Karoq Kessy Sicherheitsbedenken

Diskutiere Karoq Kessy Sicherheitsbedenken im Skoda Karoq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Und das soll nicht auffallen, wenn sich jemand so knapp neben einem lange aufhält? Gerade in der Corona-Zeit? ;)
FendiMan

FendiMan

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
924
Zustimmungen
280
Ort
1100 Wien
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5TSI DSG 01/2019
Da hast Du aber die Rechnung ohne die bösen Buben gemacht, welche mit Reichweitenverlängerungen arbeiten. ;)

Da läuft Person A mit dem Sender 1m hinter Dir, und Dein Schlussel sendet weil Du Dich ja bewegst, und Person B mit dem
Empfänger steht ein paar hundert Meter entfernt neben
Und das soll nicht auffallen, wenn sich jemand so knapp neben einem lange aufhält?
Gerade in der Corona-Zeit? ;)
 
greenrunner

greenrunner

Dabei seit
16.01.2010
Beiträge
180
Zustimmungen
56
Ort
eines der drei Kaiserbäder auf Usedom ...
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5 TSI
Werkstatt/Händler
AH Gnisch Ziethen
Irgendwie klingt das alles nach "Verschwöhrungstheorie" -
als langjähriger (53 Jahre) Großstädter habe ich schon vieles gesehen.
Wenn "böse Onkels" Deinen Wagen auf dem "Einkaufszettel" haben, dann holen sie ihn sich auch !
Es sei denn, Du hast eine Kette um die Antriebswelle gelegt und diese mit einem Bodenanker verbunden.

Dann kommen sie halt, wenn Du damit auf der "Arbeit" bist,
- sie wollen ihn - sie bekommen ihn ...
Ende !
 

noodyn

Dabei seit
05.11.2019
Beiträge
697
Zustimmungen
211
Fahrzeug
Skoda Octavia 3 FL Combi (05/2017) 2.0l 150PS TDI
Kilometerstand
60000
- sie wollen ihn - sie bekommen ihn ... Ende!
Nö. Stichwort nachgerüstete Alarmanlage. Habe eine Vodafone Cobra Anlage mit Zündungsunterbrechung verbauen lassen. Ohne Zündung fährt ein Auto nirgendwo hin und lässt sich auch nicht mal eben überbrücken, wenn man nicht weiß, wo die Unterbrechung stattfindet. Davon abgesehen würde direkt ein Alarm ausgelöst werden und die Position wird stets per GPS verfolgt.

 
reddriver

reddriver

Dabei seit
25.01.2008
Beiträge
538
Zustimmungen
44
Ort
Berlin
Fahrzeug
KAROQ - Drive 125, 1.5 TSI, DSG
... Ohne Zündung fährt ein Auto nirgendwo hin... Davon abgesehen würde direkt ein Alarm ausgelöst werden und die Position wird stets per GPS verfolgt.
Auto aufgeladen und weg isser, wen kümmert heutzutage eine krachmachende Alarmanlage (wenn du nicht gerade auf einem Dorf mit drei Häuser und 5 Spitzbuben wohnst) und Profis gehen eh von vornherein mit GPS-Blocker ans Werk.
greenrunner schreibt doch schon: - sie wollen ihn - sie bekommen ihn ...
 
greenrunner

greenrunner

Dabei seit
16.01.2010
Beiträge
180
Zustimmungen
56
Ort
eines der drei Kaiserbäder auf Usedom ...
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5 TSI
Werkstatt/Händler
AH Gnisch Ziethen
Ich möchte Dir Deinen "Glauben" an die (mit Sicherheit nicht ganz billige) Anlage rauben.
Aber, was nützt es Dir, wenn Du den "letzten" Standort auf PC oder Handy siehst, Du da hin kommst und der Platz leer ist ?
Die "bösen Onkels" wissen, wie sie die Ware beschaffen, ohne das Du es bemerkst und ihnen folgen kannst !
Was nützt die Ortung, wenn kein Signal gesendet/empfangen wird ???

So, und nun mal wieder etwas "Erdung" - es sind Skoda Karoq ! Die werden wenn dann nur wegen "Ersatzteilbeschaffung" auf einem "Einkaufszettel" landen ...
Also, dicke Felgen/Reifen, Voll - Leder, 2.0 TSI + 4x4 und ähnliche Sachen ...
 
kanadische_axt

kanadische_axt

Dabei seit
20.12.2014
Beiträge
1.768
Zustimmungen
491
Ort
Südwest-Deutschland
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 200PS 4x4 DSG
Kilometerstand
34000
Da hast Du aber die Rechnung ohne die bösen Buben gemacht, welche mit Reichweitenverlängerungen arbeiten. ;)

Da läuft Person A mit dem Sender 1m hinter Dir, und Dein Schlussel sendet weil Du Dich ja bewegst, und Person B mit dem
Empfänger steht ein paar hundert Meter entfernt neben Deinem Auto und macht ganz einfach die Tür auf. Solange das Kessy nicht mit UWB ausgestattet ist, m.E. nur der neue Octavia, hast Du da keine Chance was dagegen zu tun, ausser Schlüssel im Schlüsselsafe abgeschirmt.
Dein Beitrag ist hoffentlich nicht ernst gemeint sondern zu meiner Belustigung. Wenn Letzteres: Ziel erreicht, ich habe geschmunzelt. Danke :-)

Ich kann nicht glauben, was für eine Dynamik so ein Beitrag nimmt. Der Threadstarter war sich unsicher, ob das Auto, das vor dem Haus steht, geöffnet, gestartet und entwendet werden kann, wenn der Schlüssel im Haus ist. Meiner Ansicht nach eindeutig NEIN, das Auto kann unter normalen Umständen nicht über KESSY geöffnet werden, wenn der Schlüssel nicht weniger als 1,5m (oder eigener Erfahrung nach noch weniger, ich wiederhole mich hier) am Auto dran ist. Starten geht nur, wenn der Schlüssel IM Auto ist.

Dein faktisch richtiges Horrorszenario hilft dem Threadersteller vielleicht dabei, jetzt nun wirklich eine andere Ausstattung zu bestellen, um kein KESSY nehmen zu müssen, es beantwortet aber NICHT seine Frage.
 

Balesi

Dabei seit
15.04.2022
Beiträge
9
Zustimmungen
5
Dein Beitrag ist hoffentlich nicht ernst gemeint sondern zu meiner Belustigung. Wenn Letzteres: Ziel erreicht, ich habe geschmunzelt. Danke :-)

Ich kann nicht glauben, was für eine Dynamik so ein Beitrag nimmt. Der Threadstarter war sich unsicher, ob das Auto, das vor dem Haus steht, geöffnet, gestartet und entwendet werden kann, wenn der Schlüssel im Haus ist. Meiner Ansicht nach eindeutig NEIN, das Auto kann unter normalen Umständen nicht über KESSY geöffnet werden, wenn der Schlüssel nicht weniger als 1,5m (oder eigener Erfahrung nach noch weniger, ich wiederhole mich hier) am Auto dran ist. Starten geht nur, wenn der Schlüssel IM Auto ist.

Dein faktisch richtiges Horrorszenario hilft dem Threadersteller vielleicht dabei, jetzt nun wirklich eine andere Ausstattung zu bestellen, um kein KESSY nehmen zu müssen, es beantwortet aber NICHT seine Frage.
Vielen Dank für deinen Beitrag, das trifft es auf den Punkt.
Ich habe jetzt seit ein paar Tagen nicht mehr ins Forum geschaut und genau das gleiche gedacht.

Zurück zum Thema:
Für alle anderen, die sich die gleiche Frage stellen. Ich habe mittlerweile eine Probefahrt mit dem Karoq gemacht und mich auch nach dem Kessy System erkundigt.
Hierzu zwei Feststellungen:
1. Der Schlüssel in Ruhelage schaltet sich tatsächlich ab.
2. Ich habe mit dem Schlüssel neben der Fahrertür gestanden und das Fahrzeug über Kessy ent- und verriegelt. Danach habe ich den Schlüssel an der Fahrzeugabgewandten Seite - am langen Arm - vom Fahrzeug weggehalten und mit der anderen Hand versucht das Fahrzeug zu entriegeln. Das Fahrzeug ließ sich nicht öffnen. Ich weiß jetzt nicht, welche Spannweite meine Arme haben, aber sicherlich ist die Entfernung Schlüssel <-> Auto <3m gewesen.
Das hat mich schon mal beruhigt.

Ich bin auch nicht paranoid und denke, wie einige hier auch: Wer das Fahrzeug haben will bekommt es. Und das der Karoq nicht ganz weit oben auf der Wunschliste der Diebe steht ist auch klar.

Ich habe eher an die Alltagssituation gedacht. In meinem Fall: das Fahrzeug ist zugänglich, der Schlüssel in geringer Entfernung. Und jeder kann sich Zutritt verschaffen.
Nach meiner Probefahrt konnte ich also meine ersten Gedanken ausschließen, dass nun jeder ins Fahrzeug kann, der will.
Für mich ist die Frage beantwortet und das Ergebnis ist OK für mich.
 
Michi1

Michi1

Dabei seit
22.01.2022
Beiträge
139
Zustimmungen
96
Ort
Regensburg
Fahrzeug
Skoda, Kamiq "Monte Carlo"
Werkstatt/Händler
Fa. Niedermeyer, Neukirchen
Um dich noch mehr zu beruhigen, ich habe meinen Neffen mein neues Fahrzeug vorgestellt. Bin daneben gestanden, mit dem Schlüssel in der Tasche und er konnte das Fahrzeug nicht starten. Erst wenn sich der Schlüssel im Innenraum befindet.
 
Thema:

Karoq Kessy Sicherheitsbedenken

Oben