Jetziger Fabia noch mit Partikelfilter?

Diskutiere Jetziger Fabia noch mit Partikelfilter? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mal eine Frage an diejenigen, die vielleicht tatsächlich etwas Hintergrundinformationen haben (also diesseits des Spekulationsmodus): Ist...

  1. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Niedersachsen
    Mal eine Frage an diejenigen, die vielleicht tatsächlich etwas Hintergrundinformationen haben (also diesseits des Spekulationsmodus):

    Ist irgendjemandem etwas Neues dazu bekannt, ob Skoda den 1.9 TDI im Fabia ("altes" Modell) noch mit geschlossenem DPF ausliefern wird und ggf. wann?

    Oder aber ist tatsächlich damit zu rechnen, dass der DPF erst beim Fabia II kommt? Der wird aber wohl erst ab Herbst 2007 lieferbar sein, als Comi vermutlich (?) noch später.

    Beim Octavia soll der 1.9 TDI (dort hat er bekanntlich 105 PS) irgendwann (?) im Frühjahr / Sommer (?) lieferbar sein.

    Für sachdienliche Informationen...gibt es zwar keine Belohnung, wäre aber dankbar dafür.

    Grüße
    Andreas
    :sonne:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 brueggeuli, 08.01.2006
    brueggeuli

    brueggeuli Guest

    hi,also ich habe grad nen RS bestellt und der hat keinen dieselfilter.
    Laut dem Verkäufer will skoda erstmal abwarten wie es sich mit partikelfiltern entwickelt...
     
  4. #3 pietsprock, 08.01.2006
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132767
    die aussage des verkäufers ist ja wirklich wieder bodenloser unfug...

    die neue fabia generation kommt selbstverständlich mit filter....

    die "alten" motoren, insbesondere der 130er im rs bekommen keinen mehr.... aber erfüllen eu4, wenn ich das richtig sehe....
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Ausreden von Verkäufern, warum eine Marke X nicht die Option Y anbietet, sind häufig wirklich abenteuerlich.

    Früher haben da auch manche behautet, statt ABS wäre auch die Stotterbremse ausreichend, noch weiter zurück, man brauche keinen Gurt, man könne sich ja abstützen...

    Keine Worte dafür...


    Skoda kann (oder darf) einfach nicht liefern; das ist alles!

    EU 4 sind übrigens inzwischen alle Dieselvarianten, einschließlich RS, aber eben ohne DPF. Da hier noch niemand das Gegenteil berichten konnte, gehe ich zunächst aber mal davon aus, dass der Fabia als (praktisch) Auslaufmodell in dieser Hinsicht nicht mehr überarbeitet wird.


    Grüße
    Andreas
     
  6. #5 pietsprock, 08.01.2006
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132767
    genau so ist es wohl....

    also lassen wir den fabia mal ohne DPF bis 2007 auslaufen... aber immerhin mit eu4

    jaja, die früheren ausreden..... ob autoverkäufer den unfug, den sie den kunden erzählen auch tatsächlich selber glauben??? und vielleicht auch mal einkalkulieren, dass sie damit auch kunden verscheuchen.....
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Niedersachsen
    Formulieren wir es einmal sehr neutral: Sachkompetenz und soziale Kompetenz von Autoverkäufern (wie auch von allen anderen Berufsgruppen!!!) sind sehr unterschiedlich.

    Der eine oder andere glaubt wahrscheinlich wirklich irgendwann das, was er an Unsinn erzählt. Vor allem dann, wenn entsprechende Schulungen und Positionspapiere der Vertriebsorganisationen genügend "Argumente" liefern.

    In der Masse wird es vermutlich sogar funktionieren. Und dass einige sich kopfschüttelnd abwenden, spielt keine Rolle. Es geht um die Mehrheit und da scheint es immer wieder funktioniert zu haben.

    Wenn ich im Octavia-Forum lese, dass einer der User, nach eigenen Angaben Skoda-Verkäufer, in seiner Signatur sinngemäß stehen hat "Partikelfilter, nein danke", dann sagt das doch alles.

    Wäre Skoda hier - wie seinerzeit die Franzosen - am Markt vorne, klänge das alles vermutlich anders.

    Grüße
    Andreas
     
  8. R2D2

    R2D2 Guest

    Partikelfilter nein Danke kann man im Grunde aber nur unterstützen! Das Kosten-Nutzenverhältnis ist einfach nicht gegeben. Gäbe erheblich wirkungsvollere Möglichkeiten, die Umwelt von Feinstäuben zu entlasten, ist aber wieder mal typisch deutsch, daß der Autofahrer dran glauben muß, die Kuh lässt sich nach wie vor prima melken. :jongleur:

    Daß im aktuellen Fabia noch ein Partikelfilter kommt, glaube ich auch eher weniger, aber glauben heisst nicht wissen...
     
  9. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Niedersachsen
    @R2D2: Du magst zweifelsohne Recht haben, dass der DPF nicht der Stein des Weisen ist. Ich würde es aber nicht immer gleich darauf schieben, dass hier der Autofahrer gemolken werden soll...

    Diese Diskussion hat wir - praktisch gleich gelagert - vor 20 Jahren mit dem Kat. Ich stehe auf dem Standpunkt, lieber etwas zu verbessern als umweltpolitisch alles zu belassen.

    Eines aber steht außer Frage: Entscheidend wären (im Straßenverkehr, die anderen Feinstaubquellen mal außen vor gelassen) auch entsprechende Maßnahmen für LKW.

    Grüße
    Andreas
     
  10. R2D2

    R2D2 Guest

    Och... nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Die Situation damals mit dem Kat war ne ganz ne andere... heute reden wir von der Reduzierung der Hälfte von der Hälfte, der Hälfte, der Hälfte. Der Aufwand wird immer größer, der Nutzen immer kleiner. Das ist es, was nimmer passt und daß wir das schön zahlen müssen ist klarer als destilliertes Wasser. Da ich in die ganze Geschichte etwas tieferen Einblick habe, kann ich es einfach nicht anders sagen...
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Niedersachsen
    Vorab: Die verdrehte Redewendung gefällt mir...

    Ich denke, was Du dort anführst, ist nicht spezifisch für den DPF. Die Fortschritte im Automobilbereich sind insgesamt von Ausnahmen abgesehen mit einem schlechteren Kosten-Nutzen-Verhältnis versehen, vor allem im Hinblick auf die daraus resultierende Mängelanfälligkeit.

    Du siehst das Ganze technisch - das kann ich nachvollziehen. Ich sehe es von der physiologisch-toxikologischen Seite und im Hinblick auf die gesundheitlichen Auswirkungen. Und da kenne ich nun die Konsequenzen - und die zahlen wir auch alle, wenn auch anders gelagert. Letztlich kann es nur nach dem Verursacherprinzip gehen. Wenn also der Betrieb des Autos (Umwelt)kosten verursacht, dann müssen sie leider auch von uns getragen werden.

    Und auch noch ein Punkt: Seriöse und AUSGEWOGENE Informationen zu Sachverhalten zu bekommen ist schwierig. Allzu oft ist es eine Durchmischung aus Richtigem, scheinbar Plausiblem, aber umstrittenem, durchmischt mit einigen interessenspolitischen Unwahrheiten.

    Das in allen gesellschaftlichen Bereichen.

    Von daher will ich mir als Nicht-Techniker gar nicht anmaßen, die Effizienz solcher Systeme zu bewerten. Tatsache ist aber, aller Kritik hin oder her, sie werden kommen, ob wir das nun gut finden oder nicht.

    Und bezahlen werden wir es allemal - so oder so.

    Nochmal: Mir ist völlig klar, dass PKW nur ein kleiner Teil des Problems sind.

    Viele Grüße
    Andreas
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    In Sachen Nachrüstung sprechen wir hier von etwa 2% Verbesserung, die Erreichbar sind; das nur so nebenbei bemerkt... Das Problem ist ja auch nicht nur der Dieselruß, sonderen sämtlicher Feinstaub und der entsteht auch bei Benzinern und bei sämtlichen Straßenfahrzeugen nicht nur den Abgasen, das wird meist total übersehen. Es ist schlicht völlig hirnrissig, an kürzesten Hebel anzusetzen, aber so ist das bei uns in der Politik zur Zeit scheinbar oft System, da der Mut zu den wirklich tragenden Entscheidungen fehlt.
    Ich gebe dir nur zu gerne Recht, es ist wirklich schwer, hier seriöse Informationen zu bekommen bzw. diese raus zu filtern... :rolleyes:

    Die Gesundheitlichen Auswirkungen sind aber auch noch alles andere als geklärt, auch von diesem Askpekt her ist das ganze Thema einfach ein Witz. Was wirklich Sache ist, weiß einfach niemand.

    Abschließend noch ne kurze Ablenkung... ich möchten nicht wissen, was dabei raus kommt, wenn man mal ne Feinstaubmessung in nem U-Bahnhof macht. ;-)
     
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Niedersachsen
    Im Großen und Ganzen Zustimmung: Noch zum Abschluss die Frage, warum Politik nie mutige Entscheidungen trifft?! Weil der Lobbyismus in allen gesellschaftlichen Bereichen sehr ausgeprägt ist und in spätestens vier Jahren wieder gewählt wird.

    Das für mich beste Beispiel sind die Agrarsubventionen.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    127400
    Ob der Fabia in den nächsten Monaten noch einen DPF bekommen wird, läßt sich an einem Indikator names "Polo" ablesen. Der hat auch noch keinen DPF und soweit ich weiß, ist bei VW auch noch nichts angekündigt.

    Eines dürfte aber klar sein: Bevor der Fabia den DPF bekommt, ist er im Polo zu haben.

    Gruß
    Karsten
     
  16. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    Und nicht zu vergessen oder zu verschweigen:
    Der Feinstaub aus Millionen von Zigaretten ! Wäre hier nicht auch ein (D)PF angebracht? :frage:
    Aber es ist wie beim Kyoto-Protokoll: einige kleine kümmern sich, die größten juckts nicht.

    Grüße
    Fred
     
Thema:

Jetziger Fabia noch mit Partikelfilter?

Die Seite wird geladen...

Jetziger Fabia noch mit Partikelfilter? - Ähnliche Themen

  1. Bauanleitung Ladeboden Fabia 3 Kombi Modell 2017

    Bauanleitung Ladeboden Fabia 3 Kombi Modell 2017: Hallo, ich möchte mir gerne aus mdf Platten/vesenkbaren Kappscharnieren und Linoleumbezug einen doppelten Ladeboden für den Fabia 3 Kombi Modell...
  2. Fabia III Navi Pois für Bolero im Fabia 3

    Navi Pois für Bolero im Fabia 3: Hallo alle zuammen, also meine frage ist wie bekomme ich die Pois auf Bolero drauf? erstellten usb stick mit den daten habe ich gemacht. beim...
  3. Octavia 3 Sportlenkrad in Fabia 3 einbauen

    Octavia 3 Sportlenkrad in Fabia 3 einbauen: Hallo liebes Forum! Mein erster Beitrag wird leider direkt eine Frage, also schon einmal eine Entschuldigung meinerseits. Ich hatte die...
  4. Kaufempfehlung Fabia Combi

    Kaufempfehlung Fabia Combi: Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Fabia Combi zu kaufen.Ich fahre ca 15000 Kilometer im Jahr,davon ca.80 Prozent alleine im Stadtverkehr und...
  5. Fabia 2.0i EPC leuchtet bei stärkerem Beschleunigen auf

    Fabia 2.0i EPC leuchtet bei stärkerem Beschleunigen auf: Liebe Forengemeinde, nachdem ich als letztes aufgrund Leistungsmangels bei höheren Drehzahlen einen neuen LMM verbaut habe (Problem weg), suche...