Kann/darf man als Deutscher ein im Ausland (z.B. China) zugelassenes Auto dauerhaft in Deutschland f

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Beetle007, 08.10.2009.

  1. #1 Beetle007, 08.10.2009
    Beetle007

    Beetle007

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb 3T 2.0 TDI-CR DSG Elegance
    Hi Leute,

    hab heute mal eine eher hypothetische Frage, die mir seit ein paar Tagen auf den Nägeln brennt. Ich bin ja seit letzte Woche Mittwoch wieder in Shanghai - zum Skodahändler kam ich leider noch nicht wegen den Feiertagen hier. Hab aber mal n paar Preise zum Beispiel für den 2.0 TSI mit 200 PS gesehen und da fragte ich mich:

    Ist es möglich ein im Ausland gekauftes - und dann vielleicht noch im Ausland (z.B. China) zugelassenes Auto dauerhaft in Deutschland zu fahren? Ok in Shanghai zulassen wird bissl teuer, aber wenn man ein Kennzeichen aus einer kleineren Provinz beispielsweise nehmen würde, wäre das schon um einiges günstiger. Wäre denn dies überhaupt möglich? Man würde ja damit auch die deutschen Vorschriften bezüglich TÜV etc. umgehen?!?!
    Das nächste Problem wären die Garantieleistungen - ich meine OK es ist ja Skoda ... und wenn man jetzt in Italien liegen bleibt kann man da ja auch einfach zum Skoda-Händler. ;)

    Gruß, Frank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 -fabiafabulous-, 08.10.2009
    -fabiafabulous-

    -fabiafabulous-

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin - Treptow Berlin
    Fahrzeug:
    F² 1.4 16V |Combi Elegance|grau anthrazit
    Werkstatt/Händler:
    Britsch
    Kilometerstand:
    29500
    Hallo,

    also zur Frage der Zulassung:

    das Auto kanst du zulassen, jedoch kann es, auch wenn es in China keinen TÜV hat in Deutschland bei Mängeln aus dem Verkehr gezogen werden. Das Auto darf dabei jedoch nicht auf dich in China zugelassen sein, da du ja auch einen Wohnsitz in Deutschland hast und damit das Fahrzeug in Deutschland anmelden müsstest.

    Garantieleistungen:

    Die Garantieleistungen in Deutschland basieren auf den Grundlagen der Skoda Europa Garantie und den damit verbundenen Gesetzen der Gewährleistung in Europa.
    Der SKodahändler in Deutschland hätte das Recht ohne weiteres dich auf eine Werkstatt in China zu verweisen. Gibt auch seltene Fälle in Europa mit Importwagen.

    KFZ-Steuer:

    Wenn du das Fahrzeug länger in Deutschland bewegst musst du auch in Deutschland KFZ-Steuer zahlen. Und zwar wird Tagesgenau berechnet wie lange das Auto in Deutschland fährt und für diesen Zeitraum wird die STeuer berechnet.
    Es gibt Leute die sich bisher erfolgreich dagegen gedrückt haben und zum Beispiel eine Zulassung in Polen haben, jedoch ständig in Deutschland fahren. Strenggenommen ist das Steuerhinterziehung und kann bestraft werden. Deshalb lieber die KFZ-Steuer in Deutschland zahlen bevor es Ärger gibt. Bayern und NRW sind da nicht so ganz lässig dabei.

    Zoll:

    Da das Auto von außerhalb Europas importiert wird, unabhängig davon ob du es in China angemeldet lässt, musst du Zollgebühren zahlen,wenn du in Deutschland damit fährst.

    Wie sieht es eigentlich mit Linkslenker aus? China hat doch linksverkehr oder war es nur _Hong Kong?

    Ich würde dir empfehlen dir irgendwo in der EU einen SKoda zu holen, da du keine Zollgebühren hast, viele Länder eine höhere MWSt haben, die du beim Kauf zusätzlich sparst und den vollen Service in Europa nutzen kannst.
     
  4. #3 MiRo1971, 08.10.2009
    MiRo1971

    MiRo1971

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    4.209
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Peine
    Fahrzeug:
    Octavia² Combi RS 2.0 CR TDI DPF in Candy-Weiß
    Werkstatt/Händler:
    AH Gebr. Schmidt in Peine
    Kilometerstand:
    142000
    Hallo Beetle007,

    ich bin mir nicht ganz sicher, aber um ein Auto mit chinesischem Kennzeichen in Deutschland zu betreiben, müsstest du dein Hauptwohnsitz in China haben. Dann ist aber fraglich, ob die chin. Versicherung für Schäden im Ausland aufkommt. Weiter ist fraglich, ob die chin. Regierung die Ausfuhr eines chin. zugelassenen Fahrzeugs erlaubt. Ich war bis Anfang diesen Jahres auch in Shanghai und hatte auch mit einem ähnlichen Gedanken gespielt, war aber dann doch nicht so einfach. Wo arbeitest du denn, bei SVW in Anting?
     
  5. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Moin Moin,

    meines Wissens darfst du als deurscher Staatsbürger nur ein Fahrzeug mit deutschen Kennzeichen in Deutschland führen. Wenn du ein Auto mit ausländischen Kennzeichen führst, müsstest du theoretisch den Besitzer des Fahrzeugs dabei haben. Aber andersrum bist du der Besitzer. Hmm. Ich hatte nur mal die Sache das ich mit dem Wagen eines Kolegen aus Tschechien nach Hause fahren wollte und mir davon abgeraten wurde, da der Besitzer bei der Fahrt dabei sein muss.

    Könntestdu vielleicht mal sagen was die Wagen, im Gegensatz zu hier, kosten?

    MfG
     
  6. #5 -fabiafabulous-, 08.10.2009
    -fabiafabulous-

    -fabiafabulous-

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin - Treptow Berlin
    Fahrzeug:
    F² 1.4 16V |Combi Elegance|grau anthrazit
    Werkstatt/Händler:
    Britsch
    Kilometerstand:
    29500
    Interessante Feststellung.

    In Polen wurde, ich glaube es war 2008, eingeführt das ein Fahrer eines deutschen Autos in Polen, wenn es nicht der Eigentümer ist, eine Bescheinigung des Eigentümer braucht, dass er das Fahrzeug fahren darf.
    Seitdem bietet der ADAC einen Vordruck dazu an, da es schon oft Probleme deswegen gab.
    Ich kann mir aus diesem Grund kaum vorstellen dass das in Deutschland auch der Fall ist, sonst würde das mit den Polen nicht so eine große Aufruhr entfachen.
    Aber ich kann mich auch täuschen, von daher.....nur Vermutung!!! :whistling:

    Gesetzesgrundlage zum Führen ausländischer Fahrzeuge in -Deutschland
     
  7. #6 MiRo1971, 08.10.2009
    MiRo1971

    MiRo1971

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    4.209
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Peine
    Fahrzeug:
    Octavia² Combi RS 2.0 CR TDI DPF in Candy-Weiß
    Werkstatt/Händler:
    AH Gebr. Schmidt in Peine
    Kilometerstand:
    142000
    Das ist Bockmist. :whistling:
    Es kommt drauf an, wo du deinen Hauptwohnsitz hast.
     
  8. #7 Beetle007, 08.10.2009
    Beetle007

    Beetle007

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb 3T 2.0 TDI-CR DSG Elegance
    Naja wie gesagt - es war ja auch nur erstmal eine rein hypothetische Frage, die mir hier so durch den Kopf ging. ;)

    Nein ich arbeite nicht bei SVW bin hier nur zu Besuch bei meiner großen Stiefschwester. ;) Sie lebt schon seit ein paar Jahren hier und ist Lehrerin für Englisch. ;) Da ich dann dieses Jahr insgesamt knapp 6 Woche hier war kam mir nur mal der Gedanke ob sowas eigentlich überhaupt möglich ist.

    Ich meine die Zulassung könnte ja streng genommen einfach über meine Stiefschwester erfolgen und sie gibt mir ne Vollmacht zum Fahren dieses Auto.

    Ihr habt aber auch recht mit der Vesicherung - was ist, wenn dann mal was passieren würde. ;)

    Was ich aber jetzt wiederrum nicht verstehe. Weiter oben wurde gesagt, ob die chinesische Regierung da überhaupt mitmachen würde ein AUto auszuführen. Ich will das jetzt mal nicht an China so fest machen - es sollte nur erstmal allgemein gültig über eine solche Konstellation diskutiert werden. Des weiteren, warum soll man dann Zoll auf das Auto zahlen? Es ist und bleibt doch ein Drittlandsgut - sollte ja auch im AUsland angemeldet bleiben. Man zahlt doch auch keinen Zoll, wenn man mit dem eigenen Auto in Urlaub die EU verlässt. ?( Es ist doch meinem Verständnis nach, wie wenn man mit dem AUto ins Ausland reist und dort einen laaaaaaaaaaaangen Urlaub macht. ;)

    Wegen den Preisen schau ich mal, ob ich nochmal was finde - mein Schwager hat mir nur mal ne chinesische Liste gezeigt, wo man bissl was sehen konnte. Da kam mir dieser Gedanke und ich wollte einfach mal ne Diskussion darüber anregen. ;)

    Gruß, Frank

    EDIT: Danke nochmal an bortnicki für die Gesetzesgrundlage :)
     
  9. #8 Bernd64, 08.10.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Das stimmt nicht.
    Hauptsache man hat gültige Papiere für das Auto dabei.
    Dann kann man mit jedem Auto der Welt hier in Deutschland fahren,
    ohne den Besitzer immer auf dem Beifahrersitz dabei zu haben !

    Gruß Bernd
     
  10. #9 Beetle007, 08.10.2009
    Beetle007

    Beetle007

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb 3T 2.0 TDI-CR DSG Elegance
    Also ich hab grad mal auf der chinesischen Skoda-Seite geschaut und da stehen ja auch die Preise mit da - da steht beim Superb 2.0 TSI in der Comfort+ Ausstattung mit Alcantara und DSG usw. ein Preis von 250900 RMB - entspricht etwa 25.600 Euro. Es gibt dann noch einen Elegance, aber da steht kein Preis da. In der Comfort-Ausstattung kostet er 230900 RMB und als Classic 220900 RMB.
    Jeweils der Superb 3T 2.0 TSI DSG.

    Nur mal als Beispiel - die Frage ist aber jetzt erstmal nur rein ob so etwas denkbar wäre - es gibt ja auch noch andere Länder und andere Autotypen, aber ich dachte hier passt es auch ganz gut, weil ich 1. hier oft aktiv bin und 2. schon öfters über die China-Version des Superb diskutiert wurde. ;)
     
  11. #10 SuperbElegance, 08.10.2009
    SuperbElegance

    SuperbElegance

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07743 Jena
    Fahrzeug:
    SuperbII 1.8 TFSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Fischer Jena
    Kilometerstand:
    85
    Falls du ihn holst und mitbringst frag gleich mal ob du ein paar Ersatz LED-RüLis bekommst
    ;)
     
  12. #11 pelmenipeter, 08.10.2009
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    also ich kenne das von Dienstwagen..
    wenn ich mit denen Auslandsreisen gemacht habe, musste ich stets ein Schreiben mitführen unterzeichnet vom Besitzer...
    in diesem Schreiben wurde mir quasi die "Erlaubnis" gegeben mit dem PKW zu fahren...
    es gab vor diesen Schreiben wohl Fälle, in denen die polizei dieses schreiben gefordert hat (speziel Polen)
     
  13. #12 Bernd64, 08.10.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo pelmenipeter

    Ich sag ja, Hauptsache die Papiere, die nötig sind, stimmen auch.
    Ein Bekannter fährt hier in D schon seit Jahren mit einem Auto mit französischen Kennzeichen rum.
    Sein Vater lebt da unten und braucht das Auto nicht mehr.
    Hier hat er keine Probleme damit.

    Gruß Bernd
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    Um mal zur ursprünglichen Frage zurückzu kommen... Wie immer in solchen Sachen, erleichtert ein Blick in die Vorschriften die Rechtsfindung: § 20 FZV
     
  15. #14 Nebukadnezar, 08.10.2009
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Nur mit der FZV ist es nicht getan. Es kommt auch das KraftStG zur Anwendung.

    Siehe dazu: FAQ: Fahrzeuge mit ausländischer Zulassung

    Bei Fahrzeugen innerhalb der EU geht sowas wohl mittlerweile teilweise bis zu einem Jahr.

    Aus China aber und mit deutschem Wohnsitz bzw. bei längerer Aufenthaltsdauer des Fahrzeugs als ein Jahr wird Steuer fällig, bzw. auch die Ummeldung. Ansonsten Steuerhinterziehung, das schlimmste Verbrechen was man in Deutschland begehen kann.
     
  16. Beule

    Beule

    Dabei seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Superb 1.8T
    Kilometerstand:
    15000
    wir werden lokaler:

    wie sieht es denn mit der Nutzung von Kennzeichen aus anderen deutschen Zulassungsbezirken aus ?

    Konstellation: Fahrzeug aus günstigem Landkreis wird (Großteil des Jahres) in einem teuren genutzt.
    Fahrzeug ist auf jm. in dem günstigen LK zugelassen (privat) und wird dem Bewohner des teuren überlassen.

    VG
    Christian
     
  17. #16 pietsprock, 09.10.2009
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    @ Beule

    sicherlich gibt es auch dafür Bestimmungen und Regelungen *grins*

    Allerdings würde ich erstmal sagen, dass da kein Hahn hinterher kräht... wie soll das denn auch kontrolliert werden???

    Wenn mich z.B. jemand in Hamburg anhält, dann kann ich ja sagen, dass ich das Auto gerade geliehen habe. Wie soll
    da nachgewiesen werden, ob ich es schon über einen längeren Zeitraum dort fahre?

    Ach, gibt bestimmt doch keine Regelungen, da ja große Firmen durchaus ihre Firmen-PKW strategisch an bestimmten
    Orten anmelden (z.B. A-XA , MI - NI ... etc.) und dann werden die Wagen in ganz Deutschland gefahren.

    Gruß
    Peter
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. R2D2

    R2D2 Guest

    Völlig Richtig wäre ja auch schlimm für Deutschland, wenn das anders wäre. :D

    § 13 Abs. 3 FZV besagt:
    Natürlich ist alle Theorie grau, gerade mit (langzeit) Verleihfahrzeugen oder Fuhrparks größerer Firmen kann da schon die eine oder andere Regelung etwas anders ausfallen und die Sätze 3 und 4 sind ja auch recht dehnbar in der Anwendung.
     
  20. Beule

    Beule

    Dabei seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Superb 1.8T
    Kilometerstand:
    15000
    :thumbsup: super §, sowas habe ich gesucht.

    Trotz erster grauer Haare hatte ich bisher noch nie ein Auto auf mich persönlich zugelassen.
    Weder meine Mutter, noch meine Schwiegermutter auf welche die Autos laufen/ liefen sind umgezogen...sie sind nur so nett und überlassen mir das Auto. Daher dürfte der $ in dem Fall nicht zum tragen kommen. Ich bin auch lange Zeit in Hannover mit meinem M unterwegs gewesen, war alles problemslos.

    -> könnte mir ein missgünstiger Nachbar Ärger machen ? im schlimmsten Fall notieren der Zeiten oder ähnliches ?
    -> wir bekommen demnächst Anwohnerparken mit Parkautomaten. In anderen Vierteln, wo dies bereits umgesetzt ist sind doch einige Kennzeichen ungleich M.
    Lese ich:
    Bewohnerparkausweise werden auf Antrag ausgegeben. Einen Anspruch auf Erteilung hat, wer in dem Bereich meldebehördlich registriert ist und dort tatsächlich
    wohnt. Je nach örtlichen Verhältnissen kann die angemeldete Nebenwohnung ausreichen. Die Entscheidung darüber trifft die Straßenverkehrsbehörde ebenfalls im Einvernehmen mit der Stadt.
    -> Hauptwohnsitz habe ich, allerdings ein überlassenes Auto. Jetziger Kentnissstand ist, dass es ausreicht, dass der Eigentümer sein ok gibt.

    Andererseits ist es auch nicht ganz fair, ich fahre hier in der teuersten Regionalklasse herum, zahle aber nur die günstigste... :D
    http://www.gdv.de/regionaldatenbank/index.php
     
Thema: Kann/darf man als Deutscher ein im Ausland (z.B. China) zugelassenes Auto dauerhaft in Deutschland f
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. von china bis deutschland wie lange fahren mit auto

    ,
  2. auto mit ausländischem kennzeichen tschechin in deutschland fahren

    ,
  3. wohnsitz in china darf ich sein auto fahren während Abwesenheit

Die Seite wird geladen...

Kann/darf man als Deutscher ein im Ausland (z.B. China) zugelassenes Auto dauerhaft in Deutschland f - Ähnliche Themen

  1. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...
  2. Superb III Columbus + Android Auto per Bluetooth

    Columbus + Android Auto per Bluetooth: Da es seit paar Wochen Android Auto in Version 2 gibt und diese ja die Bluetoothverbindung zum Fahrzeug unterstützt, wollte ich fragen ob es...
  3. Android Auto: Welche Sprachbefehle gibt es?

    Android Auto: Welche Sprachbefehle gibt es?: Hallo zusammen, da ich meinen Superb nun endlich habe würde ich gerne wissen was man bei Android Auto alles sagen kann. Ich habe das hier...
  4. Spionagetechnik im Auto...?

    Spionagetechnik im Auto...?: Was haltet Ihr davon? Bin skeptisch!...
  5. Skoda Kodiaq - Deutsche Bruttolistenpreise & Angebote

    Skoda Kodiaq - Deutsche Bruttolistenpreise & Angebote: ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- In diesem Thread...