Kalter Motor klackert - Kolbenkipper oder Hydrostößel?

Diskutiere Kalter Motor klackert - Kolbenkipper oder Hydrostößel? im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mein Fabia hat in den letzten Monaten ein Geräusch dazubekommen: Im kalten Zustand höre ich im Leerlauf und bei stoßweisem Gasgeben aus dem...

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Mein Fabia hat in den letzten Monaten ein Geräusch dazubekommen: Im kalten Zustand höre ich im Leerlauf und bei stoßweisem Gasgeben aus dem Leerlauf ein Klackern vom Motor - je kälter desto lauter. Im Auto ist es kaum zu hören, nur draußen.
Beim Warmfahren erschwindet das Klackern allmählich nach einigen Minuten.
Meine Recherche inkl. Vergleich einiger Soundfiles ergab: Es ist das Geräusch eines Kolbenkippers oder defekte Hydrostößel. Das sagte heute auch die Werkstatt, aber zur genauen Diagnose müsste man den Motor öffnen.

Was auffällt: Wenn man bei aufgeheiztem Wagen die Klima zuschaltet, sodass diese auf Vollast kühlt, wird das Motorklackern deutlich lauter --> Das Klackern ist also eindeutig lastabhängig. Wäre das ein IIndiz für Kolbenkipper oder eher für defekte Hydros?
 

XOX

Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
119
Zustimmungen
14
Ort
58300 Wetter
Fahrzeug
VW Caddy Maxi 1,4 TSI DSG MOD2018
Werkstatt/Händler
Gottfried Schulz Hagen
Kilometerstand
4000
Ohne Klima tritt das nicht auf?
Schon mal den kalten Motor kurz ohne irgendwelche Riemen angemacht,so das nur der Motor ohne die
Nebenaggregate läuft.
Wenn er dann ruhig ist, ist der Motor wohl OK.
 

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.091
Zustimmungen
993
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
115000
Ich hatte erst einmal in meinem Leben einen Kolbenkipper in der Hand. Wenn ich mich richtig erinnere, dann konnte man das Geräusch eher beim Abtouren hören.
Wie schaut es mit einem Zahnriemenproblem aus? Stimmt denn die Zahnriemenspannung?
 

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Ohne Klima tritt das nicht auf?.
Doch schon, aber mit zugeschalteter Klima (wenn sie mit Vollast läuft) wird es lauter. Sicherlich deshalb, weil der Motor dann im Leerlauf mehr Leistung erbringen muss.

@MrSmart: Zahnriemen(/-spannung) soll lt. Werkstatt ok sein.
 

XOX

Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
119
Zustimmungen
14
Ort
58300 Wetter
Fahrzeug
VW Caddy Maxi 1,4 TSI DSG MOD2018
Werkstatt/Händler
Gottfried Schulz Hagen
Kilometerstand
4000
Dann versuche einmal den Kaltstart ohne die Riemen der Nebenaggregate, versuchen würde ich das .
 

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.828
Zustimmungen
4.103
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Die 1,4er sind doch relativ bekannt für Kolbenkipper. Mein 4er Golf hatte vor bald 15 Jahren schon dieses Klackern wenn er kalt. Der 1,4er von einem Arbeitskollegen hat das Problem seit fast 200tkm und er läuft immer noch.

Wie sieht dein Ölverbrauch aus?
 

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Ölverbrauch war bisher unaufföllig, brauchte zwischen den Inspektionsintervallen kaum etwas nachfüllen, neulich musste ich erstmalig mal etwas mehr auffüllen (war im unteren Viertel des zulässigen Bereichs), aber die nächste Inspektions ist ja bald wieder fällig.

Übrigens:
Kompression wurde gestern gemessen --> OK.
 

Octavia20V

Dabei seit
13.01.2010
Beiträge
4.128
Zustimmungen
676
Ort
Freyburg/Unstrut
Fahrzeug
Skoda Octavia RS Ford Transit Connect
Werkstatt/Händler
bin meine eigene Werkstatt
Kilometerstand
108560
Geh doch erstmal der sache mit den Nebenaggregaten auf die Spur.Wenn da nichts zu entdecken ist würd ich mir um die innereien sorgen machen.
 

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Lt. Werkstatt kommt das Klackern wirklich aus dem Motor selber (Riemen wurde testhalber abgenommen).
Also Kolbenkipper oder Hydrostößel....
 

ottensener

Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
1.155
Zustimmungen
778
Fahrzeug
Fabia II - 1,4
Kilometerstand
130.000+
Ist bei dem Motor aber nicht schlimm...Werkstatt verdient gerne...
 

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Ist bei dem Motor aber nicht schlimm...Werkstatt verdient gerne...
Ja stimmt, viele fahren mit Kolbenkipper anscheinend noch zigtausende km problemlos weiter (--> gilt das auch für defekte Hydros?). Andererseits: Noch gilt meine Lifetime-Garantie, die (ab 5 Jahre und über 100.000km) noch 40% der Materialkosten und 100% Lohnkosten ersetzt. Ob ein Kolbenkipper oder defekte Hydros damit eingeschlossen wären, müsste noch geprüft werden.

Noch mal nachgefragt: Bei zunehmender Motorlast (z. B. auch durch Kupplung leicht kommen lassen bei eingelegtem Gang und angezogener Handbremse) wird das Klackern eindeutig lauter --> Indiz für Kolbenkipper oder eher für defekte Hydros?
Und wie schon geschrieben: Kompression = OK.

Gäbe es noch andere Möglichkeiten, die Ursache zu erkennen, ohne den Motor zu zerlegen? Z. B. mit Endoskop die Laufbahnen der Kolben begutachten (Kolbenkpper)?

@XOX: Danke für den Link. Dort wird noch auf einen anderen Beitrag verwiesen https://www.motor-talk.de/forum/klackern-bei-niedriger-drehzahl-t4456431.html , das dort enthaltene Soundfile klingt so ähnlich, nur bei meinem ist's nicht so laut..
 

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Hat noch jemand zu meinem vorigen Beitrag einen Tipp für mich?
Werkstatt meint, ich könne ruhig so weiterfahren.... also ich weiß nicht... ist ja auch immer noch unklar, ob Kobenkipper oder Hydros...
 

Rapid

Dabei seit
13.04.2005
Beiträge
1.043
Zustimmungen
490
Ort
Zürich
Fahrzeug
SKODA Superb Combi 2.0 TDi L&K 4x4 DSG, 140 kW
Werkstatt/Händler
AMAG Autowelt
Kilometerstand
Immer einige mehr, als gestern
Mit dem Endoskop kann man nur die Laufbahnen und das Kolbendach sehen. Wenn es zu so einen Schaden gekommen ist, sieht man das aber schon an der Zylinderwandung. Ich würde nach 107 tkm und fast 9 Jahren mit dem Auto weiterfahren, bis nichts mehr geht. Tüv interessiert sich nicht dafür. Eine Reparatur des bestehenden Motors lohnt sich nicht. Wenn überhaupt, ein geprüften Austauschmotor einbauen.

Zuerst würde ich aber mal ein Additv für die Hydrostössel einfüllen. Evt. verschwindet das Klappern nach ein paar Km oder wird zumindest gedämpft. Auf dickeres Öl würde ich jetzt nicht gerade umsteigen. Das könnte Probleme im Winter machen.
 

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Es steht nun eine Inspektion an. Bisher hatte ich immer den flexiblen Longlife-Intervall mit 5W30, d. h. bei meinem Fahrprofil kam nach etwa 17 bis 18 Monaten (18.000 bis 21.000 km) die "Service"-Meldung. Wäre es auch im Hinblick auf den Kolbenkipper und/oder Hydrostößel evtl. sinnvoll, auf den jährlichen Ölwechsel mit 10W40 umzusteigen? Der vorige Beitrag rät ja eher davon ab... hat er recht?

Wie sieht die Sache mit den Additiven aus? Ich bin da immer sehr vorsichtig, denn wer garantiert mir, dass die im Einzelfall nicht eher schaden können? Habe mal gelesen, dass jemand danach einen Motorschaden bekam, da die Additive das Öl verklumpt hatten und somit die Schmierung nicht mehr gegeben war...
 

casey1234

Dabei seit
12.04.2016
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.384
Fahrzeug
Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
Es steht nun eine Inspektion an. Bisher hatte ich immer den flexiblen Longlife-Intervall mit 5W30, d. h. bei meinem Fahrprofil kam nach etwa 17 bis 18 Monaten (18.000 bis 21.000 km) die "Service"-Meldung. Wäre es auch im Hinblick auf den Kolbenkipper und/oder Hydrostößel evtl. sinnvoll, auf den jährlichen Ölwechsel mit 10W40 umzusteigen?
Nein: >Klick!<
An die Empfehlung aus dem Link halten, sprich 5W40 FullSAPS nach VW 50200 fahren, am besten eines der im Link genannten.

Ich betreue selbst nen 1.4er VAG Sauger im Golf mit dem bzgl. Kolbenkipper anfälligen Motor. Aktuell 180.000 km gelaufen, läuft seit 90.000 km auf 5W40 im Festintervall (Öl: ASL0540) - kein Kolbenkipper, kein Ölverbrauch, kein Schwitzen, Motor innen blitzblank, Analyseergebnisse hervorragend, absolut zuverlässig, ohne bisherige Ausfälle, keinerlei Reparaturen. Der Motor ist praktisch in fabrikneuem Zustand, alles tiptop.

Wie sieht die Sache mit den Additiven aus? Ich bin da immer sehr vorsichtig, denn wer garantiert mir, dass die im Einzelfall nicht eher schaden können? Habe mal gelesen, dass jemand danach einen Motorschaden bekam, da die Additive das Öl verklumpt hatten und somit die Schmierung nicht mehr gegeben war...
Lass es: >Klick!<

Falls der Motor schon im 6-stelligen Kilometerbereich ist und da er bisher vermutlich immer die LL Plörre von VAG in den (viel zu langen) „LongSchleif“ Intervallen gesehen hat, könnte ne Spülung interessant sein. Hier kommt es maßgeblich auf das richtige Produkt und die richtige Anwendung an. Alle Infos, Feedback und ne Anwendungsempfehlung zum Thema „Motorspülung“ findest du in meinem >Lektüre-Dokument<.

Hoffe, geholfen zu haben. Bei Fragen gerne auch per PN.

Schöne Grüße
Casey
 

wusel666

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
1.096
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
Kilometerstand
110000
Danke für die Infos. Aber nicht jedes LL-Öl ist doch per se schlecht? Ich habe bislang immer das Addinol Mega Star 5W30 (Freigabe 504.00/507.00 u. a.) verwendet: http://www.ebay.de/itm/ADDINOL-MEGA...D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557
Wenn ich den Öldeckel abnehme, kannn ich dort auch keine Verkrustungen oder Ablagerungen erkennen.

Aktuell würde ich jetzt das Addinol Giga Light 5W30 für den LL-Service nehmen. Und der LL-Intervall wurde ja schon immer aufgrund meines Fahrprofils verkürzt angezeigt und eingehalten (s.o.), da ist der Schritt von 17-18 Monate (flex. LL) auf 12 Monate (Festintervall) ja so groß auch nicht.Was wäre denn beim km-Stand 110.000 und schon deutlich hörbarem Motorklackern (bei kaltem Motor) an der Umstellung auf Festintervall und Super Light 5W40 technisch so viel besser?
 

casey1234

Dabei seit
12.04.2016
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.384
Fahrzeug
Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
Danke für die Infos. Aber nicht jedes LL-Öl ist doch per se schlecht?
Richtig: >Klick!<

Ich habe bislang immer das Addinol Mega Star 5W30 (Freigabe 504.00/507.00 u. a.) verwendet
So ein Öl gibt es nicht. Du meinst wohl das "Mega Light". Die Baumarktschiene von Addinol heißt mittlerweile nur noch "Highstar". Da gibt es seit je her das "Highstar 5W40" und zusätzlich noch das "Highstar C3 5W30" (C3 wegen ACEA C3 für Diesel mit DPF). Letzteres hieß früher "Megastar 5W30".

LINK. Wenn ich den Öldeckel abnehme, kannn ich dort auch keine Verkrustungen oder Ablagerungen erkennen.
In dem Fall bist du natürlich gut bedient und ist es auch nicht verwunderlich, dass du keinerlei Ablagerungen hast. Ich ging davon aus, dass du die LL-Suppe von VAG bezogen hast, in den meisten Fällen ist das leider nach wie vor die C.-Plörre.

Aktuell würde ich jetzt das Addinol Giga Light 5W30 für den LL-Service nehmen. Und der LL-Intervall wurde ja schon immer aufgrund meines Fahrprofils verkürzt angezeigt und eingehalten (s.o.), da ist der Schritt von 17-18 Monate (flex. LL) auf 12 Monate (Festintervall) ja so groß auch nicht.
Das Intervall ist somit immerhin 50% länger!? Das ist verhältnismäßig schon ne Ansage...

Was wäre denn beim km-Stand 110.000 und schon deutlich hörbarem Motorklackern (bei kaltem Motor) an der Umstellung auf Festintervall und Super Light 5W40 technisch so viel besser?
Du hast die gleichen Vorteile, die auch alle anderen mit so einem Öl haben. Mehr (Viskositäts-)Reserven im Heißbereich (vor allem am Kolben interessant, denn da "quetscht" es ein dünneres Öl natürlich leichter vorbei) und mehr (Additiv-)Reserven bzgl. Basenzahl (Neutralisieren saurer Bestandteile, interessant bei häufigen Kurzstrecken, da hier besonders viel Spriteintrag anfällt). Das Super Light baut ohnehin auf einem relativ dicken Grundöl auf, was höchstwahrscheinlich auch der Grund dafür ist, dass viele User foren- und markenübergreifend mit diesem Öl einen besonders sanften/ruhigen Motorlauf beobachten. Ich kann dies ebenfalls bei mehreren Fahrzeugen bestätigen. Das ist aber natürlich ein subjektiver Eindruck und frisches Öl ist sowieso immer besser als altes, von daher kann ich dir da jetzt keine wissenschaftlich fundierten Nachweise oder Garantien liefern, dass das bei dir auch so sein wird.
Trotzdem: Ein Versuch ist es doch wert, oder? Es hindert dich ja keiner daran, beim nächsten Mal wieder zurück auf LL-Intervall mit Giga Light zu gehen. Bin mir aber relativ sicher, dass wenn du den Test wagst, dass du beim Super Light im Festintervall bleibst. Das sagt mir einfach meine jahrelange Erfahrung mit dem Öl bzw. verschiedensten Leuten, die es getestet und dabei geblieben sind. ;)

Fazit:
Ist letztendlich natürlich deine Entscheidung, was du machst, aber du wolltest eine Empfehlung, was man besser machen könnte, und die heißt eben ganz klar: 5W40 FullSAPS im Festintervall.

Gruß Casey
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Kilatron

Dabei seit
11.03.2014
Beiträge
292
Zustimmungen
21
Fahrzeug
Fabia "Best Of" 1.2 51kw
Und wenn man LL Öl (erstmal egal welcher Marke) einfach nur im Festintervall drin lässt, also 15.000km oder ein Jahr, anstatt ein Festintervall-Öl zu nehmen? Ist das nicht sogar nochmal besser, da das LL auf mehr Kilometer ausgelegt ist?
 

casey1234

Dabei seit
12.04.2016
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.384
Fahrzeug
Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
Und wenn man LL Öl (erstmal egal welcher Marke) einfach nur im Festintervall drin lässt, also 15.000km oder ein Jahr, anstatt ein Festintervall-Öl zu nehmen? Ist das nicht sogar nochmal besser, da das LL auf mehr Kilometer ausgelegt ist?
Nein, weil die meisten LL Öle durch Spriteintrag schon nach 15-20.000 km nicht mehr gut, um nicht zu sagen völlig am Ende sind und durch die Verdünnung keinen stabilen Schmierfilm mehr halten können. Die Erfahrung durch Analysen zeigt, dass der Verschleiß nach 15.000 km exponentiell ansteigt, was auf ein dieses Nachlassen des Öls begründet ist. Die Additive können auch nicht alles abfangen, wenn das Öl einfach zu dünn wird. Zudem gibt es ja nach wie vor bei einigen (schwächern) LL-Ölen Probleme mit Ölschlamm und Ölkohleverkrustungen bei zu langen Intervallen (trotz offizieller Freigabe!), weil das Öl einfach dermaßen an der Untergrenze formuliert ist, dass es das lange Intervall bei einem belastenden Fahrprofil nicht mitmacht, weil es frühzeitig einfach am Ende ist. Wenn man dann so ein Öl trotzdem noch 5-15.000 km weiterfährt, dann hat man den Salat. Je nach Motor können (nicht zwansläufig!) dann verschiedene Probleme auftreten - versifftes Innenleben, hoher Ölverbrauch, Langzeitschäden, usw.

Wenn man ein LL-Öl nun alle 15.000 km, die es in den meisten Fällen schon einigermaßen mitmacht (in vielen Fällen aber eben nicht mehr weit darüber hinaus, wenn man nicht gerade Langstrecken-/Vielfahrer ist), herausschmeisst, ist das natürlich besser als wenn man es 30.000 km drinlässt, aber es hat eben von Beginn an gegenüber einem 5W40 weniger Reserven bzgl. Heißviskosität und Additivierung und kommt daher auch früher in einen kritischen Bereich.

Wenn man das Öl ohnehin nach 15.000 km wechseln möchte, hat man da mit einem 5W40 FullSAPS einfach entscheidende Vorteile bzgl. der Viskositäts- und Additivreserven, wie bereits im Post zuvor und oben beschrieben. Und diese Eigenschaften spielt das Öl ja nicht nur in dem Sinn aus, dass es verhältnismäßig bei gleichem Zeitraum in besserem Zustand ist, sondern von Anfang an. Nicht umsonst sind Gebrauchtölanalysen von Festintervallölen stets (deutlich) besser als die von LL-Ölen (selbstverständlich unter gleichen Bedingungen, sprich Intervalllänge, Fahrprofil, etc.). Ein 5W40 FullSAPS macht da einfach von Beginn an durchgehend den besseren Job, sowohl bzgl. Schmierung (Schmierfilmstabilität im Heißbereich, z.B. am Kolben), als auch bzgl. Additivierung (Verschleißminderung, Motorreinigung, Motorsauberkeit, etc.). Und wenn man sich an meine Empfehlung (>Klick!<) hält, ist man nicht nur bzgl. dieser technischen Eigenschaften des Öls auf der erhabeneren Seite, sondern auch bzgl. Intervalllänge, denn meine Empfehlung beinhaltet, dass das Öl u.a. die MB 229.5 Freigabe erfüllt, und diese ist auf 20.000 km ausgelegt - da hat man also bzgl. Festintervallvorgabe von VAG (15.000 km / 1 Jahr) auch noch ein wenig Reserven. Aber wie gesagt: ein Festintervall sollte so oder so spätestens nach 15.000 km rausfliegen, der Motor dankt‘s.

Das alles hat hier aber eigentlich nichts zu suchen. Der TE @wusel666 wollte eine Empfehlung bzgl. Ölwahl, hat diese genannt und erklärt bekommen, und alles darüberhinaus (dieser Post jetzt) ist eigentlich Offtopic. Diese Infos hättest du auch mithilfe der Suchfunktion finden können, wenn du meine Beiträge einfach etwas quer gelesen und/odee gegoogelt hättest. Bei weiteren Fragen bitte PN!

Schöne Grüße
Casey
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kalter Motor klackert - Kolbenkipper oder Hydrostößel?

Kalter Motor klackert - Kolbenkipper oder Hydrostößel? - Ähnliche Themen

Geräusche im Leerlauf ohne Gang und Kupplung - nur bei kaltem Motor: Hallo, Der Titel verrät eigentlich schon alles. Jeden Morgen wenn ich am Tor der Tiefgarage stehe und den Gang draußen habe und nicht auf der...
Was ist das für ein Geräusch?: Hallo, ich möchte jetzt expliziert nochmal das folgende Geräusch abklären. Also nicht das leichte schleißen, sondern das Klackern...
motor klackert: Hallo Leute, habe den berühmten Fabia 1.4 16V (55kw) kombi ich habe fast alle Foren durchsucht aber nirgends eine passende Antwort gefunden. Ich...

Sucheingaben

golf 4 1.4 16v motor klackert

,

kolbenkipper erkennen

,

motor klackert im kalten zustand

,
kalter motor klackert
, hydrostössel skoda fabia 1.4 16v, golf4 1 4 Öldeckel ab klackern weg, kolbenkipper ölverbrauch, Bud motor kalt klackern hydrostößel? , klackern kalter motor, kolbenkipper vw 1.4, golf 4 nagelt im kalten zustand, golf 4 1.6 klackern im motorraum, hydrostößel defekt erkennen, golf 4 1.4 klacjern abhilfe, bxw motor probleme, 1 9 tdi hydrostössel nur kalt, 1.0 tsi geräusche kalter motor, motor klappert tsi wenn kalt, tsi kolbenkipper, kalter motor klackern, kolbenkipper geräusch, auto tackert durch kolben, fabia kolbenkipper, Kaltstart Geräusche 1.4 80 PS, 1.4 16v klackern
Oben