Karoq nicht wie bestellt erhalten

Diskutiere Karoq nicht wie bestellt erhalten im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute, ich bin neu hier und bräuchte Mal euer Schwarmwissen. Zur Historie: Ich habe im Februar 21 mein neuen Karoq bestellt. Das...

TimoS

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
5
Hallo Leute,
ich bin neu hier und bräuchte Mal euer Schwarmwissen.
Zur Historie: Ich habe im Februar 21 mein neuen Karoq bestellt. Das Sondermodell"Clever" mit einigen Extras u.a. "Parklenkassistent mit Parksensoren vorn und hinten" & "Rückfahrkamera". Das Fahrzeug sollte eigentlich im Juni kommen. Na gut, die Halbleiter Situation. Das Auto habe ich erhalten und würde vom Autohaus zugelassen. Nun fehlen die obengenannten Extras obwohl sie auf der Bestellung stehen. Das Autohaus möchte alles nachrüsten was auch kein Problem ist!
Aber angeblich kann der Parklenkassistent nicht nachgerüstet werden, obwohl dieser ein Teil der Bestellung war. Das Autohaus möchte mir eine Gutschrift anbieten (jedenfalls laut Mail), nur wie hoch soll die sein? Wie bewertet man einen fehlenden Parklenkassistent?
Eigentlich mag ich überhaupt keine Halbfertigen Dinge. Am liebsten würde ich mir ein neues Auto bestellen.
Grüße Timo
 
Zuletzt bearbeitet:

noodyn

Dabei seit
05.11.2019
Beiträge
578
Zustimmungen
161
Fahrzeug
Skoda Octavia 3 FL Combi (05/2017) 2.0l 150PS TDI
Kilometerstand
60000
nur wie hoch soll die sein? Wie bewertet man einen fehlenden Parklenkassistent?
So ein Extra hat ja einen Preis laut Preisliste. Beim Clever kämen für den Parklenkassistent 630€ (weil er auch keine Parksensoren vorn als Serie hat). Die Rückfahrkamera liegt bei 350€. Eine Gutschrift würde also bei 980€ liegen. Wenn die Parksensoren vorn aber vorhanden sind, wären es nur 670€
Eigentlich mag ich überhaupt keine Halbfertigen Dinge. Am liebsten würde ich mir ein neues Auto bestellen.
Du bist ja nicht gezwungen, das Auto abzunehmen, wenn es nicht deiner Bestellung entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

bastion0078

Dabei seit
21.11.2015
Beiträge
176
Zustimmungen
59
Fahrzeug
Octavia Combi iV (PHEV) FE (MJ21)
Naja, so einfach ist das nicht. Wenn ich mich richtig erinnere muss es sich um einen erheblichen Mangel handeln. Was das genau ist, ist von Gericht zu Gerichtsurteil unterschiedlich.

Schalter statt Automatik wäre definitiv was. Teilweise auch die Lackfarbe und sichtbare Dinge der Innenausstattung.

Aber wenn ein Einparkassistent fehlt ist das erstmal nicht so ein großer Mangel. Aber eventuell kann man mit dem Händler reden.

Grundsätzlich gilt für ein Auto nichts anderes wie für eine beliebige andere Sache. Wenn es eine Mangelkompensation gibt muss man das in bestimmten Fällen hinnehmen.
 

Badisch

Dabei seit
08.12.2020
Beiträge
347
Zustimmungen
194
Naja eine fehlende Rückfahrkamera bzw. der Parklenkassi würde ich schon als groben Mangel sehen. Beim Wiederverkauf ist die fehlende Kamera definitiv ein Argument, hat ja inzwischen jeder Kleinwagen - gut die kann man Nachrüsten. Der Parklenkassi wurde ja auch extra bestellt, vermutlich nicht ohne Grund. Also nur den Listenpreis fände ich zu wenig - gefühlt,rechtlich mag es anders auschauen.

Frage, wird man nicht vorher informiert oder bekommt man die Karre einfach hingestellt ..."ach ja übrigens da feht noch was"?
 
Zuletzt bearbeitet:

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.421
Ort
Niedersachsen
@TimoS : Die Frage ist erst einmal, was Du eigentlich gerne hättest.

Es ist nicht das geliefert, was bestellt. Eine Nachrüstung aller Teile ist nicht möglich. Das ist die Ausgangslage.

Wenn ich es recht verstehe, dann geht es letztlich einzig um den Parklenkassistenten. Hier muss man überlegen, ob das für einen persönlich eine wesentliche Einschränkung darstellt oder nicht. Für mich (!) wäre es kein Grund, denn ich habe das Teil in verschiedenen Autos gehabt - und praktisch nie benutzt.

Wenn Du aber anderer Meinung bist, dann hilft erst einmal nur das Gespräch mit dem Händler. Vielleicht bestellt er Dir ein neues Auto - mit dem Nachteil, dass Du solange ohne bist.

Natürlich kann man dann darüber verhandeln, wie es mit einem Ersatz aussieht. Aber das wird mit ziemlicher Sicherheit auf eine rechtliche Auseinandersetzung hinauslaufen. Ebenso, wenn der Händler sich weigert, das Auto zurückzunehmen (sofern Du es bereits übernommen hat).

Im Ergebnis: Eine pragmatische Lösung ohne Parklenkassistent und mit einem auszuhandelnden Ausgleich (Winterräder, zumindest reduziert?) oder wahrscheinlich ein mehr oder minder nervenaufreibender Streit mit Wartezeit usw.

Das muss man für sich selbst abwägen.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.696
Zustimmungen
1.896
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Das Autohaus möchte mir eine Gutschrift anbieten (jedenfalls laut Mail), nur wie hoch soll die sein? Wie bewertet man einen fehlenden Parklenkassistent?
Es ist nicht das geliefert, was bestellt. Eine Nachrüstung aller Teile ist nicht möglich. Das ist die Ausgangslage.
Genauer, für eine Skoda-Vertragswerkstatt ist eine Nachrüstung nicht möglich/vorgesehen. Es gibt durchaus Schrauber, auch hier im Forum, die sowas hinbekommen.
Der Karoq ist AFAIK auch noch nicht mit SFD geschützt, so dass es bei PLA und RFK Nachrüstung keine großen Probleme geben sollte. Und auch wenn der Verkäufer durchaus hier im Forum kritisch bewertet wird, aber das PLA Set von Kufatec kostet ~900 € (https://www.kufatec.com/de/skoda/ka...pla-fuer-skoda-karoq-nu7-42485?number=42485-1) Die RFK nochmals ~300 € (https://www.kufatec.com/de/skoda/ka...et-rueckfahrkamera-fuer-skoda-karoq-nu7-42110). In Summe also fürs Material 1200 €. Kommt noch der Einbau/das Codieren dazu. Damit sollte der Nachlass oder der Bonus vom Autohaus ungefähr bei dem Wert liegen.
Und die Teile gibt es sicher auch günstiger in PL, CZ oder CN.

Wenn man dann alles durch z.B. einen erfahrenen Schrauber aus dem Forum und mit Eigenleistung macht ist das Auto zumindest so ausgestattet wie bestellt. Einzig bei einem Steuergeräte-Abgleich durch die Werkstatt gehen evtl. die Codierungen verloren.

PS: Ich bestelle den PLA auf Grund der zusätzlichen Sensoren an der Seite. Einparken kann ich noch recht gut selbst.
 

Badisch

Dabei seit
08.12.2020
Beiträge
347
Zustimmungen
194
Will man wirklich ein neues Auto selbst fertig bauen (auch noch mit Fremdteilen) nur weil es der Hersteller nicht geschafft hat?
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.696
Zustimmungen
1.896
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Nein, sicher nicht.
Aber will man nächste Woche ein FL bestellen, für die gleiche Ausstattung mehr bezahlen, weitere x Monate warten und in der Zwischenzeit laufen?

Über die Nachrüstung hat man "seinen Neuwagen" in allen bestellten Details und die fehlende Ausstattung ist dann nachgerüstet. Ist eben nur ein Möglichkeit und sollte zusätzlich aufzeigen was der Nichtverbau der Ausstattung wert sein könnte.
 

TimoS

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
5
Frage, wird man nicht vorher informiert oder bekommt man die Karre einfach hingestellt ..."ach ja übrigens da feht noch was"?
Nein wurde ich nicht. Das Auto sollte im Juni ausgeliefert werden. Es verzögerte sich aus bekannten Gründen bis Ende Oktober. Da wurde ich informiert, das mein Auto da sei und nun auf einen Zulassungstermin gewartet wird. Ich fragte den Verkäufer am Telefon ob auch alles nun vollständig ist? "Natürlich ist das Auto komplett." So, seine Aussage. Am 10.11. wurde das Auto dann zugelassen. Am späten Nachmittag kam ich ins Autohaus um mein Karoq in Empfang zu nehmen. Skoda Connect eingerichtet und am Auto angemeldet fertig. Im Kofferraum lagen die Sommerräder. Die Winterräder waren schon montiert. Es wurde weder eine Checkliste noch irgendein Dokument der Übergabe abgeglichen bzw. unterschrieben. Ich fuhr dann mit meinem Karoq nach Hause. Als ich nach einer kleinen Runde(Jungfernfahrt) und rückwärts einparkte, wunderte ich mich über das fehlende Bild der Kamera. Also nochmal die Einstellungen im Menü durchforstet ob ich etwas falsch eingestellt hatte. Nein natürlich nicht. Ab da war der Tag gelaufen! Das Autohaus hatte schon Feierabend und ich durchsuchte zu Hause meine Bestellung, um herauszufinden was da verkehrt gelaufen ist. Daraufhin am selben Abend noch eine Mail an den Verkäufer geschrieben, mit der bitte um sofortigen Rückruf. Am nächsten Morgen rief ich noch im Autohaus an das sich der Verkäufer sofort bei mir telefonisch melden soll. Er rief mich halb 11 an meinte er müsse erstmal prüfen was da schiefgelaufen ist. Nachmittags um 16Uhr rief ich ihn wieder an, mit der Frage wie es nun weitergehen soll. Er meinte nur, Es ist etwas schiefgelaufen, der Chef ist im Moment nicht im Haus komme erst Montag wieder und vorher könne er nichts sagen. Ich fuhr am Montag ins Autohaus und der Chef war nicht da. Bei einem Gespräch mit dem Verkäufer bot er mir 500€ Nachlass an, mit Verzicht auf die fehlenden Ausstattung. Da platzte mir endgültig der Kragen. Heute Freitag den 26.11. habe ich nun ein Gespräch mit dem Chef.
Stand ist nun, zurück geben und auf einen neuen Wagen warten oder auf den Parklenkassistent verzichten.🤷🏻‍♂️
Was für ein Theater! Und das ist nun schon der dritte Autokauf der bei mir chaotisch abläuft.
1. Fall 2009 bestellte ich einen Audi Q5 und einen Monat vor der Auslieferung meldete das Autohaus Insolvenz an. Ich lief ca 3. Monate meinem Auto hinterher. Kein Autohaus wollte bestellte Autos aus einem Konkursverfahren rauskaufen.
2. Fall 2014 bestellten wir einen Skoda Roomster. Der kam in der falschen Farbe. Das Autohaus hatte sich auch bei der Disposition vertan.
3. Fall 2021 jetzt dies....

Wie immer, die Banane reift beim Kunden oder auch nicht. 😔 Man bekommt was krummes Grünes geliefert und hofft das es Gelb wird. Nach einiger Zeit stellt man fest, es war und bleibt doch nur eine Gurke.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Grüße Timo
 
SuperbHD

SuperbHD

Dabei seit
04.10.2006
Beiträge
1.885
Zustimmungen
14
Ort
Heidelberg
Fahrzeug
Kodiaq, Superb, Audi A6
1. Fall 2009 bestellte ich einen Audi Q5 und einen Monat vor der Auslieferung meldete das Autohaus Insolvenz an. Ich lief ca 3. Monate meinem Auto hinterher. Kein Autohaus wollte bestellte Autos aus einem Konkursverfahren rauskaufen.
2. Fall 2014 bestellten wir einen Skoda Roomster. Der kam in der falschen Farbe. Das Autohaus hatte sich auch bei der Disposition vertan.
3. Fall 2021 jetzt dies....
Ohje, das ist echt übel. War bei uns mal ähnlich. Caddy und Crafter konnten aufgrund der Autohaus-Insolvenz wochenlang nicht an uns ausgehändigt werden.. Da wird man irre, weil sich niemand zuständig fühlt.

Bzgl. dem Karoq würde ich tatsächlich auf den PLA verzichten (hatte ich auch nie benutzt) und einen guten Preisnachlass einfordern. Da muss man einfach richtig hartnäckig bleiben. Bei meinem Audi A6 hatten sie mal eben die Werksabholung vergessen. Man war dann nach 2-3 Schriftwechsel bereit mir die Überführungskosten komplett zu erlassen. Man muss nur ordentlich miteinander reden.
 

Mecatech

Dabei seit
13.07.2020
Beiträge
27
Zustimmungen
2
Also die fehlende Sonderausstattung ist als grober Mangel anzusehen und berechtigt dich zur Rückabwicklung des Kaufvertrages.
Du musst halt abwägen, was für dich mehr Sinn macht, Rückgabe oder mögliche Teil-Nachrüstung durch den Händler.

Für den Händler sieht es gerade etwas Blöd aus, er hat ein zugelassenes Auto, dass bei einer Rücknahme einen Halter mehr auf dem Papier hat und dazu trägt er auch noch die ganzen Kosten für die Rückabwicklung inklusive Abmeldung.

Kannst du auf dem Parkassistent verzichten?
Parksensoren und Kamera würde ich persönlich nachrüsten lassen, Aufpreis laut Kaufvertrag für den Parkassistenten erstatten lassen. Und für den ganzen Ärger noch die erste Wartung auf Händlerkosten.

Du hast die besseren Karten!
 
Mr.Sedan

Mr.Sedan

Dabei seit
24.01.2021
Beiträge
196
Zustimmungen
145
Ich persönlich würde auf ein neues Auto, das so geliefert wird, wie ich es bestellt habe bestehen... Auch wenn ich solche Sachen wie den Parkassistent sicher selten benötige, würde ich mich jeden Tag darüber ärgern....
 

ChrissirhC

Dabei seit
15.03.2017
Beiträge
207
Zustimmungen
151
Ort
Ostsachsen
Fahrzeug
Superb iV Combi L&K
Kilometerstand
32000
Auch wenn ich solche Sachen wie den Parkassistent sicher selten benötige, würde ich mich jeden Tag darüber ärgern....

Das ist die typisch deutsche Prinzipienreiterei, oder? Wenn man es nicht nutzt, bekommt man es doch gar nicht mit, wenn etwas fehlt.

Auch meine Erfahrung ist übrigens, dass der PLA sowieso zu nix zu gebrauchen ist. In der Zeit, bis das System mal die korrekte Lücke erkannt hat, bin ich schon längst eingeparkt. Okay, vielleicht müsste ich mich mal etwas intensiver damit beschäftigen, wie das Aktivieren genau funktioniert Ich hatte ihn sowohl im Octavia als auch jetzt im Superb, weil er eben in nem Paket drin war - außer mal ausprobieren war der nie drin.

Die RFK ist ne andere Geschichte; auf die würde ich auch nicht verzichten wollen.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
882
Zustimmungen
444
Also grundsätzlich sollte man Sachen schon so bekommen, wie man es wollte.

Warum man persönlich so wollte ist dabei eigentlich egal. ☺️
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.523
Zustimmungen
4.467
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Ich habe den Sinn des PLA auch noch nie verstanden. In Lücken wo ich ohne Hilfe nicht reinkomme kann ich den PLA auch nicht benutzen. Daher ist er vernachlässigbar.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.696
Zustimmungen
1.896
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Mit dem PLA habe ich mehr Sensoren, die mir persönlich auch wichtig sind. Der PLA an sich braucht schon noch recht große Lücken. Bei Tests wollte er nicht in die Lücke in dich ich dann eingeparkt habe. Grundsätzlich ist das System aber nicht wirklich schlecht.
Ich persönlich würde auf ein neues Auto, das so geliefert wird, wie ich es bestellt habe bestehen...
Jetzt wurde gerade der FL vorgestellt, also mit viel Glück überhaupt jetzt bestellbar. Dann mit der Chipkrise vermutlich 9-12 Monate Lieferzeit. Sehe ich auch nicht Alternative.
S.o. dann lieber als Original(!) nachrüsten bei einem entsprechendem Nachlass. Mit abbauen der Stoßfänger und Kabel ziehen eben schon auch etwas Aufwand.
 
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
4.496
Zustimmungen
1.880
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Werkstatt/Händler
AH Favorit
Kilometerstand
69672
Die angebotenen 500€ sind lächerlich! Die Nachrüstung ist definitiv machbar, nur will das AH das nicht, weil die dann auch die Garantie dafür übernehmen müsste. Sinn oder Unsinn steht hier überhaupt nicht zur Debatte: Es liegt ein grober Mangel vor. Rücktritt wäre sicher ohne Weiteres möglich, nur wäre dann erneut Warten angesagt.
 
Thema:

Karoq nicht wie bestellt erhalten

Karoq nicht wie bestellt erhalten - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht nach 1.000 km 1.0 eTec: Seit zwei Wochen darf ich nun meinen Octavia Kombi 1.0 eTec fahren und möchte einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben. Zunächst, ich fahre jetzt...
Nach 6 Jahren endlich bestellt... ;-): Hallo in die Runde Vor ziemlich genau 6 Jahren hatte ich mich in dem Forum angemeldet, um nach einen Zweitwagen zu suchen. Bei Skoda wurde ich...
StuhlbeinJohnny's Octavia 4 (bald) - Good bye Astra!: Hallo zusammen, nach einigen Wochen hier in der Community möchte ich mich nun auch mal langsam vorstellen. Mein Name ist eigentlich Eric und ich...
Flo und sein Fabia: Hallo in die Runde, nachdem ich nun schon eine Weile registriert bin und auch einige Posts abgesetzt habe, wird es langsam Zeit mich...
Eine rote Limo im hohen Norden - Erfahrungen und Umbauten: Hallo Fangemeinde, ich habe meine Superb 3 Sportline Limo heute 1 Jahr und 22.400 km. Für alle die, die es interessiert, hier mal mein...
Oben