Kauf von Waren im nicht-EU-Ausland

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von cikey, 14.02.2011.

  1. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Abend, Gemeinde.
    ich habe jetzt mal eine Frage, bezüglich der Einfuhr von Waren.
    Ich suche seit längerem nach einem passenden Radion für mein Auto. Nun habe ich auch etwas gefunden. Die Ware stammt jedoch aus den USA und kostet dort fast 100 Euro weniger, als hier in D, incl. Versand. Nur frage ich mich, wie sieht es mit dem Zoll aus, ich will da nicht noch irgendwelchen Ärger einhandeln oder gar Geld verschenken.
    Hat jemand in der Richtung schon Erfahrungen gesammelt und kann mir sagen, was ich beachten und tun muss, das alles stressfrei und ohne Ärger über die Bühne geht?

    Besten Dank im Vorraus!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernd64, 14.02.2011
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
  4. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Hey Bernd!
    Danke für deine Auskunft.
    Komme erst Ende der Woche wieder Heim und werde dann mal zum Zoll gehen.
    Bevor ein Kau stattfindet, brauche ich auch erstmal die restlichen Daten von dem Gerät.
     
  5. #4 Bernd64, 15.02.2011
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo cikey

    Was soll es denn werden, wenn man fragen darf :rolleyes:

    Gruß Bernd
     
  6. #5 Wahlberliner, 15.02.2011
    Wahlberliner

    Wahlberliner

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...denk auch an die Zahlungsmöglichkeiten (sicher/unsicher). Da fallen eventuell auch noch einmal Kosten an, an die man so nicht denkt. Beispiel: Ich habe neulich mit meiner Visa-Karte in einem Shop in den USA bezahlt. Zu dem Umrechnungskurs (der schwanken kann) kommt lt. AGB noch 1,85% "Auslandseinsatzentgelt" hinzu.

    Grüße Michael
     
  7. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Es ging eben um ein 2-DIN-Navi für meinen Superb, von Pioneer. Ich hatte von einem Kumpel gehört, das in den Staaten die Elektronik um Einiges günstiger wäre. Jetzt habe ich mal bisschen gesucht und geschaut und einen Händler ausfindig gemacht. Der nimmt sogar PayPal an, ich denke, das wird wohl das Selbe sein, wie in Deutschland.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. franko

    franko

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Eine sichere Bezahlmethode ist PayPal. Der Großteil ausländischer Händler bietet es an und es entstehen für dich keine Extrakosten. Im Bezug auf die Zollkosten weiß ich nur, dass es einen Freibetrag gibt, bis zu welchem keine Zollgebühren anfallen. Ansonsten kannst du bei den meißten Artikeln nochmal 10% draufrechnen.
     
  10. #8 Langstrecke, 18.07.2011
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Eine Freimenge gibt es meines Wissens nach nur, wenn Du es im Zuge einer Reise mitbringst. Wenn Du es Dir schicken lässt, muss es regulär verzollt werden.

    Du wirst MwSt. und ggf. auch Einfuhrzoll zahlen müssen.

    Warenwert + Portokosten = Zollwert --> davon dann die Zölle, z.B. 10%
    Warenwert + Portokosten + Einfuhrzoll = Steuerwert --> davon dann noch die 19% MwSt.

    Bei nem Warenwert von 1000 Euro und Portokosten von 100 Euro wären das z. B.
    1000 + 100 = 1100 / Zoll = 110
    1000 + 100 + 110 = 1210 / MwSt. = 229,90

    Das Radio würde somit (je nach Zollsatz) ca. EUR 1439,90 kosten.
     
Thema:

Kauf von Waren im nicht-EU-Ausland

Die Seite wird geladen...

Kauf von Waren im nicht-EU-Ausland - Ähnliche Themen

  1. Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau

    Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau: Hallo zusammen, mein Leder-Schaltknauf (Joy) hat leider eine kleine Stelle an dem die obere Schicht abgerieben ist und ich überlege ihn zu...
  2. SIII Kauf bereut? Lieber wieder SII?

    SIII Kauf bereut? Lieber wieder SII?: Moin, gibt es jemanden der den Kauf vom SIII bereut und lieber wieder den SII zurück haben möchte? Wenn ja, bitte begründen warum. Ich finde es...
  3. Erfahrungen beim Online PKW-Kauf

    Erfahrungen beim Online PKW-Kauf: Hallo zusammen, wie sieht es mit euren Erfahrungen mit einem Online Autokauf aus? Habe zwar schon ein paar Autos bei einem EU Händler gekauft,...
  4. Sdoda Fabia III EU-Import, kein Regensensor

    Sdoda Fabia III EU-Import, kein Regensensor: Ich habe mir beim EU-Händler dieses Jahr einen fertigen Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG Styl 81KW gekauft. Er hat meine Farbe und eine gute...
  5. Kauf eines Yeti 1.8 TSI

    Kauf eines Yeti 1.8 TSI: Hallo Gemeinde, mein Name ist Heiko, ich wohne in Leipzig und bin noch keine 50 Jahre alt ;-)... Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet,...