnet. Benzin nachfüllen ist da einfacher. Schnelllader sind dann auch z.T. teurer als Benzin.
Ansonsten wird es halt ein Superb iV, der braucht in der Stadt auch nicht so viel und kann auch Langstrecke.
 
Linon

Linon

Dabei seit
18.03.2021
Beiträge
131
Zustimmungen
69
Ort
1230 Wien
Fahrzeug
Skoda Enyaq iV 60
Werkstatt/Händler
Laimer Perchtoldsdorf
@Linon: Danke für deinen Bericht. Ich wohne in Ottakring (Nähe Brauerei) , hier gibt es viele Wien Energie Ladesäulen.
Ins Büro muss ich zum Glück eh nicht. Dachte es wäre schwer den Verbenner zu verkaufen (9 Jahre und 111000km), aber der erste der kam nah ihn ohne zu verhandeln sogar mit einem Stoßstangenkratzer. Deswegen bin ich jetzt etwas unter Druck ein neues Auto
ran zu schaffen.
Den iV 80 will ich nicht kaufen, ist mir einfach zu teuer. Nachlaß gibt es kaum bis gar nicht und ich kauf ein Lagerfahrzeug/Vorführer. Die haben alle 100kW Lader und Wärmepumpe. Nach Abzug der Prämie (5000EUR in Österreich) bin ich da beim iV bei 40k€ und beim iV80 bei 50k€. ISt mir einfach zuviel.
Es steht am Dienstag eh noch eine Probefahrt an, mit Familie. Bei der ersten Probefahrt bin ich mit vollen Akku (100%) 112km gefahren und war dann bei 48%, was doch sehr ernüchternd war.
Bin einfach von WIen (Simmering) nach Neusiedl (A4 aber derzeit eh viele Baustellen und 80er Beschränkungen) gefahren und dann nach Ottakring (durch Wien) und wieder zum Händler. Würde dann bei langsamem Tempo so 230km Reichweite sein.
Stressig finde ich das Nachladen unterwegs schon irgendwie. Alleine rauszufinden wo man im Ausland (Slowakei, Tschechien) nachladen kann und wie man das dort dann abrechnet. Benzin nachfüllen ist da einfacher. Schnelllader sind dann auch z.T. teurer als Benzin.
Ansonsten wird es halt ein Superb iV, der braucht in der Stadt auch nicht so viel und kann auch Langstrecke.

Naja, man muss dazusagen, dass man mit der Zeit auch besser und effizienter mim Auto wird, ohne ihn zu tragen.
.
Anbei mein Verbrauch heute von Wien 23 nach Gols, nach St. Margarethen und wieder retour Wien 23. Geschwindigkeiten war alles dabei von 50 bis 160.

Schau, es kann auch einfach sein, dass die Elektromobilität mit einem vollelektrischen EV (NOCH) nicht in dein Anforderungsprofil passt. Das ist auch weiter nicht schlimm.

Wünsch Dir auf jeden Fall, dass Du die für Dich richtige Entscheidung triffst 😉👍🏻
 

Anhänge

  • 20210725_195709.jpg
    20210725_195709.jpg
    215,9 KB · Aufrufe: 36
  • 20210725_195718.jpg
    20210725_195718.jpg
    215,4 KB · Aufrufe: 37

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
203
Zustimmungen
5
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb III Combi iV Style
Kilometerstand
10
@Linon: Ich hab für Dienstag nochmal eine Probefahrt für den ganzen Nachmittag gebucht.
Das Fahren macht ja Spaß. Bei den Sachen drumherum muss ich noch sehen, ob das was für mich ist.
 
Thema:

Kaufberatung Enyaq

Kaufberatung Enyaq - Ähnliche Themen

Kaufberatung Octavia, 150PS TDI, vs 190PS TSI, maximale Zuladung: Hallo zusammen, ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Auto und auch der Octavia ist in der engeren Auswahl. Ich hoffe ihr könnt mir mit...
EU-Neufahrzeug erster Bericht nach guten 8000 Km und 4 Monaten (Mängel/BAFA/Lieferung usw.): Liebe Community, auch auf die Gefahr das dies der 10.000 Beitrag ist bei dem sich jemand vorstellt und das es hier Dopplungen gibt zwecks...
Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Oben