K+N Filter - Welche Version für eine RS 4x4 TDI?

Diskutiere K+N Filter - Welche Version für eine RS 4x4 TDI? im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hi Leute, lohnt sich die Anschaffung eines K+N Filters für den RS? Merkt man hier einen Unterschied? Bei meinem Focus ST war der Unterschied...

  1. #1 sven_schweiz, 26.01.2016
    sven_schweiz

    sven_schweiz

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS 4x4 184PS
    Kilometerstand:
    645
    Hi Leute,

    lohnt sich die Anschaffung eines K+N Filters für den RS? Merkt man hier einen Unterschied? Bei meinem Focus ST war der Unterschied merklich spürbar, aber das ist ja bekanntlich bei Autos verschieden.

    Hat jemand von euch einen K+N Filter?
    Ich habe soeben einen RS 4x4 TDI bestellt *freu*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nothing, 26.01.2016
    nothing

    nothing

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    vor Ort
    Fahrzeug:
    Scout
    Werkstatt/Händler:
    Rummel
    Kilometerstand:
    ungefähr....vielleicht auch etwas mehr.....
    Der macht bestimmt Spaß mit Allrad!
    Ich glaube Sportluftfilter ist nicht nötig. Denn den angeblichen Leistungszuwachs gibt es nur in der Werbung :D
     
  4. #3 Octarius, 26.01.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    2x nein
     
  5. #4 TubaOPF, 26.01.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    3.817
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    130000
    Es gibt wie immer im Leben zwei verschiedene Sichtweisen ;)

    Wenn überhaupt, könntest Du über einen Filtereinsatz nachdenken, der den Papierfilter im LuFiKasten ersetzt. Was sich verbessert, ist der Luftdurchsatz - die Baumwolle ist ein geringerer Widerstand für die angesaugte Luft. Außerdem kaufst Du einmal einen Filtereinsatz (und etwas Öl) ,dafür aber keine Papierfilter im Rahmen der Inspektionen. Fährst Du das Auto lange genug, amortisiert sich der K&N.
    Nachteilig kann sein, dass der Luftstrom feinste Öltröpfchen mitreißt, die nachfolgende Bauteile, speziell den Luftmassenmesser, zerstören können. Jedenfalls wird das oft berichtet. Als einen Grund dafür sehe ich die weitverbreitete Ansicht "Viel hilft viel" - wer den Stoff mit Öl tränkt, anstatt ihn nur dünn zu benetzen, macht etwas sehr fcslah.

    Ich kann insoweit Positives berichten, dass ich einen K&N für rund 160.000 km in einem TDi gefahren bin, völlig ohne negative Nebenwirkungen. Was ich festgestellt habe, war, dass das kurzfristig zu hörende Turbojammern beim Hochdrehen mit dem Serien-Papierfilter bei rund 2.300 Touren einsetzte, mit dem K&N schon bei 1700. Deshalb fuhr das Auto nicht plötzlich wie ein F1-Bolide, noch brauchte er nur noch 2,7 Liter oder war obenrum 20 km/h schneller, er brüllte auch nicht rum wie ein Ferrari mit Klappenauspuff, ich hatte nur das subjektive Gefühl einer harmonischeren Leistungsentfaltung. Subjektiv.

    HTH - Kay
     
  6. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    303
    Ich habe einen K&N ca. 10 Jahre oder ca. 320.000Km in einem Opel Vectra C20NE (2L Benziner) gefahren. Ich kann über keine Nachteile klagen. Der Luftmengenmesser (nicht massenmesser, hatte der noch nicht) war einmal defekt, aber das hatte eine andere Ursache (Kohle-Leiterbahn des Stellpoti verschlissen).
    Vorteile habe ich aber auch keine bemerkt. Einen K&N reinigen und neu mit Öl benetzen (wie TubaOPF schon schrieb, nicht(!) tränken) ist eine ziemliche Sauerei, ein Wechsel auf K&N lohnt nur für sparsame Studenten (war ich damals) oder für Freaks, die nichts Besseres zu tun haben.
     
  7. #6 TubaOPF, 26.01.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    3.817
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    130000
    Das macht man aber eh nur alle 70-80.000 km. Und so rumgeferkelt habe ich dabei nicht. Vielleicht solltest Du mal die Gelben S... *duckundrenn*

    ;)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 sven_schweiz, 27.01.2016
    sven_schweiz

    sven_schweiz

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS 4x4 184PS
    Kilometerstand:
    645
    Danke Leute. Ich habe ja selbst einen K+N Filter knapp 200.000 km in meinem Focus ST gefahren. Einen Unterschied habe ich schon gemerkt. Das Einölen ansich ist keine grosse Sauerei, aber ich habe mittlerweile verstanden, dass man ihn eigentlich nicht wirklich im Octavia braucht. Ein TDI zieht ja auch gleich ganz anders weg, als ein Benzin. Das höhere Drehmoment merkt man sicher deutlich mehr als den Luftfilter. Insofern ist das Thema erledigt =)
    Danke euch nochmal...
    Gruss
     
  10. Takler

    Takler

    Dabei seit:
    09.10.2012
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    39
    Beim TDI bestimmt der Ladedruck und die Einspritzmenge die Leistung. Diese Parameter werden beim Wechsel des LuFi ja garnicht verändert.
    Man könnte quasi auch ohne LuFi fahren es bringt Leistungsmäßig nix.
    Im Dieselschrauber Forum haben die mal eine Messreihe gefahren um die max. Luftmasse zu ermitteln. Da waren kaum Unterschiede zu ermitteln.
    Mit leichten Vorteil vom gebrauchten Papierfilter. Kann man aber auch als Messtoleranz einordnen.

    Wo sich das bemerkbar machen könnte wäre das Ansprechverhalten vom Turbo. Wenn der leichter Atmen kann hilft das beim hochdrehen.
    Ob man das beim RS TDI im Alltag merkt kann ich nicht sagen. Der LuFi ist ja auch nur ein Teil vom gesamten Ansaugsystem.
     
    hausmann_ul und fireball gefällt das.
Thema: K+N Filter - Welche Version für eine RS 4x4 TDI?
Die Seite wird geladen...

K+N Filter - Welche Version für eine RS 4x4 TDI? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Octavia 1Z RS 3 Zoll Turbo Downpipe PPH Motoring 1.8 2.0 TSI

    Skoda Octavia 1Z RS 3 Zoll Turbo Downpipe PPH Motoring 1.8 2.0 TSI: Verkaufe hier eine Edelstahl Downpipe für alle 1.8er und 2.0er TSI Turbo Benziner des VAG Konzern. Sie wurde bei PPH-Motoring gekauft. Die Firma...
  2. 1.4 TDI - Brummen bei niedrigen Drehzahlen

    1.4 TDI - Brummen bei niedrigen Drehzahlen: Moin Gestern bin ich mit meinem F3 MJ2016 die erste wirkliche AB-Langstrecke gefahren - ca. 450km nach Österreich Nach ca. 300km trat folgendes...
  3. Superb III Vmax Chiptuning S3 4x4 2.0TDI 190PS

    Vmax Chiptuning S3 4x4 2.0TDI 190PS: Ich will keine Diskussion für oder gegen Chiptuning entfachen. Ich habe nur die 2 folgenden Fragen auf die ich Antworten suche. 1.) Hat jemand...
  4. Steuerketten Rasseln 2.0 TSI Octavia RS 1Z

    Steuerketten Rasseln 2.0 TSI Octavia RS 1Z: Hallo, hab mir vor kurzem einen Octavia RS 1Z 2.0 TSI DSG, Baujahr 2009 mit 71000km gekauft (CCZA Motor). Da ich es bei einem Händler gekauft...
  5. Suche Gewindefahrwerk octavia 2 rs

    Gewindefahrwerk octavia 2 rs: Hallo , Ist jemand hier in der Gruppe wo Beziehungen zu einem gewindefahrwerk hat. Hatte an das H&R monotube gedacht. Würde mich sehr freuen wenn...