Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung)

Diskutiere Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo ich muß seit kurzem wieder täglich mit meinem privaten Wagen nach Görlitz - die Stadt in der die meisten Autos einfach mal so verschwinden...
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #1
schubertp

schubertp

Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
647
Zustimmungen
28
Ort
Hoyerswerda
Fahrzeug
Skoda Fabia III 1.0 TSI Combi
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus Schiefelbein Hoyeswerda
Kilometerstand
5000
Hallo
ich muß seit kurzem wieder täglich mit meinem privaten Wagen nach Görlitz - die Stadt in der die meisten Autos einfach mal so verschwinden. Ich kenne inzwischen mehrere Fälle an verschiedenen Autotypen wo die vielgepriesene Wegfahrsperre und auch die Lenkradsperre übergangen wurden. Auch diese Lenkradkrallen sind m.E. nicht der Hit. In einem mir ebenfalls bekannten Fall war der als total sicher bezeichnete Octavia geklaut und die extrem teure amerikanische Lenkradkralle, auf die der Besitzer so stolz war, die eigentlich hätte Krach schlagen müssen, lag geknackt und still mit einem kaputten Schloß auf dem Parkplatz.

Selbst diese Blockade des Schalthebels, die mein Händler für fast 500 Euro anbietet - ich glaube das Ding heißt BaerLock - wurde bei einem Bekannten ebenfalls schon überwunden. Das Schloß wurde angeblich mit Pressluft geknackt und der Blockierbolzen rausgezogen. Diese Pressluftmethode kenne ich schon reichlich 20 Jahre von den polnischen "Fachknackern". Die war schon Mode als die Autos noch keine Elektronik hatten. So öffnete man mit einer Spraydose und einer Dichtung die Türen, aus dem Zylinderschloß flogen alle Federchen und Stifte raus - und so wurde wahrscheinlich auch das oben genannte amerikanische Lenkradkrallenschloß entschärft. Alles was mit solchen Schlössern "abgeschlossen" ist, erscheint mir deshalb nur als ein relatives trügerisches Sicherheitsgefühl. Nachdem mir mal mein Schlüsseldienst gezeigt hat, wie man eine zugeschlossene Wohnungstür aufkriegt, habe ich da auch kein richtiges Zutrauen mehr.

Mein Gedanke war nun, in den Wagen irgendwo einen einfachen mechanischen Kippschalter für ein paar Euro einbauen zu lassen, um den Stromkreis zu unterbrechen. Ich habe das früher mit den "analogen" Autos immer so gemacht. Nun geht das leider nicht mehr so einfach wie früher, wo kaum was an der Elektronik dran hing. Zumindest sagt mir meine Werkstatt, dass ich dann immer wieder das Radio und das Navi neu intialisieren müßte, dass auch meine Standheizung dann nicht mehr richtig ginge (Funkfernsteuerung) und so weiter. So richtig scheint man - meinem rein persönlichen Empfinden nach - gar nicht daran interessiert zu sein, dass der Wagen diebstahlsicher wird. Kann mich aber auch täuschen.

Nun frage ich mich, geht denn der Fabia nicht irgendwo an einer Stelle zu unterbrechen, wo der Rest nicht abgeschaltet wird ? Kann man denn nicht vor der Zündspule (hat der Skoda sowas noch ?) die Sache unterbrechen und den Kippschalter irgendwo versteckt im Fahrgastraum anbringen ?

Hat da jemand Ahnung von ?
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #2

Hopfensack

Dabei seit
16.08.2013
Beiträge
1.008
Zustimmungen
25
Also ein Kollege hat eine Art Transponder mit dem er ein Relais schaltet. Innerhalb von 10sek. muss er dann das Fahrzeug (O2 RS TDI) starten, ansonsten passiert da garnichts. Mit dem Relais wurde, so weit ich weiß, das Pluskabel des Anlassers getrennt. Das Fahrzeug lässt sich somit nicht mit Hilfe eines Computers starten.

Bei Benzinern wird auch gern die elektr. Leitung zur Benzinpumpe getrennt. Dies könnte aber bei Standheizungen problematisch werden.

In wie weit das bei deinem Fabia alles geht weiß ich nicht. Ich kann dir das Skoda AH in Bautzen empfehlen. Die bauen diese elektrischen Spielerein ein, sofern es machbar ist. Beim neuen Octavia geht dies durch die ganzen BUS-Systeme nicht mehr.... muss mir da Leider was anderes einfallen lassen...aber wie du schon geschrieben hast, sind die mechanischen Sicherungen doch leichter zu überbrücken/knacken als gedacht.

Edit: Einen Schalter würdeich nicht empfehlen, denn den kannst du mal vergessen und in genau dem Augenblick ist die Karre weg...lieber eine Art Taster
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #3
OciMan

OciMan

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.110
Zustimmungen
59
Ort
MD
Fahrzeug
Octavia 3 VFL Combi 1.6 TDI /Octavia 3 VFL Combi 1.4 TSI/Piaggio Zip
Werkstatt/Händler
Rothenseer AH MD
Schonmal daran gedacht nur die Kraftstoffzufuhr zu unterbrechen?
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #4
schubertp

schubertp

Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
647
Zustimmungen
28
Ort
Hoyerswerda
Fahrzeug
Skoda Fabia III 1.0 TSI Combi
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus Schiefelbein Hoyeswerda
Kilometerstand
5000
Hopfensack schrieb:
Also ein Kollege hat eine Art Transponder mit dem er ein Relais schaltet. Innerhalb von 10sek. muss er dann das Fahrzeug (O2 RS TDI) starten, ansonsten passiert da garnichts. Mit dem Relais wurde, so weit ich weiß, das Pluskabel des Anlassers getrennt. Das Fahrzeug lässt sich somit nicht mit Hilfe eines Computers starten.
das hört sich gut an. Danke

Hopfensack schrieb:
Bei Benzinern wird auch gern die elektr. Leitung zur Benzinpumpe getrennt. Dies könnte aber bei Standheizungen problematisch werden.
ja, die muß funktionieren, sonst holt man sich frühmorgens im Winter bei Laternengarage das Rheuma

Hopfensack schrieb:
In wie weit das bei deinem Fabia alles geht weiß ich nicht. Ich kann dir das Skoda AH in Bautzen empfehlen. Die bauen diese elektrischen Spielerein ein, sofern es machbar ist. Beim neuen Octavia geht dies durch die ganzen BUS-Systeme nicht mehr.... muss mir da Leider was anderes einfallen lassen...aber wie du schon geschrieben hast, sind die mechanischen Sicherungen doch leichter zu überbrücken/knacken als gedacht.
Wilthener Str ? Aus Bautzen raus in Richtung Mönchswalder Berg, aber noch in Bautzen ?

Hopfensack schrieb:
Edit: Einen Schalter würdeich nicht empfehlen, denn den kannst du mal vergessen und in genau dem Augenblick ist die Karre weg...lieber eine Art Taster
Das leuchtet mir ein und so wie ich mich kenne, würde ich das "Kippen von Hand" wirklich vergessen

Danke
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #5

Hopfensack

Dabei seit
16.08.2013
Beiträge
1.008
Zustimmungen
25
Genau, Wilthener Str. Die haben seit letzten Jahr ein neues Gebäude. Fahr einfach mal ran. Hab nur gutes von dennen gehört.
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #6
schubertp

schubertp

Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
647
Zustimmungen
28
Ort
Hoyerswerda
Fahrzeug
Skoda Fabia III 1.0 TSI Combi
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus Schiefelbein Hoyeswerda
Kilometerstand
5000
Ok, vielen Dank nochmal.
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #7
schubertp

schubertp

Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
647
Zustimmungen
28
Ort
Hoyerswerda
Fahrzeug
Skoda Fabia III 1.0 TSI Combi
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus Schiefelbein Hoyeswerda
Kilometerstand
5000
mein Freund hat mir gestern abend noch gesagt, dass der Trick mit dem Überdruck in Zylinderschlössern eigentlich nicht mehr funktionieren dürfte, weil die Hersteller dieser Schlösser seit ca. 10 Jahren hinten ein oder mehrere Öffnungen drin haben, damit die Schlösser nicht aufgeblasen werden können. Aber an alten Zylinderschlössern, z.B. an Wohnungstüren, klappt das wohl so noch, weil dort noch recht häufig "alte bewährte" Schlosstechnik drin ist. Rein theoretisch dürften dann auch Türschlösser in Autotüren von vor 2003 noch auf diese Art und Weise zu öffnen gehen.
Kann also gut sein, dass das BaerLock-Schloß damit auch gegen das "Aufblasen" immun ist.

Ich wollte das nur noch nach schieben.
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #8
sprinter54

sprinter54

Dabei seit
25.09.2013
Beiträge
390
Zustimmungen
8
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Fabia II Fresh Combi 1.2 TSI DSG 77 KW BJ: 07/13
Werkstatt/Händler
Volkswagen Automobile Berlin
Kilometerstand
55000
Hallo schubertp.

Meine Schwester lebt seit 1967 in Görlitz.
Nach der Wende kaufte mein Schwager einen Audi 80.
Der wurde Mitte, der 90er Jahre nicht in Görlitz,
sondern bei mir in Berlin, während eines Besuchs geklaut.
So kann es gehen. Ich kenne Görlitz ein wenig.
Sicher sind die Möglichkeiten dort günstiger,
ein Fahrzeug schneller außer Landes zu bringen.

Meine Erfahrung, eine Sperre selber bauen und die Klappe halten.
Auch Leute, die dein Auto vielleicht wollen, können hier mit lesen. :whistling:
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #9

robaer

Dabei seit
29.01.2011
Beiträge
467
Zustimmungen
7
Fahrzeug
O2 2.0Tdi Elegance, BJ 2012 sowie Rapid 1.2TSI BJ2013
Kannst Du das Auto überhaupt ab- und wieder aufsperren, wenn Du die Batterie "kappst"? Über den Schalter muss aber der gesamte Strom fließen. Sieh Dir mal die dicken Kabel an, die von der Batterie weggehen - sowas muss der Schalter aushalten können.

Die Benzinpumpe oder den Anlasser zu unterbrechen fände ich sinnvoller. Wobei sich davon auch ein Dieb nicht abhalten lässt - zur Not kommt der Wagen auf den Anhänger und weg isser...
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #10

Nieli

Dabei seit
18.05.2011
Beiträge
183
Zustimmungen
4
Hallo,
ich vemute mal, das die Diebe heutzutage die elektronische Wegfahrsperre überwinden, indem die am OBD-Stecker einen Computer anstecken, der das passende Can-Signal an das MSG schickt, welches sagt, dass der ein erlaubter Schlüssel steckt und damit die Startfreigabe erteilt. Eine einfache, aber effektive Lösung wäre hierbei, an der Stelle der Original-OBD-Buchse eine nicht angeschlossene Dummy-OBD-Buchse zu verbauen, wo nur + und - belegt ist, aber die Can-Leitungen nicht angeschlossen sind. Natürlich muss man für Diagnosezwecke noch eine funtionierende OBD-Buchse haben, die man eben dann an einen gewünschten versteckten Ort im Fahrzeuginnenraum hin verlegt. Die Täter werden nicht so lange nach der funktionierenden OBD-Buchse suchen, die suchen sich dann lieber ein anderes Auto.

MfG. Nieli
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #11
Stollentroll

Stollentroll

Dabei seit
07.12.2012
Beiträge
951
Zustimmungen
34
Ort
Hamburg-Harburg
Fahrzeug
Roomster Ambition Plus 1,2 TSI 63 KW
Kilometerstand
90 000
@Nieli: Sehr interessant. Du verfügst über ein ausgeprägtes Spezialwissen!
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #12
Duke

Duke

Dabei seit
08.11.2011
Beiträge
2.816
Zustimmungen
5
Ort
Bad Wildungen
Fahrzeug
Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
Werkstatt/Händler
Händler meines Vertrauens :-D
Kilometerstand
3000
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #13

robaer

Dabei seit
29.01.2011
Beiträge
467
Zustimmungen
7
Fahrzeug
O2 2.0Tdi Elegance, BJ 2012 sowie Rapid 1.2TSI BJ2013
Nieli schrieb:
Hallo,
ich vemute mal, das die Diebe heutzutage die elektronische Wegfahrsperre überwinden, indem die am OBD-Stecker einen Computer anstecken, der das passende Can-Signal an das MSG schickt, welches sagt, dass der ein erlaubter Schlüssel steckt und damit die Startfreigabe erteilt. Eine einfache, aber effektive Lösung wäre hierbei, an der Stelle der Original-OBD-Buchse eine nicht angeschlossene Dummy-OBD-Buchse zu verbauen, wo nur + und - belegt ist, aber die Can-Leitungen nicht angeschlossen sind. Natürlich muss man für Diagnosezwecke noch eine funtionierende OBD-Buchse haben, die man eben dann an einen gewünschten versteckten Ort im Fahrzeuginnenraum hin verlegt. Die Täter werden nicht so lange nach der funktionierenden OBD-Buchse suchen, die suchen sich dann lieber ein anderes Auto.

MfG. Nieli

Eeeecht, so läuft das, und ich hab gedacht das läuft immer noch so wie im Fernsehen mit Kabel kurzschließen.. :D
 
  • Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) Beitrag #14

Hopfensack

Dabei seit
16.08.2013
Beiträge
1.008
Zustimmungen
25
Stollentroll schrieb:
@Nieli: Sehr interessant. Du verfügst über ein ausgeprägtes Spezialwissen!

Da geb ich dir Recht. Ewig Suche ich im Internetz nach einer Lösung mein Auto vor dem Diebstahl zu sichern und dann ist es so einfach. Ich dachte immer die Diebe spielen noch ein Softwareupdate drauf, damit das Auto dann schneller fährt und sich in Luft auflösen kann.
 
Thema:

Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung)

Kann man den Skoda Fabia wirklich nicht "unterbrechen" (Diebstahlsicherung) - Ähnliche Themen

Skoda Fabia III Swing Infotainment - Spotify per USB Problem: Hallo, ich habe vor kurzem einen Skoda Fabia III aus dem Jahre 2017 erhalten. Der Wagen hat das Swing-System ohne Bluetooth oder sonst...
Persönlicher Erlebnis- und Fahrbericht: Hallo Skodafans, da es ja an Fahrberichten für den neuen Skoda noch ein bissel mangelt, hab ich mir überlegt, was man denn da machen könnte...

Sucheingaben

skoda fabia diebstahlsicherung

,

wie kann ich in ein skoda fabian eine benzinpumpe ein bauen

,

lenkradkralle skoda fabia combi bj 2010

,
lenkradkralle für Skoda Fabia
, lenkradkralle skoda fabia
Oben