kann die Lenkung einfrieren?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von kbv, 17.12.2009.

  1. kbv

    kbv

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia 1,9 TDI, Tour, Bj.2009
    Kilometerstand:
    83000
    Jetzt wo die Temperaturen langsam in den Keller gehen habe ich das Problem, daß meine Servounterstützung der Lenkung direkt nach dem Start des Motors nicht arbeitet.
    Wenn ich dann ein bis zweimal kurz Gas gebe ist alles wieder in Ordnung.
    Während der Fahrt gibt es keinerlei Probleme. Eine Fehlermeldung oder Warnlampe kommt auch nicht. Da ich einen Fabia mit Maxi-Dot-Display habe solte ein Fehler doch auch dort angezeigt werden. Andere Dinge wie defekte Lampen, fehlendes Kühl-oder Wischwasser meldet der Wagen dort jedenfalls.
    Deshalb meine Frage ob an der Servolenkung was einfrieren könnte...
    Mein Fabia ist aus 10/2005 und hat jetzt 99000 km runter, von denen ich knapp 85000 selber gefahren bin.
    Nachdem ich nun dieses Jahr schon mit Partikelfilter und neuen Stoßdämpfern eine menge Kohle investieren mußte wäre eine defekte Lenkung jetzt echt sehr ärgerlich.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mööp!, 17.12.2009
    Mööp!

    Mööp! Guest

    Da du eine elektr. Servo hast, wird deine Boardspannung im ersten Moment nicht ausreichen. Warum?
    Wie schon allg. bekannt ha´ben die Fabia oftmals ein Problem in Sachen Generator, Regler etc.
    Mit deinem Gas geben erreichst du den Punkt, wo der Generator anfängt richtig Ladespannung abzugeben.
    Bei mir fiept die Lenkung und die Tachobeleuchtung sowie Lüfter laufen nicht auf voller Kraft.
    Gebe ich ein, zweimal Gas über 3000 u/min, dann wird die Tachobeleuchtung heller und der Lüfter wird deutlich kräftiger.
     
  4. kbv

    kbv

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia 1,9 TDI, Tour, Bj.2009
    Kilometerstand:
    83000
    ...na damit könnte ich ja leben, zumal die Bordspannung durch das Nachglühen ja auch noch nachhaltig belastet wird.
    Bei der Durchsicht im Oktober wurde meine Batterie noch als Gut befunden, kann es auch sein, daß irgendwo ein Masseproblem besteht? Ich meine hier mal sowas irgendwo gelesen zu haben...
     
  5. #4 Mööp!, 17.12.2009
    Mööp!

    Mööp! Guest

  6. kbv

    kbv

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia 1,9 TDI, Tour, Bj.2009
    Kilometerstand:
    83000
    ...so, ich war jetzt mal in der Werkstatt.
    Die haben den Fehlerspeicher ausgelesen und 2 Fehler gefunden.
    1. Tempomat hatte eine Funktionsstörung( hab ich auf dem Weg zur Werkstatt selber gemerkt, war aber nach einem Neustart des Wagens wieder in Ordnung)...läuft der Bordcomputer des Fabia eventuell mit Windows- da ist ein Neustart ja auch oft ein Allheilmittel :huh:
    2. Ein unplausibles Signal in Zusammenhang mit dem Generator. Leider hat er das zu schnell gelöscht, deshalb kann ich es hier nicht exakter wiedergeben. :(

    Dann wurden noch die Batterie-u.Generatorleistung geprüft.

    Batterie 11,94 V, Startleistung 63%, Batterie Gut
    Generator Welligkeit Gut, Regelspannung 14,34 V, gut

    Den Vorratsbehälter der Servopumpe hat er auch geprüft, die MAX-Markierung war zwar nicht sichtbar, aber das Öl stand eindeutig über MIN, keine Leckagen sichtbar.
    Andere Ausfälle habe ich nicht, auch gab es in den letzten 3 Wintern keine Probleme.
    Nun will ich auch nicht auf Verdacht eine neue Batterie kaufen, die kosten im Moment ja soviel, daß man glauben könnte die haben die Bleiplatten gegen Gold getauscht...
     
  7. tdi1.9

    tdi1.9

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg
    Fahrzeug:
    Fabia (6Y) Combi 1.9 TDI (74KW)
    Kilometerstand:
    100000
    Hi KBV, dass gleiche Problem hatte ich letztes Jahr auch.

    Komischerweise trat der Fehler immer bei Kälte auf.

    Ein Besuch in der 1. Fachwerkstatt brachte mir Ernüchterung, die Servopumpe sollte defekt sein.

    Dieser Behauptung schenkte ich allerdings keine Beachtung und gab das Fahrzeug in der 2. Fachwerkstatt ab.

    Dort wurde mein Fahrzeug dann auf Herz und Nieren geprüft.

    An der Hydropumpe wurde eine Druckprüfung durchgeführt sowie die elektrischen Zuleitung wurden überprüft.

    Und hier lag auch das Problem, laut Werkstatt war die Stromversorgung zur Servoeinheit durchgegammelt.

    Ich muß allerdings sagen, dass sich damals das Problem verschlimmerte und ich teilweise nach Start ca. 1Minute keine Servounterstützung hatte und auch Gasgeben half nur in wenigen Fällen, klar wenn die Verbindung schlecht ist. ;)

    Seitdem läuft alles wieder bestens und die 2. Werkstatt hat einen neuen Kunden gewonnen :thumbsup: .

    Gruß TDI
     
  8. #7 JulianStrain, 27.12.2009
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    @ kbv
    Eine Batterie ist mit unter 12V eigentlich eher leer.
    Eine einzelne Zelle hat deutlich mehr als 2V wenn sie voll ist.
    Viel Kurzstrecke?
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Bernd64, 27.12.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Das sehe ich auch so.
    12,65 V ca. 100 %
    12,45 V ca. 75 %
    12,24 V ca. 50 %
    12,06 V ca. 25 %
    11,89 V ca 0 %
    Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Starterbatterie

    Gruß Bernd
     
  11. kbv

    kbv

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia 1,9 TDI, Tour, Bj.2009
    Kilometerstand:
    83000
    .. nee Kurzstrecke ist eher nicht, bin in 3,5 Jahren immerhin 85000 km gefahren, und wenn es kalt ist fahre ich so, daß der Motor möglichst 2000U/Min dreht solange er noch nicht auf Betriebstemp. ist. Man will ja schließlich nicht erfrieren.
    Ic habe auch eher die Spannung an der Pumpe im Visier. Mal sehen wie ich das der Werkstatt verklickere das mal zu checken.
     
Thema: kann die Lenkung einfrieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. servolenkung eingefroren

    ,
  2. kann servopumpe einfrieren

    ,
  3. kann die lenkung einfrieren?

    ,
  4. kann die servolenkung vom skoda einfrieren?,
  5. kann die servolenkung einfrieren?
Die Seite wird geladen...

kann die Lenkung einfrieren? - Ähnliche Themen

  1. Die Warnlampe "Hydro. Lenkung" HILFE !!!

    Die Warnlampe "Hydro. Lenkung" HILFE !!!: Seit Heute leuchtet plötzlich die Warnlampe "Hydr. Lenkung" auf. Begleitend dazu bemerkt man die Lenkunterstützungist ausgefallen . Der Fabia...
  2. Lenkung straffer stellen

    Lenkung straffer stellen: Hallo Zusammen, wollte fragen, obe es über VCDS möglich ist die Lenkungscharakteristik zu verstellen. Ich habe das Sportfahrwerk aber kein DCC...
  3. Lenkung knackt

    Lenkung knackt: Hallo, seit ein paar Tagen knackt meine Lenkung beim Kurbeln leicht. Während der Fahrt nehme ich es nicht wahr, jedoch beim rangieren knackt es...
  4. Lenkung quietscht

    Lenkung quietscht: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Skoda Fabia (erste Generation, gute sechs Jahre alt, 90.000 km gelaufen). Neuerdings ist bei...
  5. unruhige Lenkung, kein Geradeauslauf beim Octavia

    unruhige Lenkung, kein Geradeauslauf beim Octavia: Mein O3 Combi 10/2013 hat das Problem, dass er auf der Autobahn keinen Geradeauslauf hat. man muss immer links, rechts korrigieren. wenn man...