Katlose PKW jährlich zur AU?

Diskutiere Katlose PKW jährlich zur AU? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute, Habe heute für unseren Drittwagen (=Winterauto,Audi 100,Bj.1977) einen Mängelbericht kassiert,da die AU bereits im letzten Oktober...

boomboommelli

Forenurgestein
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
386
Zustimmungen
5
Ort
Ehringshausen
Fahrzeug
Skoda Felicia Fun
Werkstatt/Händler
Fa.RH-Design,Oberthulba/Scheich&Scheuer,Flieden
Kilometerstand
160000
Hallo Leute,

Habe heute für unseren Drittwagen (=Winterauto,Audi 100,Bj.1977) einen Mängelbericht kassiert,da die AU bereits im letzten Oktober fällig gewesen sein soll!Entgegen meinem Glauben,daß diese immer nach 2 Jahren fällig ist,und im letzten Prüfbericht nichts von "Anmeldung zur nächsten AU" stand ,bestätigte erst ein Blick auf die Plakette,daß ich die Frist versäumt habe!Hat jemand einen Plan,wann ,wer und wie oft jemand diese Untersuchung mitmachen muß? Ist es bei Dieselfahrzeugen wieder anders?Oder unterscheidet man da zwischen Kat und kein Kat? ?(
 

?

Guest
Die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) regelt die Prüffristen. So müssen Pkw drei Jahre nach der ersten Zulassung zum ersten Mal zur HU/AU. Danach gilt für sie ein zweijähriger Rhythmus. Der 2-Jahres-Turnus gilt für Motorräder von der Erstzulassung an.

Bei der AU gelten gleiche Fristen für Diesel-Pkw und Pkw mit Otto-Motor und geregeltem Katalysator; jährlich müssen dagegen Pkw mit ungeregeltem Katalysator und solche ohne Katalysator zur AU.

Bei Überziehung des AU-Termins beginnt die neue Frist mit dem Monat der letzten AU, wurde diese nach Ablauf ihrer Fälligkeit durchgeführt, so beginnnt die neue Frist mit dem Monat der Fälligkeit der letzten AU.
Ausserdem wird eine Überschreitung der Frist um mehr als 8 Monate mit einem Bussgeld in Höhe von Euro 40,- sowie einem Eintrag von 1 Punkt in das Verkehrszentralregister in Flensburg geahndet.

Für LKW und Fahrzeuge die der Personenbeförderung dienen (Taxi, Bus, Krankenwagen usw.) gelten wieder andere Fristen.
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Anmerken möchte ich zu Mickeys Beitrag noch, daß auch Fahrzeuge, die zur Weitervermietung genutzt werden, jährlich zum TÜV müssen.

Die Änderung, wonach ältere Autos jährlich zum TÜV sollen, ist eine ständige Forderung des TÜV seit Jahrzehnten. Verständlich insofern, da er ja davon profitiert.
Abgesehen davon gibt es meiner Ansicht nach wenige Gründe dafür, zumal die Autos ja angeblich besser geworden sein sollen. Man kann höchstens darüber reden, daß man zusätzliche Dinge wie Stoßdämpfer oder ABS in den Prüfkatalog aufnehmen könnte.
Dann wird es aber wieder teurer.....

Gruß Reiner
 
Thema:

Katlose PKW jährlich zur AU?

Oben